Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich
  • »Accuphan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 634

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

1

Samstag, 10. Januar 2015, 14:24

Was hört Ihr gerade jetzt? (Jazz)

Zur Eröffnung des Jazzkellers im neuen Jahr eine meiner Lieblings-CDs:

Swingin' cheers,
Accuphan
(gut stimmen!!)

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich
  • »Accuphan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 634

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

2

Samstag, 17. Januar 2015, 16:23

Oscar Peterson: We Get Requests

Hallo zusammen,
neulich wurde diese Aufnahme im Forum erwähnt, es war noch letztes Jahr, auch als Test-CD für Hifi-Anlagen. Im Hörraum von RTK in Frankfurt habe ich einst diese CD kennengelernt, mit der Nr. 6, "You Look Good To Me". Jetzt läuft sie durch, zu Kaffee und Vanille-Hefezopf, meine Freundin auf dem Sofa mit Zeitschrift, ich auf dem Sessel mit dem iPad. Draußen ist's doof, drinnen gemütlich. :)

Beste Grüße, Accuphan
(gut stimmen!!)

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 926

Registrierungsdatum: 14. November 2010

3

Mittwoch, 4. Februar 2015, 17:15

Lieber Accuphan! Worum soll ich dich mehr beneiden: Vanille-Hefezopf oder die Peterson-Aufnahme? In guten Händen bin ich schon... ;)

Eine meiner liebsten CDs des Labels ECM dreht sich im Player und bringt die Membranen meiner Boxen ins Schwingen. OREGON lautet der Titel der Gruppe gleichen Namens: Es spielen Ralph Towner, Collin Walcott, Paul McCandless und Glen Moore.
Der Percussionist und Sitarspieler Collin Walcott starb bei einem Unfall auf einer ostdeutschen Autobahn während einer Tournee mit Oregon
Zauberhafte Klänge, teilweise improvisiert. Eine moderne Oboen-CD die mich als Oboenspieler begeistert. Ich besitze die Aufnahme im Doppel, denn einen Verlust oder einen Kratzer könnte ich nicht verschmerzen.
Die Scheibe würde ich beim Kauf neuer Lautsprecher-Boxen ins Geschäft mitnehmen: Die tiefen Töne der Trommeln und anderen Perkussionsinstrumente sind exquisit aufgenommen und fordern jedes System heraus.
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

michael74

Fortgeschrittener

  • »michael74« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 22. Februar 2014

4

Mittwoch, 4. Februar 2015, 17:32

Für Euch wohl langweilig aber die Stimme ist echt Klasse.


moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 926

Registrierungsdatum: 14. November 2010

5

Mittwoch, 4. Februar 2015, 18:10

In der aktuellen Ausgabe 107 der Zeitschrift Jazz thing ist auf Seite 10 ein Artikel über Diana Krall, in dem sie zu einzelnen Stichworten kurze Statements gibt. Überrascht hat mich, dass diese in Jazzkreisen sehr bekannte Künstlerin, die seit 20 Jahren im Geschäft ist, schauen muss, finanziell über die Runden zu kommen.
Zitat: "Das Musikbuisness ist gnadenloser geworden, auch für etablierte Musiker wie mich. Ich muss mein Geld mit Live-Spielen verdienen und habe keine grossen Erwartungen mehr, was die Verkaufszahlen angeht. Es muss nur reichen, um mein Profil zu bewahren und weiter touren zu können."

Jazz thing ist übrigens eine bemerkenswert gute Zeitschrift, die ich sehr empfehlen kann. Viel Lesestoff zur aktuellen Jazzszene und lebenden Legenden für vergleichsweise wenig Geld in einem Top-Layout auf gutem Papier gedruckt. Ich habe ein Premiumabo Deutschland 68,90 Euro Ausland 75,80 Euro für 5 Ausgaben plus die aktuellen CDs der Serie "Jazz ting next generation", die jeder Ausgabe beiliegen. Ohne CD beträgt der Abopreis für 5 Ausgaben Deutschland 31.50 Euro, Ausland 36,90 Euro.


.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 926

Registrierungsdatum: 14. November 2010

6

Montag, 9. Februar 2015, 05:24

Weil es ein arbeitsintensives Wochenende gewesen war, kam ich nicht zum Lesen der Zeitungen, die sich gestapelt hatten. In "Die Zeit" war ein ein Artikel über Eberhard Weber, der 2007 einen Schlaganfall erlitten hatte, und seither nicht mehr sein Instrument, den Kontrabass, spielen konnte. Grund für den mit "Das Herz des Jazz" überschriebenen Titel war ein Konzert, das zu Ehren des 75jährigen Musikers in Stuttgart gegeben wurde. Die SWR Big-Band "gelenkt von Metheny und unterstützt von anderen legendären Weber-Freunden wie Gary Burton (Vibrafon), Paul McCandless (Saxofon), Michael Gibbs (Arrangement), Danny Gottlieb (Schlagzeug) und eben auch Jan Garbarek (Saxofon)" spielten (Zitat Die Zeit). Das Land Baden-Württemberg hatte Eberhard Weber einen Jazz-Sonderpreis für sein Lebenswerk verliehen.

Jetzt läuft diese CD des Labels ECM, die auf den Soli seiner Konzertaufnahmen beruht.


,
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

Don_Gaiferos

Prägender Forenuser

  • »Don_Gaiferos« ist männlich

Beiträge: 1 222

Registrierungsdatum: 4. Juni 2013

7

Samstag, 14. Februar 2015, 23:09

Über www.somehowjazz.com (toller Radio-Sender, streamt online in sehr guter Klangqualität mit 320 kbps) unter anderem dieses:



Das groovt schon sehr, gerade läuft die tolle Nummer "thinking of you"...

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 926

Registrierungsdatum: 14. November 2010

8

Sonntag, 15. Februar 2015, 09:06

Schlicht "Ella and Louis" ist diese CD betitelt. Die Aufnahmen stammen aus dem Jahr 1956. Ella Fitzgerald (1917-1996) und Louis Armstrong (1901-1971) zeigen was sie können.

Wer noch bis 16. Mai warten kann, bekommt die Einspielung im Paket mit fünf anderen Scheiben beim Label Real Gone Jazz für `n Appel und `n Ei, will heissen spottbillig. Diese sechs Alben sind auf den vier Scheiben enthalten:

Lullabies Of Birdland
Ella And Louis
Ella And Louis again
At The Opera House
Ella Fitzgerald At Newport
Ella In Hollywood
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 926

Registrierungsdatum: 14. November 2010

9

Sonntag, 22. Februar 2015, 11:31

Ich ziehe lange nicht mehr Gehörtes aus dem Regal. Musik aus Norwegen:

Ketil Bjørnstad (geb. 1952): Remembrance

Seine Weggefährten sind Tore Brunborg (Tenorsaxophon) sowie Jon Christensen (Perkussion).

Ein Sound, den man mit dem Label ECM verbindet. Elegisch, Weite atmend.
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 926

Registrierungsdatum: 14. November 2010

10

Mittwoch, 25. Februar 2015, 17:15

Heute ist mein Klavier-Solo-Tag. Nach Richter und Gould ist dieser Klassiker der improvisierten Musik an der Reihe. 40 Jahre hat diese Aufnahme auf dem Buckel:

Keith Jarrett: Köln Concert

Improvisierte Musik, im Moment entstanden, zeitlos schön.

Die erfolgreichste Aufnahmen des Labels ECM und der Jazzgeschichte, das über 3 1/2 Millionen mal verkauft wurde. Es scheint, wenn ich die Hörschnipsel sehe, dass in der neuesten Ausgabe, die Zugabe nicht enthalten ist. (Die höre ich besonders gerne.)
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 926

Registrierungsdatum: 14. November 2010

11

Donnerstag, 26. Februar 2015, 04:23

Ich lass den Tag mit einer meiner ersten Jazz Platten beginnen.

In Concert

Clifford Brown, Max Roach, Harold Land und Teddy Edwards
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 926

Registrierungsdatum: 14. November 2010

12

Donnerstag, 12. März 2015, 05:18

Omer Klein (*1982) und seine neue Formation bringen mir den nötigen Kick in den neuen Tag. Fearless Friday heisst diese Scheibe.

Heute abend spielt das Trio im Moods in Zürich. Mal gucken, ob ich dort vorbeischauen werde, zumal ich heute an der Uni bin.

Morgen wird Freitag, der 13. März sein... Ich werde furchtlos schwarzen Katzen und Leitern nicht aus dem Weg gehen.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 086

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

13

Sonntag, 29. März 2015, 18:12



Mit ist gerade nach was Ruhigem
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 086

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

14

Sonntag, 10. Mai 2015, 00:45

Auf dem Weg zum Klassikregal blieb ich an dieser Miles Davis - Box hängen. Jetzt höre ich daraus "Miles Ahead"

Miles Davis - Sound von Gil Evans in orchestralen Sound gekleidet. Mit Miles Davis am Flügelhorn wurde diese Platte von 5.-27.Mai 1957 aufgenommen. Hat sozusagen aktuell 58-jähriges Jubiläum.
Miles Davis in seiner Autobiografie: "Nach der Veröffentlichung von Miles Ahead kam Dizzy eines Tages zu mir und bat mich um eine neue Platte. Er hatte seine so oft gespielt, dass sie nach drei Wochen kaputt war! Er sagte: `Es ist das Größte!´. Mann, das war eins der schönsten Komplimente, das ich jemals gehört hatte, dass einer wie Dizzy sowas über meine Arbeit sagt."
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 086

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

15

Montag, 18. Mai 2015, 15:16

Hallo!


Jetzt ist mir nach richtigem Jazz zumute:

Aufgenommen 1973 in Half Moon Bay, Kalifornien mit Bill Evans (P), Eddy Gomez (b), Marty Morell (dr)

Gruß
WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 086

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

16

Samstag, 30. Mai 2015, 10:00

Hallo!


Mein Tag beginnt heute hintergründig und geheimnisvoll mit Nils Petter Molvaer und seiner CD Switch

Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 086

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

17

Sonntag, 31. Mai 2015, 11:44

Hallo!


Ibrahim Maalouf ist ein französisch-libanesischer Pianist, Trompeter und Komponist. Geboren 1980 in Beirut. Wer Jazz mag, der durchzogen ist von Einflüssen vom Balkan, Nordafrika oder der Karibik und die dadurch auch manchmal etwas "schräg" daherkommt, für den ist er der Richtige. Das Album erschien 2011.

Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 926

Registrierungsdatum: 14. November 2010

18

Samstag, 8. August 2015, 21:00



"I'm up for it" würde ich mit "Von mir aus gerne" übersetzen. Ich kann mich dieser Aussage beim Anblick des durch jpc verunstalteten Covers leider nicht anschliessen, weshalb ich dem amazon Cover den Vorzug gebe.



Keith Jarrett im Trio mit Jack De Johnette und Garry Peacock

up for it

Es soll in Kübeln gegossen haben während dieser Live-Aufnahme. Etwas was ich mir bei diesen Temperaturen auch sehnlichst wünschen würde.
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 926

Registrierungsdatum: 14. November 2010

19

Samstag, 8. August 2015, 21:11



Tab Two: Hip Jazz

Ich mag diese Aufnahme des Duos immer wieder gerne hören. E-Bass-Mann Hellmut Hattler und Trompeter/Keyboarder Joo Kraus sind ein Zweigespann mit diesem Sound: Hip-Hop-Rhythmen, Rap Gesang kombiniert mit funky fetzigem E-Bass, coolem Trompetenklang und Elektronik Perkussion.

Wo hab ich die live erlebt? In Ulm glaub ich in den 90ern. Tempi passati...
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 926

Registrierungsdatum: 14. November 2010

20

Samstag, 8. August 2015, 21:40

Noch mehr Blechbläser, WoKas Beitrag 14 als Anregung : Aus der Box mit allen Miles Davis Aufnahmen fische ich diese Scheibe:

Miles Ahead

Miles Davis Trompeten- und Flügelhorn- Sound, Gil Evans`Orchersterarrangements: Ein Meilenstein der Jazz Geschichte.
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 086

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

21

Sonntag, 9. August 2015, 00:23

Hallo moderato!

Als ich mein "musikalisches Refugium" betrat, wusste ich noch nicht genau, was ich hören würde. Sehr gefreut hat mich dann dieser Beitrag - ich finde es toll, wenn es innerhalb tamino möglich ist, sich gegenseitig zu inspirieren.

So hast Du mich dazu inspiriert, Jazz zu hören und eine ebenfalls wegweisende Scheibe einzulegen:

John Coltrane - Blue Train



Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 926

Registrierungsdatum: 14. November 2010

22

Sonntag, 9. August 2015, 05:05

Ja WoKa

So muss es sein. Inspiration.

Diese Coltrane Scheibe ist die einzige, die er für das Label Blue Note aufgenommen hat. Er war beim anderen Label Prestige unter Vertrag. Deine SACD Aufnahme ist klangtechnisch spitze, hat aber ihren Preis.
Wenn man bei jpc nach der Scheibe sucht, findet man sie von Rudy van Gelder digitalisierte Aufnahme zu einem günstigeren Preis. Das Remastering ist nicht so gut. Ich weigere mich die durch www,jpc.de verunstalteten Cover zu zeigen.

Meine Kaufempfehlung: Für fast 10 Euro erhält man eine Box Seven Classic Albums Vol.3 von Real Gone Jazz mit 7 Alben, unter denen Blue Train auch enthalten ist.

Ich staune immer wieder, was er aus seinem Tenorsaxophon herausgeholt hat. 50 Alben in 12 Jahren.

lg moderato
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 086

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

23

Sonntag, 9. August 2015, 09:12

Guten Morgen!

Neben meinen "normalen" Jazz - CDs habe ich mir vor einigen Jahren von Time Life die Sammlung "Blue Note" zugelegt. Sie enthält insgesamt 40 der wichtigsten (?) Blue Note - Veröffentlichungen:

John Coltrane - Blue Train
Dexter Gordon - Go
Art Blakey - Like someone in Love
Wayne Shorter - Speak no Evil
Duke Ellington - Money Jungle
...

Da kann man immer reingreifen und greift nie daneben.

Gruß und schönen Sonntag
WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 086

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

24

Mittwoch, 6. Januar 2016, 01:17

Hallo!

Gerade läuft sehr schöner Midnight-Jazz:


Chet Baker - Trompete
Johnny Griffin - Tenor Saxofon
Al Haig - Piano
Paul Chambers - Bass
Philly Joe Jones - Drums

Aufgenommen im September 1958

Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 086

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

25

Mittwoch, 6. Januar 2016, 13:35

Hallo!

Bin gerade dabei meine Jazz - CD - Sammlung zu checken. Da kommt man natürlich auf den Geschmack...

Aus dieser Box der Aufnahmen von Miles Davis gemeinsam mit dem großartigen Arrangeur Gil Evans höre ich die Aufnahmen aus "Quiet Nights" inkl. Zusatztracks:



Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 086

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

26

Freitag, 8. Januar 2016, 18:53

Was hört Ihr gerade jetzt? (Jazz 2016)

Hallo!

Time Life hat vor einigen Jahren eine große Blue-Note-Sammlung herausgebracht. Alle Original-Covers in Blau getaucht. Eine Art grundständige Jazz-Sammlung, wobei jeder INerpret mit einer "Hauptscheibe" vertreten war.

Daraus höre ich gerade diese:



Bei Time Life sieht sie so aus:



Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

tukan

Fortgeschrittener

  • »tukan« ist weiblich

Beiträge: 218

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

27

Sonntag, 17. Januar 2016, 11:03

und ..

heute zum Frühstück,

nachdem wir die vier perfekt und mit großer Speilfreude musizierenden Herren gestern Abend im Münsterland hören durften.

Mehr als empfehlenswerter, meisterhafter Swing!

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 086

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

28

Freitag, 11. März 2016, 23:30

Hallo!

Eine tolle Neuentdeckung in Sachen Vokal - Jazz. Für alle Freunde von Mark Murphy, Kurt Elling oder Gregory Porter sei wärmstens empfohlen:



Wer reinhören möchte, fängt am besten mit "My Brother" an.

Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 086

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

29

Donnerstag, 17. März 2016, 22:41

Hallo!

Ich höre gerade diese Scheibe, die ich in einem Second-Hand-Geschäft in Heidelberg entdeckt habe:



Die erste Scheibe "Conversations with myself" hatte ich bereits. Von der Existenz dieser Aufnahme aus dem Jahre 1967 wusste ich bis heute nichts).

Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 086

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

30

Freitag, 25. März 2016, 23:24

Hallo!
Mal wieder eine wunderbare Nachtmusik!



Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo