Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

1

Freitag, 21. Juni 2013, 20:30

Auch eine starke Stimme aus Dänemark: Ticho Parly

Ticho Parly, * 16.07.1928 in Kopenhagen, Dänemark, † 21.06.1993 in Seattle, USA

Eigentlicher Name Ticho Parly Frederick Christiansen; als Kind trat er bereits in einer Theatertruppe auf.
1952 ging er an die Indiana University und wurde Schüler von Dorothea Manski. Ursprünglich sang er als Bariton, doch wandelte sich die Stimme bald zum Tenor.
An der Oper von New Orleans fand 1958 sein Debüt als Pong in Puccinis »Turandot« statt.
1959 kehrte er nach Europa zurück und war 1959-61 Mitglied des Stadttheaters von Aachen, 1961-62 war er am Opernhaus von Wuppertal verpflichtet, 1963-65 am Staatstheater von Kassel.
Er gab Gastspiele an den Hofopern von Kopenhagen und Stockholm, wo er sich in Partien wie dem Tannhäuser, dem Florestan im »Fidelio«, dem Othello in Verdis gleichnamiger Oper, dem Siegmund und dem Siegfried im Ring-Zyklus und dem Tristan als großer Heldentenor erwies.
1965 sang er an der Grand Opéra von Paris den Tannhäuser,
1966 sang er bei den Wagner-Festspielen von Bayreuth den Siegmund in der »Walküre«, 1968 den Siegfried, bereits 1964 hatte er in Bayreuth den Kunz Vogelsang in den »Meistersingern« übernommen.
1967 trug er an der Mailänder Scala den Herodes in »Salome« von R. Strauss vor. 1966 erfolgte seine Berufung an die Metropolitan Oper New York, wo er als Tannhäuser debütierte.
Seinen Wohnsitz hatte er in Estoril (Portugal).

Heute vor 20 Jahren ist Ticho Parly im US-Bundesstaat Washington gestorben.



LG
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

m.joho

Prägender Forenuser

  • »m.joho« ist männlich

Beiträge: 1 115

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2

Freitag, 21. Juni 2013, 21:16

Wenn er auch nicht zu den kultiviersten Sängern gehörte, erinnere ich mich gerne an seinen Tannhäuser, oder noch lieber an den Bürgermeister in der "Alten Dame" hier in Zürich. Welch gewaltige Stimmkraft!

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

3

Freitag, 21. Juni 2013, 22:35

Hier ist sen Wagner-Recital:



LG
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 6 912

Registrierungsdatum: 15. April 2010

4

Freitag, 21. Juni 2013, 23:14

Mein lieber Harald!

Diese LP ist für uns Wagnerianer natürlich ein Muß! :D Er war mit Sicherheit nicht unbedingt ein Verdi-Tenor, aber in Wagner-Partien gefällt er mir ausnehmend gut.

Gruß Wolfgang
W.S.

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 14 118

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

5

Donnerstag, 16. Juli 2015, 00:29

Ticho Parly hat heute wieder Geburtstag.

Er wäre heute 89 Jahre alt geworden.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 6 921

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

6

Donnerstag, 16. Juli 2015, 01:00

An der Deutschen Staatsoper Berlin gastierte er am 8. März 1970 als Tristan (neben Ludmila Dvorakova und Kurt Moll unter der Leitung von Otmar Suitner) und am 1. Juli 1972 als Erik (neben Ludmila Dvoirakova, Antonin Svorc und Siegfried Vogel).

An der Wiener Staatsoper sang er auch nicht wirklich häufiger:

https://db-staatsoper.die-antwort.eu/search/person/2174

Dafür sang er aber mehr an der MET: 6x Tristan, 1x Siegmund, 8x Erik und 2x Aegisth

http://archives.metoperafamily.org/archives/frame.htm

Folgender Erik wurde dabei im Radio übertragen:

Wagner: Der Fliegende Holländer
1/27/1968-Klobucar; MacNeil, Rysanek, Parly, Tozzi, Williams, Olvis
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 6 921

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

7

Donnerstag, 16. Juli 2015, 01:07

1966 erfolgte seine Berufung an die Metropolitan Oper New York, wo er als Tannhäuser debütierte.

Mal wieder einer der zahlreichen Kutsch-Riemens-Fehler: Laut MET-Archiv hat Ticho Parly den Tannhäuser dort nie gesungen, er debütierte hingegen am 19.11.1966 als Tristan.
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

Manfred

Prägender Forenuser

  • »Manfred« ist männlich

Beiträge: 3 042

Registrierungsdatum: 19. November 2010

8

Dienstag, 3. Oktober 2017, 12:33

Er gehörte mit Sicherheit nicht zu den Meistern kultivierten Singens, aber seine Stimmkraft war schon imponierend. Davon konnte ich mich gerade nochmal überzeugen:

"Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
Enrico Caruso

"Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
Giuseppe di Stefano