Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 19:24

Forenbeitrag von: »lutgra«

Frisch erstanden (Klassik 2018)

Zitat von »teleton« Ausserdem hatte ich meine Langgaard-Lieblings-CD - die Sinfonien Nr.4 - 6 mit N.Järvi (Chandos) zuvor schon gehabt. Die Dausgaard-Aufanahmen haben mich dann gar nicht mehr so begeistert ... auch die Sinfonie Nr.1 ziehe ich mit Segerstam (Chandos) ebenfalls der Dausi-Aufnahme vor. Die Chandos-Aufnahmen stehen auch schon lange bei mir in der Sammlung, ich habe auch ein, zwei von den Dausgaard CDs, aber eben nicht alle und da kam das Angebot gerade recht. Ich werde berichten.

Gestern, 14:27

Forenbeitrag von: »lutgra«

Frisch erstanden (Klassik 2018)

Heute im Briefkasten: Und der gestrige Besuch beim Second Hand Records erbrachte:

Freitag, 16. November 2018, 21:22

Forenbeitrag von: »lutgra«

Rigoletto in Stuttgart 15.11.18

Gestern Abend war ich im Rigoletto. Ich muss gleich vorab sagen, dass das eine der von mir eher weniger geschätzten Opern Verdis ist, aber ich fand sie dann gestern doch besser als ich sie in Erinnerung hatte. Sängerisch war es insgesamt o.k. Weder der Herzog von Pavel Valuzhin noch der Rigoletto von Dimitri Tiliakos haben mich vom Stuhl gerissen, beim Ersteren gefiel mir das Timbre nicht so richtig, beim Letzteren hatte ich das Gefühl, dass er mit einigen Tönen daneben lag, aber zumindest darst...

Dienstag, 13. November 2018, 19:51

Forenbeitrag von: »lutgra«

RIP - Verstorbene aus dem Kulturleben

Der deutsche Vibraphonist Wolfgang Schlüter verstarb gestern an seinem 85. Geburtstag. Dieses wunderbare Vinyl-Album (Country Children) wird heute abend aufgelegt

Dienstag, 13. November 2018, 13:37

Forenbeitrag von: »lutgra«

Ignaz von Beecke -Eine Größe des 18. Jahrhunderts

Zwei Streichquartette und ein Klavierquintett von Ignaz von Beecke sind im Anmarsch:

Dienstag, 13. November 2018, 13:34

Forenbeitrag von: »lutgra«

Wer war eigentlich dieser Carl Heinrich Reinecke ?

Die fünf Gattungsbeiträge von Carl Reinecke gibt es Dank dem Werbepartner zum ersten Mal auf Tonträger.

Dienstag, 13. November 2018, 12:57

Forenbeitrag von: »lutgra«

Neues aus der Streichquartett-Szene

Die fünf Gattungsbeiträge von Carl Reinecke zum ersten Mal auf Tonträger. Außerdem zwei Quartette von Ignaz von Beecke.

Dienstag, 13. November 2018, 11:09

Forenbeitrag von: »lutgra«

Interessante Geiger unserer Zeit (2018 ff)

Zitat von »WoKa« Ich möchte Mirijam Contzen einstellen: Kurze Zwischenfrage: Soll es hier um männchliche Vetreter der Spezies gehen oder sind auch Damen zugelassen. Ansonsten könnte man ja einen Parallelthread eröffnen.

Mittwoch, 7. November 2018, 12:54

Forenbeitrag von: »lutgra«

Dirigentengehälter in den USA

Zitat von »Caruso41« Vielleicht interessiert ja auch mal, was die Herren am Pult bei den Orchestern in den USA verdienen: Ich finde, die Gehälter sind verglichen mit dem, was mittelmässige Fußballer verdienen und was deren Transfers kosten, noch recht normal. Auch die Chefärzte von größeren Krankenhäusern konnten sich bis vor kurzem über solche Einkünfte freuen. Und von den Betrügern an den Spitzen unserer Autokonzerne will ich hier gar nicht reden.

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 13:24

Forenbeitrag von: »lutgra«

Bedeutende Tschaikowski-Dirigenten der Vergangenheit

Zitat von »teleton« Swetlanow hat auch alles aufgeführt, aber leider exisieren nicht von allen Aufführungen Mitschnitte. Lieber Wolfgang, Dornröschen und Schwanensee gibt es aber komplett. Und denn Nussknacker habe ich auch gefunden. lutgra

Dienstag, 30. Oktober 2018, 18:50

Forenbeitrag von: »lutgra«

Bedeutende Tschaikowski-Dirigenten der Vergangenheit

Neben Markevitch und Mravinsky halte ich Antal Dorati für einen der bedeutendsten Tschaikowsky-Dirigenten. Zudem hat er m.W. neben Svetlanov die umfangreichste diesbezügliche Diskographie vorgelegt. Da sind nicht nur die sechs Symphonien, sondern auch die vier Orchestersuiten sowie alle abendfüllenden Ballettmusiken. Einige Aufnahmen entstanden für das legendäre Mercury Living Presence Label und gelten heute noch als interpretatorisch und klanglich herausragend.

