Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 20:27

Forenbeitrag von: »operus«

Salome in Köln - gewaltsam verdreht

Zitat von »rodolfo39« . Ich hätte schon einige neue Mitglieder für das Tamino Forum gewinnen können, aber die hat alle die leidliche RT Debatte davon abgehalten, da sie den Diskussionsstiel bei diesem Thema unpassend fanden und vielen war Alfred in diesem Punkt auch zu parteiisch. Lieber Rodolfo 39, wenn das zutrifft, woran ich nicht zweifle, dann ist das ein ganz ernstes Problem für unser Forum und seine Weiterentwicklung. Gerade wird ein weiterer Werbeanstoß geplant, um neue Mitglieder zu gew...

Heute, 09:11

Forenbeitrag von: »operus«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Wie sich im Wasser das Angesicht spiegelt, so ein Mensch im Herzen des andern. Nimm dir Zeit für das, was dir Freude macht. Allle andere kannst Du auch noch morgen erledigen. Wer viel Geld hat ist reich. Wer keine Krankheit hat ist glücklich. Herzlichst Operus

Heute, 09:00

Forenbeitrag von: »operus«

Unglaubliche Verunstaltung - "La Boheme" auf TV - Classica

Zitat von »Amfortas08« Die Dresdner Boheme verunstaltete musikalisch und szenisch Puccinis Meisterwerk – zugegeben, das aber durchaus konsequent und gekonnt ! Lieber Amfortas, Kann Verunstaltung konsquent und gekonnt sein? Herzlichst Operus

Heute, 08:50

Forenbeitrag von: »operus«

Salome in Köln - gewaltsam verdreht

Zitat von »Stimmenliebhaber« Ich werde mich zukünftig an solchen Rubriken nicht mehr beteiligen Lieber Stimmenliebhaber, das mag jetzt kurios klingen, oder es ist meine masochistische Ader. Mit würde etwas fehlen, wenn Du bei Diskussionen rund um Oper und Stimmen nicht mehr mitmachen würdest. Die Äußerung der Extrempositionen ist der Pfeffer in diesen Auseinandersetzungen, der die Beteiligung und die Diskussionen geradezu befeuert. Wenn unsere Kommunikation noch etwas entpersönlicht werden könn...

Gestern, 20:26

Forenbeitrag von: »operus«

Salome in Köln - gewaltsam verdreht

Zitat von »Stimmenliebhaber« Also dass du, der selbst Pressemeldungen an die Öffentlichkeit herausgibt, jetzt auch in dieses Horn stößt und gerade dir die korrekte Schreibung von Werktiteln offenbar scheißegal ist, finde ich ehrlich gesagt erschütternd Lieber Stimmenliebhaber, ich entschuldige mich gern dafür, dass ich Dich erschüttert habe. Ich ahnte nicht, dass das so leicht möglich ist. Herzlichst Operus

Gestern, 20:00

Forenbeitrag von: »operus«

Salome in Köln - gewaltsam verdreht

Zitat von »MSchenk« Wie schon oben gesagt: Unabhängig von inhaltlichen ist Frau Gilles Website optisch, redaktionell und journalistisch ganz schlicht katastrophal Aber Frau Kammersängerin Marie Louise Gilles kämpft für Ihre Überzeugung, die auch meistens mit belegten Aussagen begründet wird. Das nötigt mir Respekt ab, selbst wenn ich in der Sache eine andere Ansicht vertrete. Übrigens ist die ellenlange Diskussion über ein e,´e, è eine weitere Steigerung - von ...? Halt mir fehlen dafür die Wor...

Gestern, 11:29

Forenbeitrag von: »operus«

Die großen Operettenstars der Vergangenheit

Zitat von »nemorino« Zitat von »operus« Die modernen Regisseure können mit dem in der Regel romantisch-gemütvoll- heiteren Stoff nichts anfangen Lieber Operus, ohne mich in die unendliche Diskussion über Sinn und Unsinn des Regietheaters einschalten zu wollen: Das können die mit allen anderen Stoffen auch nicht - aber sie tun es! LG, Nemorino Lieber Nemorini, Du sprichst eine Wahrheit gelassen und so apodiktisch aus, dass kaum ein Widerspruch möglich ist. Das ist die Krone der Argumentation, ei...

