Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 175.

Heute, 03:43

Forenbeitrag von: »Damiro«

Boris Giltburg - Intellektuelle Tigerpranke aus Tel Aviv

Ja, lieber William, nachdem mein Post # 10 nun aus seinem ursprünglichen Ort irgendwo zwischen Romantik, Tastenlöwen und Schumann auf seinem vorerst passenden Platz hier in diesem Thread gelandet ist, bin ich nun prima mit einigen Informationen versorgt, nicht zuletzt durch deine schönen, detailreichen Posts aus der Anfangszeit dieses Threads. Inzwischen weiss ich jetzt auch etwas genauer, wo erstens Coesfeld ist, und habe zweitens Karten für B. G.s Konzert im Ordenssaal des Ludwigsburger Schlos...

Gestern, 13:28

Forenbeitrag von: »Damiro«

Boris Giltburg - Intellektuelle Tigerpranke aus Tel Aviv

Ich habe (nach Abwesenheit) gestern angefangen , die Schumann - Carnavals, welche ich habe, angefangen zu hören. Das sind Rachmaninow (RCA 09. - 12.04.1929), Gieseking, Kissin, Giltburg (und fraglich S. Speidel auf klass. Tonbandspule). (Es muss noch eine andere LP irgendwo sein. Kennt jemand von Friedrich Wührer eine Aufnahme ?) Und Rachmaninow muss ich erstmal verdauen !!! obwohl ich sie schon länger besitze. Dazu in ein paar Tagen mehr. Schon mehrfach habe ich mich damit hervorgetan, bestimmt...

Dienstag, 10. April 2018, 23:50

Forenbeitrag von: »Damiro«

Bartók, Béla: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta

Hallo teleton, bin paar Tage unterwegs und habe nur mein ungeliebtes tablet zur Hand. Das digital remastering bezog sich auf Karajan (wg. Streicherklang hör bitte dort mal rein !) Bzgl. Aufnahme der Kesselpauken bei Dorati haben wir wohl beide das Gleiche gehört. Btw gibt es eine Definition von "audiophil" und wo schlag ich die nach ? Wieder zuhause möchte ich die Detroiter Percussionisten nochmal hören und mich ggf. weiter präzisiieren. MlG D.

Freitag, 6. April 2018, 17:28

Forenbeitrag von: »Damiro«

Bartók, Béla: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta

Karajan/BP (1960), Dorati/Detroit SO (1983), Solti/ CSO (1989) habe ich gestern und heute gehört und möchte meine Eindrücke schildern. Die linkfähigen CD- Covers sind in der obigen Reihenfolge in den Beiträgen # 93, # 91 und #89 dieses Threads und früher placiert. Ich habe begonnen, die Musik abschnittsweise auf dem Anlägle beim Desk Top- Rechner zu hören, später aber alles nur noch auf meiner T+A Receiver-, ATL Boxen- Konfiguration erlebt. Die Karajan- Aufnahme ist digital remastered. Zunächst ...

Donnerstag, 5. April 2018, 13:37

Forenbeitrag von: »Damiro«

Johann Nepomuk David (1895 Eferding/ Linz Donau) - 1977 Stuttgart)

Ich möchte hierzu einen kleinen Hörbericht einstellen: Ich habe diese CD herausgesucht wg. Musikstücken unterschiedl. Schaffensperioden und autodidaktischer Eignung. Sie enthält am Anfang die ziemlich tonale Chaconne a- moll von 1927 (15:48), am Schluss die grosse Michaels- Partita von 1945 (17:46). Dazwischen sind sieben jeweils mehrteilige Partiten, teils nur Choralvorspiele von 2:43 bis 5:31, alle aus den dreissiger Jahren, wo D. in Leipzig eine Professur hatte. Informatives Booklet, auch mit...

Donnerstag, 5. April 2018, 13:27

Forenbeitrag von: »Damiro«

Was hört ihr gerade jetzt an Orgelmusik

Ich bin zwar dort oben bei euch, aber zu Zeiten, wo ausgerechnet keine Orgeltage bzw. -sommer in Bochum sind ! Schade, aber wir Franken und Schwaben lesen dann gerne eure Berichte. Falls mal nicht über die Orgelkonzerte selbst, so doch auch Off Topics um das musikalische Geschehen herum. Für mich aus Region Stuttgart kommen die Internationale Orgelwoche Nürnberg (= ION) und Bad Dürkheim in Frage (leider ist ein Freund von dort nicht mehr). Für beides allerdings kann ich jetzt noch an keine Termi...

Mittwoch, 4. April 2018, 00:06

Forenbeitrag von: »Damiro«

Was hört ihr gerade jetzt an Orgelmusik

# 347, das kann ich nicht ganz verstehen. Liegt des an den Neutöner- Kompositionen ? Was ist mit Mendelsohn und den deutschen Romantikern auf der Orgel ? Eines kann ich nachvollziehen: dass man Bach auf der Orgel sehr liebt...(meine Schwester, welche im Gegensatz zu mir ziemlich fromm ist, tut es mehr als ich ) Gute Nacht D.

Dienstag, 3. April 2018, 23:40

Forenbeitrag von: »Damiro«

Was hört ihr gerade jetzt an Orgelmusik

Zitat von »zweiterbass« Dein Beitrag verwundert mich etwas, denn mit ein wenig Recherche hier müßtest Du auf meine mind. 30 Beiträge zu Komponisten aus der frz. Orgelschule gestoßen sein, außerdem habe ich auch zu Regers Orgelwerke gepostet und habe mich über "Holzhey-Orgeln" ausgelassen. Ich bin seit vielen Jahren Stammgast bei der "ION", habe mehrer Orgelfahrten in Franken genossen und darüber berichtet Musst du bitte entschuldigen, dass ich das nicht mehr parat hatte. Recherche geschieht ebe...

Dienstag, 3. April 2018, 20:57

Forenbeitrag von: »Damiro«

Was hört ihr gerade jetzt an Orgelmusik

.... dann sind wir doch schon fünf (mindestens). Nun, ich bin noch nicht so lang dabei und bekomme erst so langsam ein Gefühl dafür, wo mehr oder weniger gepostet wird, jedenfalls hier im Thread wochenlang nichts. dr. pingel habe ich ausserhalb Orgel auch schon oft gelesen. justin hat viele Interessen, geht auf vielen Wegen einher und postet hier wie da. Ist Neuling wie ich. Bertarido kenn ich vorwiegend von ausserhalb der Orgelposts, wo ihm -zumindest von meiner Seite- immer wieder freundlicher...

Dienstag, 3. April 2018, 12:11

Forenbeitrag von: »Damiro«

Was hört ihr gerade jetzt an Orgelmusik

Guten Tag Orgelfreunde, ehe ich hier mich hinstelle und den Mitforisten zuwinke : 1) wer ist denn überhaupt noch am Orgelspiel interessiert, z.B. als Zuhörer ? Wer hört regelmässig Orgel CDs 2) wer mag uns von Orgel CDs und -konzerten berichten ? Ich spiele Klavier auf gehobenem Amateurniveau, habe ca. 40 Orgel- CDs aller Epochen. ########################### Gibt es ausserhalb von TAMINO deutschsprachige Orgelforen, wo man auch als relativer Laie willkommen ist ? Bin gespannt, ob überhaupt jeman...

Montag, 2. April 2018, 02:12

Forenbeitrag von: »Damiro«

Musikalische Reife, Musikverständnis

Lieber m- müller, übrige Foristen, was du vorhin gesagt hast, wiederhole ich nicht noch einmal, ich unterschreib`s ! Ergänzen möchte ich für den, der sich unerfahren glaubt: bei der Musik sollte man seinem Gefühl folgen. Auch das übt sich so langsam. Nur zu ! Geschmack nicht von den Altvorderen übernehmen, höchstens um die Generalrichtung zu checken. Er entwickelt sich zuletzt und kann ggf. wieder weggeworfen werden. Alsbald tun, nicht so lange zuwarten ! Gutes Beispiel: Fernsehwerbung von HORNB...

Montag, 2. April 2018, 01:46

Forenbeitrag von: »Damiro«

Bartók, Béla: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta

Ja, mache ich gerne. Kann aber einige Tage dauern. Carnaval und evtl. K.A. Hartmann stehen noch an. Ächz ! Off topic: ich fliege am 09.04.2018 für vier Tage nach Budapest. Wir werden auch bei der Liszt Ferenc- Musikakademie anklopfen und dort auch evtl. was mit Violinen und Klavier auf die Ohren kriegen.

Montag, 2. April 2018, 00:57

Forenbeitrag von: »Damiro«

Claude Debussy: Klavierwerke

Holger, dein kleines Beispiel mit der romantischen Interpretation von "Reverie", durch F.J. Thiollier, der zu diesem von Debussy "im romantischen Stil" komponierten Stück die passenden, etwas längeren Bögen schön ausspielt, ggü. der Gieseking- Interpretation, ist Gold wert ! Gieseking spielt die ganze Zeit sehr kurze Figurenbögen, dagegen gestaltet sein agogischer Mikrokosmos das ganze Stück bis zum Schluss. Da geht er so weit, winzige aber hörbare Stolpersteine (= Mikroverzögerungen) mehrmals e...

Sonntag, 1. April 2018, 15:59

Forenbeitrag von: »Damiro«

Bartók, Béla: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta

Hi teleton, bzgl. HvK und seines KSSchlCel werde ich berichten. Dorati- Version des KSSchlCel ist auch bei der erw. Lieferung. Fr. Octen, D.

Sonntag, 1. April 2018, 15:49

Forenbeitrag von: »Damiro«

Bartók, Béla: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta

Hi Johannes, hast mal wieder lichtschnell reagiert. Thx. Ich habe jetzt doch nicht bei medimops bestellt, sondern etwas teurer. Es war ein Buch dabei, wo ich dann nicht so heikel bin i. Gs. zu den CDs. Bei vier Artikeln von Amazon (mit Gutschein) sind jetzt vier Lieferanten in Gang gesetzt, dabei werden ein Teil davon wohl per Brief oder Warensendung auf die Reise geschickt werden, den Portogebühren nach. Ich muss meine Amazon- Posi. nochmals überdenken und etwas beobachten. Dir auch viel Spass ...

Sonntag, 1. April 2018, 14:34

Forenbeitrag von: »Damiro«

Bartók, Béla: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta

Nett, dass du mir meine Fragerei verziehen hast. Und Danke für die Antwort. Wir kaufen hier nie was bei Amazon. Aber jetzt habe ich von einer Freundin einen Amazon Gutschein bekommen, den ich kaum verfallen lassen kann. Und die HvK- CD scheint`s dort noch zu geben. Und so billig ! Ist da was faul dran ? Dann könnte ich mir CDs von K.A. Hartmann und H.W. Henze kaufen oder ... oder ? Oder eine Schimütze ? Auf alle Fälle frohe Ostern. MlG D.

Sonntag, 1. April 2018, 13:52

Forenbeitrag von: »Damiro«

Claude Debussy: Klavierwerke

Chr.B. und Dr. H., Euch erstmal herzliche Ostergrüsse, und natürlich allen Mitlesern und -textern ! Könnte es sein, dass einige Pianisten die Sachen einfach besser spielen als Debussy selbst ? Ausserdem: wie hat man in Frankreich (und auch sonst) im Fin de Siecle, im fin du siecle und vor dem ersten Weltkrieg Klavier gespielt ? Und: hierzulande beobachte ich eine generelle Romantisierung alles Französischen (z.B. Autodesign der Kleinwagen - Dada lässt aber auch grüssen!) und Scharen von studiert...

Samstag, 31. März 2018, 01:28

Forenbeitrag von: »Damiro«

Johann Nepomuk David (1895-1977)

Symphonie Nr. 1 und 6 - Annäherung aus anderer Richtung (kleiner Hörbericht): Etwas unübersichtlich gesetztes, aber informatives und ausführliches Booklet (Ich habe gestern abend die CD ausschnittsweise längere Passagen am Hauptrechner im DG mit Logitech- Böxchen gehört, dann heute früh auf der Hauptanlage im WZ recht laut die erste S., dann etwas leiser die sechste S. Heute abend wieder auf dem kleinen Anlägle die sechste, danach die erste so konzentriert wie möglich. Dazwischen einige Literatu...

Samstag, 31. März 2018, 00:15

Forenbeitrag von: »Damiro«

Bartók, Béla: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta

Danke für die Antworten. Zitat von »Johannes Roehl« Ich kenne weder Solti noch Bernstein. Anscheinend liegt Solti recht genau auf der Linie der anderen "ungarischen Klassiker": Reiner, Fricsay, Dorati. Die sind alle sehr empfehlenswert, wobei Fricsay noch mono ist. Sie bieten vermutlich aber keinen so starken Kontrast zu Solti. Da ich dahin tendiere, dass diese Musiker es "richtig" machen, bin ich bei deutlich anderen Ansätzen etwas skeptisch. Eine definitiv andere Aufnahme gibt es mit Harnoncou...

Freitag, 30. März 2018, 02:42

Forenbeitrag von: »Damiro«

Johann Nepomuk David (1895-1977)

Habe auch zwei CDs ins Haus bekommen: - Symphonien 1 + 6 (wie schon vorgestellt) und - Orgelwerke mit Rainer Maria Rückschloss an der Rensch- Orgel in der Stiftskirche Herrenberg. (seit 1956 gibt es die Firma Richard Rensch Orgelbau in Lauffen am Neckar. R.R. hatte -aus Eisleben stammend- bei Walcker in Ludwigsburg gelernt) Freundlichst D.