Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

musica

Prägender Forenuser

  • »musica« ist weiblich
  • »musica« wurde gesperrt
  • »musica« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 370

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

1

Donnerstag, 18. Juni 2009, 16:18

Emanuel Ax, Josef Haydn Sonaten

Zufällig habe ich die Sendung auf Bayern 4 Klassik im Auto gehört und ich war ganz fansziniert von diesem Pianisten mit den Werken von Haydn, die Titel habe ich mir dann später im Internet angesehen.

Eigentlich bin ich überhaupt kein Fan von Klaviermusik, sollte sich das jetzt ändern?


Joseph Haydn: Sonate Es-dur, Hob. XVI/45; Sonate D-dur, Hob. XVI/33; Sonate As-dur, Hob. XVI/46

Wer kann mir denn mehr über den Pianisten und seinen Werken sagen?
musica

Wer selbst keinen inneren Frieden kennt, wird ihn auch in der Begegnung mit anderen Menschen nicht finden.
Dalai Lama


Frank Georg Bechyna

Prägender Forenuser

  • »Frank Georg Bechyna« ist männlich

Beiträge: 2 161

Registrierungsdatum: 18. April 2005

2

Donnerstag, 18. Juni 2009, 18:11

RE: Emanuel Ax

Liebe musica ,



Em(m)anuel A X wurde am 8. Juni 1949 im heutigen Lwow ( = Lemberg ) geboren .

Unter den internation seit vielen Jahren renommierten Pianisten gilt er als sehr bescheidender und auch seltskritischer Künstler . So hat er nicht nur einemal ( etwa vor einigen Jahren nach einem Abend im Klavierfestival Ruhr ) die Wiedergabe seines Abends im WDR , Köln , stoppen lassen , weil er seine Interpretatione doch nicht so perkekt empfunden hat .

Seinen erste Klavierunterricht hat Ax druch seinen Vater erhalten .

Die Familie ist 1959 nach Kanada ausgewandert und 1960 nach New York gezogen . Dort hat er ab 1966 an der berühmten Juillard School of Music bei M. Munz , einem Busoni - Schüler , studiert und gab sein wichtiges New Yorker Debut 1973 .

Im Jahr darauf gewann er den renommierten Arthur - Rubintsein - Preis , dem weitere Siege bei internationalen Wettbewerben folgten .

Ax hat sich ausser auf seie Solokarriere mit etwa 80 Konzerten jährlich auch auf Kammermusik konzentriertb, in dem er 1980 auch ein eigens Trio gegründet hat .

Mit Yo-Yo Ma hat er gemeinsam mehrere hochgelobte Aufnahmen eingespielt .

Sein repertoire hat als Kern Kompositionen vo Brahms , Chopin , Beethoven , Liszt und Haydn ; er hat ausserdem auf CD Werke von W A Mozart eingespielt .

Sein persönlicher , individueller Klavierstil dürfte am stärksten von seinem Lehrer M. Munz ( 1900 - 1976 ) beeinflusst sein also in der Nachfolge der grossen Pianisten der Zeit seit F. Busoni .

Ax spielt die Liszt - Klavierkonzerte ohne die meist vorherrschende "Tastenlöwen" - Attitüde ; er lässt sie vielmehr aus sich selbst heraus klingen , was ihren besonmderen reiz ausmacht .

Die beiden Klavierkonzerte von Frédéric Chopin hat er in einer vielbeachteten Aufnahme zuerst unter Eugen Ormandy aufgenommen und zwanzig Jahre später auf einem Flügel von Érard aus dem Jahre 1851 unter Charles Mackerras .

Zu seinen herausragenden Interpretationen zählen ferner die "Händel-Variationen" von Brahms und seine Aufnahmen eines Klavierkonzertes von J. Haydn sowie dessen Klaviersonaten ( einzelne Sonaten ) .

Ax spielt auch zeitgenössische Klaviermusik .

Auch wenn meine eigene Konzerterfahrung mit E. Ax eher gering ist , so kann ich nur jedem Liebhaber von Klaviermusik sehr empfehlen , in die Konzerte von Ax zu gehen . Ax' Spiel halte ich für stilprägend .

Beste Grüsse ,


Frank
Frank Georg Bechyna
Musik & Medizin