Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 83.

Freitag, 24. März 2006, 11:44

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Verschiedenartige Interpretationen als Schlüssel zum Werk ?

Hallo allerseits, ich kann Alfred nur beipflichten, dass erst die Existenz vieler Interpretationen, aus einem Werk einen Kosmos werden lassen. Je mehr schlüssige Interpretationen möglich sind, um so interessanter finde ich ein Werk. Deshalb liebe ich z.B. die Sendungen im Radio, wo Aufnahmen verglichen werden. Joachim Kaiser hat sich da mal den Beethoven-Klaviersonaten angenommen und was da alles herauskam ist atemberaubend. So unterschiedliche Versionen gibt es da und doch versucht irgendwie je...

Freitag, 24. März 2006, 10:43

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Wien

Was ist denn am Wochenende so in Wien los? Oper und Konzerte? Wer weiß da was?

Mittwoch, 31. August 2005, 12:55

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Toscanini

Ich hab heute nach längerer Abwesenheit mal wieder ins Forum reingeschaut. Zu Toscanini war einer der letzten Beiträge. Ich bin - um das vorwegzunehmen - kein wirklicher Fan von Toscanini! Aber sagen wir mal, ich begegne ihm mit höchstem Respekt, kenne vor allem die Aufnahmen mit Horowitz/Tschaikowski Klavierkonzert usw. Ich habe die Biografie von Harvey Sachs "Toscanini" (Piper) quergelesen. Das hat mich damals tief beeindruckt, was der Mann schon in jungen Jahren auf die Beine gestellt hat. Mi...

Sonntag, 22. Mai 2005, 12:06

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Requiem Brahms

Ich habe mal über das Thema nachgedacht und mir ist das Requiem von Brahms eingefallen. Er hat es meines Wissens nach dem Tod seiner Mutter geschrieben. Vielleicht war diese Tatsache auch für ihn - wie für jeden Menschen - ein herber Schicksalsschlag und Verlust, der ihn zu so herausragender Leistung anspornte. Alles scheint in dieser Partitur so natürlich zu sein und schlägt einen Zirkel. Auch Mozart setzte sich in sein Kämmerlein und schrieb die einzige Moll-Violinsonate, als seine Mutter in P...

Samstag, 21. Mai 2005, 18:39

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Liste der jungen Geiger

Hillary Hahn Julia Fischer Arabella Steinbacher Benjamin Schmid Julian Rachlin Baiba Skridde Rachel Podger Vadim Repin Midori Joshua Bell Sarah Chang Gil Shaham

Samstag, 21. Mai 2005, 18:11

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Ugorski

Ich kenne auch das von Gerrit angesprochene Sofia-Recital und bin musikalisch äußerst zufrieden damit. Allerdings verspielt sich Richter recht häufig dabei. Ein Indiz dafür, dass technische Perfektion nicht immer zwingend sein muss für ein großes musikalisches Ereignis, das hier zweifelsohne eingefangen wurde. Mit bescheidensten technischen Mitteln dazu. Ich hörte vor einer weile Anatol Ugorski mit den Bildern live. Die Aufnahme Erscheinungsdatum: 31. März 1992 Label: Deutsche G (Universal) ASIN...

Samstag, 21. Mai 2005, 17:58

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Anne Sophie Mutter

@ Frank Georg Bechyna ASM ist immer noch eine gute bis sehr gute Geigerin. Allerdings gebe ich Frank Georg recht, dass sie ihren Zenit überschritten hat. Auch aus meiner Sicht sollte das mal ausführlicher diskutiert werden... Sie ist Jahrgang 1963 (= wird am 29. Juni 42Jahre alt) Ihr Mann A.P. hilft ihr "nicht wirklich" dabei, das Niveau zu halten. Er soll sich in München beim Klaviertrio-Abend nur so gerade über Wasser gehalten haben. Nun hatte ASM immer eine Affinität zu schwächeren Pianisten ...

Samstag, 21. Mai 2005, 17:51

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Ero(t)ica-Trio

Diese drei Spargelstangen findet ihr doch wohl nicht wirklich attraktiv oder? Abgesehen davon gleitet die Diskussion allmählich in Richtung eines Chat-Forums ab, wenn wir nicht Acht geben....

Freitag, 22. April 2005, 18:02

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

RE: Rachmaninov Klavierkonzert

Hallo Herr Bechyna, Grüße nach Düsseldorf! Letzte Woche habe ich Ugorski live hier im Theater erlebt mit Rach 4. Und er war gar nicht so ganz passabel drauf. Die schwierigen Akkorde waren mehr gestottert als richtig gekonnt. Immer wieder Fehlgriffe. Es ist ein sauschweres Stück, habe ich mir da mal wieder gedacht. Man hört dieses Konzert auch nicht so häufig live. Oder? Wie ist Ihre Einschätzung? Er spielte auch von Noten. Im Programm stand, dass er eigentlich die Rach Konzerte nicht so sehr sch...

Freitag, 22. April 2005, 17:53

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Sex Sells

Unter amazons CD-Bestsellern fand ich heute dieses Cover und musste unweigerlich dabei an diesen Thread denken... Da spielt doch das Gesicht der Person schon gar keine Rolle mehr ! Wie schade!

Sonntag, 17. April 2005, 04:08

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2005)

Ich finde, diese Rubrik sollte erweitert werden auf: Was habt ihr heute Musiziert? Da kann ich sagen: Z.B. Die Karelia-Suite von Jean Sibelius (ein wunderbares Stück (Kennt jemand Referenz-Aufnahmen davon?), die Overtüre zum Fliegenden Holländer (ein Stück, dass es für Violoncello - aber auch die anderen Streicher in sich hat!) und die Carmen-Suite v. George Bizet....

Samstag, 26. März 2005, 11:16

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Der Klang des Cembalos

Glenn Gould, wenn er auch nicht alte Fingersätze gespielt hat (was nachzuprüfen wäre), hat sich der Problematik durchaus gestellt: In seinem Buch "Von Bach bis Boulez" -Schriften zur Musik 1 heißt es: Zitat Bachs Kompositionsmethode zeichnete sich allerdings durch seine Abneigung aus, an irgendeinem speziellen Tasteninstrument zu komponieren. Und es ist in der Tat mehr als zweifelhaft, daß sich sein Sinn fürs Zeitgenössische merklich verändert hätte, wäre sein Bestand an Hausinstrumenten durch e...

Samstag, 26. März 2005, 10:19

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Subvention vs. Sponsoring im Klassikbetrieb

Es gab einmal den weisen Spruch eines ARD-Programmdirektoren, zur Einteilung der Radio-Sendezeit, der besagte (denn da geht der Kampf genauso los!) Bei 99% Hörern die James Last hören möchten und 1% die Schönberg hören möchten, steht eine Musik-Stunde für James Last zur Verfügung und die andere für Schönberg! Leider gilt das heute nicht mehr. Von 5 Radio-Programmen des Bayerischen Rundfunks ist ein Klassikprogramm (B4Klassik) und das biedert sich gerade furchtbar an, populistisch zu werden, wege...

Freitag, 25. März 2005, 23:45

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Maazels Mahler

Zitat Nehme ich einmal Maazels Beethoven-, Bruckner-, Mahler-Zyklen aus München als Maßstab - allesamt im Radio mitgeschnitten - komme ich zu dem - genauso gewagten - Urteil, dass der Herr, was immer er konnte, mittlerweile verlernt hat. Da war Durchschnitt zu hören, mit ein paar Höhepunkten und ein paar Reinfällen. Heute war der 2002er Mitschnitt aus dem Gasteig 5. Mahler mit dem berühmten "Adagietto" noch einmal im Bayerischen Fernsehen, Ich habe genau hingehört und gesehen. Letzte Woche hört...

