Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 333.

Heute, 20:05

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Erst einmal ganz, ganz lieben Dank für Deine Mühe mit dem Video! Bitte nicht böse sein, wenn ich es mir nicht gleich anschaue, aber ich will das wirklich in Ruhe machen und nicht so nebenher, damit die Wirkung nicht verloren geht! Am Do nerstag habe i h einen Abend für mich, weil die Mädels bei ihrem Vater übernachten, dann nehme ich es mir vor... Ich höre übrigens auch Stück für Stück die Hip- Version des "Don Giovanni", den du in den Thread gestellt hast. Ist schon ein ganz anderes Klangerlebn...

Heute, 08:17

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Zitat von »Hosenrolle1« Was das Einblenden von Figuren betrifft: das ist so ein Punkt, wo ich mich ärgere, dass BluRays mit Opernvorstellungen keine Multi-Angle Funktion bieten, so dass man sich den Blickwinkel selbst aussuchen kann. Ich schlage mich ja immer noch mit einem stinknormalen DVD- Spieler herum, da ist an so etwas nicht einmal im Traum zu denken... Besonders bei der Comparato- Aufführung ging's mir so, dass ich dauernd dachte " - Kameraführung, blendet doch mal wieder Cherubino ein,...

Gestern, 02:29

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Zitat von »Hosenrolle1« Leider trotz Suchfilter ebenfalls nichts gefunden Schade... Ich glaube, diese Inszenierung würde sich allein wegen der Regieeinfälle wirklich lohnen! Das Bühnenbild soll auch außergewöhnlich gewesen sein. Ich erinnere mich an eine Stelle aus dem besagten Artikel, an der Susan Graham zitiert wurde, die beim Anblick der Kulisse des vierten Aktes wohl spontan ausgerufen hatte: "Wow, the sky's a mile away!" Zitat von »Hosenrolle1« Achso, du meinst, dass die beiden sich da ge...

Gestern, 01:49

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Zitat von »Hosenrolle1« Und ob Cherubino und Barbarina heiraten werden - denn ihre Zukunft ist ja ungewiss, im Gegensatz zur Zukunft von Chérubin und Fanchette. Dass Cherubino und Barbarina tatsächlich heiraten würden, war für mich irgendwie nie eine Option. Erstens weil ich nicht glaube, dass bei irgendeinem der beiden tiefere Gefühle im Spiel sind. Und zweitens wäre der Standesunterschied dann doch etwas sehr heftig, oder? Gut, nun hat der Graf auch eine Bürgerliche geheiratet, aber wie wahrs...

Gestern, 01:24

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Zitat von »Hosenrolle1« Die Stelle bei 2:33 sieht man zwar leider nicht ganz, aber ich kann mir denken, was da passiert. Da ist fraglich, ob er da noch ihre Hand hält, oder ob Susanna das von alleine macht. Und wenn nein, wieso sie das überhaupt zulässt, statt ihm sofort eine zu kleben oder weg zu jagen. Ich fand generell dieses Gefummel, über die Hüften streicheln etc. schon ein bisschen zu viel des Guten. Nicht, weil ich prüde wäre (das bin ich nun wirklich nicht), sondern weil ich es zu unpa...

Gestern, 00:54

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Zitat von »Hosenrolle1« Was mir hier doch auffällt ist, dass die Anzahl der geforderten Küsse schon sehr übertrieben ist, eigentlich sehr kindlich, so auf die Art "Ich will gaaaaanz ganz viele Küsse". Vielleicht wollten die Textdichter auch seine Unverschämtheit abmildern, indem sie so übertriebene Zahlen verwenden, die an ein Kind denken lassen. So wie der Wunschzettel mancher Kinder an den Weihnachtsmann sämtliche Dimensionen sprengt ungefähr? Stimmt, da hast du natürlich Recht... Allerdings ...

