Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 423.

Samstag, 16. Mai 2009, 20:17

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Take a sad song and make it better – Bernd Alois Zimmermanns Requiem in Berlin

Das „Requiem für einen jungen Dichter“ Lingual für Sprecher, Sopran- und Baritonsolo, drei Chöre, elektronische Klänge, Orchester, Jazz-Combo und Orgel nach Texten verschiedener Dichter, Berichte und Reportagen war vor allem zum Zeitpunkt seiner Erstaufführung im Dezember 1969 in Düsseldorf mit nichts zu vergleichen. Am 23, 24. und 25. April wagten sich die Berliner Philharmoniker zusammen mit mehreren ARD-Rundfunkchören und dem Dirigenten Peter Eötvös, der in den 1960er Jahren noch bei Zimmerma...

Mittwoch, 29. April 2009, 22:46

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Claude Vivier bei der Ruhr-Triennale: Sing für mich, Tod

Willy Decker hat als neuer Intendant der Ruhr-Triennale das neue Programm vorgestellt. Es gibt nicht nur Schönbergs "Moses und Aron", sondern ab dem 5. September eine Reihe von Inszenierungen zu Claude Vivier, unter dem Titel "Sing für mich, Tod". Dabei wird anscheinend auch Crois-tu en l' immortalité de l' âme? (Glaubst du an die Unsterblichkeit der Seele?) aufgeführt. Wer noch Karten möchte, sollte sich beeilen.

Freitag, 24. April 2009, 20:33

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Claude Vivier im Radio WDR 3

Sonntag, 26.04.09 um 23:05 Uhr Der Musiker Claude Vivier Vagabund Vivier – Leben und Sterben eines Musik-Weltreisenden Shiraz, Bouchera, Paramirabo, Pulau Dewata (die Insel der Götter) oder Zipangu (wie Marco Polo Japan einst nannte). Schon die Titel seiner Werke lassen die Atmosphäre sagenumwobener, ferner Orte anklingen. Claude Vivier hat diese exotische Reisen tatsächlich unternommen. Der Kanadier bereiste Ende der 70er Jahre mehrfach den nahen und fernen Osten – getrieben von Sehnsucht, Fern...

Freitag, 24. April 2009, 20:31

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Claude Vivier im Radio WDR 3

Sonntag, 26.04.09 um 23:05 Uhr Der Musiker Claude Vivier Vagabund Vivier – Leben und Sterben eines Musik-Weltreisenden Shiraz, Bouchera, Paramirabo, Pulau Dewata (die Insel der Götter) oder Zipangu (wie Marco Polo Japan einst nannte). Schon die Titel seiner Werke lassen die Atmosphäre sagenumwobener, ferner Orte anklingen. Claude Vivier hat diese exotische Reisen tatsächlich unternommen. Der Kanadier bereiste Ende der 70er Jahre mehrfach den nahen und fernen Osten – getrieben von Sehnsucht, Fern...

Donnerstag, 23. April 2009, 23:13

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Requiem für einen jungen Dichter

Berliner Philharmoniker, 23., 24. und 25. April. Noch einmal zur Erinnerung! Johann Sebastian Bach Choralvorspiel »Komm, Gott, Schöpfer, Heiliger Geist« BWV 667 (Orchestrierung von Arnold Schönberg) Choralvorspiel »Schmücke Dich, o liebe Seele« BWV 654 (Orchestrierung von Arnold Schönberg) Richard Wagner Siegfried-Idyll Bernd Alois Zimmermann Requiem für einen jungen Dichter Berliner Philharmoniker Peter Eötvös Dirigent Caroline Stein Sopran Claudio Otelli Bariton Michael Rotschopf Sprecher Tho...

Samstag, 14. März 2009, 00:06

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Tales and Songs from the Bible of Hell

Mittwoch, 18.03.09 um 23:05 Uhr Tales and Songs from the Bible of Hell Mit Patrick Hahn Die Vernunft muss nicht schlafen, um Ungeheuer zu gebären. Manchmal genügt es, sich die Dinge wachen Auges anzusehen. Wie den Seidenspinner, dessen lateinischer Name viel mehr über das schaurige Äußere seiner Gestalt verrät. Unwirklich schön ist dagegen Berenice, eine Gestalt aus dem nachtschwarzen Universum Edgar Allan Poes, die langsam, aber unaufhaltsam zugrunde geht. Auch dies eine „Heirat zwischen Himmel...

Samstag, 14. März 2009, 00:02

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

ars musica in Bruxelles

Seit dem 13. März: Henri Pousseur auf dem Festival ars musica in Bruxelles, das noch bis zum 5. April stattfindet.

