Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich
  • »Joseph II.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 045

Registrierungsdatum: 29. März 2005

1

Donnerstag, 2. November 2017, 20:05

Elyakum Shapirra



Elyakum Shapirra, geboren am 27. Dezember 1926, gestorben im Februar 2014, war ein israelischer Dirigent.

Er studierte zusammen mit Leonard Bernstein und wurde einer seiner Assistenzdirigenten beim New York Philharmonic. Desweiteren war er ein Schüler von Sergei Kussewizki in Tanglewood sowie an der Juillard School.

Er wurde später Assistenzdirigent des San Francisco Symphony und leitete das New York Philharmonic auf Tourneen nach Kanada und Japan (1960/61). 1961 fungierte er als Gastdirigent an der University of the Pacific in Stockton, Kalifornien. Zwischen 1962 und 1967 war er assoziierter Dirigent beim Boston Symphony Orchestra.

Robert Hall Lewis widmete ihm und dem Baltimore Symphony Orchestra seine Three Pieces for Orchestra (1966).

Von 1969 bis 1974 war Shapirra Chefdirigent des Symphonieorchesters Malmö in Schweden und von 1975 bis 1979 Chefdirigent des Adelaide Symphony Orchestra in Australien. Zudem arbeitete er häuftig mit dem Philharmonischen Orchester Arnheim in den Niederlanden zusammen.

1972 spielte er mit dem London Symphony Orchestra die Welterstaufnahme der "Studiensymphonie" (Nr. 00) von Bruckner für EMI ein.

Unter seinen Aufnahmen befinden sich u. a. Einspielungen der 1. und 2. Symphonie von Leonard Bernstein und weiterer Werke des Standardrepertoires.

»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid