Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Montag, 4. September 2017, 11:36

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Ich versuche mal wieder, den Rahmen im Auge zu behalten, und spreche mich gegen Martinu und Weinberg aus. Wenn man die Posten mit 5 Nennungen oder mehr nimmt, kommt vielleicht was Brauchbares raus.

Donnerstag, 31. August 2017, 11:53

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Die Akzeptanz des Nischenrepertoires im Klassikbereich

Zitat von »Alfred_Schmidt« Eine Kleine Anekdote , nein eigentlich wahre Geschichte in Bezug auf unverkäufliches Nischenrepertoire. Als der Klassiksender der Wiener Erzdiözese "Radio Stephansdom" heute "Radio KLASSIK Stephansdom" vor etwa 20(??) Jahren begann war das ein recht dilettantisches Unterfangen (was schon bei langem nicht der Fall ist) Die damaligen Sprecher kannte oft nicht die Namen der Interpreten und sprschen sie falsch aus etc etc. Dennoch wurde der Sender gern gehört. Allerdings ...

Donnerstag, 31. August 2017, 10:48

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Die Akzeptanz des Nischenrepertoires im Klassikbereich

Zitat von »Alfred_Schmidt« Das ist auch nicht jene Musik die ich unter "Nische" verstehe. Ich verstehe darunter schöne Musik, die beim "typischen" Mainstreampublikum ankäme. wenn es die Werke nur kennen würde. Die Frage ist, ob es wirklich so etwas gibt, also Stücke relativ unbekannter Komponisten, die bei einem wirklich großen Teil des Mainstreampublikums denselben Zuspruch erhielten, wie die Stücke des Repertoires. Ich zweifle daran, überprüfen kann man es nicht. Die Nischenlabels beweisen se...

Dienstag, 29. August 2017, 17:56

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Die Akzeptanz des Nischenrepertoires im Klassikbereich

Diese attraktive CD hat im Booklet einen sehr persönlichen Aufsatz der Geigerin, in dem sie erzählt, wie es zu der Aufnahme kam. Das Röntgen-Konzert konnte sie nur aufnehmen, im Konzertsaal wurde es nicht gespielt. (Röntgen ist auch nicht schlechter als Ries, letzterer ist eher als Beethoven-Biograph bekannt.)

Dienstag, 29. August 2017, 17:52

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Die Akzeptanz des Nischenrepertoires im Klassikbereich

Zitat von »Alfred_Schmidt« Ich führte ins Treffen, daß es zwischenzeitlich über 25 CDS mit seinen Werken gibt, und das von verschiedenen Produzenten. Der andere meinte, das sei noch kein schlüssiger Beweis, denn [xy] würde kaum wo öffentlich aufgeführt. ich neige heute dazu im recht zu geben, denn wäre der Durchbruch wirklich gelungen, so wären einige seiner Werke am Programm der Wiener Philharmoniker oder eines gleichwertigen Orchesters zu finden - was aber nicht der Fall ist. Es ist ja noch k...

Montag, 28. August 2017, 15:34

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Der Kammermusik-Kanon Teil I: Werke für Soloinstrumente mit und ohne Begleitung

Gabrieli: Das war nicht unter "Soloinstrument mit/ohne Begleitung" von mir gepostet sondern unter "Kammermusik". Also das gehört hier weg. Blieben: Milan (Vihuela), Gaultier (Laute), van Eyck (Flöte) und Castello/Farina (Geige).

Montag, 28. August 2017, 14:48

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Die Akzeptanz des Nischenrepertoires im Klassikbereich

Szymanowsky war ja nur irgendein Beispiel, bei dem komme ich eh nur auf ca. 3 CDs. Und was gehört von Messiaen in die Nische? Ich höre mich gerade durch diese Box: "Poemes pour mi" ist sicher nicht Kernrepertoire, "Turangalila" vielleicht. Wie steht's bei "Et exspecto resurrectionem mortuorum"? Oder Xenakis. Metastaseis ist zwar sehr bekannt, wird aber nie gespielt. Diverse andere Stücke der Box sind auch namentlich nicht besonders verbreitet. Der Komponist ist aber eher nicht Nische. Relativ kl...

Montag, 28. August 2017, 11:50

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Der Kammermusik-Kanon Teil I: Werke für Soloinstrumente mit und ohne Begleitung

Zitat von »WoKa« Der Kammermusik-Kanon Teil I: Werke für Soloinstrumente mit und ohne Begleitung Luis de Milán (1500 – 1561) Libro de música de vihuela de mano intitulado El maestro Giovanni Gabrieli (1557 – 1612) Canzoni e sonate Ennemond Gaultier (1575 – 1651) Pièces de luth sur trois différens modes nouveaux Livre de tablature ... de Mr. Gaultier Sr. de Nève et de Mr. Gaultier son cousin Dario Castello (1621 – 1658) Sonate concertate in stil moderno Heinrich Ignaz Franz Biber (1644 – 1704) R...

