Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MosesKR1

Prägender Forenuser

  • »MosesKR1« ist männlich
  • »MosesKR1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 824

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1

Montag, 7. September 2009, 10:35

10. internationale Krefelder Orgelwoche

10 JAHRE INTERNATIONALE KREFELDER ORGELWOCHE

In diesem Herbst kann der Förderverein für Kirchenmusik an St. Josef und Maria-Waldrast mit seinem künstlerischen Leiter Heinz-Peter Kortmann ein kleines Jubiläum feiern. Die im Jahr 2000 ins Leben gerufene Krefelder Orgelwoche hat sich in der Orgelwelt und bei den Krefeldern zur Internationalen Krefelder Orgelwoche entwickelt und ist ein fester Bestandteil der niederrheinischen Kulturwelt geworden.

Um dieses Jubiläum gebührend feiern zu können, hat Heinz-Peter Kortmann wieder interessante, internationale Künstler nach St. Josef (Südstr./Roßstr.) an die große Stockmann-Orgel eingeladen.

Zur Eröffnung der Orgelfestwoche am Sonntag, den 20.9. um 18.00h wird der Belgier Johann Hermanns symphonische Orgelmusik aus Belgien und Frankreich erklingen lassen.

Am Dienstag, den 22.09. um 20.00 Uhr präsentiert der Italiener Luciano Zecca Orgelmusik aus seiner Heimat in Verbindung mit Werken von J.S. Bach, und am Freitag, den 25.9. auch um 20.00 Uhr wird einer der renommiertesten polnischen Organisten der jungen Generation Michael Markuszewski aus Warschau in Krefeld zu Gast sein.

Höhepunkt der 10. Internationalen Krefelder Orgelwoche wird, wie in jedem Jahr, wieder die „LAST NIGHT OF THE WEEK“ am Sonntag, den 27. September um 17.00h sein. Natürlich werden die schon traditionellen Gesänge der LAST NIGHT z.B. mit Edvard Elgars berühmtem schwungvollem „Pomp and Circumstance“ erklingen, aber Heinz-Peter Kortmann setzt an diesem Abend auch einen besonderen Akzent und hat dazu auch Chor und Orchester an seiner Seite.

Aufgeführt werden u.a. das Final alla Schumann von A. Guilmant und die Suite antique von O. Respighi für Orgel und Orchester. Der Crescendochor und die Gruppe Kontrapunkt unter Leitung von Martin Borger singen begleitet vom Orchester St. Josef Werke englischer Komponisten wie John Rutter, G. Rathbone und R. Thompson. Ein Programm also, das sowohl den Orgelliebhaber als auch die Freunde der Chormusik anspricht.
Konzertkarten gibt es ab sofort über die Homepage: www.förderverein-kirchenmusik-krefeld.de

MosesKR1

Prägender Forenuser

  • »MosesKR1« ist männlich
  • »MosesKR1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 824

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2

Montag, 7. September 2009, 14:58

Interessant an diesen Konzerten ist, dass man den Organisten via Übertragung auf einer Großleinwand beim Spielen zusehen kann.


:hello: LG Uwe

MosesKR1

Prägender Forenuser

  • »MosesKR1« ist männlich
  • »MosesKR1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 824

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3

Mittwoch, 30. September 2009, 19:35

Die Konzerte sind alle sehr gut verlaufen und haben beim Publikum und Presse Eindruck hinterlassen.

Besonderes Besuchsmagnet war "The last night of Orgel".

Presseberichte sind auf der Homepage http://www.förderverein-kirchenmusik-krefeld.de/ zu lesen.

LG Uwe :hello: