Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 28. April 2009, 11:09

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

RE: wienennenmasdenn?

Zitat Original von miguel54 Ich hab irgendwo sogar eine Aufnahme auf einem Clavichord ... Und auf Lautenwerk hab ich sie auch noch: Klingt zwar ganz nett, aber Maultrommel wäre dann schon die nächste Stufe. Hier ist sie nicht mit drauf: Da kommt ein Dulcken-Nachbau von Kes Bom zum Einsatz. Alles in allem auch recht hörenswert, aber nix kommt an Madamae Meyerson ran.

Dienstag, 28. April 2009, 10:53

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

RE: wienennenmasdenn?

Zitat Original von observator Zitat Original von Hildebrandt Naja, auf der Orgel machts irgendwie mehr her. für welches instrument ist es denn ursprünglich komponiert, bzw. veröffentlicht? auch nur für claves? Aus der Erinnerung und ohne Gewähr: Praeludium, Fuge & Postludium in g ist auf zwei Systemen notiert (was noch nichts zu bedeuten hat) und trägt als Hinweis den Vermerk "für Clavier" (was immer noch nichts zu bedeuten hat). Erschienen in Ausgaben wie "Klavier- und Orgelwerke". Fazit: Man ...

Dienstag, 28. April 2009, 10:19

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

Wer kennt diese Aufnahme? - Beratungshilfe bei Neuanschaffungen

Zitat Original von observator ich bestätige hiemit, dass die einspielung im februar 2007 erfolgte. (hilde hat jetzt die schangse, mir zu replizieren, ich möge gefälligst seinen eintrag vom soundsoten kennen, wo er das alles schon...) Gerne bestätigen wir, inzwischen im Besitz beider Einspielungen zu sein und verbleiben mit den freundlichsten Grüßen Hildebrandt (nach Diktat verreist) :wacky:

Montag, 27. April 2009, 21:55

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

RE: wienennenmasdenn?

Zitat Original von observator georg böhm (1661-1733) gustav leonhardt 1993? sony da wird gleich mit einem mächtig beeindruckenden g-moll präludium losgelegt. Naja, auf der Orgel machts irgendwie mehr her. Aber hier ist es auch dabei: Finde ich erheblich schöner als Leonhardts Spielweise – lebendiger, lebhafter, ohne in Raserei zu verfallen (das ist ihr sonst manchmal passiert – bei Buxtehude z. B.). Zitat und sonst alles da: Aha. Und wozu braucht Frau Meyerson dann zwei CDs bei sogar etwas rasc...

Montag, 27. April 2009, 20:53

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

RE: Lernen Sie Geschichte, Herr Obsi!

Wieder brav sein, wie langweilig. :wacky: Aber gut. Koopmans Buxtehude gerät mir oft zu zappelig, obwohl ich ihn insgesamt wirklich nicht schlecht finde. Lieber ist mir aber Mortensen, wobei ich noch dafür bezahlt habe: Mittlerweile gibts Bs komplettes Cembalowerk mit Mortensen bei Naxos für den üblichen Preis. Mortensen trakiert einen mitteltönig gestimmten Ruckers-Nachbau von Mandrup-Poulsen.

Montag, 27. April 2009, 18:51

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

RE: Ignaz

Zitat Original von Ulli Zitat Original von observator das war der bruder. der war doch im Schwarzwald Drehorgelbauer. Aber erst nach dem Burn-out-Syndrom im 12. Bezirk.

Montag, 27. April 2009, 18:47

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

RE: Lernen Sie Geschichte, Herr Obsi!

Zitat Original von observator das war der bruder. Quatsch, der Bruder war Sozialarbeiter im 12. Bezirk.

Montag, 27. April 2009, 18:11

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

RE: wienennenmasdenn?

Zitat Original von observator Zitat Original von Hildebrandt Woher soll ich wissen, dass die Literaturbeilage da so kurz kommt? na von mir natürlich Ja, Massa, zukünftig werde ich Deine Postings auswendig lernen.

Montag, 27. April 2009, 18:02

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

RE: wienennenmasdenn?

