Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Knusperhexe

Prägender Forenuser

  • »Knusperhexe« ist männlich
  • »Knusperhexe« wurde gesperrt
  • »Knusperhexe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 142

Registrierungsdatum: 29. November 2006

1

Mittwoch, 6. Mai 2009, 09:02

Efteling: Wonderlijke Muziek

In den Niederlanden gibt es einen sehr wunderlichen Ort: Efteling, ein Freizeitpark, den jeder Niederländer mindestens zwei Mal in seinem Leben besucht. Es ist kein klassischer Freizeitpark in dem Sinne - es hat zwar Looping-und Wildwasserbahn, aber alles in Natur und Geschichte verpackt. Seit den 50er Jahren pilgern Märchenwütige in dieses Reich, das wirklich einzigartig ist, weil es Emotionen verkauft, nein - im Grunde großzügig verschenkt. Einen wesentlichen Anteil hat hierbei die Musik:

Da gibt es eine Bootstour durch blumengesäumte Grachten zur Harfenmusik von Francois Boieldieu. Im Spukschloss geistert es zum Danse macabre von Saent Sans. Historische, herrlich holzverschnitzte Karrusells drehen ihre Runden zu Melodien von Paul Lincke. Im Märchenwald übt ein Wurzelzwerg die Polonaise von Anna M. Bach und die tanzenden Schuhe klappern zu den Etüden, die auch mein Nachbar jeden Tag klimpert, von denen ich aber nicht weiß, wer sie komponiert hat.

Es gibt auch div. Themenfahrten, die einem das Gefühl geben selbst Teil einer Geschichte, eines Films zu sein. Dafür hat Efteling eigens Komponisten beauftragt:
Ruud Bos hat für die "Fata Morgana" mehrere Themen komponiert, die manchmal an Bernhard Herrman gemahnen, doch durchaus eigenständig sind und einem vor allem als Traummoment im ohr bleiben. Es ist schon beeindruckend, wenn man zu diesen Klängen durch eine orientalische Stadt schippert, die einem Edmud Dulac und Arthur Rackham alle Ehre macht. Eftelings Stardesigner heißt Anton Pieck - ein Illustrator, der um die Jahrhundertwende geboren wurde und dessen Zuckerbäckerstil in sämtliche neuen Attraktionen integriert wurde.

So auch bei der Themenfahrt zum fliegenden Holländer, an der Wagner seine helle Freude hätte - wenngleich hier nicht seine Musik verwendet wurde, sondern wieder eine Eigenkomposition. und die hat es in sich! Heidewitzka! Vom fröhlichen Hafenthema schippert man in Nebelbänke, die auch musikalisch ein frösteln verursachen. Und wenn sich dann der Fluch an dem Schiff erfüllt, dann ist Carl Orff mit seiner Carmina Burana nicht weit.

Auf Youtube gibt es etliche Mitschnitte. Die Musik ist natürlich auch im Park auf CD zu kaufen. Ich höre sie wirklich gerne. ein bunter Melodienstrauß. Was mich am meisten fasziniert, das ist diese Einheit von Musik und Gefühl, die hier vermittelt wird. Insofern ein echtes Opernerlebnis :D
Regietheater? Nein, danke!

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

2

Mittwoch, 6. Mai 2009, 10:23

Hi Knuspi,

Leider gibt es auch Leute, die alles KITSCH nennen. Diesen so träumerischen Entwurf von Anton Pieck finden sie billig. Und die Musik ist auch nicht was sie sich wünschen.
Kinder dagegen finden es wunderbar. Und sie sind die Zielgruppe.

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

Knusperhexe

Prägender Forenuser

  • »Knusperhexe« ist männlich
  • »Knusperhexe« wurde gesperrt
  • »Knusperhexe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 142

Registrierungsdatum: 29. November 2006

3

Mittwoch, 6. Mai 2009, 10:32

Dagje Paul,

ja, es ist halt ewigst die gleiche Debatte, wie bei Staubis und Regietheatlern umterm Sofa :D Kein Wunder also, dass mir persönlich Efteling sehr gefällt und ich gerade den fliegenden Holländer mit Begeisterung fahre.

Wann warst du das letzte Mal da?

LG,

Knuspi
Regietheater? Nein, danke!

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

4

Mittwoch, 6. Mai 2009, 15:25

Zitat

Original von Knusperhexe
Wann warst du das letzte Mal da?

In meinem Mittelalter. :D
Wirklich schöne Musik rührt

Knusperhexe

Prägender Forenuser

  • »Knusperhexe« ist männlich
  • »Knusperhexe« wurde gesperrt
  • »Knusperhexe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 142

Registrierungsdatum: 29. November 2006

5

Dienstag, 26. Mai 2009, 09:29

Oh, dann musst Du wieder hin. Ich höre die CDs von Efteling wirklich oft und gerne. Da stellt sich bei mir dasselbe Gefühl ein, wie bei einem guten Opernbesuch - fern jeden Regietheaters.
Regietheater? Nein, danke!

Knusperhexe

Prägender Forenuser

  • »Knusperhexe« ist männlich
  • »Knusperhexe« wurde gesperrt
  • »Knusperhexe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 142

Registrierungsdatum: 29. November 2006

6

Samstag, 13. Mai 2017, 14:19

Für alle, die gerade in den Niederlanden weilen: Morgen gibt es ein Konzert mit der Philharmonie Zuidnederland im Tilburger Theater. Es erklingen Kompositionen aus Efteling und Werke der Komponisten, die man im Park hört, u. a. Saint Saens, Mozart:

http://www.looopings.nl/weblog/6842/Groo…in-Tilburg.html


Hier ein paar Hörproben:
https://youtu.be/F9wn8LC_zGE
https://youtu.be/Gh8QhjQcgrA
https://youtu.be/1qxuOEwmQec
https://youtu.be/IQ6gPiIqK3Y
https://youtu.be/dzQdW_HgRlA
Regietheater? Nein, danke!