Freitag, 13. März 2009, 22:02

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Pollini in Köln

Am 11. März spielte Maurizio Pollini in der Kölner Philharmonie. Das Publikum schien zunächst sich noch in einer seltsamen Starre befunden zu haben, die Stimmung war sehr gedämpft, aber es brachte dann dem italienischen Großmeister am Ende doch die durchaus angebrachten Ovationen dar. Dies war insofern erstaunlich, als dass das Programm mit Pause und Zugaben immerhin von acht Uhr bis beinahe elf Uhr dauerte. In Anbetracht des sehr kontrastreichen Aufbaus des Konzertes und auch wegen des tragisch...

Freitag, 13. März 2009, 21:38

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Pousseur? Dichterliebesreigentraum und Bible of Hell?

Edwin schreibt bestimmt noch. Ich würde ja gerne etwas schreiben, aber das ist mit Arbeit verbunden, und im Augenblick setze ich für mich andere Schwerpunkte als das. Nicht erst seit Mittwoch. Henri Pousseurs Musik lief mir in den 1980er Jahren über den Weg, als ich mich für die Arbeit belgischer Orchester interessiert hatte. Das Orchestre Phiharmonique de Liège führte mehrere große Werke von Pousseur auf und machte auch Aufnahmen davon. Gibt es die noch heute? Und warum spielen im Zeitalter der...

Dienstag, 10. März 2009, 20:26

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Maurizio Pollini, Köln, 11.03.2009

Maurizio Pollini am 11. März in der Kölner Philharmonie. Es gibt anscheinend noch Karten für dieses Konzert. Maurizio Pollini Klavier Klangforum Wien Peter Eötvös Dirigent Karlheinz Stockhausen Klavierstück VII (1954-1955) Karlheinz Stockhausen Klavierstück VIII (1954) Karlheinz Stockhausen Klavierstück IX (1954/1961) Karlheinz Stockhausen Kreuzspiel Nr. 1/7 (1951) für Oboe, Baßklarinette, Klavier, drei Schlagzeuger Karlheinz Stockhausen Zeitmaße Nr. 5 (1955-1956) für fünf Holzbläser Karlheinz S...

Montag, 23. Februar 2009, 16:55

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Requiem für einen jungen Dichter in Berlin

Berliner Philharmoniker, 23., 24. und 25. April. Der Vorverkauf läuft! Johann Sebastian Bach Choralvorspiel »Komm, Gott, Schöpfer, Heiliger Geist« BWV 667 (Orchestrierung von Arnold Schönberg) Choralvorspiel »Schmücke Dich, o liebe Seele« BWV 654 (Orchestrierung von Arnold Schönberg) Richard Wagner Siegfried-Idyll Bernd Alois Zimmermann Requiem für einen jungen Dichter Berliner Philharmoniker Peter Eötvös Dirigent Caroline Stein Sopran Claudio Otelli Bariton Michael Rotschopf Sprecher Thomas Wit...

Montag, 23. Februar 2009, 16:49

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Requiem für einen jungen Dichter in Berlin

Berliner Philharmoniker, 23., 24. und 25. April. Der Vorverkauf läuft! Johann Sebastian Bach Choralvorspiel »Komm, Gott, Schöpfer, Heiliger Geist« BWV 667 (Orchestrierung von Arnold Schönberg) Choralvorspiel »Schmücke Dich, o liebe Seele« BWV 654 (Orchestrierung von Arnold Schönberg) Richard Wagner Siegfried-Idyll Bernd Alois Zimmermann Requiem für einen jungen Dichter Berliner Philharmoniker Peter Eötvös Dirigent Caroline Stein Sopran Claudio Otelli Bariton Michael Rotschopf Sprecher Thomas Wit...

Samstag, 14. Februar 2009, 12:45

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Rudolf Lutz - Chaconne

Auch JSB war im Café Zimmermann. Aber er komponierte dort nicht die Chaconne. Ich höre diese schicksalshafte Geigenmeditation in der Klavierübersetzung des Schweizer Chordirigenten und Organisten Rudolf Lutz und staune sehr. Wenn das die Herren Brahms und Busoni gewusst hätten! Und Bach? Dreht er sich jetzt im Grabe um? Gehen Sie bitte in die Thomaskirche und schauen Sie nach!

