Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

JPC

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

31

Sonntag, 23. September 2007, 23:59

Zitat

Original von Gentilhombre

Zitat

Original von Ulli
Tach,

wieso müßen das eigentlich Reisemitbringsel sein? Ich kann sie ja auch einfach bei der Einreise von D nach CH bereits dabeigehabt haben, eben als üblichen Reiseproviant. Wenn alle CDs ausgepackt sind, dürfte ein Gegenbeweis schwer fallen...


Der Zollbeamte dürfte von dieser Argumentationslinie schwer zu überzeugen sein. Aber das Gespräch wäre sicher spaßig.

Probierst Du's? :D :D


Da ich ohnehin seit langem den Wunsch hege, Basel zu besuchen [so ewig weit ist es von hier nicht], werde ich dies ggfs. im Frühjahr 2008 mal anpeilen.

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

32

Montag, 24. September 2007, 00:12

Zitat

Original von Ulli
...
Zitat:

Zitat


Abgaben

Jede Sendung aus dem Ausland ist grundsätzlich zoll- und MWSTpflichtig.

Zollabgaben
Der Zollbetrag bemisst sich nach dem Bruttogewicht der Postsendung. In der Regel betragen die Zollansätze weniger als CHF 1.- pro Kilogramm. Alkoholika, Tabakwaren, Lebensmittel und Textilien unterliegen indessen höheren Zollansätzen.


Und - wie oben angedeutet - nicht anders funktioniert der Reimport bei Neufahrzeugen.

:hello:

Ulli

Salut

Schon eine interessante Aussage. Und überraschend unpräzise. Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass ich ein kg Rohdiamanten um 1,--CHF Zoll in die Schweiz einführen kann. Auf der anderen Seite wird klar erklärt, dass auf jeden Fall MWSt anfällt. Da JPC für Privatkunden immer MWSt einhebt, fallen für Sendungen in die Schweiz zweimal MWSt an. Ich sehe also nicht, wie man da irgendetwas auch nur theoretisch verdienen könnte...

:hello:

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Robert Stuhr

Prägender Forenuser

  • »Robert Stuhr« ist männlich
  • »Robert Stuhr« wurde gesperrt

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 24. September 2005

33

Montag, 24. September 2007, 08:46

Ab welchem Betrag solche Rechenspiele etwas bringen, ist noch fraglich. Immerhin muß ich auch meine kostbare Lebenszeit, die ich mit suchen, rechnen, recherchieren zubringe, mit einem bestimmten Betrag ansetzen. 8)

Jemand mit Wohnsitz in D kommt jedenfalls um eines nicht herum: Zoll und Einfuhrumsatzsteuer, sofern die Einfuhr aus einem Drittstaat (zB der Schweiz) erfolgt.

Zoll und Steuern bei Bild- und Tonträgern berechnen sich nach dem Warenwert zzgl. einem Portoanteil (nicht nach Gewicht).

Frei eingeführt werden dürfen als Mitbringsel zum persönlichen Gebrauch Waren im Wert von Euro 175,00 pro Person bei teilbaren Gegenständen. Wenn Ulli also mit Frau, Kind und Nachbarn einen Ausflug in die Schweiz macht, um seine dahin gelieferten CDs abzuholen, könnte es sich lohnen (wenn Benzin, Erfrischungen usw. die Einsparung nicht wieder auffressen :D ).

Bei Postsendungen aus Drittstaaten liegt die Wertgrenze bei Euro 22,00, bei privaten Geschenksendungen bei Euro 45,00. Einfuhrabgaben von weniger als Euro 5,00 werden nicht erhoben (Geringfügigkeitsgrenze).
Ermutigung nach 200 Jahren (auf dem heimweg von einem orgelkonzert)
Zu füßen gottes, wenn
gott füße hat,
zu füßen gottes sitzt
bach,
nicht
der magistrat von leipzig
(Reiner Kunze, Auf eigene Hoffnung, Gedichte)

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

34

Montag, 24. September 2007, 08:56

Zitat

Original von Theophilus
Da JPC für Privatkunden immer MWSt einhebt, fallen für Sendungen in die Schweiz zweimal MWSt an. Ich sehe also nicht, wie man da irgendetwas auch nur theoretisch verdienen könnte...