Zitat Original von observator aber woher denn! du bist zu faul zum lesen, dass ich nämlich nur den benannten 15er-ziegel vom leonhardt habe und da gibt's außer einem interview nichts zum blättern... Woher soll ich wissen, dass die Literaturbeilage da so kurz kommt? Zitat (und was rascheln deine blätter zum clavichord?) "Martin Skowroneck, Bremen, 1967", sonst nix. Ganz besonders herzlich

Montag, 27. April 2009, 17:31

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

RE: wienennenmasdenn?

Zitat Original von miguel54 Das Cembalo unter Herrn Leonhardts Fingern ist auch nicht näher angegeben? Doch, der obsi ist nur zu faul zum Blättern: "Bruce Kennedy, Amsterdam 1986, after M. Mietke, Berlin, early 18th century"

Montag, 27. April 2009, 17:21

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

Anstand oder Aufstand? Was dürfen Regisseure (nicht)?

Lieber Edwin, Zitat Original von Edwin Baumgartner Lieber Hildebrandt, Gratulation - und weiter schöne Träume.... es ist ein paar Jahrzehnte her, da hat ein Rezensent einer gar nicht mal so kleinen Tageszeitung ein Konzert ziemlich verrissen, ohne zu wissen, dass verwandtschaftliche Bande zwischen Zeitungsherausgeber und Künstler bestanden. Das Unvermögen des Künstlers stand außer Zweifel. Und was tat der Chefredakteur? Er erteilte dem Journalisten den Auftrag, nur das für den Künstler Vorteilha...

Montag, 27. April 2009, 16:22

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

Anstand oder Aufstand? Was dürfen Regisseure (nicht)?

Zitat Original von Edwin Baumgartner Was wäre wohl geschehen, wenn der betreffende Mitarbeiter gesagt hätte: "Das mache ich nicht"? Er könnte heute noch in den Spiegel schauen?

Freitag, 17. April 2009, 15:51

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2009)

Purcell: Instrumentalsuiten aus The Fairy Queen und The Prophetess Die Fairy-Queen-Suite gabs in derselben Bestzung neulich in der Kölner Philharmonie. Da kam sie mir eine Spur spritziger vor. Trotzdem: Phänomenal!

Donnerstag, 16. April 2009, 15:08

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

Johann Sebastian Bach: Matthäus-Passion

Zitat Original von Glockenton So ganz verstehe ich das nicht. Ist das Continuo bei dieser Aufnahme Eurer Meinung nach nun toll oder nicht? Wo habe ich behauptet, dass ich das toll fände? Ich habe geschrieben, dass die Orgel(n) meistens wie die herkömmlichen Truhen eingesetzt werden – Präsenz hin oder her. Wenn ich die Quellen nicht alle falsch gelesen habe, dann wird nicht nur der Gedackt 8’ – und bei besonderer Kühnheit + Prinzipal 4’ – zum Tuten bemüht. Hier hört man, bis auf den zu Beginn in...

Donnerstag, 16. April 2009, 09:12

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

des Observators Cembalo-CD-Sammlung

Zitat Original von der Lullist Bei Gilbert ist auch eine Folia zu finden, aber eine eher verhaltene in Form einer Sarabande (auch nicht besonders als Folia bezeichnet) Bei Ross ist das die ‚ganz normale’ Sarabande der 3. Suite. Es gibt noch das hier: Die beiden Dur-Suiten wurden auf einem Lautenclavier eingespielt. Nun ist diese Aufnahme entstanden, als jeder Hansel meinte, er müsste sich auf so einem Darmclavier präsentieren. Vielleicht ist Farr also nur dem Trend gefolgt. Die Begründung im Bo...

Mittwoch, 15. April 2009, 23:45

Forenbeitrag von: »Hildebrandt«

des Observators Cembalo-CD-Sammlung

Zitat Original von observator die musikingeschichteundgegenwart schreibt von einem "Quatuor sur le Kyrie à trois sujets tirés du plain chant, in welchem jedes der Themen der Reihe nach in jeder der vier St. erscheint. Was hier mit dabei ist: Es dauert aber nur eine gute Minute. Ansonsten betastet Ross auf CD 1 seinen Liebling, ein anonymes frz. Cembalo aus dem 18. Jh im Chateau d'Assas. Auf der zweiten CD spielt er einen knackigen Nachbau von David Ley. Die Orgel steht übrigens in Saint-Rémy-de...