Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

farinelli

Prägender Forenuser

  • »farinelli« ist männlich

Beiträge: 1 565

Registrierungsdatum: 12. Mai 2009

61

Dienstag, 17. Februar 2015, 19:57

Ich habe auch so meine Probleme mit der französischen Barockmusik, zumal der rein orchestralen, sowie mit den Opern.

Was ich wirklich mag, ist die geistliche Musik.




und, da man Savall gar nicht genug empfehlen kann:



Alle Aufnahmen ergänzen sich wunderbar, wobei doulce mémoire den herben Ton der Totenmesse aus dem 16. Jh. perfekt trifft, während die schwer beschreibliche ergreifende Süße Charpentiers bei Savall wundervoll zum Ausdruck kommt.

:hello:
Zerging in Dunst das heilge römsche Reich

- uns bliebe gleich die heilge deutsche Kunst!

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 1 954

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

62

Dienstag, 17. Februar 2015, 20:28

Ich will jetzt nicht behaupten, dass ich mich in alter französischer Musik wirklich auskenne. Was mir Rameau allerdings näher gebracht hat, war ein 5-teiliges Radiofeature in der SWR 2 Musikstunde. Die Sendungen sind zwar nicht mehr in der Mediathek, wohl aber die Manuskripte (und die Sendungen können bestellt werden):

http://www.swr.de/swr2/programm/sendunge…ql49/index.html

Außerdem liebe ich

"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo