Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Knut-Hagen

Prägender Forenuser

  • »Knut-Hagen« ist männlich
  • »Knut-Hagen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 413

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2011

1

Samstag, 3. Dezember 2011, 21:30

Silvestre Revueltas

Wenn ich es richtig sehe, gibt es noch keinen Thread über diesen Mann.
Er wurde 1899 in einer kleinen mexikanischen Stadt geboren. Später siedelte er nach Mexico-City.
Seine Musik ist geprägt von der mexicanischen Folklore und auch durch die mexikanische Geschichte und Mythologie.
Seine Musik wurde teilweise als Filmmusik komponiert, verbreitete sich aber mehr als konzertante Musik.

Ich selber kenne eigentlich nur drei Stücke: Sensemayá, La noche de los Mayas und La coronela. Ganz besonders die Nacht der Maya hat es mir sehr angetan. Ich finde hier eine sehr interessante Mischung aus relativ herkömmlicher Musik, seltsamer, eingestreuter Dissonanzen und etwas, was ich als indio-mäßig erlebe. Alles zusammen ist geheimnisvoll, beängstigend, bildgewaltig aber auch sehr ursprünglich schön, archaisch schön.

Mein Händler hatte genau 1 CD, konnte auch nciht mehr besorgen. Bei JPC gibt es ein paar, meine ist nicht dabei (Naxos Latin-american classics). Es muss aber eine Aufnahme von Bernstein geben, die ich wohl mal auf WDR 3 gehört habe.

Weiß jemand mehr?

Viele Grüße aus der Euregio
Klaus
ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber ganz sicher bin ich mir da nicht.

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 634

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

2

Samstag, 3. Dezember 2011, 21:41

Hier ist noch was mit Revueltas - in den besten Händen, dirigentisch wie spielerisch:

Ich habe beide und man kann viel Spaß damit haben. :hello:
Beste Grüße
Accuphan
(gut stimmen!!)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

3

Samstag, 3. Dezember 2011, 21:43

Gustavo Dudamel

Im Zusammenhang mit dem Dirigenten Dudamel ist mir der Name geläufig, die "Noche" ist als Lückenfüller auf seiner Strawinski-Sacre-CD:



aber ansonsten gibt es jede Menge Aufnahmen mit seiner Musik, vieles mit dem Orchestra Sinfonico De Xalapa unter Luis Herrera De La Fuente.

LG

:hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Knut-Hagen

Prägender Forenuser

  • »Knut-Hagen« ist männlich
  • »Knut-Hagen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 413

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2011

4

Samstag, 3. Dezember 2011, 22:24

die Noche als Lückenfüller? Muss man danach nciht erstmal eine halbe Stunde Luft holen?

Aber das sind ja auch CDs, die eigentlich ein anderes thema haben. ich suche schon welche, wo wirklich Revueltas im Mittelpunkt steht. So habe ich gelesen, dass es auch eine Symphonie von ihm gibt.
ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber ganz sicher bin ich mir da nicht.

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 4 981

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

5

Sonntag, 4. Dezember 2011, 12:19

Hallo Klaus,

natürlich ist Revueltas auf jeglichen CD´s absolut kein Lückenfüller ! Das Dudamel auf die Strawinsky-CD ein Werk eines Komponisten aus seiner Heimat gerne mit auf eine von ihm eingespielte CD bringt liegt nahe. Er möchte die Musik seiner Heimat auch europäischen Hörern nahebringen - Klasse !

8) Im Prinzip hätte ich von meinem musikalischen Interessengebiet schon vor Jahren einen Thread zu Revueltas aufgemacht. Die Erfahrung zeigt aber (leider) das bei Tamino wenig Resonnz dafür da ist, wie man auch an meinen Thread zu Alberto Ginastera (lateinamerikanischer Komponistenkollege von Revueltas) sieht. Ich habe aber an anderen passenden stellen bei Tamiono schon mehrfach auf diese Musik und CD´s hingewiesen.

