Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Montag, 17. September 2018, 20:01

Forenbeitrag von: »hart«

Zum Todestag von Fritz Wunderlich

Im Beitrag Nr.429 vom 20. Januar 2017 teilte Siegfried den Tod von Eva Wunderlich mit, die unter ihrem Mädchennamen - Eva Jungnitsch - Harfenistin im Stuttgarter Staatsopernorcheser war. Siegfried hatte damals darum gebeten ein aktuelles Foto vom Grab einzustellen, was im Beitrag Nr. 450 dann am 28. März 2017 geschah. Der heutige Tag bietet sich für eine weitere Aktualisierung an - so sah das Grab von Fritz Wunderlich und seiner Frau Anfang August 2018 aus.

Donnerstag, 13. September 2018, 12:46

Forenbeitrag von: »hart«

Alfred von Bary - *18. Januar 1873 Valletta, Malta - 13. September 1926 München

Zum heutigen Todestag des Sängers Alfred von Bary Der kleine Alfred wurde auf Malta als Sohn deutscher Eltern geboren, war aber mit seinem Geburtstag britischer Staatsbürger geworden, worüber er später schrieb - da war er schon 39 Jahre alt - »Es wundert mich nicht, dass dieser selbstbewusste Nation ohne Weiteres von meiner Persönlichkeit Besitz ergriff, mir einen englischen Taufschein ausstellte und mich darin ausdrücklich als englischen Untertan bezeichnete.« Seine Eltern waren bezüglich des ...

Dienstag, 11. September 2018, 15:19

Forenbeitrag von: »hart«

Ludwig van Beethoven. Liedmusik im Geist der Klassik

Zitat von »Helmut Hofmann« Hier ist das Lied "Bitten" in einer - wie ich finde - beeindruckenden Interpretation zu hören: Wie oft hatte ich Peter Schreier im Konzertsaal über die Jahre erlebt, man kennt ja »alles«, denkt man, und ist dann doch während dieser 2:27 Minuten ganz tief beeindruckt, als hätte man es noch nie gehört ... Aber auch wenn nicht gesungen wird, ist man in diesem Thread gut aufgehoben; ganz hervorragend ist der »Adelaide«-Beitrag!

Samstag, 8. September 2018, 20:38

Forenbeitrag von: »hart«

Erich Kunz - * 20. Mai 1909 Wien; - † 8. September 1995 Wien

Zum heutigen Todestag von Erich Kunz Als Erich Kunz im 8. Wiener Bezirk geboren wurde, war er noch Untertan von Kaiser Franz Joseph. Erichs Vater war Diplomingenieur und arbeitete beim Elektrizitätswerk in Wien; aber zuhause ging das Familienoberhaupt musischen Tätigkeiten nach, der Vater musizierte, komponierte und dichtete. Sein Sohn absolvierte die nahegelegene Schule ohne ausgeprägte Begeisterung. Als der Vater ernsthaft erkrankte und lange Zeit in Erholungsheimen und Sanatorien zubringen m...

Sonntag, 2. September 2018, 15:40

Forenbeitrag von: »hart«

Was beim Grabbesuch auffiel ...

Von den Schallplattenaufnahmen war man an eine andere Schreibweise des Namens gewöhnt ...

Sonntag, 2. September 2018, 14:14

Forenbeitrag von: »hart«

Keith Engen - * 5. April 1925 Irazee, Minnesota - † 2. September 2004 Murnau

Zum heutigen Todestag von Keith Engen Keith Engen begann mit dem Singen zum frühestmöglichen Zeitpunkt, nämlich bereits im Mutterleib, wie er einmal in einem Rundfunkinterview sagte ... Um das zu verstehen, sollte man wissen, dass seine Mutter Sängerin war und an einer Musikschule unterrichtete. Sicher war es gentechnisch auch kein Nachteil, dass sein Großvater als Dirigent gewirkt hatte. In der Tat wollte er von Anbeginn nichts als singen; er sagte einmal, singen sei für ihn »Wunsch, Freude, B...

Donnerstag, 30. August 2018, 20:19

Forenbeitrag von: »hart«

Modernisierung misslungen: Die Oper Carmen gegen den Strich gebürstet oder Don José als mordlüsterner Revolverheld

Zitat von »MSchenk« Falls es trotzdem jemanden interessiert Hab´ besten Dank für diesen Service; ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte ... was aber die sehr gute Schilderung von classicmüller nicht schmälern soll. Übrigens: Falls es ein Ratespiel gewesen wäre - die Oper »Carmen« hätte ich nicht erraten ...

Mittwoch, 29. August 2018, 20:25

Forenbeitrag von: »hart«

Franz Schubert: Liedinterpreten von vorgestern

Zitat von »Rheingold1876« Erb, der in diese Zeit fällt, war ein gebildeter Mann und kannte "seinen Goethe". Und das hört man auch. Lieber Rheingold, Als ich einmal im Archiv der Stadt Ravensburg war, empfing mich die Dame dort mit den Worten: »Ach, Sie sind der Karl Erb Fan ...« Ich meinte dazu, dass »Fan« vielleicht nicht der ganz passende Ausdruck sei ... Damit möchte ich nur andeuten, dass ich das Leben von Karl Erb recht gut kenne und darüber auch in Deinem Thread »Der Musiker Gräber« (Beit...

Samstag, 25. August 2018, 19:43

Forenbeitrag von: »hart«

Arnold Rosé - * 24. Oktober 1863 Jassy - † 25. August 1946 London

Zum heutigen Todestag von Arnold Rosé Arnold Rosé war über den Zeitraum eines guten halben Jahrhunderts einer der bedeutendsten ausführenden Musiker; er wurde mit dem Namen Arnold Josef Rosenblum im heutigen Rumänien geboren. Arnold war der dritte von vier Söhnen der jüdischen Eheleute Maria und Hermann Rosenblum. In den 1860er Jahren übersiedelte die Familie nach Wien, wo ihre Kinder eine umfassende Bildung - vor allem auf musischem Gebiet - erhielten. Alexander wurde Konzertunternehmer und Mu...

Montag, 20. August 2018, 17:54

Forenbeitrag von: »hart«

Wilhelm Killmayer - * 21. August 1927 München - † 20. August 2017 Starnberg

Heute vor einem Jahr starb der Komponist Wilhelm Killmayer Wilhelm Killmayer war der Sohn eines Bezirksoberlehrers, seinen Vater verlor das Kind schon mit vier Jahren. Die Kinderjahre verbrachte Wilhelm in Mitterndorf, einem Ort, der etwa einen Kilometer westlich von Dachau liegt. Ab 1932 lebte er in München, wo er zunächst die Volksschule und danach das humanistische Maximilians-Gymnasium besuchte; schon dem Sechsjährigen wurde Klavierunterricht erteilt. Kriegsbedingt kam er erst 1947 zum Abit...

Sonntag, 19. August 2018, 14:48

Forenbeitrag von: »hart«

Richard Wagner -Wesendonck Lieder

Zitat Es ist noch viel zu spüren von jener Stimmung, die dort einst geherrscht haben muss Ja, lieber Rheingold, noch näher waren die Bülows dran. Als die mal nach Zürich kamen, hing dort der Haussegen schief und es herrschte Gewitterstimmung, es gab eine fürchterliche Szene zwischen Richard und Minna; Wagner hatte in einem Brief geschrieben: »Nimm meine ganze Seele zum Morgengruße«, aber der war nicht an Minna Wagner adressiert, sondern an Mathilde Wesendonck; Minna Wagner hatte den Brief abgef...

Montag, 13. August 2018, 17:16

Forenbeitrag von: »hart«

Eugene d' Albert - Sein Werk ausserhalb des Opernschaffens

Zitat von »nemorino« Wie man sehen kann, hat sich d'Albert auf diversen musikalischen Gebieten betätigt. Eugen d´Albert war - bevor er als Opernkomponist bekannt wurde - ein ganz vorzüglicher und berühmter Klaviervirtuose, ein Schüler von Franz Liszt. Als 1891 die große Tonkünstlerversammlung in Berlin stattfand, traf Eugen d´Albert erstmals auf die nicht minder berühmte Pianistin Teresa Carreño, was damals als Sensation galt ...

Donnerstag, 2. August 2018, 19:06

Forenbeitrag von: »hart«

Ergänzung zum vorigen Beitrag

Zwanzig Jahre nach der Uraufführung in Frankfurt am Main sang Dietrich Fischer-Dieskau Hartmanns Schwanengesang bei den Salzburger Festspielen. Ruhmeshalle München: Foto: Dominik Hundhammer Hartmann-Büste in der Ruhmeshalle: Foto: Rufus46

Donnerstag, 2. August 2018, 18:18

Forenbeitrag von: »hart«

Karl Amadeus Hartmann - * 2. August 1905 München - † 5. Dezember 1963 München

Zum heutigen Geburtstag von Karl Amadeus Hartmann Karl Amadeus war der vierte und jüngste Sohn seiner Eltern, sein Vater war Lehrer und die Familie wird als humanistisch und politisch links beschrieben. Der Vater, ein ernster Mann, malte - vorwiegend Blumen - und befasste sich mit der Literatur. Die Mutter war gegensätzlich - religiös gebunden und musisch interessiert; sie spielte gerne Theater und mochte die Musik Richard Wagners. Sein erstes Opernerlebnis hatte Karl Amadeus, als der Zehnjähri...