Freitag, 25. März 2005, 23:20

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Kultursponsoring

Ich wollte mal noch was einfügen: So wirbt Fürst Fugger für seine Konzertreihe hier in Kirchheim/Schwaben unweit von Augsburg um Sponsoren... sehr authentisch! Wirtschaft braucht Kultur Die Verknüpfung Ihres Unternehmens mit dem noblen Hause Fugger auf Schloss Kirchheim sowie den internationalen Künstlern von Rang öffnet Ihrem Unternehmen völlig neue Perspektiven. Sie fragen sich zurecht warum? [Aha: Also doch nicht uneigennützig!] Es gibt mindestens drei gute Gründe. 1. Ihre Kunden erleben eine...

Freitag, 25. März 2005, 22:11

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Subvention vs. Sponsoring im Klassikbetrieb

Zitat Kulur ist ja kein Selbstzweck. Kultur lebt nun einmal durch Menschen. Muß ich also Kultur fördern für eine Minderheit? Meiner Meinung nach nicht wenn die Relation zwischen den Kosten und dem Interesse nicht mehr gegeben ist. Ist es sinnvoll eine Oper zu förden mit hunderttausenden Euronen für 2000 potentielle Besucher 1. Kultur ist Selbstzweck! 2. Auch wenn niemand hingeht, bleibt ein Kunstwerk (Eine Oper) ein Kunstwerk 3. Es ist sinnvoll eine Oper zu fördern, auch wenn nur wenige sie seh...

Freitag, 25. März 2005, 20:48

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Lucerne Festival Ostern

Hier mein zugegeben etwas längerer Bericht von Lucerne Festival Ostern Das farbige Glasmosaik mit den fünf Erdteilen und der Weltzeituhr der Luzerner Uhrenfabrik Gübelin am Eingang der Pasarelle des Bahnhofs Luzern versinnbildlicht symbolhaft die Weltverbundenheit der 60 000 Einwohner zählenden zentralschweizer Kantonshauptstadt, die in diesen Tagen rund 10 000 Konzertbesucher an die Ufer des Vierwaldstättersees gelockt hat. Denn so viele Tickets haben die Veranstalter für die zehn Konzerte abge...

Dienstag, 22. März 2005, 02:18

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

op. 18,1-3

@gerrit Danke, dieser Schnellkurs durch die Diskografie der op. 18, 1-3 hat mir beim Lesen viel Spaß gemacht! Gefallen haben mir auch noch das Petersen-Quartett (auf CD) und das Auryn-Quartett, die neulich live hier waren. Danke für den Tip mit dem Végh-Quartett. Wollte ich mir eh schon mal zulegen...

Dienstag, 22. März 2005, 01:53

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

RE: András Schiff - Subtiler Meister der Tasten

Und hier meine letzte Kritik: András Schiff und das Chamber Orchestra of Europe im KKL (Luzern) Ungehemmt und allürenfrei András Schiff ist ein Pianist von Weltrang. Als Dirigent zeigt er sich dem Zuschauer nur selten. Im ersten Sinfoniekonzert der diesjährigen Luzerner Osterfestspiele, das das Chamber Orchestra of Europe (ChOoEU) ausschließlich mit Werken Joseph Haydns bestritt, gab es gestern (16.3.05) beides zu erleben. Zur großen Freude des Publikums. Sinfonie C-Dur "Pariser" Gleich zu Begin...

Dienstag, 22. März 2005, 00:46

Forenbeitrag von: »fuchsbuhl«

Kammerchorwettbewerb Marktoberdorf

Liebe Taminoianer! Der Internationale Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf lockt alle zwei Jahre die weltbesten Chöre ins Allgäu. Dieses Jahr sind es 13 Chöre aus 9 Ländern und 4 verschiedenen Kontinenten. Wahrlich eine spannende Mischung, die über das Pfingstwochenende vor eine ausgesuchte internationale Jury tritt. Neben dem Wettbewerb zeigen die Chöre in rund 20 Konzerten im ganzen Allgäu die Chortradtionen ihrer Länder.Nutzt doch die fünf Tage und macht euch ein Bild von der heutigen Chorszen...