Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Freitag, 18. Mai 2018, 10:41

Forenbeitrag von: »lutgra«

Neues aus der Streichquartett-Szene

Das Leipziger Streichquartett bring eine CD mit Streichquartettbearbeitungen von Beethovens Hammerklaviersonate und zwei Ouvertüren heraus. Außerdem wird eine Doppel-CD mit Kammermusik von Philip Scharwenka darunter die zwei Streichquartette gespielt vom Mannheimer Streichquartett im Mid-Price-Segment neu aufgelegt. Vom Taneyev Quartet sind darüberhinaus vier Streichquartette des mir bis heute unbekannten russischen Komponisten Yuri Falik greifbar.

Mittwoch, 16. Mai 2018, 19:40

Forenbeitrag von: »lutgra«

Auf der Suche nach dem Inneren des Klangs - Giacinto Scelsi

Das ist natürlich völliger Blödsinn, was ich da heute morgen im vorherigen Beitrag geschrieben habe. Einiges von Scelsi kenne ich und zwar gerade einige Streichquartette, die ich in den frühen 90ern im Rundfunk mitgeschnitten und damals auch häufiger gehört habe. Natürlich gespielt vom Arditti Quartett. Das sind diese Kompositionen, wo das Geschehen im Prinzip in Mikrointervallen um einen einzigen Ton kreist. Das kann ich gut hören, vorausgesetzt ich bin entspannt und die Umgebung ist geräuschfr...

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:30

Forenbeitrag von: »lutgra«

Auf der Suche nach dem Inneren des Klangs - Giacinto Scelsi

Ich kenne von Giacinto Scelsi bewusst nichts, aber das wird sich ändern. Naturgemäß würden mich zum Kennenlernen zuerst einmal die 5 Streichquartette interessieren, die ja wohl auch seine gesamte Schaffenszeit umspannen.

Montag, 14. Mai 2018, 17:35

Forenbeitrag von: »lutgra«

RIP - Verstorbene aus dem Kulturleben

Wenige Wochen vor seinem 99. Geburtstag verstarb am 8. Mai der US-amerikanische Dirigent Jonathan Sternberg. Ältere Plattensammler werden ihn möglicherweise noch kennen, er hat in den frühen 1950er Jahren u.a. in Wien gewirkt und dort für das amerikanische Vox-Label zahlreiche Schallplatten u.a. mit Alfred Brendel eingespielt. Unser Operus wird ihn kennen, denn es gibt eine Aufnahme von Haydns Nelson Messe mit Sternberg und Gottlob Frick.

Montag, 14. Mai 2018, 11:52

Forenbeitrag von: »lutgra«

welchen Film schaut ihr gerade / in Kürze / mit momentaner Unterbrechung ?

Derzeit schaue ich auf Empfehlung meines Sohnes die 10-teilige deutsche Netflix-Serie "Dark". Sie spielt in einer fiktiven deutschen Kleinstadt mit AKW, bei der durch mysteriöse Vorgänge Zeitreisen zwischen 2019, 1986 und 1953 möglich sind und die Schicksale mehrerer Familien verhängnisvoll miteinander verknüpfen. Düster und unheilsschwanger. Die Serie ist international so erfolgreich, dass eine zweite Staffel in Arbeit ist.

Sonntag, 13. Mai 2018, 09:25

Forenbeitrag von: »lutgra«

Ludwig van Beethoven - Klavierkonzert Nr 1 in C-dur op 15

Zitat von »nemorino« Wenn Arrau also die erste Kadenz spielt, so muss er sie zumindest minimal vervollständigt haben, damit er den Überleitungstriller nahtlos erreicht. Gramophone schreibt in der Kritik zur dritten Aufnahme in Dresden: "Certainly, Arrau has lost none of his ability to release one of Beethoven's transforming trills with perfectly graded tone, timing and dynamic range. The cadenza in the first movement is Beethoven's first, suitably completed. Horns, bassoons and clarinets make a...

Donnerstag, 10. Mai 2018, 06:44

Forenbeitrag von: »lutgra«

Váša Příhoda - der technisch Unfehlbare

Auf den Geiger Vasa Prihoda bin ich vor einigen Jahren aufmerksam geworden, weil Wolfgang Wendel für ihn geworben hat. Auf seiner Website www.podium-Wendel.de findet man eine umfangreichere Biographie. Außerdem hat Wendel zahlreiche Schellacks auf CD transferiert.

Mittwoch, 9. Mai 2018, 19:48

Forenbeitrag von: »lutgra«

Frisch erstanden (Klassik 2018)

Zitat von »WoKa« Eben bestellt: Gruß WoKa Hast Du nicht schon eine Aufnahme der Vier Letzten Lieder?

Mittwoch, 9. Mai 2018, 12:32

Forenbeitrag von: »lutgra«

Neues aus der Streichquartett-Szene

Rare historische Rundfunkaufnahmen des legendären Vegh Quartetts erscheinen auf einer Doppel-CD. Für den Sammler wohl ein Muss. Beethoven: Streichquartett Nr. 4 +Bloch: Streichquartett Nr. 2 +Barber: Streichquartett op. 11 +Honegger: Streichquartett Nr. 2 +Jelinek: Streichquartett Nr. 2 +Berg: Lyrische Suite

Mittwoch, 9. Mai 2018, 12:25

Forenbeitrag von: »lutgra«

Kalevi Aho - Finnischer Symphoniker

Eine neue CD mit Konzerten von Kalevi Aho ist angekündigt.