Donnerstag, 2. August 2018, 17:06

Forenbeitrag von: »hart«

Der besondere Liederabend

Zitat von »Helmut Hofmann« Das fiel zwar, etwa bei „Des Antonius von Padua Fischpredigt“, etwas durchwachsen aus, was die Flexibilität in der Stimmführung und die deklamatorische Binnendifferenzierung anbelangt Eine andere Bewertung von Dir hätte ich auch nie erwartet, denn Du vergleichst mit einem Deklamationskünstler wie Dietrich Fischer-Dieskau ... Was jedoch auf diesem Youtube Beitrag nach 4:25 von ihr gesungen wird, ist eine runde Sache, der ich uneingeschränkt applaudiere!

Mittwoch, 1. August 2018, 22:05

Forenbeitrag von: »hart«

Der besondere Liederabend

Zitat von »WoKa« dass Du ebenfalls das Programm der Hugo-Wolf-Akademie erhältst. Davon darfst Du ausgehen, lieber WoKa, aber durch Deinen Hinweis werden auch andere informiert, die das Programm nicht haben, deshalb war Dein Hinweis nicht umsonst.

Mittwoch, 1. August 2018, 18:29

Forenbeitrag von: »hart«

KUNSTLIED-FESTIVAL »DER ZWERG« Liederabend Diana Haller und Marcelo Amaral

Der äußere Rahmen des kleinen Festivals Lied-Kennern ist die von Schubert vertonte schauerliche Ballade »Der Zwerg«, ein Musikstück, das eine Aufführungsdauer von etwa fünf Minuten hat, ein Begriff. Neuerdings - genauer gesagt, seit 2012 - nennt sich auch ein Festival in Sindelfingen, eine Stadt etwa 15 Kilometer südwestlich von Stuttgart, DER ZWERG - das Festival findet alle zwei Jahre statt und währt eine Woche; heuer also zum vierten Mal, mit insgesamt sieben Veranstaltungen. Johannes Held i...

Freitag, 27. Juli 2018, 19:25

Forenbeitrag von: »hart«

Bernhard Paumgartner - * 14. November 1887 Wien - † 27. Juli 1971 Salzburg

Zum heutigen Todestag von Bernhard Paumgartner Der kleine Bernhard hatte eine sehr prominente Mutter; es war die Kammersängerin Rosa Papier, einst die berühmteste Carmen an der Wiener Hofoper und eine hochgebildete Frau, die auch maßgeblich daran beteiligt war, dass Gustav Mahler nach Wien kam. Rosa Pieper wurde am Wiener Konservatorium im Partiturspiel von Dr. Hans Paumgartner, unterrichtet, der Unterricht war so ersprießlich, dass beide1882 heirateten. Dr. Hans Paumgartner war nicht nur am Ko...

Dienstag, 24. Juli 2018, 19:30

Forenbeitrag von: »hart«

Das Denkmal in Longjumeau

Foto: GFreihalter - aus Wikipedia entnommen Der Ort Longjumeau liegt etwa 25 Kilometer südlich von Paris an der Straße nach Orléans.

Dienstag, 24. Juli 2018, 19:23

Forenbeitrag von: »hart«

Adolphe Adam - * 24. Juli 1803 Paris - † 3. Mai 1856 Paris

Zum heutigen Geburtstag von Adolphe Adam Johann Ludwig Adam, 1758 im elsässischen Muttersholtz - etwa gute fünfzig Kilometer südlich von Straßburg gelegen - geboren, kam als 15-Jähriger nach Paris. Wie eine Zeitung von 1840 schreibt, hatte er bei einem Straßburger Organisten das Pianofortespiel und Komposition erlernt und machte sich in Paris als Pianoforte- und Harfenspieler, sowie Komponist einen Namen. Im Jahre1797 wurde Jan-Louis Adam, wie er sich in Paris nannte, als Lehrer für des Pianofo...