Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Ralf Reck« ist männlich

Beiträge: 219

Registrierungsdatum: 23. November 2013

61

Montag, 28. April 2014, 23:23

Ist Oper im Kino ein Pseudoerlebnis?

Ist die Kinoübertragung nicht doch irgendwie ein Pseudoerlebnis? So als ob man ein (technisch hervorragendes) Plakat für das Kunstwerk selbst nimmt? Was mich zudem stört ist, dass die Häuser wie jetzt in London und New York ihr Geld zukünftig wohl weitgehend über die Kinos einsammeln werden und unsere Stadttheater, an denen der Sängernachwuchs Erfahrungen sammeln kann, langsam eingehen. Die Wertherübertragung aus der Met kam ja etwa 14 Tage, nachdem ich das Original gesehen hatte, in die Kinos. Sicher wäre es interessant gewesen, das aus der Ferne gesehene noch einmal von Nahem zu sehen und (lauter) zu hören, so wie man sich nach dem Besuch einer Ausstellung einen Katalog kauft. Deshalb haben Videomitschnitte durchaus ihre Berechtigung, weil sie an eine gesehene Originalaufführung erinnern. Bei der Platte ist es etwas anderes, sie ist schon von der Herstellung her ein Kunstprodukt und erzeugt eine andere, innere Lebendigkeit (da mag sich jeder seine eigene Violetta vorstellen).
Oper lebt von den Stimmen, Stimmenbeurteilung bleibt subjektiv

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 861

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

62

Dienstag, 29. April 2014, 01:12

Ist die Kinoübertragung nicht doch irgendwie ein Pseudoerlebnis?
Quatsch! ;) Ein Pseudo-Erlebnis ist ein Erlebnis, das eigentlich kein wirkliches Erlebnis ist, aber das WAR ein wirkliches Erlebnis! :)

Das ändert nichts an den Argumenten dagegen (Gefahr für Live-Theater, leichtes Geld für die Opernriesen usw.), aber diese Argumente, so sehr sie zutreffen mögen, ändern nichts daran, dass Oper im Kino eben auch ein Erlebnis ist und kein "Pseudo-Erlebnis"! ;)
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)