Dienstag, 30. Oktober 2018, 18:41

Forenbeitrag von: »lutgra«

Hubert Parry Symphonie Nr. 1

Hubert Parry hatte ich bisher nicht so richtig auf dem Schirm. Seinen Namen kannte ich und ich wusste, dass er neben Stanford als bedeutendster Symphoniker der Insel im 19. Jahrhundert galt. Aber irgendwie hatte ich mir einen einen akademischen Brahmsepigonen vorgestellt. Nun sind gerade seine drei Streichquartette zum ersten Mal komplett eingespielt worden und da wollte ich vorab mal überprüfen, was es mit seinen Symphonien so auf sich hat. Idagio bietet die ersten vier in der weiter oben erwäh...

Freitag, 26. Oktober 2018, 09:22

Forenbeitrag von: »lutgra«

Tamsin Waley-Cohen - britische Geigerin auf dem Weg nach oben

Tamsin Waley-Cohen ist ein Geigerin, die einer bekannten britischen Familiendynastie entstammt, die bedeutende Geschäftsleute, Politiker (Mayor of London), Theatermanager und Sportler hervorgebracht hat. Nun also auch noch eine Spitzenmusikerin, von der ihr Lehrer Ruggiero Ricci sagte: “The most exceptionally gifted young violinist I have ever encountered.” Ihr Können wurde u.a. mit dem ECHO Rising Star Award gewürdigt, der übrigens nichts mit dem inzwischen "verstorbenen" deutschen ECHO-Preis z...

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 18:40

Forenbeitrag von: »lutgra«

MJASKOWSKI Nikolai - Die Sinfonien

Erfreulich, dass es jetzt einen spezifischen Thread zu den Symphonien Miaskowskis gibt. Ich habe in den letzten Monaten die eine oder andere gehört. Teils aus der Svetlanov Box, teils aber auch Einzelaufnahmen, die mir vor langer Zeit ein Tamino-Mitglied einmal zukommen liess, u.a. mit dem Dirigenten Kondrashin. Ich werde gelegentlich darüber berichten.

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 18:34

Forenbeitrag von: »lutgra«

Frisch erstanden (Klassik 2018)

Zitat von »WoKa« Ich beabsichtige, einen eigenen Thread zu eröffnen, in dem solche CD-Einkaufsempfehlungen in fremden Städten aufgeführt werden können. Lieber Wolfgang, den gibt es sogar schon: Die besten/letzten Plattenläden der Welt für Klassik

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 18:27

Forenbeitrag von: »lutgra«

Frisch erstanden (Klassik 2018)

Heute in der Post (ein Appel und ein Ei wären teurer gewesen): Außerdem Second Hand: Die Bruckner 5 mit Jochum, die kurz vor seinem Tod aufgezeichnet wurde, kostet beim Werbepartner derzeit € 289. Ich habe 6 € geben müssen.

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 13:53

Forenbeitrag von: »lutgra«

Streichquartette - live im Konzert

Die Kammermusiksaison 18/19 in Stuttgart wurde gestern mit dem Asasello Quartett eröffnet. Dieses Quartett - das mit Musikern aus 4 Ländern maximal international besetzt ist und von Walter Levin ausgebildet wurde - hat sich in den letzten Jahren einen guten Ruf erspielt, vor allem mit CD-Aufnahmen von Musik des 20. Jahrhunderts, darunter eine beachtlich GA der Streichquartette von Arnold Schönberg. Leider haben sie davon gestern im Konzert nichts gespielt, dafür Debussy Streichquartett Tiensuu R...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 18:36

Forenbeitrag von: »lutgra«

SCHOSTAKOWITSCH Dmitri: Sinfonie Nr 5 in d-moll op 47

Vielen Dank, timmiju, für die Richtigstellung. Du wirst unseren Forenbetreiber damit nicht überzeugen, aber alle, die sich etwas intensiver mit Schostakowitsch beschäftigt und die einschlägigen Biographien gelesen haben, werden Dir vermutlich zustimmen. Ich höre jedenfalls diese Symphonie genauso. Erst letzte Woche habe ich die dritte Einspielung von Rostropowitsch mit dem LSO gehört und er dirigiert dieses Werk genauso wie ich es auch empfinde. Beim Scherzo habe ich überlegt, ob es wohl ein Sel...

Samstag, 22. September 2018, 13:42

Forenbeitrag von: »lutgra«

Mahler-Sternstunden in Stuttgart

Vorgestern und gestern war es soweit - Teodor Currentzis gab sein offizielles Auftaktkonzert mit seinem neuen Orchester, das damit endlich einen Chefdirigenten bekommen hat, vor ausverkauftem Haus und einem am Ende enthusiasmiertem Publikum. Ich habe das gestrige Konzert live miterlebt. Gewählt hatte Currentzis sich Mahlers 3. Symphonie - ein Werk, zu dem er wohl eine besondere Beziehung hat. Darüber gibt er in einem Video Auskunft, das bei SWR classic abrufbar ist. Und Hype hin, Hype her ... er...