Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich
  • »lutgra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 161

Registrierungsdatum: 9. April 2013

1

Freitag, 6. März 2015, 21:16

Geiger mit und ohne eigenen thread

Nachdem ich festgestellt habe, dass der letzte Eintrag im Thomas Zehetmair Thread 10 Jahre zurückliegt, habe ich mir mal die Mühe gemacht, zu schauen, welcher Geiger hier überhaupt einen Thread hat.

Das Ergebnis mit Beiträgen:

Thomas Zehetmair 11
Augustin Hadelich 1
Frank Peter Zimmermann 22
Jascha Heifetz 68
Henryk Szeryng 32
Wolfgang Schneiderhahn 11
Bronislaw Gimpel 6
Reinhold Barchet 6
Yehudi Menuhin 9
Nathan Milstein 11
Ruggiero Ricci 5
Christian Ferras 6
Giuliano Carmignola 1
Adolf Busch 4
Gerhard Taschner 18
Itzhak Perlman 14
Josek Suk 4
David Oistrakh 17
Joshua Bell 5
Vadim Repin 35

Das sieht auf den ersten Blick gar nicht so schlecht aus, auch wenn verwundert, dass Gerhard Taschner mehr Beiträge hat als z.B. David Oistrakh.

Wenn man dann aber eines der Standardwerke über Geiger zu Rate zieht, stellt man doch fest, dass einige sehr bedeutende Geiger hier fehlen.

Beginnen wir mit den historischen:
Fritz Kreisler - Bronislaw Huberman - Georg Kulenkampff - Vasa Prihoda - Joseph Szigeti
Nun, dass die fehlen, hängt vermutlich damit zusammen, dass die Mehrzahl der Taminos historische Aufnahmen nicht so schätzen.

Aber dann:
Zino Francescatti - Isaac Stern - Arthur Grumiaux - Leonid Kogan - Ivry Gitlis
das sind doch nun wirklich Schwergewichte.

Gidon Kremer - Pinchas Zukerman - Christian Tetzlaff - Shlomo Mintz - Maxim Vengerov
nicht minder.

Von den Mavericks: Nigel Kennedy und David Garrett rede ich jetzt mal gar nicht.
Es gibt also noch einiges zu tun.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 19 220

Registrierungsdatum: 9. August 2004

2

Montag, 3. August 2015, 23:12

Lieber Lutgra

Danke für diese interessanten Hinweise. In der Tat gibt es noch einiges zu tun. und das ist auch gut so.
Ich selbst beklage immer wieder, daß viel zu wenig positive Aktivitäten hier im Forum stattfinden. Andrerseits bin aber nicht mal ich in der Lage alle vorhandenen Threads zu lesen und Antworten zu hinterlassen. Ein gutes Beispiel ist dieser Thread hier, den ich einfach überlesen habe. Aber glücklicherweise gibt es so Tage, da stöbere ich im Forum - und dann mache ich manchmal ganz interessante Entdeckungen.
Ich pflichte indes bei, daß die "historischen" Geiger mit Aufnagme aus der Mono - und Schellackzeit relativ schlechte Karten hier im Forum haben. Ist es nicht so, daß der typische Klang eines Interpreten dieses Instruments durch eine historische Aufnahmetechnik nivelliert, wenn nicht gar zerstört wird ?
Ich werde mir jedenfalls einen der hier aufgzählten Geiger aussuchen und ihm einen Thread widmen.

mfg aus Wien
Alfred

MIT ARBEIT VERSAUT MAN SICH DIE GANZE FREIZEIT

Klaus 2

Prägender Forenuser

  • »Klaus 2« ist männlich

Beiträge: 1 418

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2011

3

Dienstag, 4. August 2015, 08:38

Lisa Batiashwili darf eigentlich auch nicht fehlen, oder? Sibelius wurde nie besser eingespielt (meines Wissens, meines kleinen Wissens).
Simone Lamsma ist wohl eher so was wie ein Geheimtip.
ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber ganz sicher bin ich mir da nicht.