Samstag, 7. Februar 2009, 13:52

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Mendelssohn Walpurgisnacht

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Die erste Walpurgisnacht 3sat, 7. Februar, 21.45 - 22.25 NDR Chor, SWR Vokalensemble Stuttgart SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Musikalische Leitung: Sylvain Cambreling "Die erste Walpurgisnacht" von Felix Mendelssohn Bartholdy basiert auf der gleichnamigen Ballade von Johann Wolfgang von Goethe. Der Weimaraner wollte seine im Mai 1799 verfasste Ballade von Anfang an als Chorkantate vertont wissen. Der von ihm favorisierte Komponist war zunächst Karl Fr...

Sonntag, 25. Januar 2009, 23:23

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

RE: 2. Klaviersonate von BOULEZ

... ein befreundeter Pianist aus der mehr oder weniger "normalen" Liga meinte zu mir, wegen Stockhausen oder Boulez mit Pollini würde er auch nach Köln fahren, nicht aber wegen Schumann. Das spiele er dann doch zu kalt. (Allerdings hat er früher Pianisten wie Rudolf Serkin, Geza Anda oder Wilhelm Kempff im Konzert gehört, er hat also andere Vergleichsmaßstäbe als die meisten Hörer heute.) Meine Entscheidung für den 11. März jedenfalls ist: Ich höre mir Pollini und Stockhausens Klavierstücke 7, 8...

Freitag, 23. Januar 2009, 21:56

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Pollini in Köln 1

Maurizio Pollini spielte am 21. Januar in der Kölner Philharmonie Beethovens Sturm-Sonate und die Appassionata und die zweite Sonate von Pierre Boulez. Die Besprechungen in der Kölnischen Rundschau und im Kölner Stadtanzeiger sind absolut begeistert. So heißt es bei Volker Fries in der Kölnischen Rundschau: ... Maurizio Pollini stellte bei seinem Klavierabend in der Kölner Philharmonie Beethovens „Appassionata“ (Sonate Nr. 23 f-moll op. 57) so dar, wie sie eigentlich nur gemeint sein kann: als u...

Montag, 19. Januar 2009, 21:34

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Marc Pierre Toth

Marc Pierre Toth ist ein Pianist ganz eigener Art. Nach einem anscheinend nicht ganz abgeschlossenen Chemiestudium studierte der Kanadier Klavier und hat jetzt in Hannover eine eigene Konzertreihe, in der sich regelmäßig ein Fanpublikum von etwa 200 Hörern einfindet. Weiterhin unterrichtet er an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und spielt in Tanztheateraufführungen der Niedersächsischen Staatsoper Hannover, so in diesem Jahr die Goldbergvariationen und im Jahr davor die letzten 5 So...

Montag, 19. Januar 2009, 21:22

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Van Cliburn Wettbewerb 2009

Zur Zeit finden die Vorrunden (Screening Audition Recitals) des Van Cliburn - Klavierwettbewerbes statt, und zwar in Forth Worth (Texas), New York City, Shanghai, St. Petersburg, Lugano und Hannover. In der Aula der Hochschule für Musik und Theater Hannover spielen vom 20. bis zum 24. Januar ab 13 Uhr und ab 19.30 Uhr jeweils für mehrere Stunden insgesamt über 30 junge Pianisten. Auch wenn weitgehend das Standartrepertoire zwischen Trois mouvements de Pétrouchka und Prokofjew-Sonaten vorherrscht...

Sonntag, 11. Januar 2009, 16:51

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

Vivier Shiraz nicht in Hannover

Zitat Original von Kulturvermittler ... Die Website des Musikverlages Boosey&Hawkes kündigt für die nächsten Monate noch eine ganze Reihe von Aufführungen mit größeren Werken von Claude Vivier an. Zusätzlich zu den in dieser Liste angekündigten Konzerten gibt es noch Anfang Januar in Hannover eine Aufführung von Shiraz durch den Pianisten Shai Wosner im Rahmen der Pro-musica-Konzerte. ... spielt er in Hannover natürlich nicht. Das aktuelle Programm von Shai Wosner in Hannover am 13. Januar ist ...

Freitag, 2. Januar 2009, 13:57

Forenbeitrag von: »Kulturvermittler«

RE: Die liebsten Klavierwerke (Klavier-solo) der Taminos

... und hier der aktuelle Zwischenstand: 1. J. S. Bach: Englische Suite Nr. 5 2. J. S. Bach: Englische Suite Nr. 3 3. J. S. Bach: Englische Suite Nr. 1 4. J.S. Bach: Englische Suite Nr. 2 5. J.S. Bach: Englische Suite Nr. 6 6. J.S. Bach: Englische Suite Nr. 4 7. Chopin: Sonate h-moll Opus 58 8. Chopin: Polonaise-Fantaisie 9. Beethoven: Variationen aus der Sonate Opus 109 10. Claude Vivier: Shiraz