Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 758

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 391

Gestern, 12:29

22. Januar 2018:

Komponisten III:

Hans Erich Apostel, deutscher Komponist, * 22. 1. 1901 - + 30. 11. 1972 --- 117. Geburtstag



Henri Dutilleux, französischer Komponist, * 22. 1. 1916 - + 22. 5. 2013 --- 102. Geburtstag



Arno Babadschanjan, armenischer Komponist, * 22. 1. 1921 - + 15. 11. 1983 ---97. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 758

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 392

Gestern, 12:43

22. Januar 2018, Fortsetzung:

Komponisten IV:

Tilo Medek, deutscher Komponist und Musikverleger, * 22. 1. 1940 - + 3. 2. 2006 --- 78. Geburtstag



David Graham, britischer Komponist und Musikpädagoge, * 22. 1. 1951--- 67. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Flötist:

Aurèle Nicolet,
Schweizer Flötist , * 22. 1. 1926 - + 29. 1. 2016 --- 92. Geburtstag



Liebe Grüße!

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 758

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 393

Gestern, 12:55

22. Januar 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen I:

Rosa Ponselle, amerikanische Sopranistin, * 22. 1. 1897 - + 25. 5. 1981 --- 121. Geburtstag



Suzanne Danco, belgische Sopranistin/Mezzosopranistin, * 22. 1. 1911 - + 10. 8. 2000 --- 107. Geburtstag



Emmy Loose, österreichische Sopranistin, * 22. 1. 1914 - + 14. 10. 1987 --- 104. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 758

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 394

Gestern, 13:06

22. Januar 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen II:

Christa Maria Ziese, deutsche Sopranistin, * 13. 7. 1924 - + 22. 1. 2012 --- 6. Todestag



Grabstätte von Christa Maria Ziese und ihrem Ehemann Rainer Lüdeke


Rita Gorr, belgische Mezzosopranistin/Altistin, * 18. 2. 1926 - + 22. 1. 2012 --- 6. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Luba Orgonasova, slowakische Sopranistin, * 22. 1. 1961 --- 57. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 758

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 395

Gestern, 13:35

22. Januar 2018, Fortsetzung:

Sänger:

William Warfield, amerikanischer Bassbariton, * 22. 1. 1920 - + 25. 8. 2002 --- 98. Geburtstag

(Welch ein großer Messias, vor 62 Jahren aufgenommen!!)




Hier haben wir heute auch einen halbrunden Geburtstag:

Joseph Calleja, * 22. 1. 1978, ist ein maltesischer Tenor:



Joseph Calleja begann im Alter von 16 Jahren zu singen, als er von dem Tenor Brian Cefai entdeckt wurde. Sein Lehrer war der maltesische Tenor Paul Asciak. Sein Debüt gab er 1997 auf Malta als Macduff in Macbeth; in demselben Jahr gewann er den Belvedere Hans-Gabor-Wettbewerb, 1998 den Caruso-Wettbewerb in Mailand und 1999 den CulturArte-Preis bei Domingos-Operalia-Wettbewerb.
Im Jahr 2000 debütierte er in Toronto als Rodolfo in La Bohème von Giacomo Puccini. Im Herbst 2009 sang Calleja an der Metropolitan Opera in New York die Rolle des Hoffmann in Jacques Offenbachs Oper Les contes d´Hoffmann, nachdem Rolando Villazón wegen seiner Stimmkrise abgesagt hatte. Während der Saison 2010/2011 übernahm Calleja drei Partien an der Metropolitan Opera: den Rodolfo in La Bohème, den Edgardo in Lucia di Lammermoor von Gaetano Donizetti neben der Sopranistin Natalie Dessay sowie den Herzog von Mantua in Giuseppe Verdis Rigoletto.
Bei seinem Covent-Garden-Debüt in London sang er den Herzog von Mantua und dort ebenfalls den Alfredo in La traviata und den Macduff in Macbeth, außerdem den Nicias in Jules Massenets Thaïs in einer konzertanten Aufführung.
In weiteren konzertanten Aufführungen übernahm er die Rolle des Tebaldo in Vincenzo Bellinis I Capuleti e i Montecchi am Konzerthaus Wien zusammen mit Anna Netrebko (Sopran) und Elīna Garanča (Mezzosopran), die von der Deutschen Grammophon aufgenommen und Anfang 2009 veröffentlicht wurde.
Als Konzertsänger hat Calleja mehrere Deutschland-Tourneen mit Rezitals und Soloabenden sowie gemeinsame Auftritte mit der russischen Sopranistin Anna Netrebko unternommen. Außerdem trat er bei Operngalas in Leipzig, Hampton Court und beim Faenol Festival in Großbritannien gemeinsam mit dem walisischen Bassbariton Bryn Terfel auf. 2012 gestaltete er Teile der Last Night of the Proms.
Am 8. Oktober 2015 wurde Calleja in den Vorstand der Europäischen Musiktheater-Akademie gewählt.


Weiteres kann man hier lesen: [url]https://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Calleja[/url]


Heute feiert er seinen 40. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Will :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 758

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 396

Gestern, 13:40

22. Januar 2018, Fortsetzung:

Dirigent:

Hier haben wir heute einen runden Geburtstag:

Myung-whun Chung, * 22. 1. 1953, ist ein südkoreanischer Dirigent und Pianist:



Chung gab seine ersten Klavierkonzerte bereits im Alter von sieben Jahren in Seoul mit dem Philharmonischen Orchester Seoul. Nachdem die Familie in die USA ausgewandert war, begann er seine Ausbildung in New York an der Mannes School of Music (Klavier und Orchesterleitung). 1970 gewann er den Wettbewerb der New York Times, 1974 erhielt er den Zweiten Preis beim Tschaikowski-Wettbewerb für Klavier.
Chung und seine beiden Schwestern Chung Myung-wha (Cello) und Chung Kyung-wha (Violine) traten seit 1967 als Trio in Konzerten auf, 1971 debütierte er als Dirigent mit dem Koreanischen Symphonie-Orchester. 1975 wurde Chung bei Fortsetzung seiner Dirigierstudien an der Juilliard School Leiter des Juilliard's Precollege Orchestra. Seine Karriere als Pianist hatte ihn bereits zu Konzerten nach New York, London und Berlin geführt. 1978 beendete er seine Ausbildung und wurde Assistent von Carlo Maria Giulini beim Los Angeles Philharmonic Orchestra.
1981 verließ Chung die USA und übernahm in den folgenden Jahren verschiedene Aufgaben als Dirigent in Europa. So leitete er von 1984 bis 1990 das Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken, mit dem er unter anderem Isang Yuns 3. Sinfonie 1985 uraufführte. Ab 1990 war er an der Pariser Opéra Bastille, wo er die Eröffnungsvorstellung der ersten Spielzeit am 17. März 1990, Les Troyens, dirigierte. Mit dem Orchester des Opernhauses brachte er hier 1994 Olivier Messiaens Concert à quatre, das der Komponist ihm und dem Orchester gewidmet hatte, zur Uraufführung. Im selben Jahr musste er nach Auseinandersetzungen mit der Verwaltung der Oper seinen Posten wieder aufgeben.




Heute feiert er seinen 65. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 758

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 397

Heute, 12:46

23.Januar 2018:

Komponisten I:

Christoph Graupner, deutscher Komponist und Cembalist, * 23. 1. 1683 - ´10. 5. 1760 --- 335. Geburtstag

Welch ein beispiellos riesiges Werk!!:
Bis 1719 schrieb er zunächst mehrere Opern, schuf danach aber auch eine Fülle kirchlicher und instrumentaler Musik. Im Jahr 1754 musste er das Komponieren einstellen, da er vollständig erblindete. Er schuf etwa 2000 Werke: 1418 kirchliche Kantaten, 24 weltliche Kantaten, 113 Sinfonien, 44 Solokonzerte für ein bis vier Instrumente, 80 Orchestersuiten, 36 Kammersonaten, etwa 30 Claviersuiten, sowie mindestens acht Opern.



