Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 381

Freitag, 25. Mai 2018, 11:58

25. Mai 2018:

Komponisten I:

Moritz von Hessen Kassel, regierender Landgraf und Komponist, * 25. 5. 1572 - + 15. 3. 1632 --- 446. Geburtstag



Christian Friedrich Ruppe, holländischer Komponist, * 22. 8. 1753 - + 25. 5. 1826 --- 192. Todestag


Johann Evangelist Brandl,
deutscher Komponist und Geiger, * 14. 11. 1760 - + 25. 5. 1837 --- 181. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 382

Freitag, 25. Mai 2018, 12:19

25. Mai 2018, Fortsetzung:

Komponisten II:

Domenico Vincenzo Maria Puccini,
italienischer Komponist, Enkel des Komponisten Giacomo Puccini der Ältere und Großvater Giacomo Puccinis, * 5. 4. 1772 - + 25. 5. 1815 --- 203. Todestag (starb bereits mit 43 Jahren)



Wassili Solotarjow,
russischer Komponist, * 8. 3. 1873 - + 25. 5. 1964 --- 54. Todestag



Gustav Holst, englischer Komponist, * 21. 9. 1874 - + 25. 5. 1934 --- 84. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 383

Freitag, 25. Mai 2018, 12:34

25. Mai 2018, Fortsetzung:

Komponisten III:

Anatoli Alexandrow, russischer Komponist, * 25.5. 1888 - + 16. 4. 1982 --- 130. Geburtstag



Riccardo Castillo, guatemaltekischer Komponist, * 1. 10. 1894 - + 25. 5.. 1966 --- 52. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Enjott Schneider, deutscher Komponist, Musikwissenschaftler und Hochschullehrer, * 25.5. 1950 --- 68. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 384

Freitag, 25. Mai 2018, 12:44

25. Mai 2018, Fortsetzung:

Dirigent:

Heinz Hennig, deutscher Chorleiter und Hochschullehrer * 25. 5. 1927 - + 29. 1. 2002 --- 91. Geburtstag



Er war der Gründer des Knabenchors Hannover und dessen Leiter von 1950 bis Ende 2001 sowie Hochschullehrer.


Liebe Grüße

Willi :)

Sängerinnen I:

Rosa Ponselle, amerikanische Sopranistin, * 22. 1. 1897 - + 25. 5. 1981 --- 37. Todestag



Beverly Sills, amerikanische Sopranistin, * 25. 5. 1929 - 2. 7. 2007 --- 89. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 385

Freitag, 25. Mai 2018, 12:59

25. Mai 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen II:

Jola Koziel, Sopranistin, * 25. 5. 1934 - + 15. 11. 2014 --- 84. Geburtstag


(Leider wieder ein Beispiel für eine äußerst dürftige Dokumentation der Lebensdaten, wie sie häufig bei Sängerinnen und Sängern aus diesem Bereich sind. Ich wüsste wenigstens gern, welche Staatsangehörigkeit die jeweiligen Sängerinnen und (oder) Sänger hätten oder gehabt hätten und müsste nicht immer erfolglos suchen!)



Marie Krikorian, bulgarische Sopranistin, * 25. 5. 1946 --- 71. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Julie Kaufmann,
amerikanische Sopranistin, * 25. 5. 1955 --- 61. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 386

Freitag, 25. Mai 2018, 13:33

25. Mai 2018, Fortsetzung:

Sänger:

Wlodzimierz Denysenko, polnischer Bassbariton * 25. 5. 1931 --- 87. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Franco Bonisolli, italienischer Tenor 25. 5. 1937 - + 30. 10. 2003 --- 81. Geburtstag (erlag mit 65 Jahren einem Hirntumor)



Liebe Grüße

Willi :)

Yaron Windmüller, israelischer Bariton * 25. 5. 1956 --- 62. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 387

Freitag, 25. Mai 2018, 13:39

25. Mai 2018, Fortsetzung:

Pianistinnen:

Mathilde Verne, englische Pianistin und Musikpädagogin, * 25. 5. 1865 - + 4. 6. 1936 --- 153. Geburtstag


Ruth Laredo, amerikanische Pianistin, * 20. 11. 1937 - + 25. 5. 2005 --- 13. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 388