:thumbup: Die lateinamerikanischen Komponisten schätze ich alle wegen ihrer rhythmischen und fetzigen Tonsprache sehr. Den Anfang machte ich damals durch Leonard Bernstein mit seiner genailen CBS-LP Lateinamerikanische Orchesterwerke einiger dieser TOP-Stücke = ich war "hin und weg" : Chavez: Sinfonia India, Revueltas: Sensemaya, Fernadez: Batuque, Guarnieri: Dansa Brasileira, Copland: Danzon Cubano, El Salon Mexico.
Diese Bernstein-Aufnahmen hat SONY auf zwei CD später auch herausgeracht = ich habe die aus der blauen Bernstein-Royal-Edition (dort leider ohne Chavez); die Andere von SONY ist ziemlich teuer und schwer erhältlich.
Später habe ich mich dann mit diesen Komponisten näher beschäftigt um alles kennenzulernen:

:!: Eine fabelhafte Serie mexikanischer Orchesterwerke hat der Dirigent Enrique Batiz auf 8 CD des Labels ASV zusammengestellt. Diese ASV-CD´s hatte ich fast komplett, als Brillant alle 8 CD´s in einer Box herausbrachte --- volle Empfehlung (und preiswerter als der Einzelkauf):

Bemerkenswert dass diese 8CD-Box jetzt für 70Euro und mehr angeboten wird (ich hatte 20Euro bezahlt) !
Brillant, ASV-Aufnahmen, DDD

Von Revueltas finden sich folgende Orchesterwerke in sehr guten packenden und feurigen Aufnahmen in der Brilli-Box:
Die Nacht der Mayas-Suite,
Sensemaya,
Redes- Suite (1938.),
Ocho por Radio (1933),
Caminos,
Musica para charlar Nr.1 und 2,
Ventanas,
Janitzio,
Toccata,
Cuauhnahuac (1930)
.

Eine weitere preiswerte NAXOS-CD ist diese - u.a.mit einer knochenharten ursprünglichen und folkloristischen Version de Nacht der Mayas. Sensemaya etwas langsamer als unter Batiz, aber angemessen und mit Hingabe von dem mexikanischen Orchester dargeboten, sowie die folkloristische Suite La coronella.


NAXOS; 2002, DDD


Nicht perfekt, aber mit Hingabe musiziert das Festival Orchestra of Mexico auf dieser Naxos-CD:
Sensemaya hier in der stürmischsten und wildesten Aufnahme; neben anderen südamerikanischen Komponisten - wieder mit Enrique Batiz.


NAXOS; 1994, DDD
Gruß aus Bonn, Wolfgang

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 4 981

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

6

Donnerstag, 5. März 2015, 12:05

Salonen: Chance verpasst !

Ich bitte die MOD den Thread in den Bereich "Klassik der Moderne" zu verschieben - hier bei Klassische Instrumentalaufnahmen wird er nie gefunden ! (Dieses Zitat dann löschen - Danke!)



In der Brillant-Box mit lateinamerikanischen Orchesterwerken Musica Mexicana sind alle wichtigen Revueltas-Orchesterwerke mit dem fabelhaften Dirigenten Enriquie Batiz alle in sehr guten Int vertreten.
In der Annahme einige dieser TOP-Werke mit einem amerikanischen Spitzenorchester unter Salonen perfekt hören zu können, habe ich mir diese SONY- Hochpreis-CD (die jetzt mal günstig für paar Cent zu bekommen war) zugelegt:


SONY, 1998, DDD

:huh: Leider war der Kauf mehr eine Enttäuschung: :thumbdown: Salonen buchstabiert die Werke belanglos ohne Emotion, ohne Gefühl und Spannung herunter. Bei bester, ja audiophiler Klangqualität hat er die Chance verspielt hier eine packende Aufnahme zu präsentieren. Welch ein Unterschied zu Batiz mit den Mexico SO (mehrere) und Barios auf Naxos (- CD´s in Beitrag 5).
- Sensemaya zieht sich langatmig (gut durchhörbar) in 7:04 hin - so ganz ohne die Extase, die Bernstein mit dem NewYorkern einzubringen wusste. Oder man höre die Feuerwerke von Batiz in seinen Aufnahmen auf Naxos (5:42) und ASV (5:20) mal dagegen an !

- Die Nächte der Mayas sind für den Ersthörer viellicht sauber, aber hört man Batiz oder Barrios dageben im Vergleich, wird erst klar welch spannendes Werk das ist.

- Ventanas ist ein grosses Orchesterwerk - nie habe ich es so belanglos empfunden - ein Feuerwerk unter Batiz !

- Die Werke mit kleiner Besetzung sind von der LA Philharmonic Music Group sicher sauber "buchstabiert", aber total langweilige Musik ohne jeden Ansatz der auch nur irgendwelchen Hörspass einzubringen. Auch in der Brillant-Box weiss Batiz hier wenigsten noch ein etwas grösseres Interesse zu erwecken. Durch eines dieser recht eigenwilligen aber langatmigen Stücke (Redes-Suite) kam es zum Bruch mit Carlos Chavez und Revueltas verlies damals als Dirigent das Mexico SO.


Das einzige was an der CD gut ist, ist das sehr informative und gute Textheft der SONY-CD in deutsch !
:no: Die CD wird nicht den Einzug in meine CD-Sammlung nehmen !
:D Kein Wunder, dass die CD jetzt fürn paar Cent zu haben war.

:thumbdown:
Gruß aus Bonn, Wolfgang

Klaus 2

Prägender Forenuser

  • »Klaus 2« ist männlich
  • »Klaus 2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 413

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2011

7

Freitag, 6. März 2015, 12:12

Hallo Wolfgang!
Erstmal Glückwunsch zum 4.ooosten Beitrag!
Hast du einen Link zu den Bernstein-Aufnahmen?
Tschö
Klaus
ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber ganz sicher bin ich mir da nicht.

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 4 963

Registrierungsdatum: 9. April 2013

8

Freitag, 6. März 2015, 13:24


Klaus 2

Prägender Forenuser

  • »Klaus 2« ist männlich
  • »Klaus 2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 413

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2011

9

Freitag, 6. März 2015, 17:37

Danke, ist bestellt.
ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber ganz sicher bin ich mir da nicht.

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 4 981

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

10

Freitag, 6. März 2015, 21:14

RE: Sensemaya mit Bernstein

Hallo Klaus,
Danke für die Glückwünsche (Die Anzahl war mir noch gar nicht aufgefallen !).
Ich weis ja jetzt nicht zu welchem Preis Du die CD bereits bestellen konntest, aber ich habe eine andere CD-Zusammenstellung von SONY, die weit günstiger zu bekommen ist, als Lutgras Abb.
Da fehlt nur die tolle Chavez: Sinfonia India, die ich mit Bernstein auf anderem Tonträger habe. Dafür ist von Grofe die Grand Canyon-Suite drauf.
Diesen SONY-CD-Edelstein:


SONY, 1963, ADD

Die CBS-LP dieser lateinamerikanischen Werke hatte bei mir damals als Jugendlicher eine Revolution ausgelöst mich für diese rhythmischen Kompositionen zu begeistern: Ich war "hin und weg".
Das einzige Werk auf der CD/LP, was nicht in diese Richtung Musik passt (und mir auch nicht gefällt), ist von Villa-Lobos: Bachiana Brasileira Nr.5 - die anderen BB von Villa-Lobos schätze ich ebenfalls hoch !
Gruß aus Bonn, Wolfgang

Klaus 2

Prägender Forenuser

  • »Klaus 2« ist männlich
  • »Klaus 2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 413

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2011

11

Mittwoch, 25. März 2015, 16:56

Die Fiesta-CD ist mittlerweile angekommen, übrigens mit 9,90 nicht zu teuer. - Und welche Freude, die Sensemaya-Aufnahme ist eine, die ich schon lange suchte, habe sie irgendwann im Radio so gehört und nicht rausgekriegt, was es ist. Also ein echter Glückstreffer. Noche de la Mayas kannte ich damals allerdings noch nicht. Nun ist die Sensemaya-Aufnahme wirklich großartig, aber auch eine schwächere Noche ist halt m.E. immer noch deutlich stärker als eine tolle Sensemaya. Insofern wäre eine Bernstein-Aufnahme der Noche wohl das Größte, aber so weit ich weiß, gibt es das wohl nicht. Schade, wäre der Hammer!
Übrigens habe ich gelesen, NOche de la Mayas sei eine Filmmusik. Weiß jemand zu welchem Film?
Tschö
Klaus
ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber ganz sicher bin ich mir da nicht.

Gombert

Prägender Forenuser

  • »Gombert« ist männlich

Beiträge: 629

Registrierungsdatum: 9. Januar 2014

12

Mittwoch, 25. März 2015, 18:00

"Le noche de los mayas" ist ein mexikanischer Film von 1939, der mal als Video erschienen war - mit einer DVD-Fassung, gar mit Untertiteln, ist eher nicht zu rechnen.

Revueltas schrieb ja die Musik für mehrere Filme. In "Vámonos con Pancho Villa" tritt er sogar als Barpianist auf, der auf sein Klavier ein Schild mit der Aufschrift "Se suplica no tirarle al pianista" stellt. Um diesen traditionellen running gag zu verstehen, bedarf es keiner Spanischkenntnisse....