Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 797.

Mittwoch, 29. April 2009, 23:44

Forenbeitrag von: »rappy«

Die Kunst der Melancholie

Hallo, wenn ich in nicht so guter Stimmung bin, brauche ich Musik, die mir zeigt, wie schön die Welt sein kann, wenn man sie nur aus dem richtigen Blickwinkel betrachtet. Also zwar melancholische, aber keine depressive Musik! Z. B.: Mozart, A-Dur Sonate. Oder: Strauss, im Abendrot. Da beginnt man dann innerlich wieder zu glühen und vergisst alle Sorgen, wenigstens für den Moment.

Mittwoch, 29. April 2009, 23:39

Forenbeitrag von: »rappy«

Werke für Klavier & Bratsche

Hallo, es gibt eine sehr schöne Bratschensonate von Onslow in A-Dur, kann ich nur empfehlen! Kann aber im Moment nicht viel mehr dazu sagen als dass sie einfach gut klingt

Montag, 27. April 2009, 22:15

Forenbeitrag von: »rappy«

Haydn, Joseph: Die Sinfonien - Projektidee

Zitat Original von Johannes Roehl Mindestens "ganz nett" sind alle Haydn-Sinfonien. 53 ist so ähnlich wie die 63, ebenfalls mit einem populären Variationensatz. Ah stimmt, hab nochmal nachgeschaut, kenne die Sinfonie sogar. Zitat Und bietet Dir jedenfalls musikwissenschaftliches Betätigungsfeld, weil es drei alternative Finalsätze, teils dubioser Provenienz gibt. Das Herausgefundene kannst Du nochmal für eine Seminararbeit verwenden Seminarbeit über Haydn? Mal schaun... :O

Montag, 27. April 2009, 21:56

Forenbeitrag von: »rappy«

Haydn, Joseph: Die Sinfonien - Projektidee

Nagut... Glaub die ist sogar ganz nett, oder?

Montag, 27. April 2009, 13:15

Forenbeitrag von: »rappy«

Haydn, Joseph: Die Sinfonien - Projektidee

Wenn es jemandem zu viel wird kann ich noch irgendeine abnehmen.

Donnerstag, 23. April 2009, 23:17

Forenbeitrag von: »rappy«

Strauss, Richard: Don Juan Op. 20 - Tondichtung nach Nikolaus Lenau

Hi Bernd, absolute Zustimmung. Ich finde es gerade so faszinierend, dass man sich über so verschiedene Wege einem Werk nähern kann und jeder so unglaublich logisch erscheint - das macht gute Musik doch aus! Rein formal im Sinne Hanslicks als tönend bewegte Formen wäre dieses Stück schon geglückt, aber zusätzlich kann man noch zu fast jedem Takt eine programmatisch-bildliche Assoziation finden. Das finde ich genial. Man braucht kein Programm, um den Don Juan genauso lieben zu können wie eine Brah...

Donnerstag, 23. April 2009, 01:45

Forenbeitrag von: »rappy«

Strauss, Richard: Don Juan Op. 20 - Tondichtung nach Nikolaus Lenau

Zitat Original von ThomasBernhard Ich bin nicht etwa angesichts meiner "verletzten religiösen Gefühle" "empört" - aber der Spruch, dass die deutsche Nation an Tatkraft gewänne, wenn man sie endlich vom hinterwäldlerischen Christentum befreite, ist angesichts der Experimente im zwanzigsten Jahrhundert, staatlicherseits Atheismus aufzuzwingen, derart lächerlich und ärgerlich, dass ich ihn nur höchst ungern stetig als Signatur vor Augen bekommen halten mag. Schon gut, habs schon entfernt. Aber bed...

Mittwoch, 22. April 2009, 21:14

Forenbeitrag von: »rappy«

Strauss, Richard: Don Juan Op. 20 - Tondichtung nach Nikolaus Lenau

Gute Musik erlaubt nie nur eine Zugangsmöglichkeit. Zur Signatur: Ich bringe diese Aussage überhaupt nicht mit Politik oder gar Faschismus in Verbindung. Ich stehe vor allem hinter der ersten Aussage (nicht in Bezug auf die damalige Politik, der Satz stammt immerhin wahrscheinlich von 1915 rum?) und den letzten Punkt ("Anbetung der ewigen herrlichen Natur") - ist das jetzt verwerflich?

Mittwoch, 22. April 2009, 18:32

Forenbeitrag von: »rappy«

Strauss, Richard: Don Juan Op. 20 - Tondichtung nach Nikolaus Lenau

Hallo Frank! Zu den beiden Fragen: Deine Deutung zu Punkt 1 finde ich überzeugend. Es gibt ja auch kein genaues Programm des Komponisten, von daher kann man nur spekulieren. Punkt 2: "Gesiegt" über seinen Gegner hat er zwar, aber dann blickt er in sich hinein und merkt, dass dieser "Sieg" ihm nichts gebracht hat. Denn das Glück, was er erlebt hat, war nur ein Glück von begrenzter Dauer. So deute ich das... Vielleicht wollen sich ja auch andere Philosophen zu Wort melden? Till Eulenspiegel hat au...

Samstag, 18. April 2009, 17:39

Forenbeitrag von: »rappy«

Alle sprechen über das selbe Musikwerk III - Vordiskussionsthread

Na seht ihr, klappt doch mit der Panikmache gegen die Moderne.

Donnerstag, 16. April 2009, 15:52

Forenbeitrag von: »rappy«

Pompes Funèbres - Trauermusik

Bei mir käme wohl als erst Wahl in Frage: Ein Heldenleben - Des Helden Weltflucht & Vollendung Nein, Scherz Aber wie wäre es mit dem Epilog aus der Alpensinfonie? @Peter: Entweder die beiden Strausslieder oder der Prokofjew, natürlich nicht gemischt.

Freitag, 10. April 2009, 17:01

Forenbeitrag von: »rappy«

RE: Rheinsöhne

Zitat Original von Philhellene Zitat Original von Jacques Rideamus Wobei schon interessant wäre, was aus dem ROSENKAVALIER würde, wenn die Rollenverteilung umgekehrt wäre. Das Terzett würde grauenhaft klingen und die Oper in der Versenkung verschwinden. Oder man würde endlich mal dem wunderbaren Rest der Oper mehr Bedeutung schenken.

Donnerstag, 9. April 2009, 18:39

Forenbeitrag von: »rappy«

Klassik bewusst hören - gewusst wie

Hallo! Das Problem kenne ich nur zu gut - und auch die erwähnten "Lösungen". Ja, Kopfhörer, im Bett und Licht aus klappt bei mir auch am besten. Aber man muss auch in der richtigen Stimmung sein. Das Stück muss einem wirklich gefallen und vor allem die Wiedergabe muss sehr gut sein. Ansonsten klappt es bei mir noch ganz gut bei flüssigen und packenden Aufnahmen von Stücken der Zeit bis etwa Schubert/Mendelssohn (also mit klarer, vertrauter Form und kompakter Gestaltung). Z. B. eine von Karl Böhm...

Dienstag, 7. April 2009, 17:18

Forenbeitrag von: »rappy«

Die liebsten Cellosonaten der Taminos

Zitat Original von Milletre Das op.6 vom Großmeister Richard Strauss, der in Wien übrigens schräg vis-à-vis von mir in einer Prachtvilla (heute holländische Botschaft) wohnte, kenne ich in der Einspielung von Ma/Ax (noch) nicht, wird sich aber bald ändern. Bist du denn bereits im Besitz einer anderen Einspielung? Wenn ja, welche und wie beurteilst du sie? Bin zwar mit der Ma/Ax Einspielung sehr glücklich, aber man ist ja immer offen für Neues Zitat Ebenfalls kannte ich nicht den wunderbaren Aus...

Freitag, 3. April 2009, 13:06

Forenbeitrag von: »rappy«

Was mich an TAMINO fasziniert...

Ich schließe mich Edwin an! Dass es überhaupt Taminos gibt, die exzentrische Meinungen vertreten und diese auch mit Argumenten untermauern, sonst würden so interessante Diskussionen wie im Brahmsthread gar nicht entstehen. In anderen Foren hört man oft nur Dinge wie "Ich hasse Wagner und dabei bleibt es". "Freue dich mehr über intelligenten Widerspruch als über passive Zustimmung; denn wenn die Intelligenz so viel wert ist, wie sie dir wert sein sollte, dann liegt im Widerspruch eine tiefere Zus...

Mittwoch, 1. April 2009, 13:01

Forenbeitrag von: »rappy«

Was mich an Richard Wagner fasziniert ...

Ich würde sagen: Wagner ist die brutalste Droge für die Psyche. Der eine nimmt gerne Drogen, der andere nicht.

Montag, 30. März 2009, 19:11

Forenbeitrag von: »rappy«

Die Lieblings-Symphonien der Taminoaner

Wenigstens bei Beethovens 7. sind wir uns einig! Wenn man alles, was Sinfonie im Namen hat, zu den Sinfonien zählen darf, muss Strauss auf jeden Fall an die Spitze, das ist doch wohl klar. Mit deiner Auswahl kann ich aber auch ganz gut leben, bis auf: Mendelssohn - auf jeden Fall die falsche Sinfonie die Schottische muss rein! Schumann - streichen, bleibt mehr Platz für Brahms :] Brahms 2 - hier auf jeden Fall ein Fehltreffer, Frank ab dem 3. Satz fetzt es nicht mehr genug (also jetzt in Relatio...

Montag, 30. März 2009, 18:30

Forenbeitrag von: »rappy«

RE: Form einer Sinfonie ist doch egal

Zitat Original von teleton In dem Moment, wo ein Komponist sein Werk SINFONIE nennt, ist es eine Sinfonie. Die Form ist doch völlig egal. Ok, einverstanden. Dann sieht meine Liste wie folgt aus: 1. Strauss Alpensinfonie 2. Brahms 1 3. Mozart 41 4. Mozart 35 5. Beethoven 7 6. Haydn 100 7. Mahler 9 8. Brahms 4 9. Brahms 3 10. Dvorak 8 Leider fehlt da jetzt viel zu viel. Prokofjew und Schostakowitsch (10!!) z. B. ...

Sonntag, 29. März 2009, 12:06

Forenbeitrag von: »rappy«

Wunschthemen auf Bestellung

Wie wäre es mit: "Was mich an Tamino fasziniert ..."