Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 4 929

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

661

Samstag, 28. Dezember 2013, 01:22

Tschaikowsky mit Ormandy

Ich bin ja in diesem Thread wenig "zu Hause". Aber da wir beim Thema sind - jetzt auch mal hier.

Ich habe vor Weihnachten die abgebildtete Tschaikowsky-12-CD-Box erhalten.


SONY, 1958-1976, ADD

Mein Kauf resultierte hauptsächlich in dem Wunsch das Klavierkonzert Nr.3 in meiner absoluten Favoiriten-Aufnahme mit Graffman endlich auf CD zu haben (die LP habe ich nicht mehr), denn als Einzel-CD gibt es die Aufnahme nicht mehr; sowie auch die Sinfonie Nr.7 wieder zu haben.

Eine ganze Menge Doppel hatte ich mir damit eingekauft - die grossen drei erweiterten von Ormandy zusammengestellten Ballettsuiten (auf 3CD) und das KK Nr.2 mit Graffman (Nr.1 dirigiert hier Szell) hatte ich schon auf CD.

Aber die Box war megapreiswert/wie eine Vollpreis-CD.
:thumbsup: Aber ich bin voll begeistert von den gesamten Inhalt, den ich von Ormandy noch nicht kannte (bin ja noch lange nicht ganz durch).
Die Sinfonie Nr.1 Winterträume habe ich bisher nur unter Swetlanow (auch Bernstein) so hinreissend, gespannt und mit Seele gehört wie hier mit Ormandy. Eine ganz grosse Aufnahmen und dann auch noch in TOP-CBS-Klangtechnik - einfach super!
Die Sinfonie Nr.5 ist ebenfalls gut gelungen, aber fällt gegenüber Solti, Bernstein, Karajan und Swetlanow dann doch etwas zurück, aber Klasse.
Bei der Sinfonie Nr.6 auch sauber, aber dort empfinde ich nicht die ganz grosse Klasse, denn hier sagt mir sein etwas zu langsames Tempo (bes. der 3.Satz, der eindeutig vorwärsschreitender gebracht werden sollte) und einige Manierissmen nicht so zu.

Die bereits oben erwähnten Ormandy-Ballettaufnahmen gefallen mir weit besser als meine Gergiev-GA!
Das VC mit Stern ist excellent mit vollem Esprit.
Die 3 KK ganz gross = Nr.2 und 3 mit Graffman. :thumbsup: Eine ganz tolle Überraschung dann das KK Nr.1 mit dem für mich absolut unbekannten Pianisten Tedd Joselson. Die Aufnahme von 1974 hat mich umgehauen. Nicht nur Ormandy´s fabelhafte und fulminate Orchesterbegleitung - auch der Solist überzeugen mit einr voll russischen hochvirtuosen Int, die es in sich hat. Dagegen könnte ich die megabekannte Aufnahme Richter/Karajan(DG) als "emotionslos braven Schinken"(was sie ja sicherlich nicht ist) bezichnen - aber im Vergleich!
Die Manfred-Sinfonie (habe mal reingehört) macht aucheine ganz vorzüglichen Eindruck.
Die Sinfonie Nr.7 (fehlte mir auch noch - diese Ormandy-Aufnahme hatte ich damals auf CBS-LP) - jetzt aber noch nicht gehört.

Die Klangtechnik dieser CBS-Aufnahmen ist 1965-1976 ist durchweg sehr gut in einem sauber aufgefächerten Stereo-Breitwandsound (als absolut positivste Bezeichnung!) absolut fabelhaft. Die meisten Aufnahmen sind aus den 70ern!
Ich habe noch was auf Lager, aber das könnte zu meinem Best-Buy 4.Q 2013 hinzugefügt werden.


:hello: :thumbsup: Absolute Kaufempfehlung!
Gruß aus Bonn, Wolfgang

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 232

Registrierungsdatum: 12. August 2005

662

Samstag, 28. Dezember 2013, 12:52

Mich hatte es halt interessiert; kaufen werde ich vermutlich gar keine der Boxen. Vielleicht schaffe ich es ja doch irgendwann mal einen Vorverstärker zu besorgen und wieder LPs abspielen zu können. Es waren mit die ersten klassischen Stücke, die ich kennenlernte und ich habe die als sehr "russisch" klingend in Erinnerung, aber gerade von den Sinfonien 4-6 habe ich schon viel zu viele Aufnahmen... für 1-3 würden mich evtl. Swetlanow/Melodija eher interessieren (aber wiederum sind mir die Stücke gar nicht so wichtig, dass ich da mehrere Aufnahmen brauche).
Die Ormandy-Box wäre für mich vielleicht eher wegen der ominösen 7. Sinfonie attraktiv, obwohl ich nach Schnipseln (und einem erneuten Hören des mir nicht so vertrauten 3. KK) auch nicht sicher bin, ob ich diese Musik überhaupt benötige.