Natürlich wird nicht doppelt besteuert, da JPC die Waren netto, also abzüglich der dt. USt. - die nunmal nicht anfällt - versendet. Es wird nur die schweizer USt. belegt und berechnet.

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

35

Montag, 24. September 2007, 11:26

Zitat

Original von Ulli

Zitat

Original von Theophilus
Da JPC für Privatkunden immer MWSt einhebt, fallen für Sendungen in die Schweiz zweimal MWSt an. Ich sehe also nicht, wie man da irgendetwas auch nur theoretisch verdienen könnte...


Natürlich wird nicht doppelt besteuert, da JPC die Waren netto, also abzüglich der dt. USt. - die nunmal nicht anfällt - versendet. Es wird nur die schweizer USt. belegt und berechnet.

:hello:

Ulli

Salut

Ich halte dies für unmöglich. Du hast in deinem Beispiel geschrieben, dass ein privater Österreicher bestellt und in die Schweiz liefern lässt. Im EU-Verkehr fällt für Österreich die deutsche MWSt an (es sei denn, JPC hat ein Österreich-Büro mit getrennter Verrechnung; dann fielen die 20% an - wie bei Amazon), und die Schweizer heben noch einmal ihre eigene ein. Da die Rechnung nach Österreich geht, kann der schweizer Empfänger nicht einmal bei einem deutschen Finanzamt die Rückerstattung der MWSt beantragen...

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

36

Montag, 24. September 2007, 12:04

Der Unterschied liegt darin, dass der Warenempfänger in der Schweiz nicht identisch ist mit dem Rechnungsempfänger in Österreich und dieser wiederum nicht identisch mit dem Besteller in Deutschland.

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

37

Montag, 24. September 2007, 12:14

Zitat

Original von Ulli
Der Unterschied liegt darin, dass der Warenempfänger in der Schweiz nicht identisch ist mit dem Rechnungsempfänger in Österreich und dieser wiederum nicht identisch mit dem Besteller in Deutschland.

:hello:

Ulli

Salut

Du hast geschrieben:

Ich lasse von einem österreichischen Freunde bestellen und an eine Lieferadresse in die Schweiz versenden.

Damit hast du einen österreichischen Besteller, der die Rechnung mit ausgewiesener MWSt bekommt, und der Schweizer Zoll wird - wenn er das Paket behandelt - noch einmal MWSt einheben...

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Robert Stuhr

Prägender Forenuser

  • »Robert Stuhr« ist männlich
  • »Robert Stuhr« wurde gesperrt

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 24. September 2005

38

Montag, 24. September 2007, 12:38

Zitat

Original von Theophilus
Ich lasse von einem österreichischen Freunde bestellen und an eine Lieferadresse in die Schweiz versenden.

Damit hast du einen österreichischen Besteller, der die Rechnung mit ausgewiesener MWSt bekommt, und der Schweizer Zoll wird - wenn er das Paket behandelt - noch einmal MWSt einheben...


Sofern Ulli die CDs nicht in seiner Zweitvilla im Tessin hört, fällt mit der Einfuhr nach F oder D erneut Zoll und Einfuhrumsatzsteuer an, da Einfuhr aus einem Drittstaat. Oder er holt sie in der CH ab und deklariert alles als Reisemitbringsel. Wegen der Spritkosten und der Vignette muß er dann aber mit dem Veloziped fahren... :D
Ermutigung nach 200 Jahren (auf dem heimweg von einem orgelkonzert)
Zu füßen gottes, wenn
gott füße hat,
zu füßen gottes sitzt
bach,
nicht
der magistrat von leipzig
(Reiner Kunze, Auf eigene Hoffnung, Gedichte)

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

39

Montag, 24. September 2007, 13:22

Zitat

Original von Theophilus

Zitat

Original von Ulli
Der Unterschied liegt darin, dass der Warenempfänger in der Schweiz nicht identisch ist mit dem Rechnungsempfänger in Österreich und dieser wiederum nicht identisch mit dem Besteller in Deutschland.

:hello:

Ulli

Salut

Du hast geschrieben:

Ich lasse von einem österreichischen Freunde bestellen und an eine Lieferadresse in die Schweiz versenden.

Damit hast du einen österreichischen Besteller, der die Rechnung mit ausgewiesener MWSt bekommt, und der Schweizer Zoll wird - wenn er das Paket behandelt - noch einmal MWSt einheben...


Ich gebs auf. Du hast Recht, ich meine Ruhe. Computerexperten haben nach meiner Erfahrung durch das Steuerrecht noch nie durchgeblickt.

:hello:
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Tresor

Schüler

  • »Tresor« ist männlich

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

40

Montag, 24. September 2007, 13:30

Zitat

Original von Ulli

Zitat

Original von Theophilus

Zitat

Original von Ulli
Der Unterschied liegt darin, dass der Warenempfänger in der Schweiz nicht identisch ist mit dem Rechnungsempfänger in Österreich und dieser wiederum nicht identisch mit dem Besteller in Deutschland.

:hello:

Ulli

Salut

Du hast geschrieben:

Ich lasse von einem österreichischen Freunde bestellen und an eine Lieferadresse in die Schweiz versenden.

Damit hast du einen österreichischen Besteller, der die Rechnung mit ausgewiesener MWSt bekommt, und der Schweizer Zoll wird - wenn er das Paket behandelt - noch einmal MWSt einheben...


Ich gebs auf. Du hast Recht, ich meine Ruhe. Computerexperten haben nach meiner Erfahrung durch das Steuerrecht noch nie durchgeblickt.

:hello:

Dazu muss man nicht Computerexperte :no:, sondern Steuerexperte :yes: sein.

Gruß
Tresor
Diese Sprache, die wir Musik nennen, ist eine Sprache, die aus einem Raum kommt, den wir Seele nennen. GIORA FEIDMAN

Robert Stuhr

Prägender Forenuser

  • »Robert Stuhr« ist männlich
  • »Robert Stuhr« wurde gesperrt

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 24. September 2005

41

Montag, 24. September 2007, 14:25

Zitat

Original von Tresor
Dazu muss man nicht Computerexperte :no:, sondern Steuerexperte :yes: sein.


Leider muß ich Dir da entschieden widersprechen, denn zumindest im deutschen Steuerrecht kennen sich die Steuerberater und Fachanwälte für Steuerrecht auch nicht mehr aus. :(


Geschweige denn der Gesetzgeber :kotz:
Ermutigung nach 200 Jahren (auf dem heimweg von einem orgelkonzert)
Zu füßen gottes, wenn
gott füße hat,
zu füßen gottes sitzt
bach,
nicht
der magistrat von leipzig
(Reiner Kunze, Auf eigene Hoffnung, Gedichte)

honigschlecker

Fortgeschrittener

  • »honigschlecker« ist männlich

Beiträge: 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2007

42

Montag, 24. September 2007, 19:30

Zitat

Original von Theophilus
Da die Rechnung nach Österreich geht, kann der schweizer Empfänger nicht einmal bei einem deutschen Finanzamt die Rückerstattung der MWSt beantragen...


Wenn der Österreicher eine Tochterfirma des schweizer Empfängers ist, läuft die Sache wieder rund. :D

Tresor

Schüler

  • »Tresor« ist männlich

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

43

Montag, 24. September 2007, 21:01

Zitat

Original von Robert Stuhr

Zitat

Original von Tresor
Dazu muss man nicht Computerexperte :no:, sondern Steuerexperte :yes: sein.


Leider muß ich Dir da entschieden widersprechen, denn zumindest im deutschen Steuerrecht kennen sich die Steuerberater und Fachanwälte für Steuerrecht auch nicht mehr aus. :(


Geschweige denn der Gesetzgeber :kotz:

[Soll-Modus an] Ich habe nur behauptet, dass man Steuerexperte sein muss. :pfeif: [Soll-Modus aus]
[Ist-Modus an] Wenn es denn tatsächlich keine Experten mehr gibt, kann ich auch nichts dafür. :faint: [Ist-Modus aus]

Gruß
Tresor
Diese Sprache, die wir Musik nennen, ist eine Sprache, die aus einem Raum kommt, den wir Seele nennen. GIORA FEIDMAN

Radagast

Prägender Forenuser

Beiträge: 1 511

Registrierungsdatum: 1. März 2005

44

Mittwoch, 26. September 2007, 14:18

Moin,

so der Radagast erklärt Euch jetzt mal wie das geht.

Ich bestelle bei JPC für knapp 47 € incl. 19% MWST. Dann zahle ich noch 2.99 € Versand.

JPC rechnet dann beim Versand in die Schweiz die 19 % ab. Auf die verbleibenden 40 € Warenwert zahle ich 7.6 % Schweizer MWST. => ca. 4,97 CHF

Unter 5 Franken verfolgt der Zoll freundlicherweise das nicht weiter. Ueber 5 Franken bekommt man dann aber eine Rechnung, die zusätzlich noch 10 CHF Postvorweisungstaxe enthält. Die mindestens 15 CHF muss ich dann beim Abholen des Packets wie eine Nachnahme bezahlen. :kotz:

Ob beim Bestellen von mehreren Kilogramm CDs noch zusätzlich Zoll anfällt, weis ich aber auch nicht.

Ich spare also ca. 10 %, da die weiteren 9% durch die Versandkosten aufgefressen werden.

P.S. Man achte bloss auf den Wechselkurs. :motz:
Grüsse aus Rhosgobel

Radagast

Syrinx

Fortgeschrittener

  • »Syrinx« ist männlich
  • »Syrinx« wurde gesperrt

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 31. März 2007

45

Donnerstag, 27. September 2007, 00:43

Lieferungen in die Schweiz

Hallo Radagast,
Dem wäre noch hinzuzufügen, dass man bei amazon auch für die Schweiz ab 20 Euro Einkauf keine Versandkosten zahlt und daher die vollen 19 % spart (wenn man sich an die Grenze von ca 47 Euro pro Lieferung hält).
Wenn man die CD´s selber in Deutschland erwirbt und über die Grenze bringt, hat man einen Freibetrag von 300 sFr (ca 180 Euro zur Zeit) und kann die Mwst voll abziehen, ohne Zoll oder Schweizer Mwst zu zahlen.

Gruss :hello:

Syrinx
Wenn ihr's nicht fühlt, ihr werdet's nicht erjagen, Wenn es nicht aus der Seele dringt Und mit urkräftigem Behagen Die Herzen aller Hörer zwingt.
Goethe, Faust 1

Radagast

Prägender Forenuser

Beiträge: 1 511

Registrierungsdatum: 1. März 2005

46

Montag, 1. Oktober 2007, 18:03

RE: Lieferungen in die Schweiz

Zitat

Original von Syrinx
Hallo Radagast,
Dem wäre noch hinzuzufügen, dass man bei amazon auch für die Schweiz ab 20 Euro Einkauf keine Versandkosten zahlt und daher die vollen 19 % spart (wenn man sich an die Grenze von ca 47 Euro pro Lieferung hält).
Wenn man die CD´s selber in Deutschland erwirbt und über die Grenze bringt, hat man einen Freibetrag von 300 sFr (ca 180 Euro zur Zeit) und kann die Mwst voll abziehen, ohne Zoll oder Schweizer Mwst zu zahlen.

Gruss :hello:

Syrinx


Dem ist fast nichts mehr hinzuzufügen:

Bestellungen über Amazon-Marketplace sind immer ohne Abzüge und bei Versand in die Schweiz zahlt man noch 6 € Versandgebühr :kotz: :kotz: (Warum auch immer? :no: :no: :no: )

Das mit dem Transport über die Grenze und dem MWST-Abzug funktioniert leider nur, wenn der Verkäufer diese Möglichkeit auch anbietet. In Grenznähe machen das eigentlich alle. Auch bei Saturn, Karstadt und Co. funktioniert das, dann aber meistens leider nur mit Taxfree. Da behält dann Taxfree ca. 9 % als Gebühr ein.
Grüsse aus Rhosgobel

Radagast

Oolong

Prägender Forenuser

  • »Oolong« ist männlich

Beiträge: 633

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

47

Mittwoch, 7. November 2007, 08:22

Hallo,

sagt mir doch mal, ob ich nur einen besonders lahmen Postboten besitze oder ob jpc beim " Courier" etwas verändert hat, was mir entgangen ist. Kam er bei mir bisher stets in der 2. Hälfte des Monats für den folgenden Monat an, hat sich bis heute für November kein Courier bei mir eingestellt... ?( ?( ?(

Wo steckt er nur?

Gruß
Stefan
Psalmen sprechen und Tee trinken kann niemals schaden!

salisburgensis

Prägender Forenuser

  • »salisburgensis« ist männlich

Beiträge: 2 305

Registrierungsdatum: 16. Februar 2005

48

Mittwoch, 7. November 2007, 08:58

Zitat

Original von Oolong
Wo steckt er nur?



Hallo Stefan,

es gibt immer mal wieder Aussetzer bei der Versorgung mit dem jpc-Courier - vorzugsweise dann, wenn man mal ein paar Monate lang nichts mehr bei jpc bestellt hat. Dann stellen die die Lieferung, zumindest nach meiner Erfahrung, einfach ein, selbst wenn man jahrelanger Stammkunde ist. Da hilft nur eine neue Bestellung oder ein Anruf beim Kundenservice.


:hello:
Thomas
Da freute sich der Hase:
"Wie schön ist meine Nase
und auch mein blaues Ohr!
Das kommt so selten vor."
- H. Heine -

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 5 280

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

49

Mittwoch, 7. November 2007, 09:04

Hallo Oolong,

hast Du bei jpc längere Zeit nichts mehr bestellt ???
Dann wirst Du automatisch aus dem jpc-Courier-Versand gestrichen.

Bei mir war es in den Sommermonaten auch so, da habe ich nichts bestellt, :P weil ich besseres zu tun hatte, nämlich den Sommer auszukosten.
Danach habe ich angerufen und um Zusendung des jpc-Couriers gebeten.

Jetzt läuft alles wieder wie gewohnt und bestellt habe ich im Herbst auch wieder --- ;) beim dem trüben Wetter jetzt !
Gruß aus Bonn, Wolfgang

Oolong

Prägender Forenuser

  • »Oolong« ist männlich

Beiträge: 633

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

50

Mittwoch, 7. November 2007, 09:33

Potz Blitz!!! Ihr hattet recht! Hab grad angerufen und war tatsächlich schon gestrichen. Nun kommt er aber zu mir!

Liebe Damen und Herren von jpc, die Ihr hier fleißig mitlest:

Wenn ich im August das letzte Mal bestellt habe, im September mal nicht, möchte ich im Oktober doch noch nicht verbannt werden. Kataloge kosten Geld, klar - aber nach einem bestellfreien Monat schon raus???

Ich dachte, Ihre Kunden sollen so :] ,so :wacky: , so :yes: oder so :D oder wenigstens so :) aussehen. Mit dieser Praxis schafft Ihr Euch aber solche Kunden ?( ;( :( X( :evil: :kotz: :angry: :motz: :no: :boese2:

Wollt Ihr das wirklich fragt

Stefan
Psalmen sprechen und Tee trinken kann niemals schaden!

Achim

Profi

  • »Achim« ist männlich
  • »Achim« wurde gesperrt

Beiträge: 359

Registrierungsdatum: 11. Mai 2007

51

Mittwoch, 7. November 2007, 11:18

Zunächst erst einmal, Hut ab ! vor euren Bestellgewohnheiten, daß ihr selbst als langjährige Kunden erst jetzt die Praxis erfahrt, daß JPC die courier-zustellung zügig einstellt.
Ich bestelle seit ca. 20 Jahren dort und bin mangels Aufträgen schon x-mal aus dem Verteiler geflogen.

Für den aktiven Kunden ist dies äußerst ärgerlich, vermutlich will JPC die Kosten dadurch reduzieren, daß sie unterstellen (5xmal hintereinander nichts bestellt = kein Interesse mehr).
Würde im Rahmen der positiven Kundenpflege vorschlagen, daß die Datenbankabfrage (Courier = nein mit besserren Filtern versehen wird, wie zB Stammkunde, Höhe der Bestellungen, Bestellmenge etc.)
De nix hett, de nix tellt

Chorknabe

Prägender Forenuser

  • »Chorknabe« ist männlich
  • »Chorknabe« wurde gesperrt

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2006

52

Mittwoch, 7. November 2007, 13:17

Vielen Dank für den Tip mit dem JPC-Courier. Ich hatte mich auch schon regelmäßig über die unstete Zusendung gewundert, mir aber auch bereits gedacht, dass diese bestllabhänig sind.

Hatte jedoch eben einen sehr nettes Telefonat mit einem JPC-Mitarbeiter und bekomme den Courier nun erst mal 12 Monate lang regelmäßig zugesendet.