Freitag, 25. Mai 2018, 14:17

25. Mai 2018, Fortsetzung:

Pianisten:

Mischa Levitzki, amerikanischer Pianist, * 25. 5. 1898 - + 2. 1. 1941 --- 120. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Hier haben wir einen runden Geburtstag:

Robert Silverman, * 25. 5. 1938, ist ein kanadischer Pianist:



Während seiner Karriere, die nun schon mehr als fünfzig Jahre umfasst, hat Robert Silverman in Konzertsälen in ganz Nordamerika, Europa, dem Fernen Osten und Australien gespielt. Dabei hat er mit Dirigenten wie Seji Ozawa, John Eliot Gardiner und dem späten Kirill Kondraschin sowie Orchestern wie der Chikago Symphony, der Sidney Symphony, der BBC (London) Symphony, dem St. Petersburg Philharmonic, sowie den bedeutendsten Orchestern Kanadas zusammengearbeitet.

Robert Silvermans umfassende Diskografie gehört zu den größten aller kanadischen Pianisten in der gesamten Geschichte. Sein aktuelles Album mit Spätwerken von Chopin wurde vom "Stereophile Magazine" zur besten Aufnahme des Monats Februar dieses Jahres ernannt. Seine Aufnahme mit Liszt-Werken erhielt den Grand Prix du Disque von der Liszt-Gesellschaft Budapest.

(Übers.: William B.A.)

Weiteres kann man hier in englischer Sprache lesen: http://www.robert-silverman.com/?mpage=about&spage=bio


Heute feiert Robert Silverman seinen 80. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 389

Freitag, 25. Mai 2018, 14:30

25. Mai 2018, Fortsetzung:

Organistin:

Diane Bish, amerikanische Organistin, Komponistin und Musikproduzentin, * 25. 5. 1941--- 77. Geburtstag




Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Geiger:

Gerhard Taschner, deutscher Geiger, * 25. 5. 1922 - + 21. 7. 1976 --- 96. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)


Cellist:

Mike Block, amerikanischer Cellist, * 25. 5. 1982 --- 36. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 715

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

7 390

Freitag, 25. Mai 2018, 16:02

(Leider wieder ein Beispiel für eine äußerst dürftige Dokumentation der Lebensdaten, wie sie häufig bei Sängerinnen und Sängern aus diesem Bereich sind. Ich wüsste wenigstens gern, welche Staatsangehörigkeit die jeweiligen Sängerinnen und (oder) Sänger hätten oder gehabt hätten und müsste nicht immer erfolglos suchen!)



Lieber Willi, wer sucht, der findet. ;)

Bei Youtube finde sich unter https://www.youtube.com/playlist?list=PL…MuSd-xI5fgMC8XU zum Beispiel diese Biografie von Jola Koziel:


Zitat

Kammersängerin Jola Koziel (25.05.1934 - 15.11.2014), Sopran, wurde in der Nähe von Krakau – in Pinczow/Radom – am 25. Mai 1934 als Tochter deutscher Eltern im heutigen Polen geboren, wuchs in einem musikliebenden Haus auf und wollte ursprünglich Pianistin werden. Krieg und Nachkriegszeit indessen beschieden es anders; sie kam nach Borna (bei Leipzig), einem kleinen Ort, wo sie die Oberschule besuchte und im Extrachor des damals dort noch existierenden Theaters in fast 300 Vorstellungen mitwirkte, ehe sie am Pädagogischen Institut für Musikerzieher in Berlin studierte und 1952 ihren Abschluss als „Musikfachlehrerin“ erwarb; kurze Zeit arbeitete sie auch als Musiklehrerin in Berlin-Friedrichshain. Der Wunsch, Opernsängerin werden zu wollen, war stärker – und so studierte sie ab 1952 an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin Gesang, ihr Hauptfachlehrer war Prof. Frieder Trommler. 1957 erwarb sie das Staatsexamen und bekam ihr erstes Engagement am Opernhaus Karl-Marx-Stadt (Chemnitz), wo sie als Ingrid in Egks „Peer Gynt“ debütierte. Bereits dort folgten so anspruchsvolle Partien wie die Susanna in „Figaros Hochzeit“, die Nedda im „Bajazzo“ und die Mimi in „La Boheme“. Zwei Jahre später wechselte sie als 1. lyrischer Sopran an das Hans-Otto-Theater in Potsdam, wo sie u.a. die Tatjana in "Eugen Onegin" und die Marie in der „Verkauften Braut“ sang.
Sie kam im Herbst 1961 an die Berliner Staatsoper als lyrische bis jugendlich-dramatische Sopranistin und konnte in kurzer Folge Partien wie den Eros in Glucks „Orpheus und Eurydike“, die Marzelline in Beethovens „Fidelio“ und die Jungfer Anna Reich in Nicolais „Lustigen Weibern von Windsor“ und den Cherubino in „Figaros Hochzeit“ übernehmen, bevor sie am 13.07.1962 mit der Baronin Freimann in Lortzings „Wildschütz“ ihre erste Premiere in Berlin hatte. Mit dem Komponisten in Strauss’ „Ariadne auf Naxos“ (Premiere am 21.06.1964) und der Elsa im „Lohengrin“ (Wiederaufnahme unter Otmar Suitner am 23.12.1964) hatte sie sich endgültig im Ensemble durchgesetzt. Es folgten eine Reihe wichtiger Partien ihre Faches, u. a. auch noch die Gräfin in „Figaros Hochzeit“, die Donna Elvira, die Rosalinde („Fledermaus“), die Agathe im "Freischütz" und die Micaela in „Carmen“. Bis in die Mitte der 70er Jahre hinein bestritt sie ihr Fach, neben Berlin war sie auch für mehrere Jahre der Dresdner Staatsoper durch einen Gastvertrag verbunden. Ihre Abschiedsvorstellung an der Deutschen Staatsoper Berlin hatte sie am 25. April 1975 als Marie in der Verkauften Braut". Sie war auch eine vielgefragte Liedsängerin.
Mit dem Ensemble der Berliner Staatsoper und auch allein gastierte sie in Schweden, Finnland, Rumänien, der Schweiz, in Österreich, der UdSSR, der CSSR, in Ungarn, Bulgarien, Polen und Ägypten.
Ernst Krause, der Nestor der Musikkritik in der DDR, hat sie nicht nur mit der jungen Christel Goltz und Helga Pilarczyk verglichen, sondern ihr in einem Beitrag im Rahmen seines Buches „Opernsänger“ das schönste Denkmal gesetzt, das man einer – damals jungen – Sängerin setzen kann: „… welch gutsitzender Sopran von herber Süße, wie viel musikalische Sicherheit und Natürlichkeit im Spiel!"


Meistens reicht es aber auch, mal bei TAMINO selbst zu stöbern, wo sich ja schon viele Informationen zu Sängern finden.
Bezüglich Jola Koziel kommt man zum Beispiel zu diesem Beitrag:

http://tamino-klassikforum.at/index.php?…8303#post528303


Da gibt es zwar keine Vita, aber zumindest eine Angabe zu ihrer Nationalität - wobei sie so ein typischer Fall (von vielen) zu sein scheint, der zeigt, wie schwierig es ist, manche Künstler in Nationalitäts-Schubladen einzuordnen. Wenn sie als Tochter deutscher Eltern in der Nähe von Krakau geboren wurde, ist ihre Nationalität eigentlich nicht "deutsch-polnisch", sondern einfach deutsch. Hans Pfitzner war ja auch kein Deutsch-Russe, nur weil er in Moskau geboren wurde. 8-)
Du weißt ja, dass ich ich schon oft an den Nationalitätsangaben gerieben habe, die du hier von Wikipedia übernommen hast. Daniel Barenboim wird dann plötzlich zum argentinisch-israelisch-spanisch-palestinensischen Pianisten und Dirigenten, weil er alle vier Staatsbürgerschaften besitzt. Inzwischen wird er bei Wikipedia nur noch als "argentinisch-israelischer Pianist und Dirigent" bezeichnet, was es schon eher trifft, aber eben auch nicht wirklich genau ist.
Warum ist dir diese Kategorisierung nach Nationalitäten so wichtig? Warum ist es wichtig, ob Jola Koziel eine polnische oder deutsche oder deutsch-polnische Sopranistin war? Sie war Sopranistin und hat Opernrollen gesungen, das ist Fakt und deshalb hast du heute dankenswerterweise hier an sie erinnert - unabhängig davon, ob woher sie "stammt".


Mein Vorschlag: Lass doch die Angabe zur Nation einfach weg (entweder generell oder zumindest im Zweifelsfall) und schreibe "Die Sopranistin Jola Koziel" (oder zu welchem Künstler auch immer). Das trifft die nicht immer einfache Realität mehr als vieles, was du bei Wikipedia an Nationalitätsangaben findest. :yes: :hello:
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 391

Freitag, 25. Mai 2018, 20:19

Komisch, als ich dort nachgesehen habe, habe ich nur diese Informationen gefunden:

Zitat

Kammersängerin Jola Koziel (25.05.1934 - 15.11.2014), Sopran, als Elsa in Szenen des 1. und 2. Aktes der Oper "Lohengrin" (Berlin 1965) Richard Wagner: "LOHENGRIN" (Szenen, Staatsoper Berlin 1965)

Du siehst, dass nur der die notwendigen Informationen sofort findet, der sich dort auskennt oder sie vielleicht sogar selbst dort eingestellt hat. Ich war es jedenfalls nicht und habe bei durchschnittlich 15 bis 20 Erinnerungen jeden Tag auch keine Lust, immer auf die Suche zu gehen, zumal ich selbst nur die Musiker in meine Listen aufgenommen habe, die von Anfang an in einem Wikipedia-Artikel mit zweifelsfreien persönlichen Daten versehen waren. Dazu gehören für mich unverzichtbar
a) die Geburtsdaten und oder
b) die Sterbedaten und
c) die Nationalität oder zumindest der Geburtsort, aus dem dann die zu der Zeit bestehende Nationilät hervorgeht. Was Daniel Barenboim betrifft, so kann man das so oder so sehen. Ich sehe es so, und mir ist es lieber,wenn einer mehrere Nationalitäten hat, als wenn er keine hätte. Und das muss noch nicht einmal seine Schuld sein. Er kann ja z. B. als unliebsamer Oppositioneller die Staatsbürgerschaft entzogen bekommen, was ja in der Vergangenheit oft genug vorgekommen ist und sicherlich in demokratiefernen Stasten heute noch vorkommt. So habe ich beim einen oder anderen Musiker im Wikipdiaartikel keine Staatsbürgerschaftsangabe vorgefunden, ihn oder sie jedoch zumindest mit dem Zusatz "gebürtig" versehen.
Wie dem auch sei, ich denke, dass alle Menschen, die, wie es bei usn so schön heißt, im Besitz ihrer "bürgerlichen Ehrenrechte" sind, einen Anspruch auf ihre Staatsangehörigkeit haben, und deshalb nenne ich sie auch. Ich selbst kenne keinen Menschen, der keinen Wert auf seine Staatsangehörigkeit legt und deswegen vielleicht auch schon seinen Pass weggeworfen hat.

Liebe Grüße

Willi :)

P.S. Ich hätte allerdings auch aufgrund ihres Namens auf Polen getippt, aber "nix is fix".
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 715

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

7 392

Freitag, 25. Mai 2018, 20:40

P.S. Ich hätte allerdings auch aufgrund ihres Namens auf Polen getippt, aber "nix is fix".

Eben, lieber Willi, nix ist fix. Warum will man also so tun, als ob dies anders wäre? Es gibt in Deutschland viele polnische Namen. Natürlich hat jeder "Anspruch" auf eine Nationalität (sollte man meinen), aber muss die hier wirklich zwingend genannt werden? Man hat auch Anspruch auf Nahrung, aber muss ich die hier auflisten? Ist nicht die eigentliche "Nationalität" von Künstlern ihr Künstlertum und ist dieses nicht vielmehr international als national?


Du kannst das ja halten, wie du willst, aber dann wirst du bei der Ermittlung von "Nationalitäten" auch weiterhin auf Probleme und Grauzonen stoßen, deshalb bleibe ich bei meiner Empfehlung, bei den zu gedenkenden Künstlerjubilaren im Zweifelsfall auf die Angabe einer Nationalität zu verzichten. Das ist bei Astrid Varnay schon kurios und bei vielen anderen auch - und wenn bei Wikipedia jemand zum US-Amerikaner wird, weil er die letzten fünf Jahre seines Lebens in den USA verbracht und dort vielleicht auch einen US-Pass bekommen hat, dann finde ich das einfach nur kurios, wenn er vorher jahrzehntelang irgendwo in Europa gelebt und gearbeitet hat, wovon dann in dieser Nationalitätsbezeichnung gar keine Rede mehr ist. Varnay und all die anderen waren große Künstler und das ist entscheidend, nicht ihre Nationalität! (Und die geht eben auch nicht wirklich immer aus dem Geburtsort hervor, siehe Hans Pfitzner.)
P.S.: Das eine ist eine Videobeschreibung, das andere ein Texte zur Vita in einer Playlist - das sind zwei paar Schuhe!
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 393

Samstag, 26. Mai 2018, 10:39

26. Mai 2018:

Komponisten I:

Antonio de Cabezon, spanischer Komponist, * 30. 3. 1510 - + 26. 5. 1566 --- 452. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Ernst Köhler, deutscher Komponist und Organist, * 28. 5. 1799 - + 26. 5. 1847 --- 171. Todestag (starb zwei Tage vor seinem 48. Geburtstag)

Louis Aimé Maillart, französischer Komponist, * 24. 3. 1817 - + 26. 5. 1871 --- 147. Todetag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 394

Samstag, 26. Mai 2018, 10:56

26. Mai 2018:

Komponisten II:

George Templeton Strong,
amerikanischer Komponist, * 26. 5. 1856 - + 27. 6. 1948 --- 162. Geburtstag



Im zweiten heutigen Beitrag gibt es eine besondere Erinnerung:

Alice Charlotte Tegnèr, * 12. 3. 1864 - + 26. 5. 1943, war eine schwedische Komponistin, Organistin und Musiklehrerin:



Alice Charlotta Tegnér wurde am 12. März 1864 als Tochter des Kapitäns Martin Eduard Sandström und Sofie Brobeck im südschwedischen Karlshamn / Blekinge geboren.
Als zweitälteste von vier Kindern war sie oft mit ihrer Mutter, ihren drei Geschwistern Nanna, Eduard und Johannes und ihrem musikinteressierten Vater auf Schiffsreisen auf der Ostsee unterwegs, wobei Alice, die ein „absolutes Gehör“ besaß, schon in jungen Jahren auf dem Klavier in der Kajüte ihres Vaters über Melodien frei improvisierte, einer Beschäftigung, der sie sich in ihrem ganzen Leben immer wieder gern widmete.
Mit 6 Jahren erhielt sie Klavierunterricht bei dem Organisten Carl Fredrik Ullman bzw. später bei dessen Nachfolger Wilhelm Theodor Söderberg, und mit 8 Jahren hatte sie ihren ersten öffentlichen Auftritt als Liedbegleiterin mit einer Sängerin.
Als ihr Vater am 5. April 1879 bei einem Schiffsuntergang im Alter von 49 Jahren ums Leben kam, trug sie zeitlebens ein Bildnis von ihm als Amulett um den Hals. Weil die Familie es sich nicht leisten konnte, ihr ein Musikstudium mit unsicheren Berufsaussichten zu finanzieren, absolvierte sie zwischen 1880 und 1883 eine Lehrerinnenausbildung in Stockholm, wo sie zahlreiche Kontakte zu bekannten Mitkommilitoninnen – u. a. zu Anna Maria Roos, Selma Lagerlöf, Mathilda Widegren oder Gurli Linder, die alle, wie sie, vom Geist des 1884 gegründeten Schwedischen Frauenvereins „durchsäuert“ waren – knüpfen bzw. gleichzeitig die Stockholmer Musikszene (Opernaufführungen, Konzerte etc.) intensiv erleben konnte.





Alice Tegnèrs Grabstätte in Djursholm


Heute ist ihr 75. Todestag.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 395

Samstag, 26. Mai 2018, 11:24

26. Mai 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen I:

Inge Borkh, deutsche Sopranistin, * 26. 5. 1921 --- 97. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Heute gibt es hier auch einen runden Geburtstag zu feiern:

Teresa Stratas,
* 26. 5. 1938, ist eine kanadische Sopranistin griechischer Abstammung:

In dieser Rolle hat sie mir besonders gefallen.


