Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Karsthans

Anfänger

  • »Karsthans« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

31

Sonntag, 28. Juni 2015, 02:39

Johann Balthasar Christian Freislich (1687-1764) Passio Christi (Brockes-Passion)



Vom polnischen Label Sarton gibt es eine Brockespassion von Johann Balthasar Christian Freislich einem mitteldeutschen Komponisten des Barock, der als Nachfolger seines Bruders als Kapellmeister an der Marienkirche in Danzig wirkte. Freislich gilt als einer der Lehrer von Johann Gottlieb Goldberg. Der Text von Brockes wurde ja von mehreren Komponisten vertont, erinnert sei an Reinhard Keiser, Telemann, Händel, Fasch. Die vorliegende Aufnahme der Passion von Freislich stammt vom polnischen Goldberg Baroque Ensemble. Die Sänger sind gut, ihr Deutsch verständlich. Die Arien sind relativ kurz gehalten, so dass die Aufnahme wesentlich kürzer als die Vertonungen von Händel und Telemann ist. Es gibt einige kurze Ausschnitte aus der Passion, die eventuell Interesse wecken könnten.

Ist's möglich, dass Dein Zorn sich stille



Herzliebster Jesu, was hast Du verbrochen


zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

32

Sonntag, 28. Juni 2015, 17:25


Hallo,

als Ergänzung zum Beitrag Nr. 29 diese CD mit Musik aus Südamerika. 3 ganz hervorragende Ensembles mit einem auch in westl. Barockmusik gut unterwegs befindlichen Dirigenten Gabriel Garrido. Da auch die Aufnahmetechnik gut ist, sehr zu empfehlen. (Leider kein Ergebnis bei YouTube.)

Viele Grüße
zweiterbass
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 208

Registrierungsdatum: 9. August 2004

33

Sonntag, 28. Juni 2015, 18:06

Barsantis 6 Concerti Grossi nach Sammartinis Sonate notturne op. 6 sind ein Grenzfall. Wenngleich Barsanti nur 5 Jahre nach Johann Sebastian Bach geboren wurde, und er bei Wikipedia als Barockkomponist geführt ist, so sind seine Werke doch schon eher der Frühklassik als den Spätbarock verpflichtet. Wenngleich von Geburt Italiener, so verbrachte er sein Leben in London, wohin er seit 1714 in Begleitung von Geminiani gezogen war. Barsantis Euvre ist leider klein - zudem ist einiges, das ich vor 5 Jahren noch kaufen konnte, bereits gestrichen. Auch die hier vorgestellte CD ist eine verbilligte Neuauflage (dzt. 6.99) einer einstigen Vollpreis CD von Dynamic. Liebhaber des Spätbarock, bzw der Frühklassik (oder sogar schon Klassik?) sollten mal in die Samples hineinhören. Die Werke wurden 1757 erstmals gedruckt und waren auf den speziellen Geschmack des Londoner Publikums zugeschnitten.

mit freundlichen Grüßen aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Glockenton

Prägender Forenuser

  • »Glockenton« ist männlich

Beiträge: 1 946

Registrierungsdatum: 27. Juli 2006

34

Montag, 29. Juni 2015, 11:39

Zur Brockes-Passion von Freislich habe ich zwei Fragen:

1. Handelt es sich bei der CD um den Live-Mitschnitt, den man in den Youtube-Filmen hört, oder ist das eine Studioaufnahme?

2. Wo kann man die CD ggf. bestellen?

Vielen Dank für die eventuelle Antwort!

Gruß
Glockenton

Karsthans

Anfänger

  • »Karsthans« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

35

Dienstag, 30. Juni 2015, 01:01

Brockes-Passion von Johann Balthasar Christian Freislich

Hallo und herzlichen Dank für das Interesse.

Ich denke, es handelt sich um eine Aufnahme in der Danziger Dreifaltigkeitskirche unter Studiobedingungen, kein Mitschnitt von einem Live-Konzert.

An die CD zu kommen ist nicht ganz einfach. Ich habe sie damals, ebenso wie die anderen Aufnahmen des Goldberg Baroque Ensembles in Polen bestellt. Allerdings scheint die CD bei merlin.pl, empik.com nicht mehr erhältlich zu sein. Aber ich würde das hier mal ausprobieren: https://open.spotify.com/album/5ChU1eRefpMBwYs2lZZmKy . Und wenn es funktioniert, dann auch die Danziger Weihnachtskantaten mal anhören von Roemhildt, Du Grain, Mohrheim: https://open.spotify.com/album/0rgxnWCsxcZgy28AOmeGWG . Ansonsten wären die Kantaten von Jeremias du Grain und Mohrheim auch bei Youtube:



Je mehr ich mich allerdings Jetzt auf die Suche begebe, desto mehr habe ich den Eindruck, dass das Label sarton.pl inzwischen gar nicht mehr existiert. Bestünde noch die Möglichkeit, direkt in Danzig bei einem Konzert des Ensembles zu kaufen. :D

Glockenton

Prägender Forenuser

  • »Glockenton« ist männlich

Beiträge: 1 946

Registrierungsdatum: 27. Juli 2006

36

Dienstag, 30. Juni 2015, 13:10

Hallo Karsthans,

vielen Dank erst einmal für die Antwort!
Ich höre gerade etwas von dem ersten Spotify-Link und staune über das doch ziemlich gute Niveau der Musiker und Sänger.
Es gibt eine Menge guter Leute, die man gar nicht kennt......

"Leider" ist es ja so, dass man bei den Texten unwillkürlich im Kopf der Vergleich mit den Passionen J.S.Bachs einsetzt, der natürlich geradezu unfair ist.
Aber es ist doch auch schön, sich Freislichs Werk anzuhören. Er verwendet ähnlich wie Bach eine Streicherbegleitung plus Continuo bei Herrenworten, nutzt aber im Gegensatz zu Bach öfter das Bogenvibrato. Diesen Effekt sparte sich Bach bekanntermaßen ja für die Gethsemane-Szene in der Matthäus-Passion auf ("Meine Seele ist betrübt....")

Mit der Polenreise wird es bei mir so schnell wohl nichts werden.... ;)

Gruß
Glockenton

Karsthans

Anfänger

  • »Karsthans« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

37

Dienstag, 30. Juni 2015, 19:36

Danziger Barockkantaten zum Advent

Hallo Glockenton!

Schön, dass die Brockespassion von Freislich ein positives Echo gefunden hat. Der Vergleich mit dem Übervater Bach ist natürlich immer schwierig, aber unter den Vertonungen des vollständigen Textes von Brockes schneidet Freislich im Vergleich mit Keiser, Telemann und Händel nicht schlecht ab. Das sah man wohl zur Entstehungszeit ähnlich, immerhin ist eine Aufführung der Passion von Freislich in der Reichstadt Nürnberg nachgewiesen.
Auf eine nahe liegende Möglichkeit, an die CDs zu kommen bin ich zunächst gar nicht gekommen: Man könnte ja beim Ensemble und seinem netten jungen Dirigenten Andrzej Szadejko nachfragen.

Nun mal zur zweiten CD des Goldberg Baroque Ensembles, die ich vorstellen möchte.
Es handelt sich um die erste Einspielung in Zusammenarbeit mit der Musikbibliothek in Danzig und es werden Adventskantaten verschiedener Komponisten dargeboten. Es gibt bei der CD noch Schwächen bei den Sängern, insbesondere ist die Verständlichkeit des deutschen Kantatentextes nicht immer optimal. Es entschädigt aber der musikalische Einfallsreichtum der weitgehend unbekannten Komponisten. Diese CD ist tatsächlich noch bei dux.pl direkt erhältlich, habe selbst noch vor einigen Monaten eine CD zum Verschenken erworben.



Christian Freislich
Lobe den Herrn meine Seele. Kantata na sopran, alt, tenor, bas, chór, orkiestrę i basso continuo


Johann Theodor Roemhildt
Ich freue mich dess, dass mir geredt ist RoemV 144 . Kantata na czwartą niedzielę adwentu na sopran, alt, tenor, bas, chór, orkiestrę i basso continuo


Johann Theodor Roemhildt
Zeuch doch allerliebster Jesu RoemV 35 . Kantata na pierwszą niedzielę adwentu na sopran, skrzypce i basso continuo


Johann Jeremias du Grain
Alter Adam du musst sterben (1737) Kantata na sopran, chór, orkiestrę i basso continuo


Johann Theodor Roemhildt
Ach dass die Hülffe aus Zion über Issrael käme RoemV 28 . Kantata na pierwszą niedzielę adwentu i święto Zwiastowania Maryi na sopran, alt, tenor, bas, chór, orkiestrę i basso continuo

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 823

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

38

Mittwoch, 1. Juli 2015, 17:50

Hi

Je mehr ich mich allerdings Jetzt auf die Suche begebe, desto mehr habe ich den Eindruck, dass das Label sarton.pl inzwischen gar nicht mehr existiert.
Nun, auf der Homepage von Sarton wird angegeben, dass die zwei von ihnen veröffentlichten CDs mit dem Goldberg Baroque Ensemble in den Jahren 2012 und 2013 herausgekommen sind. Die letzte herausgegebene CD hat das Veröffentlichungsdatum 11-2014 ...


Nun mal zur zweiten CD des Goldberg Baroque Ensembles, die ich vorstellen möchte.
Es dürfte die dritte sein und auf der Homepage des Ensembles finden sich dazu alle(?) Musikbeispiele!

:hello:

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Karsthans

Anfänger

  • »Karsthans« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

39

Mittwoch, 1. Juli 2015, 19:33

Goldberg Baroque Ensemble, Sarton, DUX etc.

Hallo Theophilus,

herzlichen Dank für die Anmerkungen.

Zitat

Nun, auf der Homepage von Sarton wird angegeben, dass die zwei von ihnen veröffentlichten CDs mit dem Goldberg Baroque Ensemble in den Jahren 2012 und 2013 herausgekommen sind. Die letzte herausgegebene CD hat das Veröffentlichungsdatum 11-2014 ...
...und seitdem herrscht Funkstille, die angegebenen Links zum Erwerb der CDs führen nicht zu einer Kaufmöglichkeit und Großhändler wie merlin.pl, empik.com geben an, dass die CDs nicht mehr erhältlich sind. Das Alles stimmt mich besorgt ?( .


Zitat

Es dürfte die dritte sein und auf der Homepage des Ensembles finden sich dazu alle(?) Musikbeispiele!
Genauer gesagt handelt es sich um die zweite CD des Ensembles, die ich hier im Tamino-Forum vorstelle. Geht man von der Reihenfolge des Erscheinens aus, handelt es sich tatsächlich um die erste Folge der Serie mit Danziger Kirchenmusik. Deswegen steht auch "Vol.1" drauf, wie ich mich gerade noch einmal durch den Griff ins CD-Regal vergewissern durfte. ;) Diese erste CD der Serie ist bei dux erschienen und hier kann man sie immer noch kaufen. Obwohl jpc das Programm von dux fast vollständig vertreibt, fehlt ausgerechnet diese CD im Angebot für Deutschland. Man kommt also um die eigentlich unproblematische Bestellung in Polen nicht herum. Alle anderen CDs, auch die Freislich-Passion sind bei Sarton erschienen. Die Musikbeispiele oder besser "Schnipsel" stammen von verschiedenen CDs der Serie ... ich weiß das, ich habe sie nämlich alle.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 208

Registrierungsdatum: 9. August 2004

40

Sonntag, 17. Juli 2016, 18:52


Der Augsburger Komponist Johann Abraham Schmierer (1661-1719) gilt als Autor der hier aufgenommenen 6 Orchestersuiten "Zodiaci Musici" (1698). Die Zuschreibung des Werkes an Schmierer erfolgt, da das anonyme Werk lediglich durch die Anfangsbuchstaben des Komponisten J.A.S bezeichnet war. Eine für 1720 angekündigte Fortsetzung ist übrigens nie erschienen. Ich bin durch die Accent Sommeraktion auf diese CD gestoßen. Sollte das Angebot nächsten Monat noch Gültigkeit haben, so wandert die Aufnahme in meine Sammlung.

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Karsthans

Anfänger

  • »Karsthans« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

41

Samstag, 28. Januar 2017, 01:52

Musica Baltica - Danziger Barockkantaten

Das Goldberg Baroque Ensemble arbeitet jetzt mit dem renommierten Label MDG zusammen. Ergebnis ist eine neue Reihe: Musica Baltica. Wiederum wurden Kantaten aus den Beständen der polnischen Nationalbibliothek in Danzig ausgewählt, im Herbst 2016 im Rahmen des "Festival Goldbergowski" aufgeführt und liegen nun als CD vor. Der Schwerpunkt liegt auf dem Michaelsfest und dem Abschluss des Kirchenjahres. Die Komponisten sind entweder Danziger Eigengewächse oder mitteldeutsche Komponisten mit Verbindungen nach Danzig.
-Johann Valentin Meder (1649-1719)
-Johann Jeremias du Grain (17??-1756)
-Johann Balthasar Christian Freislich (1690-1774)
-Johann Daniel Pucklitz (1705-1774)