Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich
  • »Rheingold1876« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 647

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

1

Samstag, 10. März 2018, 21:52

Max Lichtegg - Tenor für alle Fälle



Max Lichtegg war ein Tenor, der aus Galizien stammte. Er wurde am 17. Januar 1910 in Buczacz geboren und starb am 22. September 1992 in Zürich. Dem Vernehmen nach galt er in der Schweiz als einer der populärsten Sänger. Bei Wikipedia ist zu lesen: "Max Lichtegg verlor früh seine Eltern und wuchs bei einem Onkel in Wien auf, wo er die Schule besuchte und bereits als Knabensopran Auftritte hatte. Er studierte Geschichte an der Universität Wien und Gesang am Neuen Konservatorium in Wien und in Bern. Seine Bühnenlaufbahn begann er 1936 am Stadttheater Bern. Lichtegg galt beim Publikum alsbald als Operettenstar, so dass er seine Opernrollen bei den Regisseuren eher erkämpfen musste. Ab 1940 war er Ensemblemitglied des Stadttheaters Zürich. Lichtegg gastierte an der Wiener Staatsoper und 1948 an der Oper von San Francisco. Er sang an den Staatsopern von München und Stuttgart, am Théâtre des Champs-Élysées Paris, am Grand Théâtre de Genève, in Los Angeles, Straßburg und Wiesbaden sowie an der Oper von Monte Carlo. Zu seinem Bühnenrepertoire gehörten der Belmonte in der Entführung aus dem Serail, der Don Ottavio im Don Giovanni, der Tamino in der Zauberflöte, der Almaviva in Rossinis Barbier von Sevilla, der Titelheld in Fra Diavolo, der Lyonel in Flotows Martha, der Ernesto im Don Pasquale, der Hoffmann in Hoffmanns Erzählungen, der Lenski in Eugen Onegin, der Herzog in Rigoletto, der Alfredo in La traviata, der Hans in der Verkauften Braut, der Rodolfo in La Bohème, der Max in Der Freischütz, der Lohengrin und der Narraboth in Salome."

Eine schöne Zusammenfassung seines akustischen Erbes bietet diese Box:


Die Stimme ist sehr leicht und außerordentlich charmant. Wer sich darauf einlässt, kann verstehen, warum er vornehmlich als Opertettentenor festgemacht wurde.

Und natürllich ist er auch bei YouTube zu finden mit seinem breit gefächerten Repertoire: Oper, Operette, Lied:


https://www.youtube.com/watch?v=gvL3snxK…dsWDNjc5q9j4shi

https://www.youtube.com/watch?v=xfb9Y4Bu…dsWDNjc5q9j4shi

https://www.youtube.com/watch?v=eEu6--NA…dsWDNjc5q9j4shi
Es grüßt Rheingold (Rüdiger)

Erda: "Alles, was ist, endet."

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 17 082

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2

Samstag, 10. März 2018, 22:05

Ich werde ihn mir nach meiner letzten heutigen Trainingseinheit notieren, lieber Rüdiger.

Schönen Sonntag

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 17 082

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3

Sonntag, 11. März 2018, 00:19

So, erledigt, ich habe ihn für Januar und September eingetragen und beim Nachschaun auf Youtube fiel mir ein Lied auf, das mir ein anderer Tenor, der gar nicht weit weg von Coesfeld geboren ist, Luftlinie vielleicht 80 km, in Duisburg, nämlich Rudolf Schock, vor Jahrzehnten nahegebracht hat. Hier aber möchte ich es von Max Lichtegg einstellen:

Zuletzt habe ich es live auf der Bühne vor einigen Jahren bei uns in Coesfeld gehört, in französischer Sprache.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 783

Registrierungsdatum: 30. August 2017

4

Sonntag, 11. März 2018, 06:39

Hallo Rheingold1876, beim anhören dieser Tracks und weiterer bei Youtube bin ich sehr zwiespältig, das hört sich oft so unbeteiligt an, wie lieblos heruntergesungen, wie z.B.die beiden Schubertlieder das erste ist gut das zweite naja, aber ......
das hat mir sehr gefallen .....das Polenlied aus "Die blaue Mazur" von Lehár !

LG Fiesco

Habe mal die 4er Box auf die Liste gesetzt!
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich
  • »Rheingold1876« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 647

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

5

Sonntag, 11. März 2018, 09:10

Hallo Fiesco, an Deinem Urteil will ich nicht herummäkeln. Es ist auch aus meiner Sicht treffend. Und ich freue mich über Deine Antworte genau so wie ich Willis Vorhaben regelmäßiger Erinnerung gut heiße. Ich bin über Lichtegg auch gespalten. Zunächst fasziniert mich seine Vielseitigkeit. Die spricht nach meinem Empfinden nicht unbedingt gegen einen Sänger. Die oben abgebildete Box habe ich auf einem Flohmarkt entdeckt. Sie sprach mich an, weil ich hinter dem blonden Burschen einen Siegfried oder Lohengrin erwartete. Bis dato war mir Lichtegg mal gerade dem Namen nach ein Begriff. Ich hätte auf Anhieb aber nicht einmal sagen können, welches Repertoire er singt. Bei der Eröffnung des Threads wollte ich nicht gleich eine eigene deutliche Bewertung abgeben die über diese beiden Sätze hinaus geht: "Die Stimme ist sehr leicht und außerordentlich charmant. Wer sich darauf einlässt, kann verstehen, warum er vornehmlich als Opertettentenor festgemacht wurde." Der Threadstarter kann sich nach meinem Verständnis ruhig auch zurückhalten, um einer Diskussion - wenn sie denn überhaupt zustande kommt - nicht gleich eine Richtung zu geben.
Es grüßt Rheingold (Rüdiger)

Erda: "Alles, was ist, endet."

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich
  • »Rheingold1876« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 647

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

6

Sonntag, 11. März 2018, 09:14

Die Trackliste der oben abgebildeten Box

DISC 1:
1. Die Zauberflöte (Mozart) Bildnisarie
2. Don Giovanni (Mozart) Il Mio Tesoro
3. Fra Diavolo (Auber) Ich Zähle Freunde
4. Hoffmanns Erzählungen (Offenbach) Legende Vom Kleinzack
5. Rigoletto (Verdi) Questa O Quella
6. Die Walküre (Wagner) Akt 1, Szene 3 Mit Rose Bampton (Sieglinde)
7. Ein Schwert Verhiess Mir Der Vater
8. SCHLÄFST Du, Gast?
9. Der Männer Sippe
10. Dich, Selige Frau
11. Ewinterstürme
12. Du Bist Der Lenz
13. O Süsseste Wonne
14. Siegmund Heiss' Ich
15. Bist Du Siegmund, Den Ich Hier Sehe
16. Applaus, Absage Sender
17. Absage Sender
18. Die Verkaufte Braut (Smetana) Prends-La Sous Ton Aile
19. C'est Une Fille, Jeune E Gentille
20. Der Freischütz (Weber) Durch Die Wälder, Durch Die Auen

DISC 2:
1. Operette - Das Spitzentuch Der Königin (J. Strauss) Sei Mir Gegrüsst, Du Schöne Frau (Reiterlied)
2. Wein, Weib Und Gesang Walzer Opus 333 (J. Strauss)
3. Boccaccio (Suppé) Auftrittslied Das Ist Doch Jedem Klar
4. Der Seeräuber (Vert-Vert) (Offenbach) Lied An Blanche Fleur
5. Die Schöne Helena (Offenbach) Das Urteil Des Paris
6. Fortunios Lied (Offenbach) Was Ich So Tief Und Heimlich Trage
7. Der Vogelhändler (Zeller) GRÜSS Euch Gott
8. Die Dollarprinzessin (Fall) Das Sind Die Dollarprinzessen
9. Die Rose Von Stambul (Fall) Ja Verliebt Sein (Euch Ihr Frauen, Gilt Meine Serenade)
10. Der Zarewitsch (Lehár) Wolgalied
11. Der Zarewitsch (Lehár) Hab? Nur Dich Allein Mit Erna Sack (Sonja)
12. Die Blaue Mazur (Lehár) Polenlied
13. Das Land Des Lächelns (Lehár) Immer Nur Lächeln
14. Das Land Des Lächelns (Lehár) Dein Ist Mein Ganzes Herz
15. SCHÖN Ist Die Welt (Lehár) Frei Und Jung Dabei Mit Lela Bukovic (Elisabeth)
16. Wien, Du Bist Das Herz Der Welt (Lehár)
17. Tic-Tac (Burkhard) Tat Ich Dir Weh, Verzeih' Mir Mit Lisa Della Casa (Christine)
18. Das Walzerparadies (O. Straus) Fräulein Mizzi Und Ihr Leutnant
19. Der Zarewitsch (Lehár) Warum Hat Jeder Frühling, Ach Nur Einen Mai? (Napolitana)
20. Der Vogelhändler (Zeller) Rosen in Tirol Mit Dagmar Koller (Kurfürstin)
21. Das Spitzentuch Der Königin (J. Strauss) Nun Lachst Du Mir Wieder, Du Flüchtiges GLÜCK

DISC 3:
1. Lied - Schubert: Abschied (Rellstab) Mit Georg Solti, Klavier
2. Schubert in Der Ferne (Rellstab) Mit Georg Solti, Klavier
3. Schubert: Ständchen (Leise Flehen?) (Rellstab)
4. Schubert: Der Erlkönig (Goethe) (Orchesterfassung Von Max Reger)
5. Tschaikowsky: Warum Sind Denn Die Rosen So Blass? (Opus 6, NR.5)
6. Tschaikowsky: Ob Heller Tag (Opus 47, NR.6)
7. Schoeck: ?Vergiftet Sind Meine Lieder? (Heine)
8. Brahms: Der Tod, Das Ist Die Kühle Nacht (Heine)
9. Brahms: Sie Haben Heut' Abend Gesellschaft (Heine)
10. Mendelssohn: ?Auf Flügeln Des Gesanges? (Heine)
11. Mendelssohn: ?Neue Liebe, Neues Leben? (Heine)
12. Vesque Von Püttlingen:
13. Mendelssohn: ?Frühlingslied? (In Dem Walde Süsse Töne)
14. Schubert: ?Im Abendrot? (Lappe)
15. Schubert: Aus Dem Schwanengesang
16. Schumann: ?Ich Wandelte Unter Den Bäumen?
17. Mahler: Aus Lieder Eines Fahrenden Gesellen
18. Beethoven: Zugabe 1, Mit Ansage - ?Der Kuss? (Weise)

DISC 4:
1. Verdi: Requiem ?Ingemisco Tamquam Reus?
2. Niedermeyer: ?Sei Miei Sospiri? (Pietà, Signore)
3. Intrada (Orchester) (2:18)
4. Hayta Alai Yad Adonai (Die Hand Gottes Legte Sich Auf Mich)
5. Veamar: Adonai Elohi (Und Ich Sagte: Ewiger Gott, Du Weisst Es)
6. Haazamot Hayeveshot Shimu D?Var Adonai (Ihr Ausgetrockneten Knochen, HÖRT Das Wort (Chor)
7. Veniveti Kaasher Tsuveti (Und Ich Prophezeite Wie Mir Befohlen War)
8. Vehinaveti Kaasher Zivai (Und Ich Prophezeite Und Der Geist Drang in Sie)
9. Hine Ani Poteach Et Kivrotechem (Und Ich Öffne Eure Gräber)
10. Vidatem Kiani Adonai (Und Ihr Werdet Erkennen Dass Ich Der Ewige Bin)
11. 11-23 Ettinger: Jiddisch Lebn - Szene ?Di Maschke? (Volkslied)

Für die mitunter eigenwilligen Schreibweisen :( bin ich nicht zuständig. Ich habe sie übernommen und keine Lust, alles zu korrigieren.
Es grüßt Rheingold (Rüdiger)

Erda: "Alles, was ist, endet."

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 325

Registrierungsdatum: 19. November 2010

7

Sonntag, 11. März 2018, 09:24

Bis dato war mir Lichtegg mal gerade dem Namen nach ein Begriff.


Lieber Rheingold,

so geht es mir auch! Ich habe ihn eigentlich ausschließlich mit Operetten gehört und danach nie das Bedürfnis gehabt, ihn mit anderem Repertoire zu hören. Muss ich das revidieren?

Beste Grüße
Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich
  • »Rheingold1876« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 647

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

8

Sonntag, 11. März 2018, 09:48

Muss ich das revidieren?


Im Prinzip nicht, lieber Caruso. Da ich Dich aber für einen von denen halte, deren Neugierde auf "neue Stimmen", die auch mal älteren Jahrgangs sein können, nie erlahmt, kann es nicht verkehrt sein, mehr anzuhören als Operetten. Das Ergebnis muss ja nicht immer positiv sein.
Es grüßt Rheingold (Rüdiger)

Erda: "Alles, was ist, endet."

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 15. April 2010

9

Sonntag, 11. März 2018, 11:10

Ich habe auf einer Operettenplatte zwei Lieder mit Max Lichtegg. Leider kann ich zu seiner Stimme nichts positives sagen, außer das er bei den Aufnahmen wahrscheinlich schon das Rentenalter erreicht hatte.
W.S.