Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oranje

Fortgeschrittener

  • »Oranje« ist männlich
  • »Oranje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 20. Februar 2012

1

Donnerstag, 6. September 2012, 11:10

Kammermusikkonzert organisieren

Ich bin ja sonst immer der Freund großer Orchester, also der Symphonien und romantischen Opern gewesen. Aber in den letzten Wochen reizte mich das "Kleine", Kammermusik.

Nun habe ich festgestellt, dass Konzerte eher rar gesät sind, zumindest in meiner Region. Hier und da mal ein Konzert im Foyer des Krankenhauses, im Gemeindehaus oder in der Seniorenresidenz. Beworben mit kleinen DIN A4-Zetteln, bildlos auf gelbem Papier. Fristet die Kammermusik ein Nischendasein?

Hat einer der Taminos schonmal ein Kammermusikkonzert selbst organisiert/veranstaltet? Erfahrungswerte gesammelt? Im Vergleich zum gr. Orchester dürften doch die Kosten (Anfahrt/Catering/Sold/Platzanforderung) geringer ausfallen, oder?

Ansonsten wüsste ich eigentlich nicht, warum man das nicht mal selber in die Hand nehmen sollte...??

Meinungen? Erfahrungen? Bitte HIER mitteilen, ich bin ein dankbarer Zuleser.

Klaus 2

Prägender Forenuser

  • »Klaus 2« ist männlich

Beiträge: 1 407

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2011

2

Donnerstag, 6. September 2012, 11:48

Die Stadt Alsdorf (bei Aachen) veranstaltet sehr regelmäßig und erfolgreich Kammermusikkonzerte in alten Bergbaugrubengebäuden, das ist eine sehr besondere Atmosphäre und wird gut angenommen. In Kerkrade (in den Niederlanden auch ganz nah bei Aachen) fand noch vor wenigen Wochen das Orlandofestival statt mit jeder Menge Kammermusik an verschiedenen Stellen, u.a. in der sowie sehr sehenwürdigen Abtei Rolduc.
Das heißt zusätzlich zu den genannten Orten (Krankenhaus usw.) fühle ich mich hier mit Kammermusik sehr gut versorgt.
Die genannten Städte sind bestimmt gern bereit, weitere Auskünfte über die Organisation zu geben.

Und Oranje: Wo ist denn deine Region, hört sich ja vom Nick her auch sehr niederländisch an?

Tschö
Klaus
ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber ganz sicher bin ich mir da nicht.

Oranje

Fortgeschrittener

  • »Oranje« ist männlich
  • »Oranje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 20. Februar 2012

3

Donnerstag, 6. September 2012, 11:55

Leider eher weniger Nähe zu NL! :-) Ist Dreieck Hannover-BS-SZ-HI. Wenn ich noch genauer suche, werde ich sicher auch hier fündig, aber offenbar wird da nichts beworben, denn augenscheinlich ist da nichts weiter!!

  • »Hartmut Spiesecke« ist männlich

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2014

4

Sonntag, 26. Oktober 2014, 13:45

Ich habe vor vielen Jahren ein eigenes Kammerkonzert organisiert. Beste Voraussetzung dafür war ein eingeführter Veranstaltungsort, in dessen Programm wir uns einfügen konnten.

Das bedeutete, dass meine Freunde und ich zwar das Programm selbst zusammengestellt hatten, aber uns nicht um die Werbung kümmern mussten, weil wir Teil des Monatsprogramms waren. Und das wäre für den Anfang auch mein erster Tipp: Gibt es einen Veranstalter, der (unabhängig vom fnanziellen Risiko) bereit ist, Sie ins Programm aufzunehmen? Das kann ja auch eine lokale Musik- oder Volkshochschule sein. Falls Ihnen das gelingt, ist der "Rest" einfacher getan.