Gottfried Heinrich Stölzel, deutscher Komponist, Kapellmeister und Musiktheoretiker, * 23. 1. 1690 - + 27. 11. 1749 --- 328. Geburtstag



Muzio Clementi, italienischer Komponist, Pianist, Musikpädagoge, Dirigent, Klavierbauer und Musikverleger, * 23. 1. 1752 - + 10. 3. 1832 --- 266. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 758

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 398

Heute, 12:55

23. Januar 2018, Fortsetzung:

Komponisten II:

John Field, irischer Komponist und Pianist, * 26. 7. 1782 - + 23. 1. 1837 --- 181. Todestag



Edward MacDowell, amerikanischer Komponist und Pianist, * 18. 12. 1860 - + 23. 1. 1908 --- 110. Todestag



Samuel Barber, amerikanischer Komponist, * 9. 3. 1910 - + 23. 1. 1981 --- 37. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 758

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 399

Heute, 13:14

23. Januar 2018, Fortsetzung:

Komponisten III:

Dorothee Eberhardt, deutsche Komponistin und Musikpädagogin, * 23. 1. 1952 --- 66. Geburtstag



Wir sachließen heute die Komponisten-Abteilung mit einem runden Geburtstag:

John Luther Adams, * 23. 1. 1953, ist ein amerikanischer Komponist:



Adams besuchte in den frühen 1970er Jahren das Cal Arts College in Kalifornien und studierte bei James Tenney und Leonard Stein. Er wurde dort auf Komponisten wie Lois V. Vierk und Peter Garland aufmerksam. Nach seinem Abschluss arbeitete Adams in Umweltschutzorganisationen. Dadurch kam er 1975 nach Alaska, wo er seit 1978 seinen Lebensmittelpunkt hat. 2001 erhielt er einen Heinz Award.

Seine Musik gilt als von den Landschaften Alaskas geprägt. Wie viele Komponisten seiner Generation fand er auf Umwegen zur klassischen Musik. Seine musikalische Karriere begann als Schlagzeuger in einer Rockband. Er lernte dann die Musik Frank Zappas kennen. Durch dessen Musik entdeckte er Edgar Varèse und John Cage. Zu seiner Berufung als Komponist fand er, als er Morton Feldman zum ersten Mal hörte.
Die CD Clouds of Forgetting, Clouds of Unknowing (1997) war bei den Grammy Awards 1999 nominiert in den Kategorien Beste zeitgenössische klassische Komposition und Beste Orchesterdarbietung.
Mit seinem Stück Become Oceans hat er den Pulitzer Price for Music 2014 und den Grammy 2015 für die beste Klassik-Komposition gewonnen.




Heute feiert er seinen 65. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:


Später geht es weiter!
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 758

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 400

Heute, 13:50

23. Januar 2018, Fortsetzung:

Dirigent:

Arthur Nikisch, ungarischer Dirigent, * 12. 10. 1855 - + 23. 1. 1922 --- 96. Todestag



Pianistin:

Yvonne Lefébure, französische Pianistin, * 29. 6. 1898 - + 23. 1. 1986 --- 32. Todestag



Pianist:

Earl Wild, amerikanischer Pianist, Komponist und Dirigent, * 26. 11. 1915 - + 23. 1. 2010 --- 8. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Sängerin:

Teresa Zylis-Gara, polnische Sopranistin, * 23. 1. 1935 --- 83. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 758

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 401

Heute, 14:00

23. Januar 2018, Fortsetzung:

Geigerin:

Pina Carmirelli, italienische Geigerin, *23. 1. 1914 - + 27. 2. 1993 --- 104. Geburtstag



Geiger:

Georg Kulenkampff, deutscher Geiger, * 23. 1. 1888 - + 4. 1. 1948 --- 130. Geburtstag



Ivan Galamian, amerikanischer Geiger persischer Herkunft, * 23. 1. 1903 - + 14. 4. 1981 --- 115. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher