Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Freitag, 10. November 2017, 20:09

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Diskussion Regietheater kontra traditioneller Aufführungsstil

Auch wenn Matthesons "Der vollkommene Capellmeister", die Flötenschule von Quantz, die Klavierschule von CPE-Bach, die Violinschule von L. Mozart und andere musiktheoretische Werke sicher nicht die typische Literatur von Jugendlichen sind, habe ich es dennoch seit in meiner Jugendzeit ( von 12 Jahren an) immer wieder gelesen und versucht zu verstehen. Mir ging es sehr darum zu verstehen, wie man denn ein nacktes Notengerüst, welches kaum irgendwelche Vortragsbezeichnungen enthält, lebendig und v...

Freitag, 27. Oktober 2017, 13:19

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Auf den Spuren von Beethoven? - Franz Schubert: Sinfonie Nr. 9 C-Dur, D 944 "Die Große"

Vielen Dank für Deinen Beitrag, Willi! Ich überlegen schon recht lange, ob ich mir diese (teure) Schubert/NH-Box holen sollte, aber ich werde es wohl mittelfristig machen. Die Box mit den Spätaufnahmen Böhms steht auch noch an.... Gruß Glockenton

Dienstag, 17. Oktober 2017, 12:47

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Händel: Cembalo/Klavierwerke

Zitat von »m-mueller« Eine wunderbare Musik ist die Kempff-Transkription des Menuet aus HWV 434 - auf dem Cembalo kann man das so seelenvoll nicht spielen! Stimmt! Obwohl ich die historische Aufführungspraxis und ihre Errungenschaften gerade für den Bereich der Barockmusik sehr schätze, habe ich in den letzten Jahren zunehmend eine Abneigung gegen einen Dogmatismus entwickelt, der sagt " das muss original auf dem Cembalo gespielt werden, alles andere ist abzulehnen " Wenn man sich so in seiner ...

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 21:25

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Was bedeutet uns Schumann heute?

Zitat von »Friese« Ich muss gestehen Schumann ist nicht so ganz meins. Ich habe die Symphonie Nr. 4 von Hengelbrock und dieser Thread hat mich angeregt sie mir mal wieder anzuhören. Ich muss sagen, schlecht ist sie nicht, auch wenn es nicht ganz meinen Musikgeschmack trifft. Aber dafür kann weder Schumann noch Hengelbrock etwas. Nun, da würde ich es vielleicht doch noch auf ein paar weitere Versuche ankommen lassen. Ich kann hier sehr empfehlen ( und verweise auch auf die entsprechenden Threads...

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 21:16

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Karl Böhm - Meine liebsten Aufnahmen

Hörte soeben die Linzer- Symphonie Nr. 36 von Mozart unter Karl Böhms Leitung. Was soll ich sagen? Ich höre diese Aufnahmen immer wieder sehr gerne, neuerdings auch besonders beim Autofahren über Mobiltelefon/Apple-Carplay und Spotify. Diese klangliche und auch vom dynamischen Ambitus her gehörte vollendete Balance gefällt mir gut. Dass der Kopfsatz der Prager von der Erzähldramatik her in dieser Darstellung nicht so viel bietet, machen wir viele andere schön gespielte Sätze wieder wett. Auch di...

Freitag, 22. September 2017, 16:57

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Fade, lasch und langweilig ...: auf diese Dirigenten kann man getrost verzichten

Lieber möchte ich Namen nennen, die ich aufgrund neulich gehörter Beispiele um so mehr schätze: Im norwegischen Klassikradio haben sie in den letzten Tagen unter anderem Bruckner 4, Beethoven 3 und Finlandia gesendet, natürlich mit eigenen norwegischen Leuten /Orchestern, weil die Norweger so einen gewissen Geltungskomplex haben, der dahin geht, dass sie doch auch gut wären ( sind sie ja auch, aber warum hört der norwegische Klassikfreund im Radio kaum die wirklich großen Aufnahmen...) Dabei ist...

Dienstag, 15. August 2017, 01:36

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Gibt es Kompositionen, die über jede Kritik erhaben sind?

Man kann nicht sagen, dass Komponisten generell über jede qualitativ angemessene Kritik erhaben wäre ( über "Kritik" oder besser gesagt "Pöbeleien des Jahres 2017 im Facebook-Stil" wäre der Komponist immer erhaben...) , wohl aber bestimmte besonders gelungen Werke gewisser Komponisten. Der Komponist, der es wohl wie kaum ein anderer schaffte, tatsächlich überwiegend sein unfassbares und enormes Niveau zu halten, heißt Johann Sebastian Bach. Aber selbst er war auch "nur" ein Mensch, und selbst be...

Samstag, 12. August 2017, 16:18

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Wie wichtig ist die Bildqualität?

Zitat von »Bertarido« Hier im Forum hört außer mir noch teleton/Wolfgang gerne Musik in Surround-Aufnahmen Ich aber auch, aber ich frage mich, ob ich nach dem bevorstehenden Umzug wieder auf Stereo im Nahfeld umstellen sollte. Gruß Glockenton

Freitag, 4. August 2017, 23:09

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Ein paar Gedanken über den "Genusshörer" und ähnliche Phänomene in der klassischen Musik

Zitat von »Louis« Im April war ich im Wiener Musikverein in einem Solo-Klavierkonzert. Zuerst dachte ich, wie soll ich das wach überstehen. Kaum etwas hat so beruhigende Wirkung auf mich wie Klaviermusik. Dazu stand auf dem Programm auch noch Chopin und Debussy. Aber es war so wunderschön, kein Wellness-Urlaub hätte diese Entspannung bringen können. Keine Minute war langweilig. Dafür liebe ich klassische Musik. Frag mich aber nicht nach dem Namen des Pianisten. Hallo Louis, wenigstens zu jenen ...

Samstag, 29. Juli 2017, 22:32

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Kopfhörer für Klassikfans

Lieber Dirk, das Beste ist, wenn Du einen Fachhändler findest, bei dem Du in Ruhe möglichst viele hochwertige Hörer im Vergleich hören kannst. Es ist schon erstaunlich, wie unterschiedlich man neutrales Hifi interpretieren kann....und es beginnt auf einem sehr hohen Niveau dann auch eine Geschmacks- bzw. Anwendungsfrage zu werden. Auf jeden Fall ein spannendes Thema ! Gruß Glockenton

Samstag, 29. Juli 2017, 20:02

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Beethoven: Klaviersonate Nr. 8 in c-moll op. 13: "Pathetique"

Lieber Willi! Ich habe tatsächlich diese Aufnahme nur gehört und nicht die Noten mitgelesen. Ab einem gewissen Stadium braucht man diese m.E. auch nicht mehr mitlesen, wenn man nämlich das Stück und die Noten so gut vom Analytischen her kennt, dass es besser ist, das einmal alles zu vergessen. Man kann sich auch zu sehr in all den Einzelheiten und der Frage " wieso macht er das jetzt so, da steht doch...." aufhalten, dass einem das Ohr verstellt wird. In einer Anfangsphase, vielleicht auch in de...

Freitag, 28. Juli 2017, 17:36

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Beethoven: Klaviersonate Nr. 8 in c-moll op. 13: "Pathetique"

Lieber Willi, lieber Holger, ich habe mir gerade die Nr. 8 c-moll in Lupus Interpretation angehört. Meine Reaktion: Großartig - wohl noch nie habe ich bei dieser Musik derart fasziniert zugehört, d.h. erst war ich nur fasziniert, dann mitgerissen und im Inneren betroffen. Es geht tief, ziemlich tief......wieso habe ich das vorher noch nie derart tief eindringend empfunden? So soll es doch eigentlich sein, oder? Lupu führt den Hörer an den Kern der künstlerischen Aussage des Werkes heran, ganz äh...

Donnerstag, 27. Juli 2017, 22:30

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Tamino Klassikforum - DAS ideale Werbemedium für das Regietheater !!!

Lieber operus, meine Beiträge zu musikalischen Themen haben mit diesen hier, bei denen ich mich auf die Rolle eines Mitlesers und Beobachters beschränke, nichts zu tun. Ich sehe da die Verbindung ehrlich gesagt nicht, denn ich äußere mich nur hinsichtlich meines Geschmacks, der mir sagt, dass ich Aufführungen nicht mag, bei denen gegen das Primat der Musik ( eine Oper ist zunächst Musik, dann szenische Darstellung, nicht umgekehrt) -meinem subjektiven Empfinden nach- inszeniert wird. Ich lasse j...

Donnerstag, 27. Juli 2017, 17:03

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Tamino Klassikforum - DAS ideale Werbemedium für das Regietheater !!!

Zitat von »Glockenton« Na dann: Viel Spaß bei der nächsten Runde! Tja, ein Prophet brauchte ich nicht zu sein. Mal sehen, ob und wann diesmal die Schließung kommt ( knurps, vom Essen des Popcorns, Pepsi Max auch dabei....) Die hoffnungslose und immer noch nicht bemerkte Selbstvorführung einer diskursiven Unterlegenheit geht also in die n-te Runde, wobei n Element von R ist - ich schaue dann morgen vorbei, um zu sehen, wo wir denn mittlerweile angelangt sind Aber ich lerne hier auch für`s Leben:...

Mittwoch, 26. Juli 2017, 19:11

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Andreas Staier - Spezialist für historische Tasteninstrumente

Diese Staier-Aufnahme habe ich tatsächlich vollständig auf Spotify gehört, also nicht in Schnipseln. Zu den fremden Menschen und Ländern dieser Aufnahme: Es klingt in der Tat sehr anders, fast so als wenn einer einen Kinderreim singt und dazu mit der Gitarre ein paar Akkorde anschlägt. Ob es Schumann so meinte? Vielleicht ja ! ....doch dann wären die bekannten poetischen Versionen vorsichtig gesagt ziemlich etwas Anderes als seine Intention. Aber es kann sogar sein, dass die uns bekannteren Inte...

Mittwoch, 26. Juli 2017, 15:31

Forenbeitrag von: »Glockenton«

HiFi oder Konzertbesuch?

An die Lyd von Dynaudio dachte ich auch schon, die leider nicht mitgetestet wurden. Das mit dem Abstrahlverhalten sollte man in der Tat einmal hören. Ich müsste mir hier so einen PA/Studioladen suchen, aber solche großen Shops wie Thomann oder der eine in Ibbenbüren ( komme jetzt nicht drauf... ) gibt es in Norwegen leider nicht. Ich will wenigstens versuchen, die Teile vor einer eventuellen Bestellung mit klassischer Musik zu hören, am liebsten bei mir zu Hause. Gruß Glockenton

Mittwoch, 26. Juli 2017, 15:26

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Tamino Klassikforum - DAS ideale Werbemedium für das Regietheater !!!

Der Threadtitel stimmt schon - leider aus meiner Sicht, denn ich mag einen traditionellen und opulenten Inszenierungstil eigentlich lieber. Man kann eine ästhetische Diskussion durchaus sachlich führen, ohne sich einigen zu müssen. Die RT-Gegner hier sind jedoch ihrem "Hauptfeind" argumentativ bedauerlicherweise derart unterlegen, weshalb sie immer wieder auf persönliche Angriffe und eine im Trend liegende wutbürgerischen Sprache ausweichen. Ich sage das als gelegentlicher Mitleser, der manchmal...

Mittwoch, 26. Juli 2017, 14:58

Forenbeitrag von: »Glockenton«

Andreas Staier - Spezialist für historische Tasteninstrumente

Für mich die Neuentdeckung des Jahres im Bereich Klavier! Gruß Glockenton

Mittwoch, 26. Juli 2017, 14:12

Forenbeitrag von: »Glockenton«

HiFi oder Konzertbesuch?

Hallo Karl, ich will mir die Langweilig-Aussagen zur Geithain keineswegs zu eigen machen. Sicherlich sind sie sehr gut, und sie haben in Studiokreisen ja auch einen extrem guten Ruf. Allerdings muss ich mit 10.000 NOK klarkommen, und da ist eben das Problem. Nach dem Youtube-Test meine ich aber auch hoffen zu dürfen, dass die Adam A7x ebenfalls wenig hinzutun bzw. wegnehmen, gerade auch, wenn man für die ganz tiefen Bässe schon gute Subwoofer hat. Hast Du den Vergleich auf Youtube hören können? ...