Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich
  • »Joseph II.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 051

Registrierungsdatum: 29. März 2005

1

Freitag, 3. April 2015, 03:06

Ankündigung zu einer geplanten Reihe "Die Orchester der Welt" & Diskussionsthread

Die Idee schwebte mir schon öfter mal durch den Kopf, nun will ich sie sukzessive ins Leben rufen: Eine Übersicht über möglichst alle großen Orchester der Welt.

Die alle paar Jahre kursierenden Rankings der zehn oder zwanzig weltbesten Orchester können letztlich keine objektive Reihenfolge widerspiegeln. Es gibt alleine im deutschsprachigem Raum eine schier unüberschaubare Anzahl an professionellen Orchestern, die sich auch international nicht verstecken müssen.

Geplant ist konkret eine nach Ländern gegliederte Auflistung möglichst sämtlicher erwähnenswerter Orchester des jeweiligen Landes. Der Schwerpunkt soll zunächst auf Europa und den Vereinigten Staaten liegen, wobei man langfristig gerade an Japan und Ozeanien nicht vorbeikommen wird. Aber irgendwo muss man schließlich anfangen, und daher ist es wohl naheliegend, in unseren Breiten zu starten.

Das heißt: Es wird jeweils ein Thread "Die großen Orchester der Welt — [Ländername]" gestartet werden, wo dann pro Beitrag ein Orchester vorgestellt wird (kurze Geschichte, Chefdirigenten etc.). Dies ist schon von daher sinnvoll, weil es immer wieder zu Ergänzungen kommen kann. Wenn wir also in einem Beitrag beispielsweise zehn Orchester auflisten würden, im nächsten dann als Ergänzung eines, hätte es m. E. eine schiefe Optik. Lieber pro Beitrag eines. Zudem soll pro Orchester dann, sofern möglich, immer mindestens eine Aufnahme, bestenfalls freilich eine referenzträchtige, aufgelistet werden.

Auch wenn ich prinzipiell nichts gegen eine Teilnahme anderer Mitglieder habe, würde ich gerne einige Threads erst einmal selbst ins Leben rufen, damit jedermann sieht, wie es aussehen soll. Wir sollten eine einheitliche Struktur anstreben.

Diskussionen in den einzelnen Threads sind durchaus erwünscht. Allerdings wäre es doch gut, wenn abgewartet wird, bis die wesentlichen Orchester des jeweiligen Landes überhaupt einmal aufgezählt wurden. Von daher strebe ich an, ein neu gestartetes Land immer zügig abzuschließen, sprich: die entsprechenden Postings schon vor Thread-Erstellung vorzubereiten, um sie dann in kurzer zeitlicher Abfolge posten zu können, damit der Thread gewissermaßen "diskussionsfähig" wird.

Mir ist klar, dass dies ein ziemliches Mammutprojekt mit kaum abzuschätzender Laufzeit werden wird, aber gerade das ist ja auch ein Ansporn und wird den enzyklopädischen Charakter des Forums betonen.

Soviel zunächst in aller Kürze. Soweit möglich, soll morgen ein Anfang gemacht werden, wobei ich noch am Überlegen bin, mit welchem Land ich beginne ...

Liebe Grüße
Joseph
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 4 956

Registrierungsdatum: 9. April 2013

2

Montag, 6. April 2015, 10:53

Lieber Joseph

die von Dir angeregte Serie finde ich sehr sinnvoll und gut. Mir ist jetzt nur nicht ganz klar, ob Du von unserer Seite nur Ergänzungen zu Deinen Nennungen erwartest, oder ob auch eigene Orchestervorstellungen (nach dem von Dir Dir vorgegebenen Format) goutiert werden. Ich würde mich z.B. für NDR, RSO Stuttgart oder SWR Baden-Baden und Freiburg interessieren, aber nur, wenn das gewünscht ist.

Einen schönen Ostermontag
wünscht
lutgra

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich
  • »Joseph II.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 051

Registrierungsdatum: 29. März 2005

3

Montag, 6. April 2015, 12:52

Lieber lutgra,

ich habe nichts dagegen, wenn sich auch andere daran beteiligen wollen (was ja auch bereits schon geschah). Derzeit geht es ja um deutsche Orchester. Ich hatte mir vorgenommen, das von Bundesland zu Bundesland durchzugehen. Berlin ist jetzt durch, aber es gibt ja noch fünfzehn andere. Man könnte sich ja hier, in diesem Thread, eine gewisse Aufteilung der restlichen Bundesländer überlegen. Ich dachte daran, Bayern als nächstes zu machen.

Beste österliche Grüße
Joseph
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 440

Registrierungsdatum: 9. August 2004

4

Montag, 6. April 2015, 14:22

Wie sieht es bei den österreichischen aus? Die Reihe heisst ja "die "großen" Orchester. Es gibt aber beispielsweise auch kleiner Formationen, wie beispielsweise das Bach Consort Wien, auf welches ich erst gestern, durch eine Übertragung eines österlichen Konzertes mit geistlicher Musik von Vivaldi aus dem Wiener Stephansdom aufmerksam wurde... Sollen diese auch erwähnt werden?

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 4 956

Registrierungsdatum: 9. April 2013

5

Montag, 6. April 2015, 14:35

Dann
Man könnte sich ja hier, in diesem Thread, eine gewisse Aufteilung der restlichen Bundesländer überlegen. Ich dachte daran, Bayern als nächstes zu machen.

Dann würde ich mit Baden-Württemberg weitermachen.

