Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

1

Donnerstag, 12. September 2013, 20:33

Aus Argentinien: Luis Lima


Luis Lima, argentinischer Tenor, * 12.9.1948 Córdoba.

Er begann sein Studium in Buenos Aires und erhielt ein Stipendium für Madrid und Mailand (bei Gina Cigna).
1974 debütierte er als Turiddu in Lissabon, wurde nach Mainz engagiert, gastierte jedoch bald an den großen Bühnen: 1977 Edgardo an der Mailänder Scala, Rodolfo (La Bohème) und Cavaradossi in Straßburg, 1978 Alfredo an der New Yorker Metropolitan Opera, Pinkerton in Verona, 1981 Edgardo in Wien, 1985 Don Carlo beim Maggio Musicale in Florenz, 1986 Don José am Teatro San Carlo Neapel, 1988 Cavaradossi bei den Osterfestspielen in Salzburg.
1990 Faust in Buenos Aires (1994 Alfredo), 1992 Don Carlos in San Francisco, Don José in Madrid, Rodolfo an der New Yorker Metropolitan Opera (1994 Maurizio), 1996 Turiddu in Hamburg. 1999 sang er Rodolfo in Luisa Miller in Zürich.
Daneben widmet er sich der Malerei und der Schriftstellerei.
Heute feiert er seinen 65. Geburtstag! :jubel: :jubel: :jubel:



Es gibt schon einen Thread über den Sänger; allerdings ist dieser schwer zu finden: Die Nachwelt flicht dem Mimen keine Kränze - und den Interpreten auch nicht (??)
[Die Nachwelt flicht dem Mimen keine Kränze - und den Interpreten auch nicht (??)]

Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Manfred

Prägender Forenuser

  • »Manfred« ist männlich

Beiträge: 3 062

Registrierungsdatum: 19. November 2010

2

Donnerstag, 12. September 2013, 20:57

Hallo Harald,

ich wundere mich, dass es von diesem doch relativ guten und bekannten Tenor kein kommerzielles Recital auf Schallplatte oder CD zu geben scheint!?

Luis Lima erlebte ich einmal während einer Gala in der Arena von Verona. Er sang damals "Che gelida manina" aus Puccinis "La Bohème".

Gruß
Manfred
"Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
Enrico Caruso

"Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
Giuseppe di Stefano

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

3

Donnerstag, 12. September 2013, 21:09

Recital kenne ich auch keines.
Am Klassikmarkt ist er heute noch unter anderem durch Jean Pierre Ponnelles "Cosi fan tutte"-Film vertreten, einem legendären "Don Carlo" einer Luchino-Visconti-Produktion, sowie mit einer Einspielung von Massenetes "Le roi de Lahore" als Partner Joan Sutherlands.

Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 630

Registrierungsdatum: 19. November 2010

4

Donnerstag, 12. September 2013, 23:04

Lieber Manfred,

Luis Lima ist einer der Tenöre, die ich sonderbarerweise leider nie live habe hören können.

Ich kenne seine prachtvoll timbrierte, ungemein männliche Tenorstimme vor allem durch die bereits erwähnte Aufnahme von Massenets ROI DE LAHORE:



Da singt er stellenweise sehr imponierend, wenn auch nicht wirklich ausgeglichen. Vor allem sind die Lagenwechsel nicht sicher beherrrscht und so gibt es im Übergang oft Intonationsprobleme und manche Töne klingen entsprechend unschön.

Sehr eindrücklich ist:





Nicht so überzeugend fand ich:





Den Mitschnitt des Konzertes, das Du gehört hast, besitze ich natürlich auch - aber nur auf Venyl.

Ein ganz ungetrübtes Vergnügen ist es, ihn an der Seite der wundervollen Maria Byo in Vives BOHEMIOS zu hören:



Trotzdem: Lima ist für mich ein Sänger, der großartiges Material hatte aber leider nicht die Schulung und Förderung bekommen hat, durch die er ein großer Sänger hätte werden können.

Beste Grüße

Caruso41



.
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

mucaxel

Prägender Forenuser

  • »mucaxel« ist männlich

Beiträge: 1 252

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2005

5

Freitag, 13. September 2013, 07:51

Luis LIMA

Luis Lima konnte ich sehr oft an der Staatsoper Wien hören an der Seite von Agnes Baltsa in der Zeferelli Inszenierung von Carmen.
Aber auch als Edgardo in Lucia, Turiddu,Rodolfo, Don Carlo, Nemorino, Gabriele Adorno, Werther, Alfredo Germont, Werther.
Ein Publikumsliebling in Wien war er und das zu Recht!!!
Ein ganz außergewöhnlich fabelhafter Tenor! :jubel:

mucaxel

Jolanthe

Prägender Forenuser

  • »Jolanthe« ist weiblich

Beiträge: 1 451

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

6

Freitag, 13. September 2013, 08:43

Ich habe ihn einmal live erlebt in Zürich als Macduff. Damals hatte er seinen Zenit allerdings schon überschritten.

Hier ist er verewigt:


:hello:
Jolanthe

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 630

Registrierungsdatum: 19. November 2010

7

Freitag, 13. September 2013, 09:08

Hallo Mucaxel.

singt Lima auf der von Dir eingestellten Zarzuela-Sammlung was anderes als den Roberto in BOHEMIOS von Vives?

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Sven Godenrath

Prägender Forenuser

  • »Sven Godenrath« ist männlich
  • »Sven Godenrath« wurde gesperrt

Beiträge: 920

Registrierungsdatum: 24. März 2010

8

Freitag, 13. September 2013, 09:11

Ich hatte auch einmal das zweifelhafte Vergnügen diesen Mann Live erleben zu dürfen.
Es gab Carmen.
Daphne Evangelatos war sterbenslangweilig und als er zum Schluß über ihren halbtoten Körper gebeugt noch eine Vergewaltigungsszene probte, wirkte das leider mehr als lächerlich.
Gesanglich war es dann auch nicht der Hit, ein schreckliches Geschmiere, er hat nicht eine Note sauber an- geschweige denn ausgesungen.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

9

Freitag, 13. September 2013, 09:37

Pferdezüchter in seiner Heimat Argentinien

Luis Lima hat sich vor über zehn Jahren - vielleicht auch wegen einer Stimmkrise - vom Operngeschäft zurückgezogen und von dem in Europa verdienten Geld Ländereien in Argentinien erworben und eine Pferdezucht gegründet.
Heute ist er nur selten in Europa zu Besuch; 2011 sang er an der Wiener Volksoper im "Land des Lächelns" und ab und an mal in Benefizkonzerten.
Wien war seine künstlerische Heimat, hier hat er die größten Triumphe seiner Karriere gefeiert: Als Don Carlo, Turiddu, Nemorino, Alfredo, Macduff, Gabriele Adorno, Hoffmann, Werther oder Don José.
(Quelle: ORF)
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 19 233

Registrierungsdatum: 9. August 2004

10

Donnerstag, 9. April 2015, 23:32

Eigenartigerweise habe ich Luis Lima nie wirklich bewusst gehört, bzw in meiner Tonträgersammlung.Vor einigen Wochen indes- habe ich zwei Don-Carlso Videoaufzeichnungen erworben (aber noch nicht gesehen) So wartet er auf sein "Debüt" bei mir daheim. Natürlich habe ich schon in die Samples hineingehört und gesehen. Stimmlich formidable - aber ich hoffe daß die Bildqualität doch ein wenig besser ist, als die Videosamples befürchten lassen.....



mit freundlichen Grüßen aus Wien
Alfred

MIT ARBEIT VERSAUT MAN SICH DIE GANZE FREIZEIT

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 630

Registrierungsdatum: 19. November 2010

11

Montag, 13. April 2015, 21:35

Eigenartigerweise habe ich Luis Lima nie wirklich bewusst gehört, bzw in meiner Tonträgersammlung.
Lieber Alfred,

das kann ich gar nicht glauben! Hast Du denn nicht Massenet Le Roi de Lahore mit Sutherland?
Mit der Aufnahme hat doch doch in viele Sammlungen Einzug genommen, obwohl ihn niemand "wirklich bewußt" gekauft hat!
Auf die Aufnahme selbst hatte ich oben schon hingewiesen. (Beitrag 4)

Beste Grüße

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

wega

Profi

  • »wega« ist männlich

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 26. Mai 2009

12

Dienstag, 14. April 2015, 07:53

Luis Lima als Rodolfo

Hallo,

ich kann mich an einen sehr schönen besonderen Opernabend in Hannover erinnern, an dem Luis Lima als Gast den Rodolfo in der Boheme sang. Das Hausensemble ließ sich von seinem Schwung, seiner Bühnenausstrahlung und der perfekten gesanglichen Leistung mitreißen. Er ist einer der ganz Großen, leider nie recht aus dem Schatten der damals großen 3 (Domingo, Pavarotti, Carreras) herausgetreten. Es gibt auch eine sehr gelungene Aufnahme v on Donizettis "Gemma von Vergy" mit ihm.

Schöne Grüße
wega

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 17 633

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

13

Samstag, 12. September 2015, 16:19

Heute ist ein runder Geburtstag. Dazu habe ich diese Operrnaufnahme ausgesucht:





Luis Lima feiert heute seinen 65. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Gregor

Prägender Forenuser

  • »Gregor« ist männlich

Beiträge: 1 268

Registrierungsdatum: 25. Januar 2008

14

Mittwoch, 12. September 2018, 11:23

Mit Luis Lima verbinde ich meine frühesten Opernerinnerungen. Er war mein erster Don José und erster Gabriele Adorno. Und wer ihn live gesehen hat, erinnert sich bestimmt an seine intensiven Rollenportraits.
In Cavalleria Rusticana an der Wiener Staatsoper war er einst ein so leidenschaftlicher Turiddu, dass er sich im Rahmen einer Aufführung sogar den Arm gebrochen haben soll.

Ein absoluter Liebling des Publikums, der gerne auch "Der vierte Tenor" genannt wurde. Diesen Titel erhielten allerdings auch die Tenöre Giacomo Aragall und Neil Shicoff. Die Szene konzentrierte sich wohl so sehr auf Carreras, Domingo und Pavarotti, dass nicht viel Platz für andere übrig blieb. Denn Lima wurde von der Plattenindustrie sehr vernachlässigt. Es gibt leider kein Arien-Recital von ihm, und auch nur wenige Gesamtaufnahmen und DVDs sind erschienen.

Zu seinen Paraderollen zählten vor allem Don José, Turiddu und Don Carlo. Mit diesen drei Partien kommt er alleine an der Wiener Staatsoper auf 69 Aufführungen. Im Haus am Ring kommt er auf insgesamt 161 Opernauftritte. Weitere Erfolgspartien waren beispielsweise Rodolfo, Cavaradossi, Werther oder Hoffmann.

Heute feiert Luis Lima seinen 70. Geburtstag!




Gregor

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 211

Registrierungsdatum: 15. April 2010

15

Mittwoch, 12. September 2018, 12:38

Ich habe Luis Lima in Bonn als Faust erlebt und fand ihn großartig. Der Mephisto war Ruggiero Raimondi, der Name der Sängerin der Margarete ist mir entfallen. Es könnte Sonja Poot gewesen sein. Diese Aufführung habe ich zweimal genossen.
W.S.