Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 305.

Dienstag, 5. Dezember 2017, 08:50

Forenbeitrag von: »wega«

Orpheus in Hildesheim

Hallo, das einzige, was bei dieser Aufführung nicht klassisch ist (und das ist wohl auch gut so), sind die Kronleuchter mit elektrischem Licht über der Bühne anstatt der brennenden Kerzen, die im Barockzeitalter sein mußten. Eine - trotz sängerischer Einschränkungen - sehr empfehlenswerte Aufführung, die ich am Samstag auch selbst gesehen habe. Schöne Grüße wega

Mittwoch, 27. September 2017, 08:24

Forenbeitrag von: »wega«

Werba als Operettensänger

Hallo, was nicht fehlen sollte: In einer DVD-Aufnahme aus Mörbisch singt Markus Werba den Grafen Boni. Da zeigt sich auch, dass er als Schauspieler mithalten kann. Schöne Grüße wega

Mittwoch, 13. September 2017, 08:31

Forenbeitrag von: »wega«

Les Diamantes de Couronne

Hallo, gestern habe ich mir eine DVD von Aubers "Diamantes de Couronne" angesehen, ich kannte dieses Werk bisher gar nicht, aber die DVD wird jetzt häufiger laufen. Eine sehr schöne Musik, glänzende Sänger (Ghyslaine Raphanel) . Dass die Handlung aus dem Portugal des 18. JH. ins Brasilien des 19. Jh. verlegt wurde, macht die Geschichte, die nun wirklich auf einem sehr dünnen Libretto beruht, auch nicht glaubwürdiger und besser, aber die Musik entschädigt für alles. Ein Meisterwerk, das auch die ...

Donnerstag, 31. August 2017, 08:36

Forenbeitrag von: »wega«

Dialoge

Zitat von »Harald Kral« Ich möchte hier die Reihe der Mozart-Opern unter Charles Mackerras auf dem Telarc-Label fortsetzen: Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Die Zauberflöte Aufnahme: 13.–22.7.1991, Studio Dirigent: Charles Mackerras Scottish Chamber Orchestra Scottish Chamber Chorus Chorleitung: Anthony Negus Dialog-Regie: Gottfried Hornik Label: Telarc CD: 80302, Brilliant Classics 99726/1-2 Dame (1): Petra Maria Schnitzer Dame (2): Gabriele Sima Dame (3): Julia Bernheimer Geharnischter (1)...

Montag, 28. August 2017, 08:01

Forenbeitrag von: »wega«

Rolands Knappen auf CD

Hallo, bei operadepot gibt es eine gekürzte, aber ganz anhörbare Aufnahme von "Rolands Knappen". Schöne Grüße wega

Freitag, 11. August 2017, 22:55

Forenbeitrag von: »wega«

Cluytens- Aufnahme von 1964

Hallo, eine meiner ersten Aufnahmen war die Cluytens-pielung von Hänsel und Gretel von 1964 Hier die Bewertung: Irmgard Seefried (Hänsel): 3 (gibt sich Mühe, klingt aber zu alt für die Rolle, stimmliche Probleme sind erkennbar) Anneliese Rothenberger (Gretel): 3 (sie singt unsauber, viel Effekthascherei, das konnte sie damals eigentlich wesentlich besser) Elisabeth Höngen (Hexe): 4 (beachtliches Rollenporträt, eine sehr dämonische Hexe, nur auch hier nicht mehr die beste stimmliche Verfassung) W...

Donnerstag, 3. August 2017, 08:59

Forenbeitrag von: »wega«

LORTZING, Albert/MOZART, W.A.: SZENEN AUS MOZARTS LEBEN

Hallo, die Aufführung in Hildesheim war leider nur eine einmalige Sache, sprich nur eine einzige Aufführung, die ich aber gut gelungen fand. Die CD ist wirklich sehr gelungen. Man kann aus dem Werk - wie aus Lortzing überhaupt - viel mehr machen. Schöne Grüße wega

Donnerstag, 13. Juli 2017, 08:43

Forenbeitrag von: »wega«

Aufnahme

Hallo, wer das Stück hören möchte: Es gibt eine Aufnahme, die man bei operadepot erwerben kann (ebenso wie die Kurzoper Der Weihnachtsabend von Lortzing). Schöne Grüße wega

Montag, 3. Juli 2017, 13:31

Forenbeitrag von: »wega«

Wohin? Wohin seid ihr entschwunden.... (Verlorene? Filmaufnahmen von Opern)

Hallo Zitat von »Rheingold1876« Zitat von »m.joho« Oder ist vielleicht sogar mangelndes Kultur- bzw. Geschichtsbewusstsein schuld? Ich denke mal, es ist ehr Unwissen, lieber m.joho. Jeder von uns hat diese Listen von Dokumenten, die im Nichts verschwunden zu sein scheinen. Manche der von Dir erwähnten Titel wie der "Onegin" mit Wunderlich ist vor nicht allzulanger Zeit auf dem einstigen Bezahlkanal Premiere in sehr guter Qualität gesendet worden. Es existiert beispielsweise auch eine Produktion ...

Freitag, 2. Juni 2017, 14:14

Forenbeitrag von: »wega«

Max Hansen als Jupiter

Hallo, wer Max Hansen als alternden Sänger erleben möchte, sollte sich die Orpheus in der Unterwelt-Einspielung von Paul Burkhard anhören. Er singt da den Jupiter. Auf dieser Aufnahme ist auch Bruno Fritz zu hören, der als Operetten-Komiker sicher einen Spitzenrang hatte. in einem Interview habe ich gehört, dass viele Operetten der 30-40er Jahre an kleinen Häusern gespielt wurden und erst ins große Berlin kamen, wenn sie schon bekannt waren. Die Sängerin, die von sich sagte, dass sie in der Prov...

Montag, 15. Mai 2017, 17:13

Forenbeitrag von: »wega«

Frau ohne Schatten

Hallo, die Kaiserin in der Frau ohne Schatten ist eindeutig eine Lichtgestalt, wenn sie am Ende zum Verzicht bereit ist. Bei den Frauen fallen mir noch Liu (Turandot), Elisabeth (Don Carlos), Leonore (Fidelio) und Fevronja (Kitesch) ein. Bei den Männern Palestrina (von Pfitzner) Barak (Frau ohne Schatten) Florestan (Fidelio) Der als Lichtgestalt gern genannte Lohengrin gehört für mich ausdrücklich nicht in diese Kategorie (was nicht heißen soll, dass ich diese Oper sehr schätze) Schöne Grüße weg...

Donnerstag, 4. Mai 2017, 11:48

Forenbeitrag von: »wega«

Meyerbeer auf deutsch

Hallo, habe ich gerade entdeckt: Es gibt einen deutschsprachigen Mitschnitt von Meyerbeers "Robert le Diable" aus Berlin, mit Brigitte Hahn und einer Besetzung, die wohl an der Staatsoper im wesentlichen die französische Fassung sang. Zu beziehen über premiereopera Schöne Grüße wega

Donnerstag, 27. April 2017, 09:13

Forenbeitrag von: »wega«

Trauriges Dacapo

Hallo, richtig es war in Hannover. Die Sängerin, die wirklich in keiner Weise verantwortlich war und eben großes Pech hatte, heißt Patricia Wise. Schöne Grüße wega

Mittwoch, 26. April 2017, 16:21

Forenbeitrag von: »wega«

Trauriges Dacapo

Hallo, ich habe mal ein sehr unfreiwilliges und trauriges Dacapo erlebt. In der Entführung aus dem Serail kurz vor Ende der Marternarie gab es einen lauten Knall: Stromausfall im ganzen Haus. Natürlich sang die Sängerin die Arie nicht weiter, mußte sie aber 20 Minuten später, als die Technik wieder funktionierte, komplett wiederholen. Für die junge Sängerin, die völlig aus der Bahn geraten war, war das zuviel, und die Arie mißlang. Aber schon zum Schlußquartett des 2. Aktes und vor allem im groß...

Dienstag, 25. April 2017, 09:09

Forenbeitrag von: »wega«

Das Schönste aus der Welt der Oper, in deutscher Sprache

Zitat von »Knusperhexe« Lieber Joseph, Du ahnst nicht, welche Freude du mir gerade bereitet hast. Ganz herzlichen Dank. Hurra, hurra, hurra. Allen, die deutsch gesungen Oper ablehnen, kann ich nur zurufen:" Ihr wisst nicht, was ihr verpasst." Gerade höre ich André Chénier mit Metternich und Marianne Schech. Das rührt mich jedes Mal zu Tränen. Zitat von »Knusperhexe« Gibt es tatsächlich keinen deutsch gesungenen Propheten auf CD? Ich habe die Afrikanerin und die Hugenotten auf deutsch, aber Prop...

Samstag, 8. April 2017, 21:31

Forenbeitrag von: »wega«

Die großen Operettenstars der Vergangenheit

Hallo, für mich der Operettenstar schlechthin in den leider nur wenigen Aufnahmen, die er gemacht hat: Nicolai Gedda! Er gehört hier unbedingt genannt. An der Wiener Volksoper hat er auch Operette auf der Bühne gesungen. Natürlich :Auch seine unendlich vielen anderen Einspielungen sind in jeder Hinsicht maßstabsetzend. Schöne Grüße wega

Donnerstag, 30. März 2017, 07:46

Forenbeitrag von: »wega«

Gedda als Lohengrin

Hallo, ich besitze ein Recital und eine Gesamtaufnahme mit Nicolai Gedda als Lohengrin. Zugegeben, die ideale Partie war das für ihn wirklich nicht. Das wußte er aber selbst am besten und hat um Wagner einen großen Bogen gemacht. Dennoch: Ein sehr hörenswerter und klug gestalteter Lohengrin ist allemal herausgekommen. Schöne Grüße wega

Montag, 27. März 2017, 08:17

Forenbeitrag von: »wega«

Ruth-Margret Pütz

Hallo, wo gibt es denn eine Aufnahme von Ruth-Margret Pütz als Königin? Sie muß in dieser Rolle hervorragend gewesen sein. Ich kenne nur ihre Papagena in der Klemperer-Aufnahme. Und die Recitals mit ihr sind schwer zu bekommen. Schöne Grüße wega

Samstag, 25. März 2017, 13:45

Forenbeitrag von: »wega«

Die "großen Alten"

Hallo, eine sehr gute, wenn vielleicht etwas emotionslose Königin war Erika Köth. Auch Erna Berger und Gitta Alpar müssen genannt werden. Der jungen Anneliese Rothenberge wird nachgesagt, dass die Königin eine ihrer besten Partien war, jedenfalls am Karriereanfang. Dafür habe ich allerdings keinen einzigen Beleg. Hier in Hannover gab es eine phantastische Sängerin namens Elisabeth Verlooy. Schöne Grüße wega

Dienstag, 14. März 2017, 13:26

Forenbeitrag von: »wega«

Neue Interpreten?

Hallo, wo wird ,denn der Wildschütz heute noch inszeniert? Wo gibt es neue Aufnahmen? Leider, leider: neue Interpreten der Arie sind selten. Ich höre gerade im Hintergrund Kurt Böhme, der war wirklich toll. Gottlob Frick, Georg Hann, Walter Berry, Fritz Ollendorff, Wilhelm Strienz, um nur einige zu nennen, waren großartig. Hans Sotin ebenfalls, zählt der zu den Zeitgenossen? Ich besitze einen Film mit Christoph Stephinger, der ist der aktuellste, der mir einfällt. Wirklich gut!!!! Vielleicht gib...