Gestern, 10:37

Forenbeitrag von: »operus«

Die großen Operettenstars der Vergangenheit

Wunderschön und sehr verdienstvoll ist es, dass dieser Operetten-Thread wieder reaktiviert wird. Besonders bei uns Älteren werden schöne Erinnerungen geweckt. Das nachhaltige Plädoyer für die Operette rehabilitiert eine ernst zu nehmende Kunstform, die oft leichtfertig als leichte Muse abqualifiziert wird und Sängerinnen und Sänger, die in diesem Genre Großes leisteten. Sicherlich steckt in der alten Theaterweisheit "Das Leichteste ist oft das Schwerste" viel Wahrheit. Bitte diese Beiträge forts...

Freitag, 19. Oktober 2018, 21:50

Forenbeitrag von: »operus«

Künstlertreffen der Gottlob-Frick-Gesellschaft 2018

Lieber Gerhard, danke für Deinen Bericht. Du und Erika gehören -wie inzwischen weitere Taminos - zu den Stammgästen beim Künstlertreffen. Solche Gäste nehmen sogar die Schwierigkeiten bei der Anreise auf sich, die Du geschildert hast, nur um beim Künstlertreffen dabei zu sein. Danke für diese Treue! Dankenswerter Weise hast Du, lieber Gerhard, Probleme sensibel erkannt und auch genannt. Die Leistungen, die wir beim Künstlertreffen für jeden Gast erbringen, sind mit dem Mitgliedsbeitrag von € 30 ...

Freitag, 19. Oktober 2018, 19:38

Forenbeitrag von: »operus«

Mitgliedsbedingungen - Forenregeln

Zitat von »Nicolas« Liegt vermutlich daran, dass ich im moderierten Gastmodus schreibe. Dann folgt die Vorstellung einfach, falls aus dem Gastmodus ein richtiger Account wird... Lieber Nicolas, herzlich Willkommen. Schön, dass Du bei uns bist und schreibst. Jedes neue Mitglied ist ein Gewinn für uns, weil es neue Gedanken, andere Ansichten, frisches Blut und Leben in unser Forum bringt. Wenn Du schreibst und aktiv bist, dann wird unser Boss, Alfred Schmidt, Dich ohne alle weiteren Formalitäten ...

Dienstag, 16. Oktober 2018, 11:15

Forenbeitrag von: »operus«

Künstlertreffen der Gottlob-Frick-Gesellschaft 2018

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Lieber Willi, das ist ja schrecklich! Unfassbar! Meiner Frau wäre so etwas fast auch passiert. Im Gedränge beim Einstieg in die S6 Richtung Köln am Düsseldorfer Hauptbahnhof versuchte doch ein Taschendieb, ihr das Portemonait aus der Handtasche zu stehlen. Ich stand direkt daneben. Sie bemerkte es - und es misslang ihm. Ungerührt stieg er an der nächsten Haltestelle aus. Die Wertsachen zu verlieren ist schlimm, aber schwerer wiegen natürlich solche Erinnerungen. I...

Montag, 15. Oktober 2018, 15:47

Forenbeitrag von: »operus«

Künstlertreffen der Gottlob-Frick-Gesellschaft 2018

Mein Gott, lieber Willi, das mit dem Taschendiebstahl ist ja schrecklich. Bedauere Dich, weil da Schätze drin waren, die unersetzlich sind und mit denen der Langfinger nichts aber auch gar nichts anfangen kann. Wenigstens hat Dich das Konzerterlebnis gefreut. In Heilbronn war es ähnlich gut, wobei ich es bei der Gottlob Frick Gesellschaft noch näher, persönlicher und berührender fand. Ist ja auch klar, dort ist wirklich so etwas wie eine große Künstlerfamilie zusammen. Für Ingrid und mich beglüc...