Sie sang zunächst in Nachtlokalen Schlager, bevor sie von Freunden für klassische Musik gewonnen wurde. 20-jährig stand sie in ihrer Heimatstadt Toronto als Mimi in Giacomo Puccinis La Bohème erstmals auf einer Opernbühne. Weltweit ins Gespräch brachte sich die zierliche Sängerin als Violetta in Franco Zeffirellis La traviata-Film von 1982 (zusammen mit Plácido Domingo), in dem sie sowohl stimmlich als auch schauspielerisch begeisterte. Bereits 1965 sang sie mit großem Erfolg diese Partie an der Seite von Fritz Wunderlich (in weiteren Rollen Hermann Prey und Brigitte Fassbaender) an der Oper von München.
Bei den Salzburger Festspielen war sie zwischen 1969 und 1980 in verschiedenen Rollen in Così fan tutte und Le nozze di Figaro unter Seiji Ozawa, Karl Böhm, Herbert von Karajan und Gustav Kuhn zu hören.
In Kurt Weills Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny sang sie die Jenny; in Alban Bergs Lulu sang sie 1979 die Titelrolle (Uraufführung der von Friedrich Cerha komplettierten dreiaktigen Version an der Pariser Oper unter Leitung von Pierre Boulez, Inszenierung Patrice Chéreau), welche 1981 auch mit dem Grammy Award ausgezeichnet wurde. Zwei Jahre nach dieser spektakulären Aufführung sagte sie alle Operntermine ab, um in Kalkutta in Mutter Teresas Waisenhaus zu arbeiten.
Ab 1986 trat sie dann wieder auf der Bühne auf. Zunächst war sie in dem Musical Rags am Broadway zu sehen. 1991 wirkte sie bei der Uraufführung von John Coriglianos Oper The Ghosts of Versailles an der Met mit.


Heute feiert sie ihren 80. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Teresa_Stratas
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 396

Samstag, 26. Mai 2018, 11:48

26. Mai 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen II:

Milka Ternina, kroatische Mezzosopranistin, * 19. 10. 1863 - + 26. 5. 1941 --- 77. Todestag


Maggie Teyte,
britische Sopranistin, * 17. 4. 1888 - + 26. 5. 1976 --- 42. Todestag



Deborah Polaski, amerikanische Sopranistin, * 26. 5. 1949 --- 69. Geburtstag



Magdalena Kozena,
tschechische Mezzosopranistin, *26. 5. 1973 --- 45. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 397

Samstag, 26. Mai 2018, 12:00

26. Mai 2018, Fortsetzung:

Sänger:

Klaus König,
deutscher Tenor, * 26. 5. 1934 --- 84. Geburtstag


hier ein großartiger Tannhäuser!


Herbert Handt,
amerikanischer Tenor und Dirigent, * 26. 5. 1926 --- 92. Geburtstag




Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 398

Samstag, 26. Mai 2018, 12:09

26. Mai 2018, Fortsetzung:

Pianisten:

Samuil Feinberg, russischer Pianist, * 26. 5. 1890 - + 22. 10. 1962 --- 128. Geburtstag


Vlado Perlemuter, französischer Pianist, * 26. 5. 1904 - + 4. 9. 2002 --- 114. Geburtstag



Phyllis Sellick, englische Pianistin und Musikpädagogin, * 16. 6. 1911 - + 26. 5. 2007 --- 11. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Markus Bellheim,
deutscher Pianist und Hochschullehrer, * 26. 5. 1973 --- 45. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 399

Samstag, 26. Mai 2018, 12:17

26. Mai 2018, Fortsetzung:

Organisten:

Theodor Pröpper, deutscher Organist, Komponist und Heimatdichter, * 26. 5. 1896 - + 31. 7. 1979 --- 122. Geburtstag



Willem-Hendrik Zwart, holländischer Organist und Komponist, * 26. 5. 1925 - + 29. 4. 1997-- 93. Geburtstag



Geiger:

Albert Spalding, amerikanischer Geiger und Komponist, * 15. 8. 1888- + 26. 5. 1953 --- 65. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 400

Gestern, 12:36

27. Mai 2018:

Komponisten I:

Michael Altenburg, deutscher Komponist und Theologe, * 27. 5. 1584 - + 12. 2. 1640 --- 434. Geburtstag



Giovanni Legrenzi, italienischer Komponist, * (get.) 12. 8. 1626 - + 27. 5. 1690 --- 328. Todestag



Johann Michael (I) Bach,
deutscher Komponist, Sohn von Heinrich Bach, * 19. 8. 1648 - + 27. 5. 1694 --- 324. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 401

Gestern, 12:49

27. Mai 2018:

Komponisten II:

Nicolo Paganini, italaienischer Komponist, Geiger und Gitarrist, * 27. 10. 1782 - + 27. 5. 1840 --- 178. Todestag



Friedrich August Belcke, deutscher Komponist und Posaunist, * 27. 5. 1795 - + 10. 12. 1874 --- 223. Geburtstag



Jacques Fromental Halevy, französischer Komponist und Musikpädagoge, * 27. 5. 1799 - + 17. 3. 1862 --- 219. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 402

Gestern, 13:18

27. Mai 2018:

Komponisten III:

Carl Ludwig Albert Banck, deutscher Komponist und Musikschriftsteller, * 27. 5. 1809 --- 28. 12. 1889 --- 209. Geburtstag



Joachim Raff, deutscher Komponist und Musikpädagoge, 27. 5. 1822 - + 24. 6. 1882 --- 196. Geburtstag



Am Ende des dritten Komponistenbeitrags haben wir eine besondere Erinnerung:

Theodor Bernhard Sick, * 7. 11. 1827 - + 27. 5. 1893, war ein dänischer Komponist und Offizier:



Seine Brüder waren Julius und Christian Sick.
Als junger Mann wurde Sick Offizier und nahm 1850 und 1864 am Feldzug teil , als er als Hauptmann der Artillerie an der Schlacht von Dybbøl teilnahm . Er hatte auch ein großes Interesse an Musik, studierte Musiktheorie bei Johan Christian Gebauer , war ein begeisterter Kammermusiker und Komponist mit entschlossenem, wenn auch nicht genug schulischem Talent. Er hinterließ eine große Anzahl von Kompositionen aller Art von Kammermusik, elf Streichquartetten , zehn Klaviertrios , 26 Sonaten mit verschiedenen Instrumenten, darunter Quintette , Septette und eine Nonette . Einige dieser Werke wurden in gedruckter Form veröffentlicht.


Heute ist sein 125. Todestag.


Liebe Grüße

Willi :)

https://translate.google.de/translate?hl…ick&prev=search


Später geht es weiter!
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 403

Gestern, 16:10

27. Mai 2018, Fortsetzung:

Komponisten IV:

Louis Durey, französischer Komponist, * 27. 5. 1888 - + 3. 7. 1989 --- 130. Geburtstag



Luciano Berio, italienischer Komponist, * 24. 10. 1925 - + 27. 5. 2003 --- 15. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 404

Gestern, 16:27

27. Mai 2018, Fortsetzung:

Komponisten V:

Dieter Acker, deutscher Komponist, * 3. 11. 1940 - + 27. 5. 2006 --- 12. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Am Schluss des heutigen Komponistendurchgangs haben wir noch einen runden Geburtstag:

Thea Musgrave, * 27. 5. 1928, ist eine amerikanische Komponistin schottischer Herkunft:


Musgrave studierte an der University of Edinburgh und bei Nadia Boulanger in Paris, bevor sie sich in London als Komponistin etablierte. Dort leitete sie mehrere Jahre die Saltive Singers. 1970 war sie Gastprofessorin an der University of California in Santa Barbara in USA. 1971 heiratete sie den Violinisten und Operndirigenten Peter Mark und siedelte in die USA um. 1974 wurde sie mit dem „Koussevitzky Award“ ausgezeichnet. Ein großer Teil ihrer Werke ist im Druck erschienen.


Werke (Auswahl)

• Rorate Coeli (1973)
• Mary Queen of Scots, Oper (1977)
• Simón Bolívar, Oper in zwei Akten (1993)

Heute feiert sie ihren 90. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Thea_Musgrave
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 405

Gestern, 16:54

27. Mai 2018, Fortsetzung:

Dirigent:

Wilhelm Schüchter, deutscher Dirigent, * 15. 12. 1911 - + 27. 5. 1974 --- 44. Todestag



Sängerinnen:

Lina Pagliughi, amerikanische Koloratursopranistin, * 27. 5. 1907 - + 2. 10. 1980 --- 111. Geburtstag



Auch hier haben wir eine besondere Erinnerung:

Elizabeth Harwood, * 27. 5. 1938 - + 22. 6. 1990, war eine englische Sopranistin: (Sie starb mit nur 52 Jahren an Krebs).



