Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 36.

Dienstag, 14. August 2007, 09:39

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Tannhäuser - die beste Aufnahme

Zitat Original von Theophilus Zitat Original von Siegfried Zitat Original von Beren_fox Für Anfänger zu empfehlen ist auch der Sinopoli-Tannhäuser: Placido Domingo ist mir zwar als Tannhäuser (wie auch in senen anderen Wagner-Rollen) ein Dorn im Auge, dafür sind die anderen Rollen alle sehr gut besetzt (besonders Matti Salminen als Landgraf und Andreas Schmidt als Wolfram), und Dirigat wie Orchester gefallen mir hier außergewöhnlich gut. Ein insgesamt sehr schöner Einstieg in die Wagner-Welt. I...

Montag, 13. August 2007, 12:08

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Tannhäuser - die beste Aufnahme

Für Anfänger zu empfehlen ist auch der Sinopoli-Tannhäuser: Placido Domingo ist mir zwar als Tannhäuser (wie auch in senen anderen Wagner-Rollen) ein Dorn im Auge, dafür sind die anderen Rollen alle sehr gut besetzt (besonders Matti Salminen als Landgraf und Andreas Schmidt als Wolfram), und Dirigat wie Orchester gefallen mir hier außergewöhnlich gut. Ein insgesamt sehr schöner Einstieg in die Wagner-Welt.

Montag, 13. August 2007, 08:35

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Tannhäuser - die beste Aufnahme

Wer vor historischen Aufnahmen nicht zurückschreckt sollte unbedingt den Tannhäuser unter Erich Leinsdorf (MET live 1941) besitzen. Die Besetzung ist durchweg phantastisch: Lauritz Melchior singt hier den besten Tannhäuser den ich kenne, Kirsten Flagstads Elisabeth und Herbert Janssens Wolfram stehen dem in nichts nach. Das Dirigat unter Leinsdorf ist für mich ebenfalls Referenz, vor allem, weil er immer das angemessene Tempo findet. Einziger Wermutstropfen ist natürlich die schlechte Aufnahmequ...

Montag, 6. August 2007, 10:12

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

RE: Der Ring des Nibelungen

Zitat Original von Herbert Henn Für mich ist die Musik primär, sowohl bei einer Oper bei einem Musikdrama, wie auch bei einem Ballett. Danke. Meine vollste Zustimmung.

Mittwoch, 25. Juli 2007, 22:40

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Die Meistersinger von Katharina Wagner

Ich hab mir den Spaß auszugweise angehört. Mein Blitzeindruck: Insgesamt hats mir ganz gut gefallen. Stolzing war in der Tat mit einem stimmlichen Fliegengewicht besetzt - das sich allerdings bis zum Schluss passabel hielt und in der Lage war, sich zu einem ordentlichen Preislied zu steigern. Sachs hingegen hat mir von Anfang an nicht gefallen - lag aber in erster Linie am Timbre des Sängers. Dieser war am Ende stimmlich auch arg angeschlagen, was aber bei DER Rolle kein Wunder ist. Als wohltuen...

Mittwoch, 11. Juli 2007, 14:07

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Sir Simon vergeigt die "Walküre" auf ARTE

Zitat Original von Loge Lieber Beren_fox, Zitat dass der Dirigent bei dem von mir als schlecht bewerteten Sängerensemble wahrscheinlich nicht sonderlich viel Lust hatte. das gerade glaube ich nie und nimmer. Ich auch nicht, deshalb ja auch mein Hinweis auf den ironischen Charakter dieser Aussage.

Mittwoch, 11. Juli 2007, 13:04

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Sir Simon vergeigt die "Walküre" auf ARTE

Lieber Loge, Anlass meiner Klage über die Walküre-Aufführung waren weniger Rattle und die Berliner Philharmoniker, sondern vielmehr die Sänger. Das sollte eigentlich deutlich rübergekommen sein. Und auch wenn ich hier und da den falschen Ton getroffen habe, so ist mein Urteil doch durch meine oben beschriebenen Eindrücke einigermaßen gut begründet. Sicher, auch den Orchesterpart fand ich nicht sonderlich überragend - was garantiert auch an meinen Hörgewohnheiten und Vorstellungen liegt - aber da...

Dienstag, 10. Juli 2007, 09:06

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Sir Simon vergeigt die "Walküre" auf ARTE

Ich habe leider nur den Ersten Akt und die erste Hälfte des Zweiten Aktes gesehen. Insgesamt war ich sehr enttäuscht, und ich muss sagen, dass mir Rattle und die Berliner Philharmoniker (trotz zugegebenermaßen nur mittelmäßiger Leistung) noch am Besten gefielen. Ehrlich gesagt kann ich Rattle auch verstehen, dass er bei DER Sängerbesetzung keine Lust hatte... Von den Sängern hat mich allein Lilli Paasikivis Fricka überzeugt: Stimmlich wie darstellerisch sehr angenehm. Der Rest der Darsteller-"ba...

Dienstag, 22. Mai 2007, 09:39

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Wagner - Ring - Organigramm

Zitat Original von faun die von dir angesprochenen, im rheingold vorkommenden, nibelungen haben weder text, noch noten. ich wollte darstellen, dass alberich und mime brüder sind, analog bei den fafner und fasolt. Ok, klingt überzeugend

Montag, 21. Mai 2007, 09:44

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Wagner - Ring - Organigramm

Hallo Faun! Noch eine klitzekleine Anmerkung: Die Nibelungen sind eine reale Rolle! Immerhin kommen sie im "Rheingold" in Massen vor

Montag, 7. Mai 2007, 15:44

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Wagner - Ring - Organigramm

Erda ist in irgendeiner Art und Weise die "Mutter" der Nornen (Götterdämmerung, Vorspiel: "Hinab! - Zur Mutter!"). Wie auch immer man das versteht, eine Verbindungslinie wäre hier sicher sinnvoll.

Mittwoch, 22. November 2006, 18:44

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Lauritz Melchior-welche Aufnahmen?

Ein wirklich guter Tannhäuser Aber der Tannhäuser mit Melchior unter Leinsdorf mit Flagstad, Janssen und Thorborg, MET '41 ist um Länge besser...

Montag, 14. August 2006, 09:45

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Tristan und Isolde - Gibt es eine Idealaufnahme ?

Zitat Original von lohengrins Hallo Richard, Zitat Original von richard logiewa Habe mir nun folgende Einspielung geleistet und werde mir nun in den nächsten Tagen in Ruhe den Tristan zu Gemüte führen. Kann aber vorab schonmal jemand etwas sagen.Ich war verwundert nichts über diese Einspielung hier im Thread gelesen zu haben. ich habe diese Aufnahme ehrlich gesagt nur quergehört, kann allerdings wenig Gutes dazu sagen. Und der einzige (und entscheidende) Grund dafür ist für mich Waltraud Meier,...

Donnerstag, 13. Juli 2006, 10:16

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Lieblingssängerinnen Voting

Sodala, dann will ich auch mal: Lotte Lehmann Kirsten Flagstad Rosa Ponselle Leonie Rysanek Birgit Nilsson Gundula Janowitz Frida Leider Maria Callas Christa Ludwig Mirella Freni Elisabeth Schwarzkopf Helen Donath

Dienstag, 27. Juni 2006, 09:38

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Lieblingssänger männlich (Voting)

Phew nicht einfach, besonders wenns um eine "Rangfolge" geht... Hier mal meine grobsortierte Favoritenliste: Lauritz Melchior Friedrich Schorr Enrico Caruso Jussi Björling Alexander Kipnis Jon Vickers Martti Talvela Kurt Moll Tito Gobbi Giuseppe di Stefano James Morris Gerhard Stolze

Freitag, 19. Mai 2006, 17:14

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Lauritz Melchior-welche Aufnahmen?

Wenn ich mich recht erinnere, spricht Kesting hier von Jon Vickers (den er hier mit Melchior vergleicht), der so gut gelaunt singt Bei Melchiors Tristan kann ich beim besten Willen keine gute Laune heraushören, schon gar nicht im dritten Akt.

Donnerstag, 11. Mai 2006, 01:00

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Lauritz Melchior-welche Aufnahmen?

Also ich kann nur sagen, dass die Liveaufnahmen trotz ruinöser Klangqualität um ein vielfaches besser gesungen sind als die Studioaufnahmen. Ich höre mir unendlich lieber "Siegfrieds Erzählung und Tod" in der Live-Aufnahme unter Bodansky an als in der klangqualitativ besseren Studioaufnahme - die Live-Aufnahme hat unübertreffbar glanzvolle Momente ("da saß es noch und sang", "schlafend ein wonniges Weib" um nur zwei Beispiele zu nennen), die der Studioaufnahme fehlen. Ebenso die Romerzählung: Di...

Montag, 24. April 2006, 09:17

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Die unverzichtbare männliche Stimme der Schellack -Vergangenheit

Lauritz Melchior - Der faszinierendste Wagner-Tenor überhaupt Friedrich Schorr - Als Helden-Bariton unerreicht Enrico Caruso - Ich verharre in ehrfürchtigem Schweigen... Alexander Kipnis - *sabber* Jussi Björling - Eine wundervolle Stimme!

Freitag, 2. Dezember 2005, 23:01

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Great Voices of the Opera

*schmunzl* Also ich schätze an der Oper auch eher die leisen und intimen Momente. Gerade die ganz großen Sänger (allen voran Lauritz Melchior) sind ja nicht wegen ihrer (wahrhaft) eminenten Stimmkraft so berühmt geworden, sondern zuallererst durch subtiles Singen. Man Vergleiche Melchiors Fortissimo mit seiner Mezza Voce *sabber*

Donnerstag, 1. Dezember 2005, 10:32

Forenbeitrag von: »Beren_fox«

Lauritz Melchior-welche Aufnahmen?

Da ich seit fast zwei Monaten nun nahezu pausenlos an die Aufnahme des Tannhäuser Live-Aufnahme MET 1941 Melchior, Flagstad, Jansen, Thorborg, List Leinsdorf gefesselt bin, wollte ich einfach mal fragen, ob noch jemand hier diese Aufnahme besitzt. Sie ist so großartig, von vorne bis hinten, einfach unglaublich. Flagstad als Elisabeth ist natürlicherweise umwerfend, Jansen ist der beste Wolfram, den ich kenne, Kerstin Thorborg gibt eine gute Venus ab - und Melchior singt die Tannhäuser-Rolle so ü...