Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 16:24

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Ich höre mich gerade durch diese sehr empfehlenswerte Box Neben den bekannten "Klassikern" Ancerls, wie Dvoraks 9. Sinfonie oder Smetanas "Moldau" bekommt man z.B. eine sehr feurige, im Scherzo rasante und im Andantino sehr gefühlvolle, aber nicht sentimentale, Interpretation von Tschaikowskys 4. Sinfonie zu hören. Auch die Suiten der drei bekannten Ballette Tschaikowskys weisen Karel Ancerl als Kenner nicht nur der tschechischen Musik aus...

Samstag, 13. Oktober 2018, 19:01

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Lieber Joseph, hm, es wäre interessant gewesen, wie der Satz mit 28 Minuten Spielzeit klingt... Es ist schon erstaunlich, dass Barbirollis "Eroica" relativ unbekannt ist, da er zu dieser Sinfonie eine enge Bindung hatte, aber im Beiheft ist zu lesen, dass britische Dirigenten "damals" (die Aufnahme stammt aus 1967) selten gebeten wurden, Beethoven für die Platte einzuspielen. Es ist eine Interpretation voller Würde, Größe, aber auch Menschlichkeit und, zumindest im Scherzo und in Relation zu den...

Samstag, 13. Oktober 2018, 16:38

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Heute erhalten und gleich in den CD-Spieler gepackt: Aus heutiger Sicht erstaunen die langsamen Tempi: 16:12, 28:14, 5:49 und 13:55. 16:12 wohlgemerkt ohne Wiederholung der Exposition; Hermann Scherchen war mit Wiederholung schneller. Der erste Satz, der gerade gespielt wird, kommt sehr majestätisch, etwas "schwer" daher, aber beeindruckt in dieser Sichtweise.

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 17:48

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zitat von »Norbert« Ich lausche gerade einer Neuerwerbung: Eine Repertoirelücke schließe ich mit der CD nicht gerade , aber nachdem mir Heinz Holligers Schumann Aufnahmen sehr gefallen habe, war ich neugierig, "seinen Schubert" zu hören. Es wird u.a. auf Darmseiten gespielt, und nach den ersten Eindrücken der Ouvertüre zur "Zauberharfe" zu urteilen, mit viel Engagement, Transparenz und Frische. Macht Appetit auf mehr... Nachdem ich die CD zuende gehört habe, bleibt die Begeisterung. Holliger sc...

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 12:00

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Ich lausche gerade einer Neuerwerbung: Eine Repertoirelücke schließe ich mit der CD nicht gerade , aber nachdem mir Heinz Holligers Schumann Aufnahmen sehr gefallen habe, war ich neugierig, "seinen Schubert" zu hören. Es wird u.a. auf Darmseiten gespielt, und nach den ersten Eindrücken der Ouvertüre zur "Zauberharfe" zu urteilen, mit viel Engagement, Transparenz und Frische. Macht Appetit auf mehr...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 19:20

Forenbeitrag von: »Norbert«

Peter I. Tschaikowsky: Sinfonie Nr 6 in h-moll op 74 "Pathetique"

Hm, ich muss gestehen, dass ich Oistrachs Aufnahme in der Veröffentlichung der Reihe "Berliner Philharmoniker Im Takt der Zeit" für ziemlich verzichtbar hielt. Ich habe aber die CD schon lange nicht mehr gehört, werde also meinen Eindruck demnächst noch einmal wohlwollend auf den Prüfstand stellen...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 11:22

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Lieber Wolfgang, ich bin auf deine Meinung gespannt... Swetlanov ist bei der "Toteninsel" ca. eine Minute schneller, aber das ist kein Qualitätskriterium. Ich möchte beide Aufnahmen nicht missen. Rachmaninoffs erste Sinfonie höre ich auch sehr gerne. Deswegen gönne ich mir jetzt diese ebenfalls klanglich und interpretatorisch bestens gelungene Aufnahme:

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 10:00

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Moin zusammen, der musikalische Tag beginnt mit: -eine meiner liebsten Aufnahmen der "Toteninsel". Auch die Sinfonie ist auf allerhöchstem orchestralen und klangtechnischen Niveau zu hören...

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:53

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zitat von »AcomA02« Lieber Siamak, das Verlinken an sich war schon in Ordnung, bloß hattest du in die Verlinkung ein "size=10" in eckigen Klammern und ein "/size" auch in [] gesetzt, also die Schriftgröße verändert und das haut nicht hin. Ich habe mir erlaubt es zu reparieren und es klappt... Viele Grüße Norbert als Moderator

Samstag, 6. Oktober 2018, 09:44

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Moin zusammen, der musikalische Tag beginnt mit: -eine sehr schöne, ausgewogene Aufnahme, nicht ganz so rasant wie Antonello Manacorda, Pablo Heras-Casado oder Christoph Spering, aber trotzdem mit frischen, passenden Tempi aufwartend

Freitag, 5. Oktober 2018, 21:32

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Soeben wurde beendet: -fast unnötig zu erwähnen, dass Michael Gielen auch Janacek bestens interpretiert hat...

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 12:46

Forenbeitrag von: »Norbert«

Smetanas Ma Vlast

Zitat von »nemorino« Ich kann mich auch dem (Vor-)Urteil nicht anschließen, dass man unbedingt Böhme sein muss, um dieser Musik gerecht zu werden. Lieber Nemorino, dito. Unter anderem Sir Charles Mackerras, Sie Roger Norrington und Wolfgang Sawallisch belegen eindrucksvoll, dass es in der Tat wohl eher ein Vorurteil ist. Sir Charles Mackerras war Australier und galt als "Spezialist" tschechischer Musik.

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 20:37

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zum musikalischen Tagesausklang höre ich:

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 20:34

Forenbeitrag von: »Norbert«

Smetanas Ma Vlast

Lieber nemorino, es scheint so, als ob ich die Aufnahme hier in diesem Thread nicht erwähnt habe, aber sie ist mir unterm Strick meine liebste von "Ma Vlast". "Tabor" ist für mich nicht der Satz (oder die sinfonische Dichtung), der (die) mich an diesem Zyklus am meisten interessiert, aber "Aus Böhmens Hain und Flur" ist auf keiner anderen mir bekannten Aufnahme so aufregend rhythmisch inspiriert dargeboten worden wie hier. Ich habe übrigens die EMI-Aufnahme, von der du schriebst. Erworben irgend...

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 10:50

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zitat von »Andrew« Zitat von »Norbert« Heute erhalten und gleich in den CD Spieler gelegt: Der erste Satz ist so gut wie erwartet (und bereits via TV gehört): Voller Schwung musiziert, mit sehr farbigem Orchesterspiel , gut ausbalanciert und dynamisch fein abgestuft. Ja. Eine phantastische Aufnahme! Ich habe sie auf DVD gebrannt. Ich werde mir auch die CD bestellen, obwohl man von dieser Sinfonie durchaus die eine oder andere Einspielung hat. Diese Aufnahme bereichert jede Sammlung, auch wenn m...

Dienstag, 2. Oktober 2018, 17:44

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Heute erhalten und gleich in den CD Spieler gelegt: Der erste Satz ist so gut wie erwartet (und bereits via TV gehört): Voller Schwung musiziert, mit sehr farbigem Orchesterspiel , gut ausbalanciert und dynamisch fein abgestuft.

Dienstag, 2. Oktober 2018, 10:03

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Die Klangqualität, die auf Natürlichkeit und Durchsichtigkeit setzt, ist bei den Weigle Aufnahmen in der Tat hervorzuheben. Besser kann man die riesigen Orchesterwerke nicht einfangen. Was Sebastian Weigle mit seinen "Ring" und seinen Strauss Aufnahmen geleistet hat, kann sich problemlos mit jeder anderen Aufnahme, auch den "berühmtesten der Vergangenheit", messen. Schuberts "Große C-Dur Sinfonie" mit Jansons hatte ich auch neulich auf BR 3 gesehen und gehört und war sehr angetan, so dass ich mi...

Montag, 1. Oktober 2018, 19:46

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Zitat von »Andrew« Zitat von »Norbert« Der musikalische Feierabend beginnt mit der musikalisch bestens harmonierenden Kombination Jansons-Strauss: Hallo Norbert, da schließe ich mich gern an mit der Strauss-Aufnahme, die mich wirklich sehr begeistert: Freundliche Nordseegrüße von Andrew Lieber Andrew, diese Aufnahme hatte ich neulich auch im CD Spieler und war sehr angetan. Strauss mit Gefühl, aber ohne Sentimentalität. Ich bleibe übrigens dem Komponisten treu und höre: -klangtechnisch und inte...

Montag, 1. Oktober 2018, 17:18

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Der musikalische Feierabend beginnt mit der musikalisch bestens harmonierenden Kombination Jansons-Strauss:

Samstag, 29. September 2018, 10:38

Forenbeitrag von: »Norbert«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Moin zusammen, mein musikalisches Wochenende beginnt mit: Ein hervorragender Beginn. Jansons ist ein exzellenter Strauss Dirigent. Er schafft imo den idealen Spagat zwischen schönem Klang und "Analayse". Er zeigt auf, was in der Partitur an Noten geboten wird, verliert sich aber nicht im plakativ süßlichen Orchesterspiel. Dass das So des Bayer. Rdfs. auf allerhöchstem Niveau agiert, bedarf keiner ausdrücklichen Erwähnung...