Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

1

Donnerstag, 9. Januar 2014, 16:48

Jimmy Page - "Stairway to Heaven"

Er feiert heute seinen 70. Geburtstag:



James Patrick („Jimmy“) Page, OBE, (* 9. Januar 1944 in Heston, Middlesex) ist ein britischer Gitarrist. Er trat vor allem als Gründer, Gitarrist und Produzent der britischen Rockband Led Zeppelin (1968–1980) hervor und war außerdem Mitglied der Gruppen Yardbirds (1966–1968) sowie ein sehr gefragter Studiomusiker.



Jimmy Page gilt als einer der einflussreichsten Gitarristen und Songschreiber der Rockgeschichte. Sein Solo bei der Ballade „Stairway to Heaven“ gilt vielen Experten als bestes Gitarrenstück aller Zeiten.
Generationen von Hobby-Gitarristen versuchten vergeblich, seine Riffs ansatzweise nachzuspielen.

:jubel: Happy Bithday, Jimmy! :jubel:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Uranus

Prägender Forenuser

  • »Uranus« ist männlich

Beiträge: 589

Registrierungsdatum: 11. August 2004

2

Donnerstag, 9. Januar 2014, 18:49

spät entdeckt

Ich habe Led Zeppelin und somit auch Page erst im letzten Jahr für mich entdeckt, bis dahin konnte ich mit der Musik wenig anfangen. Die Anschaffung des Albums "IV" hat mich eines Besseren belehrt und weitere Käufe nach sich gezogen... (ähnlich ging es mir vor ein paar Jahren mit Blach Sabbath)

Zahlreiche aktuelle Rockmusiker berufen sich nach ihren Einflüssen gefragt auch heute noch auf Led Zeppelin - ihre Bedeutung für die Entwicklung dieser Musik ist sicher nicht zu leugnen.

Ob das Solo aus "Stairway to heaven" nun das beste der Geschichte ist... ich bin da anderer Meinung, aber das ist natürlich Geschmacksache. Zweifellos ist aber der Song selbst was Besonderes und einer der schönsten, die LZ gemacht haben.
Herzliche Grüße
Uranus

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 5 093

Registrierungsdatum: 9. April 2013

3

Donnerstag, 9. Januar 2014, 22:54

Ob das Solo aus "Stairway to heaven" nun das beste der Geschichte ist... ich bin da anderer Meinung, aber das ist natürlich Geschmacksache. Zweifellos ist aber der Song selbst was Besonderes und einer der schönsten, die LZ gemacht haben.
Stairway to Heaven ist sicher der beste Song von Led Zeppelin, für mich gehört er unter die 10 besten Songs der Popgeschichte.
Aber das Gitarrenspiel von Jimmy Page fand ich nie herausragend, da gab es schon zu der Zeit einfach bessere Gitarristen (z.B. Jimi Hendrix, Jeff Beck, Carlos Santana, Neal Schon oder Steve Howe). Und ein Typ wie John Petrucci (Dream Theater) spielt heute alle Page-Riffs locker im doppelten Tempo.
Was Led Zeppelin wirklich auszeichnete, war zum einen die unvergleichliche Stimme von Robert Plant und zum anderen das zu der Zeit unschlagbare Rhythmusduo aus John Paul Jones und John Bonham.

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 506

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

4

Freitag, 10. Januar 2014, 00:03

Ich kann Lutgra in vielem zustimmen - Stairway to Heaven ist zusammen mit Whole Lotta Love einer der zwei besten Songs von Led Zeppelin. Die Gitarren-Riffs sind einigermaßen raffiniert und gut anzuhören.

Aber einer der besten 10 Songs der Popgeschichte?? Da wird mal wohl mindestens eine Null dranhängen müssen. Und statt der 1 eine 2 davorstellen - dann könnte es passen.

Page war sicherlich einer der wirklich guten Gitarristen, aber Clapton, Hendrix, Ritchie Blackmore (Deep Purple) und Carlos Santana waren m.E. besser (und natürlich auch die großartigen Akustik-Gitarristen wie Meola und Lucia - Friday Night in San Francisco: auch das ist Pop. Und Led Zepplin hat nicht einen Hauch von Chance...).

Black Sabbath hat gute Gebrauchsmusik gemacht - nicht mehr, aber auch nicht weniger; sie war immerhin meist recht "tanzbar".