Gestern, 00:05

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Zitat von »Hosenrolle1« "Die Beziehung zwischen Susanna und Cherubino war bei Luc Bondy sehr verspielt und neckisch. Bei einer Szene jedoch schaffte es Cherubino, die beiden Frauen, Susanna und die Gräfin, völlig zu verzaubern, sodaß sie mit entrücktem Blick in einem Zustand der Verliebtheit verharrten. Susanna hielt die Hand über Cherubinos Kopf, als wolle sie ihn berühren, doch dann kam alles zum Stillstand, wir waren wie eine Statue zu dritt. Diese Arie war musikalisch wie atmosphärisch ganz...

Samstag, 18. November 2017, 23:22

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Zitat von »Hosenrolle1« Emotionslos finde ich auch nicht gut; Nikiteanu hat diese Stelle noch besonders betont Wobei ich mir auch vorstellen könnte, dass er ein bisschen schüchtern ist vor der Gräfin, vor ihr von so einem Feuer zu erzählen, und das deswegen etwas zurückhaltender singt. Hauptsache halt nicht emotionslos. Was denkst du? Ja, genau diese Stelle fand ich bei Nikiteanu auch ganz besonders gelungen! Ich finde, dass auch die Musik gerade da zu einer besonderen Betonung herausfordert. N...

Freitag, 17. November 2017, 23:36

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

....und für unser Ranking um den überzeugendsten Cherubino nominiere ich hiermit einfach einmal Marianne Crebassa- in anständiger Kleidung in einer anderen Inszenierung. Hier ist sie: Ist doch ein ganz brauchbares Gesamtpaket,oder?! Schöne Stimme mit "Jungstendenz", optisch auch überzeugend. Und eben einer von den frecheren Cherubinos, der seine Freiheiten als Hosenrolle ausgiebig ausnutzt! Schau mal, was er bei 2:33 macht... Ganz liebe Grüße von der Dritten Dame

Freitag, 17. November 2017, 00:51

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Zitat von »Hosenrolle1« Ich stelle ja meinen Geschmack nie über das Werk, sondern das Werk über meinen Geschmack. Über solche Verzierungen zur Zeit Mozarts weiß ich theoretisch zu wenig, um bestimmen oder begründen zu können, welche Koloraturen "erlaubt" oder "gut" sind, und welche nicht. Solange ich darüber nichts Genaues weiß, bleibt mir allerdings nur mein Geschmacksurteil, und da finde ich, dass zu viele Koloraturen nicht mehr schön sind, besonders, wenn sie die Melodie zu sehr verfälschen....

Donnerstag, 16. November 2017, 23:55

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Zitat von »Hosenrolle1« Das ist ein sehr interessanter Ansatz, finde ich! Die Gräfin scheint ja besonders bei Beaumarchais Susanna eher loswerden zu wollen, vielleicht sogar als eher störend zu empfinden. Wenn Chérubin nun mit der vermeintlichen Susanna so umgeht, dann wäre das vielleicht eine kleine Bestätigung dafür, dass Susanna keine wirkliche Konkurrentin ist, dass der Junge kein größeres Interesse an ihr hat. Allerdings ist da wiederum die Sache mit dem Kuss - Chérubin belässt es ja nicht...

Donnerstag, 16. November 2017, 23:31

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Zitat von »Hosenrolle1« Zitat von »Dritte Dame« Wenn sie das so sieht, ändert sich zwischen ihnen nichts! Allerdings dürfte es sie dann auch nicht stören, wenn er gleich zu Fanchette in den Pavillon verschwindet. Zitat von »Hosenrolle1« Weiß sie, dass er das tut? Er erwähnt es gleich, als er im Park erscheint, sowohl bei Beaumarchais als auch bei Mozart! Die Frage ist natürlich, ob er das nur "denkt" oder tatsächlich laut ausspricht... Aber andererseits: Was sollte er denn um diese Zeit im Park...

