Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich
  • »m-mueller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 237

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

1

Mittwoch, 27. Juli 2011, 01:21

Mit Den Besten Empfehlungen - Der Tamino Klassik Kanon

Wird vermutlich ein langer Thread - was für eine Drohung...

Die Essentials

- Glenn Gould: Wohltemperiertes Klavier I und II - eines meiner teuersten CD-Objekte, aber jeden Cent wert!

Bach ist mein Lieblingskomponist, der zentrale Teil seiner Kompositionen ist sein Werk für Klavier, und Gould ist sein HohePriester - insofern MÜSSEN die Stücke des WTK mit Gould hier zuerst Erwähnung finden - sie sind der Kern meines Musikverständnisses (oder -unverständnisses...)

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 702

Registrierungsdatum: 30. August 2006

2

Mittwoch, 27. Juli 2011, 01:32

Da hake ich auch gleich nach: S. Richter: Bach, Wohltemperiertes Klavier 1. u. 2. Bach ist nicht mein Lieblingskomponist aber ich liebe das WTC.

Und da ich aus der Klavierecke komme, lege ich einen Essential nach:

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Wilhelm Kempff mit Paul van Kempen.

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 13 889

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3

Mittwoch, 27. Juli 2011, 02:24

Mit Den Besten Empfehlungen - der Tamino Klassik Kanon

Und ich empfehle den von mir vorhin schon in anderen Threads vorgestellten Fidelio von Wilhelm Furtwängler 1953, mit den Wiener Philahrmonikern und em Wiener Staatsopernchor:
Leonore: Martha Mödl,
Marzelline: Sena Jurinac,
Florestan: Wolfgang Windgassen,
Jaquino: Rudolf Schock,
Don Pizarro: Otto Edelmann,
Rocco: Gottlob Frick,
Don Fernando: Alfred Poell,
1. Gefangener: Rudolf Schock,
2. Gefangener: Franz Bierbach.

Liebe Grüße

Willi :rolleyes:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich
  • »m-mueller« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 237

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

4

Donnerstag, 28. Juli 2011, 11:22

Lieber Thomas,

es wäre von meiner Systematik her noch lange nicht dran gewesen, aber da Du es erwähnst: eines der wichtigsten Werke Beethovens wie das 5. Klavierkonzert gehört natürlich auch hier hin.

Nur eine Frage zum Prozedere: ich hatte so den Eindruck, als seien dies hier mehr so persönliche Empfehlungen, der ganz individuelle Kanon bestimmter Mitglieder, den man natürlich diskutieren, infrage stellen und ergänzen kann, allerdings innerhalb von mehr oder weniger engen Themengrenzen. Deshalb, lieber Willi, würde ich den Fidelio hier, zumindest für mich, nicht so weit oben ansiedeln, zumal eine so alte Aufnahme :stumm:

Wahrscheinlich ist der Thread von Euch so aufgefaßt worden, als seien hier die Essentials über alles gefragt, ich wollte aber eigentlich nur einen m-mueller - essentials Thread einrichten; da habe ich in der Annahme eines Benamungsautomatismus (weil die anderen Titel in der Sektion alle gleichartig sind, die Einrichter haben wohl besser aufgepaßt :D ) nichts in die Threadtitelleiste eingegeben und damit den Obertitel der gesamten Sektion übernommen, etwas ungeschickt, aber vielleicht durch einen Mod heilbar.

Ich setze denn auch mal fort mit dem nächsten wichtigen Werk - Bach, h-moll-Messe, The Sixteen Choir & Orchestra

Bach ist ja nicht nur der wichtigste Instrumentalkomponist, er ist neben Händel auch der wichtigste Komponist für Vokalwerke, und die h-moll-Messe ist das wichtigste (und m. E. auch beste) Werk, und The Sixteen haben die beste mir bekannte Aufnahme (im Vergleich zu Richter, Karajan, Münchinger und Rilling - der letztere fällt insbesondere durch seine hohen Tempi unangenehm auf, die sind dem Charakter des Werks nicht angemessen) vorgelegt, sehr transparent und präzise.

Amfortas08

Prägender Forenuser

  • »Amfortas08« ist männlich

Beiträge: 1 135

Registrierungsdatum: 4. Juni 2008

5

Donnerstag, 28. Juli 2011, 12:40



Schönberg gehört selbstverständlich zu einem der ganz Großen (neben Bach, Beethoven, Nono, Mahler). Nur wenige Einspielungen seines Soloklavierwerkes überzeugen. So diese, mit der taiwanesischen Pianistin Pi-Hsien Chen (die auch Bachs Gouldbergvariationen exemplarisch eingespielt hat und sich für Klavierwerke von Boulez, Barraque, überhaupt für die Moderne, einsetzt und zudem in Donaueschingen bei Uraufführung des öfteren gastiert..

Was ist das Besondere dieser CD ? Die Klavierstücke werden mit großer Passion, geschärftem + brilliatem Klang, Deutlichkeit und Lebendigkkeit wiedergegeben. Höhepunkt bildet Schönberg fetzige Klaviersuite op. 25 aus seiner 12-tönigen Schaffenphase... zudem sind auch die zahlreiche Fragment gebliebene Kompositionen berücksichtigt...

Nicht nur dem Schönbergjunkie ans Herz gelegt => Unbedingt mal reinziehn !

:hello:

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

6

Donnerstag, 28. Juli 2011, 13:38

Zitat

Nur eine Frage zum Prozedere: ich hatte so den Eindruck, als seien dies hier mehr so persönliche Empfehlungen, der ganz individuelle Kanon bestimmter Mitglieder, ....

Hier findet man PERSÖNLICHE Empfehlungen unverzichtbarer Aufnahmen einzelner Forenmitglieder.

jeder Thread trägt den namen des Benutzers und anschließend "Unverzichtbare Klassikaufnahmen". Jeder Thread soll nur von jener Person benutzt werden, deren Namen der Thread trägt.


Warum kann man nicht m-mueller seinen eigenen Thread lassen?

:no: :no: ?( ?
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

  • »kurzstueckmeister« ist männlich

Beiträge: 6 665

Registrierungsdatum: 16. Januar 2006

7

Donnerstag, 28. Juli 2011, 15:15

Ich schlage vor, dass m-mueller einen zweiten Thread aufmacht - diesmal mit klarerem Threadtitel?