Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anna-Beate

Schüler

  • »Anna-Beate« ist weiblich

Beiträge: 182

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

61

Mittwoch, 26. April 2006, 14:01

Ich schaue immer bei 2001 nach günstigen Angeboten. Wobei ich mir aber immer unsicher bin hinsichtlich der Qualität der Aufnahmen, sowohl hinsichtlich Interpretation als auch hinsichtlich der Aufnahmetechnik. Was ich bisher darüber bezogen habe (zu viel, um es hier zu nennen) war aber passabel.
Was habt ihr für Erfahrungen mit 2001?

Bei Amazonas gibt es ja oft auch bereits gebrauchte CDs sehr viel günstiger. Da habe ich aber immer Angst vor Schäden und bisher so etwas noch nicht gekauft. Wie steht es damit bei anderen?

Prinzipiell kaufe ich nicht so gerne online. Ich gehe lieber ins Musikgeschäft und schaue dort bei den zum Teil sehr billigen herabgesetzten CDs; manchmal stehen auch bei den normalen CDs sehr preiswerte (noch unter 10 €) darunter.
Es sind dann halt nicht die neuesten Aufnahmen, aber das macht mir nichts aus.
Gut ist, dass ich im Musikladen mal in die Aufnahmen hinein hören kann. Also nicht "die Katze im Sack kaufen" muss. Auch umtauschen ist ohne besonderen Aufwand möglich.
Anna-Beate

Milosz

Fortgeschrittener

  • »Milosz« ist männlich

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 23. März 2006

62

Mittwoch, 26. April 2006, 17:57

Hallo teleton und Parsif.

Danke für die Informationen - mal schauen, ob die Portokasse noch ein wenig geschröpft werden kann ;)


... prinzipiell verschließe ich mich gegenüber dem privaten/gewerblichen Gebrauchtwarenhandel via Dschungelmarktplatz nicht.
Bisher haben sich alle Verkäufer fair verhalten, die Ware stimmte auch; somit bin ich vollstens zufrieden.

Natürlich fehlt dem Onlinekauf ein wenig das rechte Flair. Anstelle eines netten Spazierganges durch die Stadt, vorbei an belebten Plätzen, Cafés und diversen Nischen mit der frohlockenden Ankunft beim Lieblingshändler, sieht man sich seinem Computer gegenüberstellt, clickt sich durch zum Teil verschachtelte Angebote, müht sich mit miserablen Medienschnipseln ab (wenigstens hier setzt die K.A. Akzente) und mit gut Glück geht die Bestellung raus, ehe das Rechenmonstrum mit einem seufzenden Wehklagen seine letzten Kraftreserven darauf beschränkt, einen großformatige, in einlullendem blau gehaltene Fehlermeldung zu erzeugen :motz:

================
Grüße aus dem Ländle.
Milosz.
"Ich bin ein Konservativer, ich erhalte den Fortschritt."
Arnold Schönberg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Milosz« (26. April 2006, 17:59)


sagitt

Prägender Forenuser

  • »sagitt« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 1. November 2004

63

Freitag, 28. April 2006, 14:49

Scala

Sagitt meint:
Der 2001-Versand bringt gerade diverse Produktionen der Scala für 7.99 auf DVD,u.a. eine sehr schöne Cosi unter Muti, aber auch Rossini ist sehr sehenswert,Giovanni habe ich mir bestellt. Eine komplette Oper für diesen Preis in mindestens gehobener Qualität, dagegen kann man nichts sagen oder schreiben.

sagitt

Prägender Forenuser

  • »sagitt« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 1. November 2004

64

Samstag, 20. Mai 2006, 17:03

line music service

Sagitt meint:

Für 2.99 eine komplette Aida,Traviata,forza del destino, jeweils mit er Callas. Ja, bei JPC. Historische Aufnahmen, die zT bei amazon im mid-oder Hochpreisbereich geführt werden. Die Traviata, 1956 in der Scala ist technisch nicht schlechter als aus der Scala 1955 bei der EMI.
Callas und Tucker zusammen sind immer ein Ereignis ( Aida und forza). Das größere Ereignis ist fast Richard Tucker. Eine schmalzfreie Stimme aus Stahl. Tucker lässt sich keinesfalls von der Callas die Butter vom Brot nehmen. Sie singt ihn nicht in Grund und Boden,im Gegenteil.
Lohnen sich diese Aufnahmen ? Als historische Dokumente in jedem Fall.Für Callas-Fans in jedem Fall. Für Tucker-Fans in jedem Fall. Und sonst ? 2.99 belasten nicht wirklich den Etat.Ich bin zwar von keiner gänzlich hingerissen, am wenigsten von der Traviata, aber froh, sie in den Beständen zu haben.

Gentilhombre

Prägender Forenuser

Beiträge: 843

Registrierungsdatum: 24. Juni 2006

65

Montag, 3. Juli 2006, 16:27

Hallo,

Sparefrohs, die gerne der Alten Musik fröhnen, sollten mal zum Dschungelfluß der Grande Nation hinüberrudern. Dort gibt es derzeit diverse Alia Vöxlein zum reduzierten Preis. Nicht viel, aber immerhin.



Gruß,
Gentilhombre
"Das ist zeitgenössische klassische Musik. Dann unterstelle ich, daß da kein intellektueller Zugang..."
Miroslaw Lem, Tenor

Gentilhombre

Prägender Forenuser

Beiträge: 843

Registrierungsdatum: 24. Juni 2006

66

Dienstag, 4. Juli 2006, 01:44

Jetzt antworte ich mir schon selbst. :rolleyes:


Achtung, Ulli! Bei der französischen Bienenmusik gibt es nur noch bis zum 6. Juli 40% Rabatt auf beinahe alles. D.h. du bekommst beispielsweise die Festetischen dort gegenwärtig ziemlich günstig.

Du weißt schon:



Gruß,
Gentilhombre
"Das ist zeitgenössische klassische Musik. Dann unterstelle ich, daß da kein intellektueller Zugang..."
Miroslaw Lem, Tenor

ThomasNorderstedt

Prägender Forenuser

  • »ThomasNorderstedt« ist männlich

Beiträge: 1 367

Registrierungsdatum: 26. Juni 2006

67

Dienstag, 4. Juli 2006, 10:09

Recitals von Susan Graham gibt es gerade günstig bei amazon (bei JPC noch zum Vollspreis):






Besonders empfehlen möchte ich die französischen Operettenarien. Großartig gesungen. Die Platte bringt einen Riesenspaß!

Thomas

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

68

Mittwoch, 5. Juli 2006, 22:20

Zitat

Original von Gentilhombre
Jetzt antworte ich mir schon selbst. :rolleyes:


Achtung, Ulli! Bei der französischen Bienenmusik gibt es nur noch bis zum 6. Juli 40% Rabatt auf beinahe alles. D.h. du bekommst beispielsweise die Festetischen dort gegenwärtig ziemlich günstig.

Du weißt schon:



Gruß,
Gentilhombre


Danke für den Hinweis!

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

GiselherHH

Prägender Forenuser

  • »GiselherHH« ist männlich

Beiträge: 1 881

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

69

Freitag, 21. Juli 2006, 08:02

Zwei unwiderstehliche Angebote von Zweitausendeins:




EUR 26,99

Werke von Schostakowitsch, Sibelius, Schenker, Mahler, Goldmann, Berlioz, Dessau, Mussorgsky, Bartók, Hindemith, Meyer, Vivaldi, Britten, Penderecki, Berg, Schoenberg, Webern, Orff u.a. Rundfunk Sinfonie Orchester Leipzig, Rundfunk Kammerorchester Leipzig, Dresdner Philharmonie/Herbert Kegel. Aufnahmen 1960-1989.

ADD/DDD. Berlin Classics. 1960-89. 15 CDs




EUR 19,99

Werke:

Johann Sebastian Bach: Concerto for Two Violins and Orchestra D minor BWV 1043
Johann Sebastian Bach: Concerto for Violin and Orchestra D minor BWV 1052
Johann Sebastian Bach: Concerto for Violin and Orchestra E major BWV 1042
Antonio Vivaldi: Concerto grosso A minor op.3 No.8 for Two Violins and Strings
Wolfgang Amadeus Mozart: Concerto for Violin and Orchestra A major, K.219
Ludwig van Beethoven: Romance for Violin and Orchestra G major, op.40
Ludwig van Beethoven: Romance for Violin and Orchestra F major, op.50
Henryk Wieniawski: Concerto for Violin and Orchestra No.2 D minor, op.22
Robert Schumann: Symphony No.1, B flat major, op.38
Robert Schumann: Symphony No.2, C major, op.61
Robert Schumann: Symphony No.3, E flat major, op.97
Robert Schumann: Symphony No.4, D minor, op.120
Robert Schumann: Overture, Scherzo and Finale E major, op.52
Robert Schumann: 'Genoveva'-Overture, op.81
Robert Schumann: Concert piece for four horns and orchestra F major, op.86
Robert Schumann: 'Manfred'-Overture E flat major, op.115
Ludwig van Beethoven: Symphony No.1 C major, op.21
Ludwig van Beethoven: Symphony No.2 D major, op.36
Ludwig van Beethoven: Symphony No.3 E flat major, op.55
Ludwig van Beethoven: Symphony No.4 B flat major, op.60
Ludwig van Beethoven: Symphony No.5 c minor, op.67
Ludwig van Beethoven: Symphony No.6 F major, op.68
Ludwig van Beethoven: Symphony No.7 A major, op.92
Ludwig van Beethoven: Symphony No.8 F major, op.93
Ludwig van Beethoven: Symphony No.9 d minor, 125
Ludwig van Beethoven: 'Leonore' Overture III G major, op.138
Ludwig van Beethoven: 'Fidelio' Overture, op.72
Ludwig van Beethoven: 'Coriolan' Overture, op.62
Ludwig van Beethoven: 'The Creatures of Prometheus' Overture, op.43

Interpreten:

David Oistrach (Violin)
Igor Oistrach (Violin)
Wenglor, Ingeborg
Zollenkopf, Ursula
Rotzsch, Hans-Joachim
Adam, Theo
Rundfunkchor Leipzig,
Böhner, Georg (French Horn)
Damm, Peter (French Horn)
Märker, Hermann (French Horn)
Pilz, Werner (French Horn)

Orchester:

Staatskapelle Dresden
Gewandhausorchester Leipzig
Staatskapelle Berlin

Aufnahmen 1958-1963


So sehr ich Super-Budget-Preise schätze (zumal, wenn man dafür im Gegenzug so hoch- und höchstwertige Aufnahmen bekommt), habe ich doch das Gefühl, dass diese Aufnahmen mit 2 Euro pro CD weit unter Wert verkauft werden (die Schumann-Sinfonien kosteten allein schon fast so viel wie die gesamte Konwitschny-Box). Dagegen nehmen sich Labels wie z.B. Naxos wie Wucherer aus(und die interpretatorische Qualität der Aufnahmen ist auch noch wesentlich besser!).

Grüße

GiselherHH
"Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."

(Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 029

Registrierungsdatum: 11. August 2004

70

Freitag, 21. Juli 2006, 15:56

Hallo Giselher,

es mag durchaus angehen, daß die beiden Boxen "unter Wert" verkauft werden, dafür hat man allerdings sehr günstig die Möglichkeit, große, leider etwas in Vergessenheit geratene, Dirigenten kennenzulernen.

Jedenfalls: Danke für die Hinweise.
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 122

Registrierungsdatum: 11. August 2004

71

Freitag, 21. Juli 2006, 16:21

Hallo Giselher,

ich habe für die Kegel-Box noch weit über 40 € bezahlt, ist aber jeden Cent wert.
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 228

Registrierungsdatum: 12. August 2005

72

Freitag, 21. Juli 2006, 16:56

Ich habe bei der Kegel-Box bisher gezögert, weil glaube ich nicht alles, was in der 2. Wiener Schule-Box drin ist, auch hier enthalten ist. Es gibt einiges aber auch einzeln. Mein Plan daher irgendwann seine Wiener Schule-Box + einige Einzelaufnahmen zu kaufen.
Konwitschny fällt bei mir z.Zt. flach, weil ich eine nichtnotwendige Vermehrung von Standardrepertoire vermeiden wil, auch wenn es billig ist.

viele Grüße

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 029

Registrierungsdatum: 11. August 2004

73

Freitag, 21. Juli 2006, 18:35

Zitat

Original von Johannes Roehl

Konwitschny fällt bei mir z.Zt. flach, weil ich eine nichtnotwendige Vermehrung von Standardrepertoire vermeiden wil, auch wenn es billig ist.


Ach ja, das kann ja auch ein Kauf- bzw. Nichtkaufkriterium sein... :rolleyes:

Für mich steht der Dirigent Franz Konwitschny im Vordergrund. Deswegen werde ich wohl schwach werden.
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 228

Registrierungsdatum: 12. August 2005

74

Freitag, 21. Juli 2006, 18:45

Zitat

Original von Norbert

Zitat

Original von Johannes Roehl

Konwitschny fällt bei mir z.Zt. flach, weil ich eine nichtnotwendige Vermehrung von Standardrepertoire vermeiden wil, auch wenn es billig ist.


Ach ja, das kann ja auch ein Kauf- bzw. Nichtkaufkriterium sein... :rolleyes:

Für mich steht der Dirigent Franz Konwitschny im Vordergrund. Deswegen werde ich wohl schwach werden.


Die Frage ist eben immer, was man für notwendig erachtet ;)
Ich versuche mal ein wenig Vernunft bei der Sammelwut einkehren zu lassen
Da spare ich momentan lieber ein wenig auf Kondrashins Schostakowitsch-Box (zumal ich da ca. die Hälfte der Sinfonien noch gar nicht habe/kenne) Kegels Parsifal habe ich neulich eh gekauft (aber für diese Musik ists mir z. Zt. zu heiß...)

viele Grüße

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

GiselherHH

Prägender Forenuser

  • »GiselherHH« ist männlich

Beiträge: 1 881

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

75

Freitag, 21. Juli 2006, 19:03

Bei mir ist da natürlich auch ein ordentlicher Schuss Nostalgie mit im Spiel. Ich bin u.a. mit dem Beethoven von Konwitschny aufgewachsen (hatte mein Vater von einer Reise nach England Anfang der 70er mitgebracht, damals waren Platten dort um einiges billiger als in D). Aber es ist nicht nur Nostalgie, die Aufnahmen selbst sind größtenteils von sehr hoher Qualität, interpretatorisch wie klanglich. Ausführliche Rezensionen der Box kann man hier nachlesen:

wehwehweh.musicweb-international.com/classrev/2001/Apr01/konwitschny.htm

wehwehweh.magazin.klassik.com/reviews/reviews.cfm?task=record&RECID=912&LANGUAGE=1&CONTENT=eMusici


Grüße

GiselherHH
"Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."

(Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 029

Registrierungsdatum: 11. August 2004

76

Samstag, 5. August 2006, 23:59

Das kleine und feine Label Audite hat sich sehr verdient um das musikalische Vermächtnis Rafael Kubeliks gemacht.

Besonders bei Mahler gibt es viel interessantes zu entdecken, da die Live-Aufnahmen von Audite imo erheblich besser klingen als die der Deutschen Grammophon.

Anläßlich des zehnten Todestages Kubeliks am 11.08. zeigt sich Audite großzügig:

Zitat

Am 11. August 2006 jährt sich der Todestag von Rafael Kubelik zum zehnten Mal.

Diesem außergewöhnlichen Dirigenten ist audite eng verbunden: Rund 20 historische Live-Mitschnitte seiner Konzerte hat audite im Programm, sowohl im SACD-/ CD- wie auch im LP-Format.

Aus Anlass des 10. Todestages gewähren wir bei Bestellungen von Privatkunden im ganzen August auf jedes Produkt aus unserer Kubelik-Reihe einen Rabatt von mindestens 5 Euro.


Diese gute Nachricht schien mir eine Meldung wert zu sein. Neben Mahler empfehle ich übrigens ganz besonders Tschaikowsky (mit dem Deutschland-Debüt von Pinchas Zukerman) und Beethovens Sonfonien Nr. 2 und 6.



Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

ThomasNorderstedt

Prägender Forenuser

  • »ThomasNorderstedt« ist männlich

Beiträge: 1 367

Registrierungsdatum: 26. Juni 2006

77

Mittwoch, 23. August 2006, 19:30

Nun habe ich also nach der Arbeit bei der Hamburgischen Staatsoper vorbeigeschaut, um mir Karten für Idomeneo zu kaufen und dachte nach getanem Werk: "Geh doch noch zu 2001, nur mal gucken, CDs gekauft hast du ja gerade" - erklärend sei angefügt: Der eine der beiden Hamburger 2001-Läden ist nur drei Fußminuten von der Oper entfernt.

Und siehe da: Es gibt die Sony-Reihe "Great Performances" fur nur 6,99 Euro im Angebot.

Nun ja, ihr ahnt wie es geendet hat:



Gruß, Thomas

Opus28

Prägender Forenuser

  • »Opus28« ist männlich

Beiträge: 1 469

Registrierungsdatum: 26. Juni 2006

78

Mittwoch, 23. August 2006, 20:28

Mein Kompliment

Die Prokofiev-Aufnahme hat es echt in sich - ein richtig guter Kauf

Glückwunsch!

:hello:

Christian B.

Prägender Forenuser

  • »Christian B.« ist männlich

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 1. Juni 2006

79

Donnerstag, 24. August 2006, 21:51

Liebe Forianer,

es lohnt sich, in den neuen 2001-Katalog zu schauen, insbesondere für die Nutzer des Klavierforums:



(für 12,99 Euro)


Besonders gespannt bin ich auf


Viele Grüße,
Christian B.

Caesar73

Prägender Forenuser

  • »Caesar73« ist männlich
  • »Caesar73« wurde gesperrt

Beiträge: 4 372

Registrierungsdatum: 22. März 2005

80

Donnerstag, 24. August 2006, 21:55

Zitat

Original von Christian B.
Liebe Forianer,

es lohnt sich, in den neuen 2001-Katalog zu schauen, insbesondere für die Nutzer des Klavierforums:


(für 12,99 Euro)



Also den Chopin kann ich nur wärmstens empfehlen- mehr als eine Alternative zu Lipatti und Co!

Herzliche Grüße,:hello: :hello:

Christian
Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

Maik

Prägender Forenuser

  • »Maik« ist männlich

Beiträge: 2 303

Registrierungsdatum: 19. Mai 2005

81

Samstag, 26. August 2006, 17:17

Neun Euro Ersparnis...



Bei jpc für 19,99€ statt 28,99€ bis 30.9. - hätte ich mir nicht erst kürzlich den Böhm zugelegt...
Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.

Sirach 32, 7

Christian B.

Prägender Forenuser

  • »Christian B.« ist männlich

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 1. Juni 2006

82

Mittwoch, 30. August 2006, 12:54

Drei CD's und insgesamt 49 Scarlatti-Sonaten für 16,99 bei Amazon:

[AM]/B000058AV7[/AM]

klanglich wirklich wunderbar!

bg,
Christian

uhlmann

Schüler

  • »uhlmann« ist männlich

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2005

83

Mittwoch, 30. August 2006, 13:23

hallo,

wie schon mehrfach in anderen threads erwähnt, gibt's bei amazon-uk viele boxen (v.a. decca, aber auch dg, emi, etc.) zu einem sehr günstigen preis.

hier einige beispiele:
bruckner symphonien, chailly (decca): 25 pfund (ca. 37 euro, 1 pfund = 0,675 euro)
bruckner symphonien, solti (decca): 22 pfund
mahler symphonien, solti (decca): 21 pfund
mahler symphonien, sinopoli (dg): 27 pfund
mahler symphonien, bertini (emi): 27 pfund
britten opern, die decca aufnahmen mit britten, mackerras, bedford: 3 packungen a 26 pfund
janacek opern, mackerras (decca): 21 pfund
schostakowitsch symphonien, haitink (decca): 24 pfund
wagner ring, levine (dg): cd 27 pfund / dvd 35 pfund

nach mitteleuropa kommen noch ca. 3 euro versandspesen dazu. ist aber ímmer noch weit günstiger, als bei uns.

greetings, uhlmann

salisburgensis

Prägender Forenuser

  • »salisburgensis« ist männlich

Beiträge: 2 305

Registrierungsdatum: 16. Februar 2005

84

Dienstag, 5. September 2006, 10:16

Hallo,

derzeit gibt es bei jpc etliche SACD vom Label Alia Vox (Jordi Savall) zum Sonderpreis von 12,99. Die Aktion läuft bis Ende Oktober. Mit dabei unter anderem:



La Folia-Variationen 1490-1701
Werke von Corelli, Martin y Coll, Ortiz, Marais, Cabezon, Enzina & anonymen Meistern



Carlos V - La Cancion del Emperador
Werke von Isaac, Encina, Janequin, Parabosco, Willaert, Desprez, Flecha, Morales, Narvaez, Arbeau & anonymen Meistern



Francois Couperin
Concerts Royaux Nr. 1-4



Jean-Baptiste Lully
L'Orchestre de Roi Soleil


herzliche Grüße,
Thomas
Da freute sich der Hase:
"Wie schön ist meine Nase
und auch mein blaues Ohr!
Das kommt so selten vor."
- H. Heine -

  • »fohlenfanatiker« ist männlich

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 10. März 2005

85

Sonntag, 24. September 2006, 20:36

Bei Erato scheint gerade der Ausverkauf zu herrschen. Diese 10 CDs dieses hervorragenden Geigers gibt es bei amazon für 27,99 bei 2001 sogar noch 2 Euros billiger. Habe sie kürzlich bekommen und bin beeindruck, wenngleich man natürlich nicht sofort alles hören kann. Alle Aufnahmen wurden zwischen 95 und 2001 eingespielt .



Gruß
Günter

Maik

Prägender Forenuser

  • »Maik« ist männlich

Beiträge: 2 303

Registrierungsdatum: 19. Mai 2005

86

Dienstag, 12. Dezember 2006, 15:08

Gibt es gerade 13 Euro günstiger bei jpc im Angebot:



Für 6,99€ empfehle ich zuzuschlagen!
Das ist wirklich eine lohnenswerte Anschaffung beider Streichquartette!
op.105 (Nr.14) ist fantastisch interpretiert und das ABQ konnte mir op.51 immer näher bringen - langsam werde ich warm mit dem Werk.

Also...ab auf den Weihnachtswunschzettel :yes:

LG Maik
Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.

Sirach 32, 7

Christian B.

Prägender Forenuser

  • »Christian B.« ist männlich

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 1. Juni 2006

87

Freitag, 15. Dezember 2006, 17:13

Für alle, die in München und Umgebung wohnen:

Beim Beck (Marienplatz) gibt es viele Celibidache-CD's aus der EMI-Box für 8 bzw. 15 Euro (Doppel-CD's). Darunter seine Münchner Bruckner- (!) und Beethoven-Zyklen, Tschaikowsky, Debussy, Haydn, Bartok u.a.
Vor allem der Bruckner-Zyklus hat aufgrund seiner langsamen Tempi eine Sonderstellung, er gilt bei vielen als Celibidaches Vermächtnis (andere wiederum schätzen seinen Stuttgarter DG-Zyklus höher ein). In jedem Fall ist hier viel zu hören, was sonst untergeht (8. Sinfonie).

Viele Grüße,
Christian

88

Samstag, 16. Dezember 2006, 18:31

Die ZEIT Edition

Vor elf Wochen hat die ZEIT begonnen, jeden Donnerstag eine Folge einer 20-teiligen Edition zu veröffentlichen (die man auch als Paket im Schuber erwerben kann).
Jeden Donnerstag erscheint eine Folge, sie kostet 9,90 Euro.
Es handelt sich um Hardcoverbüchlein im A 5 Format mit beiliegener CD, die jeweils eine Künstlerpersönlichkeit vorstellen: mit Biografie, Werkeinführungen und journalistischen Auszügen aus der ZEIT zu diesen Persönlichkeiten.
Das musikalische Material kommt aus dem EMI Classics Fundus.
Von Folge 1 bis Folge 20 (zuletzt als Einzelausgabe erschienen Folge 11 Maria Callas) stehen im Zentrum: Yehudi Menuhin, Herbert von Karajan, Elisabeth Schwarzkopf, Sabine Meyer, Sergiu Celibidache, Pablo Casals, Martha Argerich, Roger Norrington, Nigel Kennedy, Wilhelm Furtwängler, Maria Callas, Simon Rattle, Maurizio Pollini, Jacqueline du Pre, Leonard Bernstein, das Alban Berg Quartett, Dietrich Fischer-Dieskau, Mariss Jansons, Mstislav Rostropovich und Otto Klemperer.
Es mischen sich also historische mit aktuelleren Aufnahmen.
Ich finde diese Edition interessant, weil ich damit Künstler kompakt kennen lerne, mit denen ich mich sonst nicht so intensiv beschäftigt hätte. Auch lasse ich mich gerne von den Interpretationen der vielfach wohlbekannten Werke überraschen. Und wenn dann alles durchgehört und -gelesen ist, ist das ein schönes Geschenk. Das ist mir die 40 Euro pro Monat wert.
Ich werde mich bemühen, in den nächsten Wochen in passenden Threads die persönlichen Höreindrücke in Worte zu fassen.



Herzlicher Gruß
Alexander
Freundlicher Gruß
Alexander

89

Samstag, 16. Dezember 2006, 18:39

Entschuldigung, es gibt dazu schon einen Thread. Habe ich übersehen. Bei Bedarf dies bitte löschen oder verschieben - sorry!
Freundlicher Gruß
Alexander

salisburgensis

Prägender Forenuser

  • »salisburgensis« ist männlich

Beiträge: 2 305

Registrierungsdatum: 16. Februar 2005

90

Dienstag, 19. Dezember 2006, 14:46

Derzeit bei zweitausendeins im Angebot:




Johann Rosenmüller: Weihnachtshistorie

Cantus Cölln, Concerto Palatino,
Konrad Junghänel



Ich hab zugeschlagen... :D
Und auch noch zwei Scheiben mit Vokalwerken aus der Ligeti-Edition von Sony mitgehen lassen. 8o

herzliche Grüße,
Thomas
Da freute sich der Hase:
"Wie schön ist meine Nase
und auch mein blaues Ohr!
Das kommt so selten vor."
- H. Heine -