Montag, 15. Oktober 2018, 09:16

Forenbeitrag von: »operus«

Künstlertreffen der Gottlob-Frick-Gesellschaft 2018

Lieber Woka, danke für diese positive Spontanreaktion. Ja - es waren in den künstlerischen Leistungen und vor allem in den Reaktionen des Publikum außergewöhnlch erfolgreiche Konzertabende, auf dem machbaren Niveau, das eine Gesellschaft wie wir in der Operndiaspora bieten kann. Das Schöne und zugleich Schwierige ist, dass das Künstlertreffen nur möglich ist, weil wir zahlreiche motivierte Helfer haben, die zum Beispiel die ganze Arbeit beim Künstlertreffen in der Gemeindehalle Ölbronn in Küche ...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 13:22

Forenbeitrag von: »operus«

Das Spiel mit den Opernrollen

Vor lauter Kommentaren habe ich jetzt das Spiel unterbrochen. Sorry! La Roche gab Marquise d' Obigny vor. Also schließe ich Yü-Pei aus Zemlinsky Oper "Kreidekreis" an. Herzlichst Operus

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 12:13

Forenbeitrag von: »operus«

Das Spiel mit den Opernrollen

Lieber Caruso, Wohltuender Beitrag mit ganz vielen Beweisen. Da Fiesco einer der ganz harmonischen Taminos ist dürfte dies die Gewähr sein, dass die Meinungsverschiedenheit, die letzlich doch eine persönliche Geschmacksfrage ist, erledigt sein sollte. Lieber Fiesco, die Arie des Fiesco, also so etwas wie Deine Namensarie "Leb wohl auf ewig, Palast der Väter" wird am Sonntag 14. 10. die Matinee der Gottlob Frick Gesellschaft eröffnen. Selbstverständlich gesungen von Gottlob Frick und auch in Deut...

Dienstag, 9. Oktober 2018, 19:55

Forenbeitrag von: »operus«

Entdeckungen: Neue Stimmen

Zitat von »Alfred_Schmidt« Lieber Caruso 41 Zitat Offensichtlich hast Du in diesen Thread nur nebenbei und sehr flüchtig geschaut: Das ist ein Vorwurf der in der Tat gerechtfertigt ist, aber als "Allrounder" ist man quasi "überall" nur "flüchtig dabei" . und auch dann wenn man sich in einer "Motivationskrise" befindet. Ungeachtet dessen, habe ich vor wenigen Tagen die Forengebühren für ein weiteres Jahr im voraus bezahlt und - einer Anregung Wokas folgend . einen neuen Thread eingerichtet Meine...

Dienstag, 9. Oktober 2018, 12:45

Forenbeitrag von: »operus«

Entdeckungen: Neue Stimmen

Zitat von »Kapellmeister Storch« Volle Zustimmung, lieber Operus. Zu diesen Opernhelden würde ich übrigens auch Clemens Bieber zählen Lieber Kapellmeister Storch, (übrigens erfrischend origineller Nickname). Ebenfalls volle Zustimmung. Clemens Bieber zählt zu den treusten und liebsten Gästen, beim Künstlertreffen der Gottlob Frick Gesellschaft. Wir werden ihn ab diesen Sonnabend wieder bei uns haben. Er sang bei uns auch schon ein äußerst schweres Programm, das von leichteren Stücken über "Frei...

Dienstag, 9. Oktober 2018, 09:15

Forenbeitrag von: »operus«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

[b][b]Atem - wunderbares Gleichnis allen Lebens. Der Gang zum Selbst ist wie der Gang zum Gipfel im Alleingang. (Reinhold Messner) Die Vorstellung ist ein mächtiger Sog, der die Wirklichkeit nach sich zieht. ( alle Lebensweisheiten wurden dem Büchlein "Rosenzauber - Balsam für die Seele) vonPeter H. Keller entnommen) Herzlichst Hans][/b][/b]

Montag, 8. Oktober 2018, 20:22

Forenbeitrag von: »operus«

Entdeckungen: Neue Stimmen

Liebe Freunde, "zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust": Zum einen die rational, beurteilende Variante, die in einem langen Opernleben erworben wurde, ergänzt durch die analysierende Betrachtung des Kritikers. Wobei ich mich gerade frage: worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen dem Melomanen und dem Kritiker und warum kommen beide oft zu recht unterschiedlichen Beurteilungen? Der Melomane seziert Stimmen bis ins kleinste Detail, manchmal Ton um Ton und zieht falls möglich Vergleiche. Der...

Sonntag, 7. Oktober 2018, 20:01

Forenbeitrag von: »operus«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Denke nicht an die Menschen aus Deiner Vergangenheit,denn es gibt einen Grund, warum sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben!Herzlichst Operus