Mögen die Preise bei JPC manchmal nicht gerade die kleinsten sein, aber bei einem solchen Service kauft man dort gerne wieder ein! :yes:


Liebe Grüße, der Thomas. :hello:

Carola

Prägender Forenuser

  • »Carola« ist weiblich
  • »Carola« wurde gesperrt

Beiträge: 839

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2005

53

Mittwoch, 7. November 2007, 14:56

Was ist denn eigentlich an diesem Kurier so Tolles, das Ihr den unbedingt haben wollt? Ich jedenfalls habe da noch nie etwas drin gefunden, was ich nicht auch im Netz hätte lesen können.

Dass man jetzt auch noch darum betteln muss, Reklame zugesandt zu bekommen - nö.

Mit Gruß von Carola
Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen. (Astrid Lindgren)

Zwielicht

Prägender Forenuser

  • »Zwielicht« ist männlich
  • »Zwielicht« wurde gesperrt

Beiträge: 2 436

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2006

54

Mittwoch, 7. November 2007, 15:00

Zitat

Original von Carola
Was ist denn eigentlich an diesem Kurier so Tolles, das Ihr den unbedingt haben wollt? Ich jedenfalls habe da noch nie etwas drin gefunden, was ich nicht auch im Netz hätte lesen können.



Stimmt, der wandert bei mir auch immer gleich zum Altpapier. Man könnte ihn allenfalls bei einer Layout-Schulung als abschreckendes Beispiel verwenden... :stumm:


Viele Grüße

Bernd
Was heut gehet müde unter, hebt sich morgen neugeboren.

Robert Stuhr

Prägender Forenuser

  • »Robert Stuhr« ist männlich
  • »Robert Stuhr« wurde gesperrt

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 24. September 2005

55

Mittwoch, 7. November 2007, 15:56

Zitat

Original von Carola
Ich jedenfalls habe da noch nie etwas drin gefunden, was ich nicht auch im Netz hätte lesen können.


Stimmt, und einen Merkzettel gibt es da auch. Trotzdem blättere ich den Courier immer mal wieder gern durch, man kommt ja nicht immer und überall ins Netz. Auf dem stillen Örtchen habe ich noch kein DSL :D
Ermutigung nach 200 Jahren (auf dem heimweg von einem orgelkonzert)
Zu füßen gottes, wenn
gott füße hat,
zu füßen gottes sitzt
bach,
nicht
der magistrat von leipzig
(Reiner Kunze, Auf eigene Hoffnung, Gedichte)

Oolong

Prägender Forenuser

  • »Oolong« ist männlich

Beiträge: 633

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

56

Mittwoch, 7. November 2007, 15:57

Zitat

Original von Carola
Was ist denn eigentlich an diesem Kurier so Tolles, das Ihr den unbedingt haben wollt? Ich jedenfalls habe da noch nie etwas drin gefunden, was ich nicht auch im Netz hätte lesen können.



Ach, liebe Carola,

Du kennst mich gräßlich altmodischen Menschen eben nicht: das www ist schon eine tolle Fundgrube , riecht aber nicht nach Papier und Druckerschwärze und raschelt auch nicht.

Ich aber brauche Papier um mich wohlzufühlen.

Deshalb Ihr Buch-, Zeitungs- und auch Courier- Macher fürchtet nichts - in mir habt Ihr einen treuen Freund - in saeculo saeculorum!

:hello:
Stefan
Psalmen sprechen und Tee trinken kann niemals schaden!

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 364

Registrierungsdatum: 11. August 2004

57

Mittwoch, 7. November 2007, 15:59

Zitat

Original von Chorknabe
Vielen Dank für den Tip mit dem JPC-Courier. Ich hatte mich auch schon regelmäßig über die unstete Zusendung gewundert, mir aber auch bereits gedacht, dass diese bestllabhänig sind.

Hatte jedoch eben einen sehr nettes Telefonat mit einem JPC-Mitarbeiter und bekomme den Courier nun erst mal 12 Monate lang regelmäßig zugesendet.

Mögen die Preise bei JPC manchmal nicht gerade die kleinsten sein, aber bei einem solchen Service kauft man dort gerne wieder ein! :yes:


Liebe Grüße, der Thomas. :hello:


Sorry, Thomas,

aber ich kann beim Hinterhertelefonieren, damit man den Courier weiterhin erhält, keinen Grund erkennen, einen Kundenservice zu loben.

2001 mag eine andere Dimension als JPC einnehmen, aber das Merkheft erhält man für ein Jahr, nachdem man das letzte Mal bestellt hat. So stelle ich mir schon eher einen guten Kundenservice vor.