Donnerstag, 16. November 2017, 22:54

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Hier ist es: Und nachdem du dir die Sache im Bezug auf die Stimme angehört hast, achte einmal auf Susanna und darauf, wie sie auf Cherubino reagiert! Dieses Zitat, das du erwähnst ( was das "Verzaubern" angeht ) , würde mich sehr interessieren, vielleicht findest du es ja noch irgendwo wieder... Leider kenne ich die gesamte Aufführung nicht, aber Cherubino soll hier wohl schon eine eigenartige Wirkung auf die Damen ausüben... Auf YouTube kommentierte ein Scherzkeks das "Voi que sapete" folgender...

Donnerstag, 16. November 2017, 22:48

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Zitat von »Hosenrolle1« Diese Version habe ich schon mal rezensiert, HIER. Ich fand ihn optisch gar nicht überzeugend, mit seinem Mantel, und er wirkte mir auch zu alt als Figur, weder kindlich noch jugendlich. Habe Deine Rezension im "Voi que sapete"- Thread gelesen und hatte schon im Vorfeld mit einer eher negativen Beurteilung deinerseits gerechnet Was das Optische angeht, rennst du bei mir offene Türen ein. In dieser Hinsicht finde ich Susan Graham weder als Cherubino noch als Octavian ( de...

Mittwoch, 15. November 2017, 11:49

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Voi che sapete - Eine Arie und ihre Interpreten

Hallo Rheingold! Danke erst einmal für Deine Antwort. Ja, die Szene ist aus dem Züricher Harnoncourt- Figaro. Ich besitze die Aufnahme auf DVD und sehe sie immer wieder gerne. Dass Du sie "live" gesehen hast, darum beneide ich dich sehr... Ist bis jetzt mein Lieblings- Figaro! Ich liebe diese Szene besonders auch wegen der Darstellung und habe deswegen auch mehrmals "probegehört", ohne hinzusehen ( allerdings von der DVD, nicht von YouTube! ) damit ich ein weniger objektiver bin, bevor ich das V...

Mittwoch, 15. November 2017, 00:50

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Voi che sapete - Eine Arie und ihre Interpreten

Das hier ist meine Lieblingsversion: Liliana Nikiteanu hat eine ganz wunderbare Stimme, sie klingt leicht nach Junge, sie setzt Betonungen an den richtigen Stellen und übertreibt dabei auch nicht. Darüber hinaus gefällt mir ihre Darstellung sehr gut, und als kleines Bonbon überzeugt sie auch optisch als Junge, finde ich! Meine Favoritin! Liebe Grüße von der Dritten Dame

Mittwoch, 15. November 2017, 00:34

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Es hat geklappt!!! Musste aber eine Weile experimentieren, gut, dass ich das hier gemacht habe ... Klasse, dann gehe ich jetzt mit meiner speziellen Freundin in deinen "Voi que sapete" Thread und wir treffen uns dort! Grüße von der Dritten Dame

Montag, 13. November 2017, 23:53

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

@ Hosenrolle 1: Ganz lieben Dank für die Anleitung! Muss schauen, ob ich das via Smartphone so hinkriege... Jaaaaaaa, ich freue mich auch gerade wie ein Schneekönig, dass das mit dem Avatar endlich geklappt hat, ich liebe dieses Bild!!! Ganz liebe Grüße von der Dritten Dame

Montag, 13. November 2017, 23:47

Forenbeitrag von: »Dritte Dame«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Zitat von »Mme. Cortese« Ja was hätte sie denn tun sollen? Scheidung gab es nicht, sie unterstand der Jurisdiktion ihres Mannes, sie war offensichtlich Waise (als früheres Mündel Bartolos), hatte also auch offensichtlich keine weiteren Verwandten, unter deren Schutz sie sich hätte begeben können, ihrr Vermögen war höchstwahrscheinlich auf ihren Mann übergegangen, also hätte sie höchstens ins Kloster gehen können. Meine Bemerkung war auch nicht darauf bezogen, dass ich nicht verstehe, warum sie ...