Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Donnerstag, 24. Mai 2018, 19:40

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Sammelplatz für absurde und lächerliche Inszenierungsideen...

Die neue Forza del Destino an der Züricher Oper wird nach Angaben eines mitsingenden Chorsängers seelenzerstörend.

Donnerstag, 5. April 2018, 15:56

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Zitat von »operus« Lieber Figarooo, ich habe die Petition unterschrieben und die Initiative sogar mit dem symbolischen Betrag von € 10.-- unterstützt. Zum einen mache ich dies, weil ich gerne die Bitte eines Tamino-Freundes unterstütze, vor allem wenn sein Appell zum Mitmachen auch meiner Auffassung entspricht. Ich bin der Meinung, dass es bestimmte Inszenierungen gibt, die durch ihren künstlerischen Rang, ihre Beliebtheit beim Publikum - Abstimmung mit den Füßen - erhaltenswert sind. Spontan d...

Montag, 2. April 2018, 16:23

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Rettet den Münchner Rosenkavalier

Liebe Freunde, auch wenn ich mich aus den heftigen Regietheater-Diskussionen heraushalte, bitte tut mir einen Gefallen. Ein Münchner Opernfreund (Ich war es nicht!!!) hat folgende Petition gestartet, nachdem letzte Woche die berühmte Münchner Rosenkavalier-Inszenierung von Otto Schenk und Jürgen Rose aus dem Jahr 1972 offenbar wirklich das letzte Mal über die Bühne gegangen ist. Diese Produktion ist wohl wie kaum eine andere Inszenierung mit der Nachkriegs-Geschichte der Bayerischen Staatsoper v...

Donnerstag, 8. Februar 2018, 12:23

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Der wohl schlimmste Opernbesuch meines Lebens: Idomeneo in Zürich, 7.2.2018

Was für eine verquirlte Ka**e! So enttäuscht wie gestern, war ich, glaube ich noch nie nach einer Opernaufführung, es war für mich das erste Mal, dass ich eine Opernaufführung in der Pause verlassen habe. Aber nun mal der Reihe nach: Mit zwei Arbeits-Kollegen wollte ich an der Züricher Oper einen netten Abend verbringen, schlimmer als manch andere Sauerei an diesem Haus in den letzten Jahren wird es schon nicht werden. Dachte ich zumindest. Aber erneut wurde man eines Besseren belehrt. Bereits d...

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 11:06

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Opernvideos zum Gruseln

Knuspi bittet, dass ich folgendes von ihm Poste: Die Arroganz der Verbildeten So nannten es die Brüder Grimm. Diese Arroganz, die einige hier veranlasst für ein Bonmot ihre Großmutter zu verkaufen, und die nicht vorhandene Moderation, das sind die Gründe, warum ich meinen Austritt hier nicht bedauere. Als nunmehr Außenstehender bitte ich die Moderation, Beiträge, wo sich über die Optik von Künstlern lustig gemacht wird, zu löschen. Diese Grenzüberschreitungen hatte das Forum früher nicht nötig. ...

Sonntag, 3. Dezember 2017, 13:16

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Anja Harteros und Jonas Kaufmann in Andrea Chenier (Giordano), Bayerische Staatsoper, 02.11.2017

Lieber Ralf, danke für deinen tollen Bericht. Ich war auch in der Vorstellung am 29.11. nachdem ich schon die Preniere letzten März gesehen habe. Ich schliesse mich deiner Beschreibung vollinhaltlich an. Ich finde die ganze Inszenierung, das Zusammenspiel des Ensembles hat seit der Premiere deutlich gewonnen, Kaufmann und haretros haben sich seit damals deutlich gesteigert, auch der Bariton, der als einziger der Hauptpartien neu in dieser Serie war, gefiel mir leicht besser, als der Sänger der P...

Freitag, 24. November 2017, 12:40

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Turandot an der..... MET, 16.11.2017

@Rodolfo: Szenenapplaus gab es wirklich nur in der offenen Verwandlung im zweiten Akt, aber ein deutliches Raunen ging jedes Mal durch das Publikum wenn sich der Vorhang öffnet. @Chrissy: ich habe mir für diese Aufführung einen Parkettplatz (etwas seitlich) für knapp 100 Dollar gegönnt. Man ist ja nicht jeden Tag in NY. Es gibt aber auch durchaus günstigere Plätze (ab 20 Dollar), mit guter Sicht auf die Bühne, wobei die höheren Ränge einfach vom Geschehen sehr weit entfernt sind und die Sänger d...

Mittwoch, 22. November 2017, 17:57

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Turandot an der..... MET, 16.11.2017

Liebe Freunde, wenn man sich mal eine Woche Ferien in New York gönnt, kommt man nicht umhin, auch die Met zu besuchen. Und wenn es dann ein Abend wird, wie ich im Folgenden beschreiben werde, kann man einfach nur zutiefst dankbar sein! Wie heißt das Hassobjekt Nummer eins der Regietheater-Mafia? Richtig, Maestro Franco Zeffirelli! Und warum wird dieser Regisseur aller Regisseure von den RTlern so verachtet und gar lächerlich gemacht? Weil er ihnen gefährlich wird. Weil sie wissen, dass sie niema...

Sonntag, 1. Oktober 2017, 18:23

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Eugen Onegin, Oper Zürich 27.09.2017

Lieber Marcel, ich bin froh dass du diese Aufführung in etwa so beurteilst wie ich. Wenn ich die Aufführung von 2010 mit der von letzter Woche vergleiche, möchte ich im Detail gar nicht sagen dieser oder jener Titelheld sei im Detail ich besser gewesen. Ich weiß noch, dass ich damals das Opernhaus mit dem Gefühl verlassen habe, eine erhabene und berührende Aufführung gesehen zu haben. Der Gesamteindruck damals war überwältigend. Letzte Woche verliess ich das Opernhaus mit einem indifferenten und...

Freitag, 29. September 2017, 12:59

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Eugen Onegin, Oper Zürich 27.09.2017

Und an dieser Stelle erlaube ich mir darauf zu verweisen, wie es einmal war in Zürich....Traurig wenn man diesen beiden Abende vergleicht: http://tamino-klassikforum.at/index.php?…%BCrich+beczala

Freitag, 29. September 2017, 11:01

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Eugen Onegin, Oper Zürich 27.09.2017

Das völlig verkommene Opernhaus Zürich hat wieder eine halbwegs normale Neuinszenierung herausgebracht. Wie heißt es doch so schön: Wunder gibt es immer wieder. Und auch diese Aufführung bestätigte, was ich immer gesagt habe: Klassische Inszenierungen demaskieren gnadenlos ein tiefes musikalisches Niveau. Aber nun der Reihe nach. Der für seine beknackten Produktionen sonst so gehypte Barrie Kosky ist wohl mit dem falschen Fuß aufgestanden und meinte: "jetzt probiere ich es mal seriös". Seine Büh...

Mittwoch, 24. Mai 2017, 15:11

Forenbeitrag von: »Figarooo«

La Forza del Destino, Tel Aviv, 19.05.2017

Zitat von »Gerhard Wischniewski« Lieber Figaroo, auch von mir vielen Dank für den Bericht. Wenn ich mir die Bilder ansehe, dann hast du durchaus eine schöne und passende Inszenierung erlebt. Anderswo scheint es also möglich, werkgerecht zu inszenieren. Nur in Deutschland und einigen anliegenden Ländern scheint das kaum noch einer zu können. Liebe Grüße Gerhard Lieber Gerhard, diese Striche waren auch eine Form des Regietheaters, zumal diese vom Regisseur völlig willkürlich gesetzt waren. Das is...

Mittwoch, 24. Mai 2017, 13:07

Forenbeitrag von: »Figarooo«

La Forza del Destino, Tel Aviv, 19.05.2017

Hier zwei Szenenphotos...

Montag, 22. Mai 2017, 14:15

Forenbeitrag von: »Figarooo«

La Forza del Destino, Tel Aviv, 19.05.2017

Bei meinem Israel-Kurzurlaub habe ich nebenbei auch die Forza in Tel Aviv in einer Vorstellung am Freitag-Mittag besucht. Bei Betreten des Tel Aviv Performing Arts Center, in dem sich auch das Opernhaus befindet, fiel als erstes ein Kamerateam des ORF auf, welches ein Interview mit Wiens Ex-Operndirektor Ioan Hollender führte, welcher sich voller Lobes über die Israeli Opera äusserte. Aber dies nur am Rande. Ich erlebte eine insgesamt schöne Vorstellung der Forza, auch, wenn ich einige Details d...

Sonntag, 30. April 2017, 20:29

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Bon Appétit!

Ich denke jeder weiterer Kommentar wäre überflüssig... https://youtu.be/KMDq7wmXrEc

Freitag, 7. April 2017, 14:34

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Übelster Werther am Opernhaus Zürich - Wie man in der Opernwelt Fake News über das ach so tolle RT verbreitet

Zitat von »Bertarido« Zitat von »rodolfo39« Ich kann ja verstehen, wenn mann über sängerische Leistungen enttäuscht ist. Aber man sollte dann nicht so abfällig über sie sprechen bzw schreiben. Ich beziehe ja den Livestream der Wiener Staatsoper, und dort wird auch nur mit Wasser gekocht, wenn dort nicht die Starsänger auftreten. Ich habe mich bisher zurück gehalten, obwohl mir beim Lesen dieses Ergusses wieder einmal übel geworden ist, wie üblich bei "Figaroos" Beiträgen. Ich finde es unerträgl...

Donnerstag, 6. April 2017, 14:31

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Übelster Werther am Opernhaus Zürich - Wie man in der Opernwelt Fake News über das ach so tolle RT verbreitet

Alle haben sie gejubelt. Das Feuilleton. Die NZZ. Der Primarschullehrer und Hobby-Kritiker von Oper aktuell. Der Merker. Ein Psychodrama spiele sich ab, beim aktuellen neuen Werther in Zürich. Viel Blabla um nichts, wie ich nach dem Besuch der gestrigen Vorstellung festgestellt habe. Denn der neue Züricher Werther ist nichts als schlechtestes Provinztheater, wie man es am kleinen Stadttheater im deutschen Wolkenkuckucksheim in höherer Qualität erleben kann - nur zu niedrigeren Preisen und nicht ...

Mittwoch, 8. März 2017, 14:23

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Traditionelle Opernaufführungen im Vormarsch!!

Wie man hört, soll in München der neue Andrea Chenier am kommenden Sonntag eine wunderschöne traditionelle Inszenieung werden. Das wäre nach Lady Macbeth von Mzensk schon die zweite normale Neuproduktion an der Bayerischen Staatsoper in einer Saison. Wunder gibt es immer wieder...

Donnerstag, 9. Februar 2017, 13:24

Forenbeitrag von: »Figarooo«

Grand Opéra in Straßburg: "La Juive" von Fromental Halévy

Zitat von »Knusperhexe« Zitat von »Bertarido« Zitat von »rodolfo39« Bei mir ist es anders herum. Ich finde die vielen Kürzungen unerträglich. Was bringt eis dem Opernbesucher 9 , wenn Reinzi oder Hoffmanns Erzählungen auf die Hälfte der eigentlichen Spielzeit gekürzt werden. Das sehe ich ganz genauso, ich hasse Kürzungen. Ich möchte das Werk so sehen, wie es der Komponist komponiert hat und nicht wie irgendein Dritter meint, dass es am besten verdaulich ist.. ] Das geht mir ganz genauso. Allerd...