Wenn JPC die Druck- und Versandkosten für den Courier zu hoch sind, dann sollen sie -gerade in Zeiten des Internets- den Versand vollkommen einstellen, anstatt Kunden anscheinend nach ein paar Monaten aus dem Versandverteiler herausnzunehmen.
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Chorknabe

Prägender Forenuser

  • »Chorknabe« ist männlich
  • »Chorknabe« wurde gesperrt

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2006

58

Mittwoch, 7. November 2007, 17:49

Zitat

Original von CarolaWas ist denn eigentlich an diesem Kurier so Tolles, das Ihr den unbedingt haben wollt? Ich jedenfalls habe da noch nie etwas drin gefunden, was ich nicht auch im Netz hätte lesen können.


Im www wird man mit Informationen überschüttet. Schon allein deswegen schaffe ich es nie regelmäßig zu schauen, ob JPC schöne Neuerscheinungen hat, welche neuen CD-Kritiken bei klassik.com zu finden sind, ob es Programmupdates für mein opera, Miranda, und..und..und gibt, vielleicht gibts auf heise.de auch wichtige neue Scherheitslücken meiner Programme? Hat jemand in diversen Foren (Tamino, Chor, Sport, Technik) auf meine Posts geantwortet, gibt es interessante neue Threads? Und so weiter... Daher bestellt man ja Newsletter, damit nicht ich Neuigkeiten finden muss sondern umgekehrt diese mich automatisch erreichen.

Dummerweise gibt es wieder viel zu viel Newsletter, und ich neige einfach dazu, diese schnell als gelesen zu markieren, um wirklich mails sofort zu bemerken. Das Ergebnis ist dieses: man hat zig Newsletter bestellt, lässt diese alle gleich per Skript ins richtige mail-Verzeichnis kopieren..aber man ließt sie leider auch nicht regelmäßig. Wenn man sie doch liest, überfliegt man sie eher oberflächlich, neigt zum "wegklicken", lässt sch leicht durch ICQ, Mail, Skype oder eine kleine Partie Solitär ablenken.

Man hat sich einfach am Rechner einige Verhaltensweisen antrainiert. Darauf versuche ich zu reagieren. Wenn ich bspw. längere Texte geschrieben habe (wie für meine Projektarbeit im Studium) drucke ich sie daher stets aus, denn schwarz auf weiß gelesen fallen mir einfach viel mehr Fehler auf als am Rechner sitzend.

Andererseits hat man gerade in Momenten, in denen man nicht am Rechner sitzt, oft viel Zeit und die nötige Ruhe, etwas aufmerksam zu lesen. Sei es im Bett vor dem einschlafen, beim Zug fahren, im Cafe usw. Genau dann finde ich sehr praktisch, mein JPC-Courier zur Hand zu nehmen, darin zu blättern, interessante CDs zu markieren oder die betreffenden Seiten herauszureißen. Zudem lese ich dann seltsamerweise nicht nur spontan interessante Vorstellungen durch, sondern auch anfänglich eher uninteressantes. Auf diesew Weise widme ich dem Studium der Neuerscheinungen einfach mehr Aufmerksamkeit. Alles elektronisch und papierlos ist zweifelsohne praktisch, aber es birgt eben leider auch Nachteile.


Liebe Grüße, der Thomas. :hello:

Elisabeth

Prägender Forenuser

Beiträge: 3 393

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

59

Mittwoch, 7. November 2007, 19:33

Hallo zusammen,

obwohl ich vergleichsweise regelmäßig bestelle (alle 2-3 Monate, allerdings stets im Internet), erhalte ich den Courier nur sehr sporadisch. Irgendein System habe ich dahinter noch nicht entdecken können...

:boese2:

Elisabeth

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

60

Mittwoch, 7. November 2007, 20:38

Seit Gründung des Unternehmens gehöre ich zu den treuen jpc-Kunden. Den "courier" habe ich immer bekommen, auch wenn ich mal ein paar Monate nichts bestellt habe. Nur beim Umzug kam es vor, dass das mit der neuen Anschrift nicht sofort geklappt hatte, aber ein Anruf beim freundlichen Telefon-Service, und alles lief wie geschmiert.

Ansonsten kann ich mich nur Oolong anschließen, trotz DSL brauche ich ab und zu etwas Gedrucktes in der Hand!
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)