Mittwoch, 9. Mai 2018, 08:18

Forenbeitrag von: »lutgra«

Rudolf Firkušný - Janaceks Schüler

Gestern abend die wunderbaren "Auf verwachsenem Pfade gehört". Natürlich mit Rudolf Firkusny, eine andere Aufnahme besitze ich wohl auch gar nicht.

Dienstag, 8. Mai 2018, 09:10

Forenbeitrag von: »lutgra«

Bach Violine solo

Zitat von »Johannes Schlüter« Eine weitere (, mittlere?) Aufnahme oder Lizenz von Erato/Virgin? Zitat von »Johannes Roehl« bin mir ziemlich sicher, dass Hänssler eine weitere Aufnahme ist. Ich bin mir ganz sicher. Tetzlaff hat die Sonaten und Partiten dreimal eingespielt. Alle drei werden auch bei classicstoday besprochen. Ob man nun alle drei braucht ??? Von Gidon Kremer habe ich allerdings auch schon zwei.

Montag, 7. Mai 2018, 18:49

Forenbeitrag von: »lutgra«

Currentzis - die Stuttgart Ära

Lieber Damiro So kurzfristig wird das bei mir heute nichts, die bessere Hälfte erwartet einen gedeckten Abendbrottisch. Viel Freude Lutgra

Montag, 7. Mai 2018, 12:00

Forenbeitrag von: »lutgra«

Neues aus der Streichquartett-Szene

Das aufstrebende Goldmund Quartett legt seine zweite CD vor. Nach Haydn jetzt Schostakowitsch. Man hat auch das Label gewechselt, statt Naxos jetzt Berlin Classics.

Montag, 7. Mai 2018, 11:55

Forenbeitrag von: »lutgra«

RIP - Verstorbene aus dem Kulturleben

U.a. in dieser berühmten Aufnahme kann man Herman Krebbers hören

Montag, 7. Mai 2018, 11:14

Forenbeitrag von: »lutgra«

Wanda Wilkomirska ist tot

Am 1. Mai verstarb die bedeutende polnische Geigerin Wanda Wilkomirska. Willi hatte im Januar noch zu ihrem 89. Geburtstag gratuliert. Wilkomirska hat sich discografisch vor allem für Komponisten des 20. Jahrhunderts eingesetzt (u.a. Szymanowski, Prokofieff, Bacevicz, Penderecki) und viele UA gespielt. Sie spielte auf einer Geige von Pietro Guarneri. Ihr Schaffen liegt auf CDs nur lückenhaft vor. Was sich hoffentlich jetzt ändert. R.I.P.

Montag, 7. Mai 2018, 11:02

Forenbeitrag von: »lutgra«

Currentzis - die Stuttgart Ära

Im September ist es soweit, die Ära Currentzis mit dem SWR Symphonieorchester beginnt. Das Programm der ersten Saison hat es wahrlich in sich, Schostakowitsch bis zu Abwinken und auch ansonsten nur Kracher. Und mit Antoine Tamestit, Anna Vinnitskaya, Sergey Khachatryan, Janine Jansen und Mari Kodama ist auch die Solistenriege bestens bestückt. Neben Currentzis (4x) schwingen den Stab: Eliahu Inbal, Michael Sanderling, Pablo Heras-Casado, Christoph Eschenbach (2x), Kent Nagano. Currentzis selbst ...

Mittwoch, 2. Mai 2018, 19:44

Forenbeitrag von: »lutgra«

Wenig bekannte Streichquartette des 20. Jahrhunderts

Cyril Scott war ein englischer Komponist, von dem man am ehesten vielleicht eine der vier Symphonien oder Konzerte kennt. Scott hat auch vier Streichquartette geschrieben, von denen drei eingespielt sind. Das erste stammt von 1919. Ein fünfsätziges Werk mit drei schnellen Sätzen, die zwei langsame umrahmen. Die Ecksätze erinnern am ehesten an die Quartette des französischen Impressionismus, der Mittelsatz ist ein veritabler irischer Tanz. Gut zu hören.

Mittwoch, 2. Mai 2018, 17:34

Forenbeitrag von: »lutgra«

Konzert des Heilbronner Sinfonie Orchesters am 29. 4. 2018 in Heilbronn, Solist: Gerhard Oppitz

Zitat von »William B.A.« dass das Heilbronner Orchester einen ausgezeichneten Solopaukisten hat, dessen Namen ich leider nicht kenne und insofern auch kein Konterfei von ihm einstellen kann. Lieber Hans das könntest Du doch sicher noch in Erfahrung bringen, wer der tolle Paukist war. Auch ich habe das Konzert sehr genossen und kann den umfänglichen Ausführungen von Willi nichts Substanzielles zufügen. Hans hat mich jedenfalls in jetzt vier Konzerten davon überzeugen können, dass auch in der "Pr...

Montag, 30. April 2018, 13:12

Forenbeitrag von: »lutgra«

Violinwettbewerbe und ihre Gewinner

Die 18-jährige armenische Geigerin Diana Adamyan hat vor wenigen Tagen den ersten Preis beim Yehudi-Menuhin-Wettbewerb in London gewonnen. Ihre preiswürdige Darbietung des Bruch'schen Violinkonzerts ist abrufbar. Ebenso die Konzerte den anderen Finalisten. Frühere Gewinner waren u.a. Tasmin Little, Isabelle van Keulen, Nikolaj Znaider, Ilya Gringolts, Julia Fischer, Daishin Kashimoto, Ray Chen.