Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

enkidu2

Profi

  • »enkidu2« ist männlich
  • »enkidu2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 18. März 2009

1

Samstag, 14. November 2009, 02:37

Veracini, Francesco Maria (1690-1768): Ouvertüren

Meine einzige CD mit den Ouvertüren war bislang jene mit Musica Antiqua Köln:

.

Leider bei der Archiv Produktion ohne Ouvertüre Nr. 5. Mit allen 6 Ouvertüren ist die Einspielung nunmehr auch bei Brilliant Classics erschienen:



CPO hat nun wohl eine Reihe mit Ouvertüren und Konzerten Veracinis begonnen. Neugierig darauf, wie wohl ein italienisches Ensemble diese Musik interpretieren würde, musste ich natürlich zuschlagen.



Derzeit irritiert mich nun aber bei der Katalogisierung des SACD-Neuzugangs, dass die Ouvertüre Nr. 6 bei Goebel unter der Tonart B-Dur und bei Guglielmo unter g-Moll firmiert.

Als musikalischem Laien ist mir zwar klar, dass g-Moll die Paralleltonart zu B-Dur ist und dass es so vorzeichentechnisch Identifikationprobleme geben mag.

Andererseits schreibt Goebel im Booklet selber, dass die Tonartenfolge der Ouvertüren B-Dur, F-Dur, B-Dur, F-Dur, B-Dur und g-Moll lauten würde. Das englische Wikipedia bestätigt zwar, dass eine von den Ouvertüren in g-Moll sei, aber die letzte in B-Dur stehe. Die Petrucci Bibliothek (IMSLP) kennt nur B-Dur und F-Dur Ouvertüren. Eine kompetentere Instanz habe ich im Internet auf die Schnelle nicht gefunden.

Ich wende mich daher an die Veracini-Experten: Ouvertüre Nr. 6 -- B-Dur oder g-Moll? Was ist nun richtig?
»alle Religionen Seindt gleich und guht wan nuhr die leüte so sie profesiren Erliche leüte seindt, und wen Türken und Heiden kähmen und wolten das Land Pöpliren, so wollen wier sie Mosqueen und Kirchen bauen.« [Friedrich II., 1740]

miguel54

Prägender Forenuser

  • »miguel54« ist männlich

Beiträge: 1 747

Registrierungsdatum: 12. September 2007

2

Samstag, 14. November 2009, 23:14

RE: Veracini, Francesco Maria (1690-1768): Ouvertüren

Zitat

Original von enkidu2
Meine einzige CD mit den Ouvertüren war bislang jene mit Musica Antiqua Köln:


Leider bei der Archiv Produktion ohne Ouvertüre Nr. 5.

Die fehlende Ouvertüre hat Goebel aus Spielzeitgründen auf dieser CD untergebracht:



Wie ist denn die Spielzeit der CD bei Brilliant Classics? Das kann ich mir nicht vorstellen, daß die alle auf eine CD passen ...

miguel54

Prägender Forenuser

  • »miguel54« ist männlich

Beiträge: 1 747

Registrierungsdatum: 12. September 2007

3

Samstag, 14. November 2009, 23:19

... und dann habe ich noch diese, die in kleiner Besetzung eingespielt ist, im Gegensatz zu Goebel's "Dresden Sound" - auch nicht schlecht: