Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Sonntag, 15. Juli 2018, 10:28

Forenbeitrag von: »La Roche«

Besetzungen ausgewählter Dresdner Inszenierungen

Hallo, Stimmenliebhaber, ich hab mal eine Bitte an Dich. Kleine Vorgeschichte: Meine Schwiegereltern lebten bis zum 13.02.1945 in Dresden, meine Schwiegermutter war leidenschaftliche Semperoperbesucherin. Sie war in fast jeder Vorstellung, in der Maria Cebotari oder Curt Böhme sangen, das waren ihre Lieblinge. Beide kannte sie sogar persönlich. 1945 nach der Ausbombung zog Schwiegermutter mit meiner jetztigen Frau (damals noch Baby) zwangsweise (alles war weg, Haus, Möbel, Kleidung, Theaterprogr...

Samstag, 14. Juli 2018, 13:16

Forenbeitrag von: »La Roche«

Besetzungen ausgewählter Dresdner Inszenierungen

Zitat von »Stimmenliebhaber« Mehr als 100 Vorstellungen habe ich in der Semperoper Dresden erlebt, die meisten in den 1990er Jahren. Bei mir sind es ab 1990 mindestens 80 Vorstellungen (vorher war es schlecht, Karten zu bekommen, außerdem habe ich gerade im Ausland gearbeitet), manche (z.B. "Die Frau ohne Schatten" - obwohl "Regietheater", allein den Lohengrin habe ich 3x gesehen, in wechselnder Besetzung) auch mehrmals. Bis 2000 war ich sicher jährlich 6-8 x in Dresden, danach wurde das wenige...

Mittwoch, 11. Juli 2018, 15:51

Forenbeitrag von: »La Roche«

Ein großer Sänger spricht Klartext

Zitat von »Melomane« Über den Geist bzw. Interpretationsformen der Oper "Rusalka" wird gerade in diesem thread kontrovers diskutiert, Sicherlich kann man sachlich darüber diskutieren, wie "böse" der Wassermann ist und wie brutal man ihn auslegen kann. Aber ein Wassermann sollte er schon bleiben. Du hattest hier diese Abweichung vom Threadtitel angeführt, deshalb muß ich schon sagen,daß es sich mir nicht erschließen wird, warum ein totes Reh unbedingt auf die Bühne mußte (ich weiß, daß dieses du...

Mittwoch, 11. Juli 2018, 13:57

Forenbeitrag von: »La Roche«

Robert Schumann und Heinrich Heine. Eine künstlerische Begegnung und ihre liedmusikalischen Folgen

Lieber Helmut, eigentlich bin ich gestern so vorgegangen, wie es Deinem Vorschlag entsprach. Ich habe mir die Zeit genommen, den "armen Peter" anzuhören, das erste Mal übrigens, nachdem mich das Gedicht berührt hat, besonders Teil III. Die Auswahl bei youtube ist groß, aus irgendeinem Grunde habe ich Christian Gerhaher genommen und das war wohl keine schlechte Wahl. Er singt klar und deutlich, textverständlich, und er singt es ohne mit seiner fabelhaften Stimme anzugeben. Aber ich glaube, Stimme...

Dienstag, 10. Juli 2018, 14:00

Forenbeitrag von: »La Roche«

Robert Schumann und Heinrich Heine. Eine künstlerische Begegnung und ihre liedmusikalischen Folgen

Lieber Helmut, durch Deinen wunderschönen Thread bin ich nach langen Jahren wieder auf Heine gestoßen. In der Schule beim "Wintermärchen" war eigentlich mein erster bewußter Kontakt mit ihm, das Werk war Pflichtlektüre. Aber wie das nun bei jungen, unreifen Menschen ist, die sich mit Pflichtlektüre beschäftigen müssen, es war gut, es war toll, aber die Beschäftigung mit Heine war erzwungen. Begeisterung sah damals anders aus. Aber die Beschäftigung mit der Pflicht hat auch ihr Gutes, nämlich die...

Dienstag, 10. Juli 2018, 08:50

Forenbeitrag von: »La Roche«

Ein großer Sänger spricht Klartext

Zitat von »Amfortas08« was m.E. zum Erfolg der Salome beigetragen hatte... Auch Kaiser Wilhelm war ja nicht amüsiert. Das Ergebnis seiner Aussage, daß diese Oper Richard Strauss schaden würde ist ja bekannt. Seine Villa in Garmisch. Ich bekenne mich als Riesenfan der Salome (die Handlung ist nicht nachahmenswert), die Musik ist genial!! Und dann noch richtige Sänger! Schauererlebnis garantiert. La Roche

Sonntag, 8. Juli 2018, 14:57

Forenbeitrag von: »La Roche«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zitat von »Johannes Schlüter« Ich höre nebenbei die Alpensinfonie und dachte währenddessen mehrmals, auch schon bei der Wiener-Philharmoniker-Fanfare in Track 1, dass da doch Rosenkavaliermusik läuft. So starke Querassoziationen hatte ich bisher noch nie bei der Alpensinfonie. Hallo, Johannes, meiner Frau geht es umgekehrt. Wenn sie die Rosenkavalier-Suite hört (und die hören wir 4-5 x im Jahr, meistens mit Thielemann und den Wienern), wird sie oft an die Alpensinfonie erinnert (davon habe ich ...

Sonntag, 8. Juli 2018, 14:24

Forenbeitrag von: »La Roche«

„Cendrillon“ (Aschenputtel) von Jules Massenet in Münster, Vorstellung 6.7.2018

Hallo, Holger, Deine Beschreibung deckt sich in etwa mit meiner Chemnitzer Erfahrung. Die Musik von Massanet ist gefällig, melodiös, leicht und im gewissen Sinne unterhaltsam. Mir persönlich hatten aber die großen Steigerungen und Aufschwünge gefehlt, die ich als Wagner,- Strauss und auch Verdi/Puccinifan kenne und liebe. Selbst in mancher französischen Oper (auch von Massanet, z.B. in Werther oder Gounod mit meiner Lieblingsoper dieses Komponisten, Romeo et Juliette) sind diese vorhanden, aber ...

Samstag, 7. Juli 2018, 10:56

Forenbeitrag von: »La Roche«

Euere fetzigsten Mannheimer Raketen auf CD

Lieber Johannes, bisher ist die Reaktion auf Deinen Thread sehr verhalten. Ist es Unsicherheit? Ist es die Angst, etwas Falsches zu schreiben und dann von den Fachleuten als "dumm" oder "unwissend" bezeichnet zu werden? Ein Blick in Wikipedia hat mich auch nicht sofort schlau gemacht. Ich möchte etwas Klarheit haben. Bezeichnest Du z.B. die Steigerung im Adagio der 7. Bruckner nach etwa 17 min (je nach Dirigent auch erst nach etwa 21 Minuten, bei Karajan und BP sind es 17, bei Celi 21) bis zum B...

Donnerstag, 5. Juli 2018, 14:04

Forenbeitrag von: »La Roche«

Das Wunder Erl!

Zitat von »operus« Allerdings sollte man dabei berücksichtigen, dass die angeführten Vorfälle bereits 15 Jahre zurückliegen. Lieber Hans, Eigentlich wollte ich mich Deinem Wunsch entsprechend gar nicht an dieser Diskussion beteiligen. Da Deine Bitte von einigen Usern wohl nicht beachtet wurde, jucken mir doch die Finger. Dein Eröffnungsbeitrag hat mich auch so richtig begeistert. Ich freue mich mit Dir, daß Du und Deine liebe Inge in Erl so wunderbare Stunden erleben durftet. Ohne jeden Hinterg...

Mittwoch, 4. Juli 2018, 10:45

Forenbeitrag von: »La Roche«

James Levine schlägt zurück und fordert einen Schadenersatz von fast 6 mio.

Zitat von »Thomas Pape« Seit einigen Jahren gibt es zudem in Deutschland das Übel, dass akademische Doktoren ohne ordentliche Habilitation (cumulativ oder mit eigener Habilschrift) zu Professoren ernannt werden können (zumindest für FHs gilt das), was ich persönlich als eine absolute Verluderung des akademischen Systems empfinde. Mir sind sogar Professoren bekannt, die nicht promoviert haben. Herzlichst La Roche

Mittwoch, 4. Juli 2018, 10:42

Forenbeitrag von: »La Roche«

RARITÄTEN: Selten gespielte Opern wiederaufgeführt!

Hoffentlich langweilt Dich der Massanet nicht . Ich habe Cendrillon in Chemnitz gesehen (lang ist´s her), die Musik hat mich aber nicht vom Schemel gerissen. Trotzdem viel Spaß. Am Freitag würden mich keine 10 Pferde vom Fernseher wegbekommen. Frankreich : Uruguay und Brasilien : Belgien, das werden hoffentlich Highlights in einer bisher relativ langweiligen WM (ich bin so ein Bekloppter, der bisher jedes Spiel gesehen, soweit sich die Zeiten nicht überschnitten haben). Ich wünsche mir ein Endsp...

Dienstag, 3. Juli 2018, 10:58

Forenbeitrag von: »La Roche«

Was bedeutet euch die Sparte "Lied" ?

Lieber Rüdiger, Leider war es mir nicht vergönnt, Hanne-Lore Kuhse live zu erleben, sie war ja zu Beginn der 50-er in Gera engagiert, als Nachfolgerin von Hedwig Müller-Bütow. Gera hatte viele Sopran herausgebracht, die in Berlin Karriere machten. Vielleicht sagen Dir die Namen Ilona Papenthin oder Anni Ziegler etwas, die ich selbst noch hören konnte. Auch der Bariton Friedrich Krausewald und noch mehr Peter Tschaplik waren in Gera (über Wlaschiha hatte ich schon gesprochen). Zurück zum Lied. Mi...

Dienstag, 3. Juli 2018, 09:19

Forenbeitrag von: »La Roche«

Zitate "großer Männer" kritisch gesehen

Zitat von »Alfred_Schmidt« "Es muß doch jedem Menschen mit Verstand klar sein, da0 die Erde keine Kugel sein kannm denn da würden ja die Bewohner der unteren Seite herunterfallen,,,,," Das begreife ich bis jetzt nicht. Wieso gibt es Neuseeländer oder Patagonier? Oder steht die Erde nur falsch herum und die Patagonier sollten sich freuen, wenn wir runterfielen? Ich glaube, die Argentinier (zu denen die Patagonier wohl gehören) wären froh, wenn die Franzosen runtergefallen wären. Die Welt ist ebe...

Montag, 2. Juli 2018, 14:51

Forenbeitrag von: »La Roche«

Zitate "großer Männer" kritisch gesehen

Noch ´n Zitat? Aus der Oper Capriccio von Richard Strauss, Text u.A. von Stefan Zweig und Clemens Krauss. Der Theaterdirektor La Roche soll die Bewertung vornehmen, ob Text oder Musik gleichrangig wären. Er geht auf Olivier (Dichter) und Flamand (Musiker) ein und sagt über deren Vorführung (eine Vertonung eines Gedichtes von Olivier durch Flamand, die er als blasse Ästheten bezeichnet) ungeheuer zutreffende Worte. z.B. "Sie verspotten das Alte, doch sie schaffen nichts Neues." und weiter "Ich be...

Montag, 2. Juli 2018, 14:23

Forenbeitrag von: »La Roche«

Zitate "großer Männer" kritisch gesehen

Zitat Wer die Form zerstört, beschädigt auch den Inhalt. Herbert von Karajan (1908-89), östr. Dirigent Ist das Zitat angenehm? Herzlichst La Roche

Montag, 2. Juli 2018, 09:54

Forenbeitrag von: »La Roche«

Theater /Opernhaus Liberec /Reichenberg - Premieren der neuen Spielzeit bis Jahresende

Lieber Chrissy, da ist aber noch nicht so sehr viel für Dich dabei!? Aber der zweite Teil der Spielzeit fehlt ja noch, ich hoffe mit Dir. Herzlichst La Roche

Montag, 2. Juli 2018, 09:52

Forenbeitrag von: »La Roche«

Was ist die Aufgabe der Kunst?

Ich weiche jetzt wieder leicht vom Thema ab, man möge mir verzeihen oder mich steinigen. Warum wird antijüdische Hetzerei gerade hier im Forum immer wieder mit Wagner in Verbindung gebracht?? Das geht doch schon über 2000 Jahre so, die alten Römer waren antijüdisch eingestellt, das Christentum in den Jahren bis weit ins 20. Jahrhundert auch, andere Religionen sind jetzt noch judenfeindlich, Luther und und und....... Aber sobald die Sprache auf Wagner kommt, wird von vielen nicht sein musikalisch...

Sonntag, 1. Juli 2018, 14:26

Forenbeitrag von: »La Roche«

Bayreuth 2018

Zitat von »MSchenk« Jetzt wäre es doch hilfreich gewesen, hätte Anna Netrebko die Elsa übernommen: Sie hätte sicherlich einen Lohengrin im Gepäck ... Ich hoffe, lieber MSchenk, Du meinst Beczala!!?? Herzlichst La Roche

Sonntag, 1. Juli 2018, 10:05

Forenbeitrag von: »La Roche«

Bayreuth 2018

Zitat von »rodolfo39« Laut Presseberichten soll Herr Alagna gesagt haben, er hätte keine Zeit gehabt den Text zu lernen und er hätte ihn nur bis zum zweiten Akt gelernt. Hat er das nicht schon gewußt, als er die Verträge unterschreiben hat? Sehr eigenartig das Ganze. Wobei ich gar nicht neugierig gewesen wäre, ob und wie Alagna den Lohengrin gibt. Ich kann ihn mir schlecht vorstellen! Herzlichst La Roche