Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Montag, 27. April 2009, 21:19

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Jonas Kaufmann, von München aus die Welt erobert

Ich auch- ausser, dass ich auf Lohengrin genausowenig Wert wie Severina lege. Kaufmann hat ausserdem einen unschätzbaren Vorteil: er spielt nicht nur einen Tenor sondern er IST auch einer. D.H. er hat den Sex-Appeal des jugendlcihen Liebhabers, den Tenöre nunmal ständig singen und ich fand ihn insbesondere nach dem Don José gleichermassen stimmlich wie darstellerisch überzeugend. Sage auch bravissimo! F.Q.

Montag, 27. April 2009, 14:24

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Anstand oder Aufstand? Was dürfen Regisseure (nicht)?

Lieber Georgius, wo hat hier irgendjemand behauptet, dass Traumatisierte NUR in künstlerischen Berufen nichts zu suchen haben??? Ich habe von Beginn an gesagt, dass diese schwere Krankheit in Behandlung gehört- wo auch immer sie auftritt. Ehe du andere User für dumm erklärst, solltest Du da bitte korrekt sein und genau hinsehen! Ansonsten finde ich Vieles was du schreibst, gut reflektiert . F.Q.

Montag, 27. April 2009, 14:18

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Anstand oder Aufstand? Was dürfen Regisseure (nicht)?

Liebe Ulrica, Kunst als (Selbst-)Therapie, damit rennst du zumindest bei mir nur offene Türen ein. Allerdings gilt das in diesem Fall nicht für akute und schwere psychische Krankheiten(wozu unverarbeitete Traumata nun mal zählen). Die können nicht ohne Weiteres in die freie Wildbahn gelassen werden sondern brauchen einen geschützten therapeutischen Rahmen. Und ein Theater mit all seiner Hierarchie, Hackordnung , den Rivalitäten und Frustrationen, ist DAS nun ganz sicher nciht. Im Gegenteil! Ich ...

Montag, 27. April 2009, 12:27

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Liebe Sevi, ich bin grundsätzlich immer für LIVE, aber das scheint mir hier wirklich kontraproduktiv, da Diskussionen über Tagesform, Krankheit etc sich als eher destruktiv erwiesen haben. Ausserdem geht es um ein bestimmtes Kern-Repertoire Callejas , bei dem ich die Kritik überhaupt nciht nachvollziehen kann und gerne mehr Klarheit hätte. Ansosnten stimme ich vollkommen zu: Studio und frei Wildbahn sind zwei paar Schuhe und ich habe ja deutlich gesagt, dass ich Calleja nur von Aufnahmen kenne u...

Montag, 27. April 2009, 12:20

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Anstand oder Aufstand? Was dürfen Regisseure (nicht)?

Zitat Original von Herbert Henn ( Singen ist Schwerarbeit. Eine Sängerin, oder ein Sänger kann nur eine optimale Leistung erbringen, wenn er in einem positiven Arbeitsklima seinen Beruf ausüben kann, psychische Belastungen wirken immer negativ auf die Stimme.) Herbert. Lieber Herbert, das ist zwar richtig, aber wer heutzutage als Sänger an Opernbühnen arbeiten will, weiss genau dass er nicht nur singen muss und alles ist gut. Vor 100 Jahren konnte man damit noch eher durchkommen, vor 200 Jahren...

Montag, 27. April 2009, 10:21

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Ich möchte serh gerne beim Thema weiterdiskutieren, denn ich frage mich was Mengelberg und Peter(und wer noch immer) hören, was ich nicht höre und wie man diesem Sänger hier Gerechtigkeit widerfahren lassen kann. Ich schlage vor, von den youtube Live-Krank-oder nicht-Momenten Abstand zu nehmen und sich auf die Cds zu stützen, da haben Alle dieselbe Ausgangsbasis und für Spekulationen hin oder her gibt es keine Argumente. Ausserdem ist es wohl besser, Calleja in einem Repertoire zu beurteilen wo ...

Montag, 27. April 2009, 06:24

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Anstand oder Aufstand? Was dürfen Regisseure (nicht)?

Ich möchte hier mal eine allgemeine Zwischenfrage zur psychischen Belastbarkeit von Bûhnenkünstlern stellen. Wenn hier davon gesprochen wird, dass Chormitglieder an Traumatisierungen leiden und bei bestimmten Regieanweisungen nicht ohne Schaden zu nehmen folgen können: inwieweit dürfen/sollten Menschen mit nicht verabeiteten Traumata in so exponierten Beufen arbeiten? Ein Bühnenkünstler ist per definitionem zu exzessivem Exhibitionismus gezwungen und muss gleichzeitig emotionale Distanz um der e...

Montag, 27. April 2009, 05:59

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Selbst wenn jemand hier Keile zwischen wen auch immer treiben wollte-was ich wahrlich nicht glaube: in der Sache ist das in meinem Fall nicht möglich. Wenn ich von etwas überzeugt bin, bin ich das und versuche das mit Argumenten deutlich zu machen. Basta. Meinungsverschiedenheiten in einer Sache haben nichts mit persönlichen Affinitäten und Sympathien zu tun- wer das nicht unterscheiden kann, hat m.E. einige Reife-Lektionen im Leben verpasst. Im Gegenteil: ich achte Leute besonders hoch, die mic...

Sonntag, 26. April 2009, 20:49

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Vincenzo Bellini – Messe in a-moll „Eine göttliche Oper“

LieberJoschi, danke für die Hôrproben-Tipps! Du weisst ja ,wie sehr ich Bellini liebe, aber so ganz kann ich hier Deine Hoch-Begeisterung nicht nachempfinden. Die schönste Messe aller Zeiten??????? F.Q.

Sonntag, 26. April 2009, 20:46

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Maria Callas: The Complete Studio Recordings

Liebe Callas-Box-Hörer, ich muss eine dringende Warnung machen: nehmt die CD Nummer 60 hinaus und werft sie ungehört in die nâchste Mülltonne. Bewahrt euch eure Illusionen und tut euch das nciht an! Ich habe es mir heute angetan(auf einer Autofahrt) und war sehr traurig, was in nur zwei Jahren Katastrophales mit Stimmen passieren kann und bin ziemlich erschrocken, dass diese Aufnahme überhaupt veröffentlicht worden ist. Es ist zum Heulen und Zähneknirschen! Beethoven Arie der Leonore "Ah perfido...

Sonntag, 26. April 2009, 20:26

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Ich möchte ein anderes Video aus dem kritisierten "falschen Fach" von 2007 mit "La donna é mobile" zur Diskussion stellen, das von vollkommen anderer Qualität ist als das von Mengelberg angeführte: http://www.youtube.com/watch?v=w2xL8lmvrXQ Da ich Kritik ernst nehme, habe ich hier insbesondere den Vorwurf der Kurzatmigkeit überprüft und kann gerade den nun überhaupt nicht bestätigt finden. Callaeja singt alle Phrasen aus, nimmt keine Zwischenatmung, und führt keine Brust-Hochatmung durch sondern...

Sonntag, 26. April 2009, 08:09

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Anstand oder Aufstand? Was dürfen Regisseure (nicht)?

Lieber Thomas doch ich habe das Interwiev gelesen und fand es serh interessant. Halte mich aber aus naheliegenden Gründen der Inkompetenz bzw Unkenntnis aller Zusâmmenhänge aus der konkreten thematischen Diskussion heraus. Nur eines noch: Saint-Saëns Musik von Samson und Dalila ist wirklich sehr schön (Herr Knabe sagt das sogar selbst..... ) und allein das lohnt einen Besuch dieser Oper. Und von Inkompetenz der Musiker war ja gottseidank hier noch keine Rede. Wer einen Vorgeschmack haben möchte ...

Samstag, 25. April 2009, 23:40

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Lieber Mengelberg, mit dieser Kritik zu exact diesem Video kann ich konkret etwas anfangen, danke. Ich habe Calleja noch nie singen SEHEN, und sein Ausdruck, bzw das, was ihr Grimassen nennt, gefällt mir auch nicht. Die Höhe ist hier bei dieser Aufnahme tatsächlich nicht gut und mit klar hörbarem Bruch ins Fast-Falsett- das ist kein einregistriger bruchloser Übergang. Seine Höhe klingt aber auf den mir bekannten CDs durchaus anders und ich muss einem Sänger da auch einfach mal eine schlechte Tag...

Samstag, 25. April 2009, 18:21

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Threads, die ich bei Tamino nicht lesen möchte...

Nachtrag zu Ulrica: noch eine Gemeinsamkeit: mit zunehmendem Alter wirds gefährlicher, sie zu erklimmen und man erhält immer weniger Gelegenheit dazu. Im noch fortgeschritteneren Stadium vergisst man dann schonmal , wo die Strickleiter oder die Tonleiter angebracht war..... die Folgen, die das zeitigen kann, sollten wir lieber vergessen! :wacky: F.Q.

Samstag, 25. April 2009, 18:08

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Schlichter Engel - Die Sopranistin Dawn Upshaw

Lieber Clemens, ich schätze sie auch ganz ausserordentlich und zwar vor allen Dingen um ihrer unglaublichen Anpassungsfähigkeit, Vielseitigkeit, Musikalität und Stilsicherheit willen. Leider bin ich wieder mal en passant, deshalb nur kurz: Auf der Bühne hat sie mich bisher vor allem als Händel-Theodora und Gluck-Euridice überzeugt! Da sie eine hell timbrierte und hohe Sopranstimme hat, steht ihr Barockes besonders gut, aber auch das ganz Moderne ist bei ihrer allerbestens aufgehoben. Die CDS ste...

Samstag, 25. April 2009, 18:03

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Startenor aus Malta - Joseph Calleja

Da ich hier namentlich erwähnt werde, will ich auch noch etwas dazu sagen. Zuerstmal: Mengelberg versteht als ausgebildeter Sänger genausoviel oder genausowenig von Stimmen wie ich. So schmeichelhaft es auch ist, als Spezialistin genannt zu werden(danke für die Blumen :] ) : das Argument gilt für Mengelberg mindestens genauso. Ich finde im übrigen auch , dass Jeder da posten kann, wo er will, solange sich das in zivilisierten Grenzen abspielt. Reine Lobhudelthread sind ja wohl das Langweiligste,...

Freitag, 24. April 2009, 19:52

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Maria Callas: The Complete Studio Recordings

Ja, das ist so überirdisch gut, dass damit Tosca zu der einzigen Puccini-Oper geworden ist, die ich mir wirklich mit Genuss anhören-und sehen wollte! Mehr loben kann ich nun wirklich nicht mehr.....

Donnerstag, 23. April 2009, 15:21

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Maria Callas: The Complete Studio Recordings

Ich habe mir nun die CD 59 "Callas in Paris II", aufgenommen 1963 mit George Pretre und dem Orchestre de la Societé du Conservatoire, vorgenommen. Wie beim ersten Paris Recital handelt es sich wieder um ein rein französisches Programm. Gluck: "O malheureuse Iphigenie" Berlioz:" D'amour ardente flamme" Bizet: Me voilà seule... comme autrefois" Massenet: Manon: "Adieu notre petite table" "Suis-je gentille ainsi?" Werther: "Werther, Werther" (Briefszene) Gounod: "Il etait un roi de Thule" "Air des ...

Donnerstag, 23. April 2009, 06:47

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Vincenzo Bellini – Messe in a-moll „Eine göttliche Oper“

Liebe Nina hab vielen Dank für den Hörtipp- wenn man nur Bellini und die Messe eingibt, findet man nämlich nichts! Mit Leila Bersiani und Bellini klappt es dann. Wieso kenn ich das nicht?????? Wenn Joschi davon Heulkrämpfe bekommt und es für die schönste Messe aller Zeiten erklärt (auch wenn man einige Prozente für den dezidierten Bellini-Fan und noch ein paar weitere für den werdenden Papa abziehen muss ) dann ist es ja wohl umso unverständlicher dass keine Auifnahme zu finden ist :boese2: :boe...

Mittwoch, 22. April 2009, 19:55

Forenbeitrag von: »Fairy Queen«

Maria Callas: The Complete Studio Recordings

Leider nur ganz kurz en passant: allen, die mit den Puritani nicht viel anfangen können lege ich ans Herz, das ziemlcih seltsame Libretto als sekundär zu betrachten und sich vor allem den Ensembles, die von einzigartiger Schönheit sind, zu widmen. "O rendetemi la speme" und "A te o cara" zuallererst- die alleine wiegen füir mich das ganze unglaubwürdige Libretto auf. Für mich sind die Puritani Bellinis grösster Wurf und was hätte er uns noch schneken können, wenn er nicht kurze Zeit nach ihrer F...