Montag, 28. August 2017, 11:36

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Die Akzeptanz des Nischenrepertoires im Klassikbereich

Zitat von »Alfred_Schmidt« Nischenrepertoire - welchen Stellenwert nimmt es in eurer Sammlung ein ? Einen sehr großen - wohl über 50%, wenn man das Kernrepertoire eng fasst und z.B. Gibbons oder Szymanowsly für "Nische" hält, dann über 90%. Das liegt daran, dass ich einerseits musikgeschichtlich orientiert sammle und nicht Evergreen-orientiert, und dass ich andererseits Spaß daran habe, etwas zu "entdecken". Freilich kommt es manchmal dazu, dass ich mich frage, ob diese 50. Schattierung desselb...

Freitag, 18. August 2017, 16:57

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Zitat von »Caruso41« Im Übrigen bedauere ich Dich, dass Deine Lehrer es nicht geschafft haben, Dir Musik nahezubringen, die zwar nicht leicht eingeht und trotzdem zu hören lohnt. Robert Hanells Oper waren dafür wohl herzlich ungeeignet! Gotovac hätte aber eigentlich keine Probleme bereiten sollen.

Donnerstag, 17. August 2017, 16:08

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Ich denke nicht, dass für die DDR Platz ist in einer 25-Opern-Liste ab ca. 1914. Ich bin ja auch gegen die Aufnahme von Dessau. Ebenso haben wir keine österreichische Oper nach 1945 (da ich davon ausgehe, dass auch von Einem nicht hineinkommt).

Donnerstag, 17. August 2017, 09:11

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Ich weiß, dass es diese Aufnahme gibt/früher mal im Handel zu erwerben gab.

Mittwoch, 16. August 2017, 15:57

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Rihm

Ich habe mal MGG Online und Grove Music Online zu Rihm befragt. Im MGG werden die Opern nur als Gesamtheit besprochen. Im Grove werden die Besprechungen von Faust und Yorick über Jakob Lenz, Die Hamletmaschine und Oedipus immer länger, am meisten steht zu Die Eroberung von Mexico. Die Texte sind beschreibend, nicht wertend. Ich kenne nur Die Hamletmaschine, deshalb hatte ich diese nominiert. Als CD oder DVD finde ich auf jpc Oedipus und Die Hamletmaschine, keine Eroberung.

Mittwoch, 16. August 2017, 10:12

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Sollen wir ein "Musikalisches Weltkulturerbe" der Taminos erstellen?

Zitat von »Reinhard« Ja, sicher, Alfreds Vorschlag hat was. Aber es wird scheitern, denn wo bekommen wir ein belastbares Kriterium für 1./2. Reihe her? Wo gehört Ries hin? Wo Schütz? Ist Suk zweite Reihe? Und wer entscheidet das? Noch viel komplizierter wird es bei den Zeitgenössischen. So ist es. Es ist völlig unklar, aus welchem Pool die Werke herkommen sollen. Man bräuchte irgendein Kriterium. Mölglich wäre: Maximal 2 Tamino-Mitglieder haben schonmal Werke des Komponisten gehört.

Mittwoch, 16. August 2017, 10:07

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Zitat von »Bertarido« II. Deutsche Oper nach 1945 Dessau - Die Verurteilung des Lukullus - 4 Orff - Prometheus - 1 Hartmann - Simplicius Simplicissimus (Zweitfassung) - 1 Zimmermann B. A. - Die Soldaten - 5 Einem - Der Besuch der alten Dame - 1 Henze - Der junge Lord - 1 Henze - König Hirsch - 1 Henze - Die Bassariden - 2 Stockhausen - Licht - 4 Lachenmann - Das Mädchen mit den Schwefelhölzern - 5 Reimann - Lear - 4 Rihm - Jakob Lenz - 1 Rihm - Oedipus - 1 Rihm - Die Hamletmaschine - 1 Wir habe...

Mittwoch, 16. August 2017, 10:02

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Tamino Opernkanon

Ich habe erst jetzt gesehen, dass das Ding wieder läuft. Ihr könnt doch nicht ersthaft Erwartung rausschmeißen nach und neben all den Kuriositäten, die in der Liste drin zu sein scheinen.

Mittwoch, 14. Juni 2017, 13:52

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Quo vadis Klassik ?

Zitat von »Alfred_Schmidt« Dazu kommt, daß der Klassikhörer introvertiert ist. Die Konzerte in Wien sind ausverkauft- aber die Beteiligung am Tamino Klassikforum hielt sich von jeher in Grenzen - gemessen an ca 100 Milionen Einwohnern im sogenannten deutschsprachigen Raum. Internetforen sind doch hauptsächlich für introvertierte Menschen - andere brauchen das nicht, die reden in der realen Welt genug.

Mittwoch, 14. Juni 2017, 09:32

Forenbeitrag von: »kurzstueckmeister«

Wichtige Mozart-Dirigate der Vergangenheit

Keine Ahnung, wer da "wichtig" war - ich bin sehr zufrieden mit der Gesamtaufnahme der Sinfonien unter Trevor Pinnock. Ich empfinde das als sehr lebendig, liebevoll gestaltet, wichtig sind mir natürlich die Originalinstrumente. Gardiner ist vergleichsweise etwas "kühler" vielleicht. An die anderen Aufnahmen, die ich in meiner Jugend gehört habe, habe ich keine Erinnerungen mehr. Die genannte Aufnahme ist zwas schon über 20 Jahre alt, aber mir kommt sie nicht "angejahrt" vor.