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 13 883

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

663

Samstag, 28. Dezember 2013, 19:32

Danke für den guten Tipp, lieber Wolfgang, zumal ich mich aus gegebenem Anlass sowieso mit dem Komponisten beschäftigt hatte. Ich muss allerdings gestehen, dass ich das Angebot schon einige Male studiert habe, dann aber zugunsten neuer Anschaffungen von Beethoven-Sonaten (Pollini und Perahia) noch zurückgestellt habe.
Die neueste ist heute nach drei langen Wochen von einem Lieferanten aus Deutschland endlich eingetroffen:

Da hatte ich die Sachen us Übersee aber eher.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 13 883

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

664

Montag, 30. Dezember 2013, 10:53

Eben frisch erstanden!

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich
  • »Norbert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 034

Registrierungsdatum: 11. August 2004

665

Montag, 30. Dezember 2013, 19:01

Gebraucht günstig geordert (oh, eine kleine Alliteration zum Jahresende ;) ):



-wegen Mahlers 2. Sinfonie, die der begnadete Mahler-Dirigent leider nie im Studio aufnahm.



-Dvorak und Mackerras harmoniert gut miteinander.

Dann noch neu geordert:



Markus Stenz' Mahler Interpretationen haben mir bisher ausnehmend gut gefallen, und bei Paavo Berglund hat mich die Aufnahme der 2. Sinfonie so sehr begeistert, daß ich gleich die ganze Box haben musste...
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

JLang

Prägender Forenuser

  • »JLang« ist männlich

Beiträge: 1 926

Registrierungsdatum: 4. August 2013

666

Dienstag, 31. Dezember 2013, 15:08

Zitat von »Norbert«

Markus Stenz' Mahler Interpretationen haben mir bisher ausnehmend gut gefallen,

Das freut mich zu höhen. Denn als ich noch in Köln gewohnt habe, bin ich regelmäßig mit meinem Onkel in die Philharmonie gegangen und er hat mir meist die mitgeschnittene live-Aufnahme der Mahler Sinfoniekonzerte gekauft. Die höre ich immer noch mit großem Genuss.

Herzliche Grüße
JLang
Gute Opern zu hören, versäume nie
(R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich
  • »Norbert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 034

Registrierungsdatum: 11. August 2004

667

Dienstag, 31. Dezember 2013, 16:15

Das glaube ich gerne mit dem "Genuss".
Das Gürzenich Orchester hat für mich ohnehin eine sehr erfreuliche (CD-)Entwicklung vollzogen. Neben den für mich empfehlenswerten Mahler-Aufnahmen mit Markus Stenz wissen auch die Tschaikowsky Aufnahmen mit Dimitrij Kitajenko für sich einzunehmen.
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

JLang

Prägender Forenuser

  • »JLang« ist männlich

Beiträge: 1 926

Registrierungsdatum: 4. August 2013

668

Mittwoch, 1. Januar 2014, 15:31

Zitat von »Norbert«

Neben den für mich empfehlenswerten Mahler-Aufnahmen mit Markus Stenz wissen auch die Tschaikowsky Aufnahmen mit Dimitrij Kitajenko für sich einzunehmen.
Besten Dank für diesen Hinweis, das werde ich mir auf jeden Fall merken.

Meine Januarbestellung ist etwas kleiner ausgefallen und besteht aus "Restwünschen" aus dem letzten Jahr


Kakaos habe ich mit Brahms in Leipzig gehört und fand ihn toll. Mal sehen, ob Sibelius ihm auch liegt. Frösts Mozart mußte nach dem Konzert in Leipzig einfach sein, auch wenn das Cover nicht so einladend ist.


Nach den bisherigen Erfahrungen mit Korsticks Beethoven mußten die Diabelli-Variationen auch noch sein.

Mit bestem Gruß
JLang
Gute Opern zu hören, versäume nie
(R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 823

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

669

Donnerstag, 2. Januar 2014, 05:08

Nach den bisherigen Erfahrungen mit Korsticks Beethoven mußten die Diabelli-Variationen auch noch sein.

Die sind ihm aber ziemlich trocken geraten....

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!