Harwood studierte am Royal Northern College of Music, einem Konservatorium in Manchester und debütierte 1957 als Micaela in einer Bearbeitung von Carmen. 1960 erlebte sie den Durchbruch in Glyndebourne als Zweiter Knabe in der Zauberflöte. Ihr jugendlich-reiner, vom Timbre her Gundula Janowitz' nicht unähnlicher - allerdings voluminöserer - Sopran wurde weltweit anerkannt, sowohl in lyrisch-dramatischen als auch in humoristischen Partien (siehe Diskografie). Optisch besaß Harwood eine stattliche, typisch englische Erscheinung, die glänzend zu ihrem akustischen Auftreten passte.


Diskografie: Elizabeth Harwood bei bach-cantatas.com

Heute wäre sie 80 Jahre alt geworden.


Liebe Grüße

Willi :)

https://de.wikipedia.org/wiki/Elizabeth_Harwood
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 406

Gestern, 17:15

27. Mai 2018, Fortsetzung:

Sänger:

Herbert Ernst Groh, Schweizer Tenor, * 27. 6. 1906 - + 28. 7. 1982 --- 112. Geburtstag



Werner Faulhaber, deutscher Bariton, * 10. 7. 1927 - + 27. 5. 1953 --- 65. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Thomas Moser, amerikanisch-österreichischer Tenor, * 27. 5. 1945 --- 73. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 407

Gestern, 17:40

27. Mai 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen II:

Am Ende der Gesangsabteilung gibt es noch einen runden Geburtstag zu feiern:

Isabella Nawe, * 27. 5. 1943, ist eine polnische Sopranistin:



Sie studierte Klavier, Violine und Gesang an der Musikhochschule in Katowice, es folgten weitere private Gesangsstudien. 1967 debütierte sie als Gilda in Lodz und blieb dort bis 1971 in Ensemble. Ab 1970 gastierte sie als Gilda an der Deutschen Staatsoper Berlin und wurde ein Jahr später dort Ensemblemitglied (bis zu ihrem Ausscheiden Mitte der 1990er Jahre). Zu ihren wichtigsten Rollen an der Staatsoper Berlin gehörten Blonde, Konstanze, Despina, Königin der Nacht, Rosina, Norina, Frau Fluth, Waldvogel, Gilda, Nannetta, Adele, Sophie, Zerbinetta und das Sopran-Solo in "Carmina Burana". Sie gastierte u.a. in Brüssel, San Francisco, Wiesbaden, Paris, Lausanne, Lissabon, München, Hamburg, Dresden und Wien (1974 Gilda an der Wiener Staatsoper). Außerhalb von Berlin sang sie u.a. auch die Lucia di Lammermoor.


Heute feiert sie ihren 75. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

https://www.youtube.com/playlist?list=PL…bC8_JMcjt762B9V

Klarinettist:

Reiner Wehle, deutscher Klarinettist, verheiratet mit Sabine Meyer, * 27. 5. 1954 --- 64. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 649

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

7 408

Gestern, 18:07

Isabella Nawe, * 27. 5. 1943, ist eine polnische Sopranistin
Lieber William
Es ist mir ein persönliches Bedürfnis und ich denke und hoffe, Du hast nichts dagegen, wenn ich mich in dankbarer Erinnerung Deinen Glückwünschen anschließe.
Ich habe Isabella Nawe viele Male in "Rigoletto"als großartige, beeindruckende und berührende Gilda an der Berliner Staatsoper erlebt.
Für mich nach wie vor ideal und unvergessen.


Wszystkiego najlepszego z okazji urodzin


Herzlichen Glückwunsch zum "75. Geburtstag"

Wszystkiego dobrego - Alles Gute

CHRISSY
Jegliches hat seine Zeit...

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 882

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 409

Gestern, 18:59

Lieber Christian,

persönliche Glückwünsche an Musiker, zu denen man eine solche Bindung aufgebaut hat, sind hier im Thread jederzeit herzlich willkommen.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher