Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 638.

Gestern, 18:28

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Ich habe bzgl. Salome in dem betreffenden Thread jetzt einen neuen, überarbeiteten Beitrag geschrieben! Vergiss den alten Beitrag, wo ich nur das Video gepostet habe, bitte! LG, Hosenrolle1

Gestern, 18:26

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Der Tanz der 7 Schleier - Meine Lieblingsversionen

@ Dritte Dame: Ich habe das Ganze jetzt ein bisschen verändert. Ich poste hier noch mal das Video von mir, und darunter den Text der Szene. Letzteres vor allem, weil man ihn in der lauten Musik oft nicht so gut versteht, und ich will ja, dass du weißt, was gesungen wird. Meine Bitte wäre daher diese: lies dir zuerst nur den Text durch, damit du weißt, worum es geht, und DANN schau erst das Video! Zitat SALOME (...) als das Geheimnis des Todes. HERODES Sie ist ein Ungeheuer, deine Tochter. Ich sa...

Gestern, 16:14

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Ergänzung zur Susanna-Arie. Susanna singt u.a.: Zitat Qui ridono i fioretti e l'erba e fresca Ai piaceri d'amor qui tutto adesca. (Hier lachen kleine Blumen und das Gras ist frisch. Hier lockt alles zum Vergnügen der Liebe.) Zu solchen Texten fallen mir zwei Zitate aus Bertolds Brecht "An die Nachgeborenen" ein, speziell die zweite passt doch ziemlich gut zum Susanna-Text, finde ich: Zitat Wirklich, ich lebe in finsteren Zeiten! Das arglose Wort ist töricht. Eine glatte Stirn Deutet auf Unempfin...

Gestern, 15:45

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Zitat von »Dritte Dame« Ich war natürlich zu neugierig, um nicht in Deinem "Deh vieni non tardar"- Thread ein wenig herumzuschnuppern, nachdem Du mich zwischendurch immer wieder einmal indirekt dazu eingeladen hast... Wobei ich dazu sagen muss, dass ich auch andere Mitglieder eingeladen habe, weil ich unbedingt andere Meinungen zu diesen Einspielungen hören möchte, aber auch andere Meinungen zu meinen Besprechungen, wo man meine Eindrücke teilt, und wo nicht, und warum. Zitat von »Dritte Dame« ...

Gestern, 15:26

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Lieber operus, Zitat von »operus« Liebe Hosenrolle, Du verstärkst den Einwand von Rheingold noch. Ich wollte mit meiner offensichtlich in die Hose gegangene Formulierung doch gerade ein Plädoyer für so grundsätzliche Beiträge, wie sie Helmut Hofmann gestaltet ausdrücken. Offenbar wurde gerade das Gegenteil herausgelesen. Ich verstand deinen Einwand so, dass längere, mehr ins Detail gehende Beiträge eher unerwünscht und oberflächlich sind, was mich ziemlich ratlos zurückgelassen hat. Zitat von »S...

Gestern, 11:43

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Ich möchte mich hier Rheingold1876 anschließen; ich finde es großartig, dass sich Helmut Hofmann (sowie auch einige andere Mitglieder wie etwa Stimmenliebhaber) die Zeit nimmt, ausführlich über seine Eindrücke zu schreiben und diese auch begründet. Besonders wenn sie einzelne Wörter oder Sätze "auseinandernehmen" (was ich auch gerne mache). Da kann man m.E. etwas dazulernen. Natürlich muss man nicht ihrer Meinung sein, aber ich finde nicht, dass solche Beiträge "an der Oberfläche kratzen". LG, H...

Gestern, 11:30

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Deh vieni non tardar - Eine Arie und ihre Interpretinnen

Martina Janková (ab 1:40) Und schon wieder eine Live-Version, und wieder ein „Ex-Sandmännchen“, diesmal das von der 1999er HUG-Version unter Welser-Möst. Ich weiß nicht, diese Version hat weder besondere Stärken noch Schwächen für mich, die Stimme finde ich ok, das Vibrato ebenfalls, die Textverständlichkeit teilweise nicht so gut. Nur das "notturna face" gefällt mir nicht wirklich vom Klang her. Für mich ein irgendwie unspektakulärer Vortrag, den ich schnell vergessen habe. LG, Hosenrolle1

Gestern, 02:09

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Interessante Zitate aus Fachzeitschriften und Fachartikeln aus der Welt der klassischen Musik

In einer Salome-Besprechung, die hier nachzulesen ist, finden sich diese beiden Stellen: Zitat Stimmlich bewegt sie sich sehr oft an ihren Grenzen und wird durch das Forcieren oft sehr scharf. Der Text von Oscar Wilde ist außerdem nicht so schlecht, dass sie ihn derart undeutlich artikulieren müsste. Ein nachvollziehbares Urteil; indes ist der Text von Oscar Wilde (oder vielmehr die dt. Übersetzung einer engl. Übersetzung von Hedwig Lachmann) auch nicht so schlecht, dass man ihn ohne Korrekturle...

Gestern, 01:07

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Lieber Stimmenliebhaber, auch dir einmal danke, dass du meinen Nick korrekt schreibst, was leider nicht alle hinbekommen Zitat von »Stimmenliebhaber« "Vokalausgleich" bedeutet, wenn zugunsten des Stimmsitzes die verschiedenen Vokalausformungen weitgehend angeglichen werden. Die verschiedenen Vokale sind dann klanglich nicht mehr so gut von einander unterscheidbar. Meist passiert dies in weniger enspannten Lagen, vor allem in der Höhe. Also wenn ich das richtig verstehe, ist ein "guter" Vokalausg...

Gestern, 00:02

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Zitat von »Stimmenliebhaber« die Werbung überspringen Oder gleich einen gescheiten AdBlocker verwenden, und das Video werbefrei genießen Zitat von »Stimmenliebhaber« Auch, wenn ich enttäuscht bin, dass niemand(!) sich zu meinem Höreindruck zum eingestellten Stolzing-Preislied von René Kollo geäußert hat Mach dir nichts draus, in meinen Gesangsthreads schreibt auch praktisch keiner was Ich finde die Jurinac stimmlich als Octavian auf jeden Fall passend, ein dunkleres Timbre, aber keineswegs ausg...

Mittwoch, 22. November 2017, 22:16

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Deh vieni non tardar - Eine Arie und ihre Interpretinnen

Rosemary Joshua (ab 1:40) Wieder eine Susanna, die ich als Sandmännchen von einer meiner HUG-Aufnahmen kenne, diesmal die von 1994 unter Runnicles. Diese Figaro-Aufführung stammt von 2004. Und es ist wieder mal typisch: einmal eine HIP-Version, richtig schön klingende Oboen, Flöten und Fagotte – aber erneut SängerInnen, die mir den Spaß verderben. Bei der Figaro-Aufnahme unter Jacobs war es schon so, und auch seine Zauberflöte sowie seine Entführung leiden unter dem gleichen Problem. Zuerst einm...

Mittwoch, 22. November 2017, 13:32

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Deh vieni non tardar - Eine Arie und ihre Interpretinnen

Lydia Teuscher Der Name der Sängerin kam mir von einer HUG-Aufnahme bekannt vor; sie sang das Sand- sowie das Taumännchen 2006 in Dresden in der Thalbach-Inszenierung. Aber das nur am Rande. Diese Version finde ich eigentlich ganz gelungen, nur wenige Dinge trüben auch hier das Vergnügen (zumindest meines, ich spreche ja nur für mich), diese fallen dafür umso stärker auf. Generell einmal gefällt mir die Stimme gut, sie ist hell, klingt „reif“ im Sinne von nicht aufgesetzt mädchenhaft, aber auch ...

Mittwoch, 22. November 2017, 03:01

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Noch eine wichtige Ergänzung zu meinem vorigen Beitrag! Gombert, du hast mir auf meine Frage, ob diese Fermate in der Gesangsstimme dafür dient, dass die Sängerin hier - ähnlich wie bei einer Solokadenz etwa in einem Hornkonzert - etwas improvisieren kann. Du hast mir mit Ja geantwortet, was ich auch nicht anzweifle, nur möchte ich es noch genauer wissen, und habe dieses Zitat rausgesucht (Hervorhebung von mir): Zitat In einem Brief an seinen Vater klagte er über Sänger, die unfähig seien, die "...

Mittwoch, 22. November 2017, 00:39

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Not Jazz or Classic, aber trotzdem gerne gerade gehört

Alma Cogan Tennessee Waltz (Deutsche Version) Was ich bei Opernaufnahmen überhaupt nicht mag, gefällt mir bei Popmusik durchaus: deutsche Texte mit mehr oder weniger starkem Akzent. Bei Mireille Mathieu war es der französische, bei Connie Francis der amerikanische, hier ist es ein britischer. Diese Version des so oft gecoverten "Tennessee Waltz" der mit nur 34 Jahren sehr jung verstorbenen Sängerin Alma Cogan gefällt mir sehr gut: die leicht brüchige Stimme, das Timbre, das ich sofort wiedererke...

Dienstag, 21. November 2017, 20:49

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Sinn und Unsinn von Hosenrollen

Zitat von »Gombert« Doch selbst bei einer canzonenhaften Form wie „Voi che sapete“ (...) wäre es mir inadäquat erschienen, nicht wenigstens in der „Reprise“ eine Form von varietas einzubringen. Finde ich ebenfalls, wobei, wenn die Reprise vom Ausdruck her anders gesungen wird (beispielsweise deutlich langsamer und/oder besonders leise, etc., dann würde es für mich auch nicht zu eintönig werden. Aber so eine kleine Koloratur, wie sie etwa Patricia Janečková (die ich in meinem Voi che sapete-Thre...

Dienstag, 21. November 2017, 19:12

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Zitat von »Stimmenliebhaber« Ich muss hier in dieser Rubrik gar nichts "balancieren", sondern nur meinen subjektiven Höreindruck mitteilen, und das habe ich getan. Ob du das akzeptieren kannst oder nicht, ist dann eher dein Problem. Ich fand aber schon, dass die beiden positiven Gegenstimmen und die eine Stimme, die meinen Eundruck teilte, interessant zu lesen waren. Ein "Austausch" muss nicht immer Friede-Freude-Eierkuchen sien, gerade wenn man mit seinem Herzblut an seinen Sängerlieblingen hä...

Dienstag, 21. November 2017, 11:30

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Deh vieni non tardar - Eine Arie und ihre Interpretinnen

Irina Kostina (ab 1:35) Diesmal eine Live-Version, die recht neu ist. Sie stammt laut Infotext von einer Premierenvorstellung des Kolobov Novaya Opera Theatre of Moscow in Russland, aus dem Jahr 2014. Ursprünglich wollte ich schreiben, dass ich mit Anna Netrebko hier schon eine andere russische Interpretin dieser Arie besprochen habe, jedoch kommt die Sängerin offenbar aus Moldawien, dennoch gefällt mir der Gesang und das ebenfalls dunklere Timbre hier im Vergleich zu Fr. Netrebko deutlich besse...

Montag, 20. November 2017, 23:40

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Deh vieni non tardar - Eine Arie und ihre Interpretinnen

Zitat von »Melomane« Auch hier ist alles gelogen oder auch nicht, die Zofe kann so schön sein wie beschrieben oder auch hässlich, aber die Musik dennoch von einfachster, purer Schönheit. Sie hat nichts Verlogenes, auch wenn sie durch eine Verkleidung hindurch erklingt. Das ist eben das Problem: das ist ein oberflächliches Hören eines Hörers von heute, der die quasi versteckte Klangrede von Mozart, die rhetorischen Figuren nicht (mehr) entziffern kann. Und ja, auch ich bin ein heutiger Hörer, de...

Montag, 20. November 2017, 23:31

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Deh vieni non tardar - Eine Arie und ihre Interpretinnen

Lieber Melomane, vielleicht ist dieser Thread hier das, was du suchst? LG, Hosenrolle1

Montag, 20. November 2017, 22:59

Forenbeitrag von: »Hosenrolle1«

Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren

Ich kenne die Söderström von dieser HUG-Aufnahme von 1978, wo sie die Hexe gesungen hat. Wenn man auf 1:32:00 geht, hört man ihr "Hurr hopp hopp hopp", das ich zwar stimmlich gut finde, weil sie nicht wie eine junge Frau, sondern wirklich alt klingt, andererseits finde ich den Vortrag irgendwie langweilig, ohne jede Energie, ohne jeden Schwung, es klingt für mich zu gewollt, wie sie versucht eine Hexe zu spielen. Hier der Text dieser "Arie", falls es jemand nicht kennt: Hurr hopp hopp hopp, galo...