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich
  • »Joseph II.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 051

Registrierungsdatum: 29. März 2005

6

Montag, 6. April 2015, 17:45

Lieber Alfred,

ich habe kein Problem damit, möglichst viele nennenswerte Orchester aufzuführen. Auch wenn ich versuchte, so vollständig wie möglich zu sein, kommt es immer wieder vor, dass einem irgendein Orchester, das genannt werden sollte, untergeht. Von daher gerne.

Lieber lutgra,

danke, das ist ein Wort. Dann werde ich als nächstes also mit Bayern fortfahren. Mal sehen, wer von uns zuerst beginnt. ;)

Liebe Grüße
Joseph
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich
  • »Joseph II.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 051

Registrierungsdatum: 29. März 2005

7

Freitag, 17. April 2015, 19:24

"Beckmesser, keiner besser!"

Um den eigentlichen Thread nicht weiter zuzumüllen, gehe ich hier kurz darauf ein:

Man beachte den Rubriktitel "Die großen Orchester der Welt"...

Derlei Auslassungen finde ich - milde ausgedrückt - völlig überflüssig. Es ist ja leider nicht der erste Versuch, derlei Salz auszustreuen. Da lädt sich einer diese Arbeit auf, die dem Forum zur Zierde gereicht wie kaum etwas anderes, und dann solche Bemerkungen. Ich hoffe sehr, dass sich Joseph II. davon nicht beeindrucken lässt und an seiner beispiellosen Dokumentation entschlossen weiterarbeitet. Ich bin ihm sehr dankbar dafür und zolle ihm meinen Respekt.

Keine Sorge, lieber Rheingold, sowas beachte ich schon lange nicht mehr. "Net amal ignorieren" würde man in Wien sagen. :D

Natürlich mag man darüber streiten, welches Orchester groß ist und welches nicht. Irgendeinen Titel musste diese Serie eben erhalten. Sämtliche Orchester will ich eben auch nicht aufzählen, da kämen pro Bundesland u. U. ja noch Dutzende dazu.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 056

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

8

Freitag, 17. April 2015, 19:27

Sämtliche Orchester will ich eben auch nicht aufzählen, da kämen pro Bundesland u. U. ja noch Dutzende dazu.
Aha, und nach welchen Kriterien hast du nun entschieden, welche Orchester Aufnahme in deine Liste finden und welche nicht? Solche Kriterien waren für mich bislang zumindest nicht ersichtlich.

P.S.: Klar musste die Rubrik irgendeinen Titel erhalten. Warum nicht einen passenden?
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

MSchenk

Prägender Forenuser

  • »MSchenk« ist männlich

Beiträge: 2 436

Registrierungsdatum: 5. März 2011

9

Samstag, 18. April 2015, 01:00

Sämtliche Orchester will ich eben auch nicht aufzählen, da kämen pro Bundesland u. U. ja noch Dutzende dazu.
Aha, und nach welchen Kriterien hast du nun entschieden, welche Orchester Aufnahme in deine Liste finden und welche nicht? Solche Kriterien waren für mich bislang zumindest nicht ersichtlich.

P.S.: Klar musste die Rubrik irgendeinen Titel erhalten. Warum nicht einen passenden?

Nun kann es ja auch durchaus passieren, dass sich der Schwerpunkt eines solchen Threads, der m.E. durchaus auch einen lexikalischen Anspruch erhebt, im Laufe der hier von Joseph II geleisteten Sisyphos-Arbeit verschiebt. Im Laufe der Arbeit mag dann der Titel nicht mehr unbedingt passen - aber vielleicht wäre etwas weniger Süffisanz, sondern ein konstruktiver Vorschlag hilfreicher?! Auch Frage ich die Forenleitung bzw. Moderation, ob es nicht möglich wäre, für derartige Projekte dem federführenden Taminoianer temporäre Moderatorenrechte zu verleihen? So wäre es Joseph II z.B. möglich, redaktionelle Arbeiten, wie etwa das verschieben von Beiträgen an die richtige Stelle selber vorzunehmen.
mfG Michael

Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 056

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

10

Samstag, 18. April 2015, 01:27

aber vielleicht wäre etwas weniger Süffisanz, sondern ein konstruktiver Vorschlag hilfreicher?!

Den habe ich ja in der entsprechenden Rubrik gemacht und auch mein Hinweis auf die vergessene Anhaltische Philharmonie Dessau war zweifellos konstruktiv.

Ich finde es nur erstaunlich, dass gerade du, der sich gestern noch dafür bedankt hat, dass ich ihm sein zweifelsfreies Recht zugestanden habe, in der Rubrik "Prominente über ihre Abneigung gegen das Regietheater" auf die Einstellung des Zitates von Frau Georghiu reagieren zu können, jetzt hier nach "temporären Moderationsrechten für den federführenden Taminoianer" schreit, wenn dieser "sachfremde Beiträge", also wohl missliebige Erwiderungen, am liebsten rauslöschen oder dahin verschieben möchte, wo der Zusammenhang nicht mehr gegeben ist. Ist das nun ein Forum oder nicht? Wer Probleme mit Reaktionen auf seine Beiträge hat, ist meines Erachtens in einem Forum falsch und sollte sich lieber einen Blog zulegen...
Wenn man die Rubrik mit den Prominenten und ihrer Abneigung gegen das Regietheater ebenso streng und forenuntypisch als reine Zitateinstellung auffassen würde, könnte deine dortige Erwiderung nämlich ebenso rasch einer "temporären Moderation eines federführenden Taminoianers" zum Opfer fallen... :sleeping:

Es gibt meines Wissens nur einen Bereich der ausdrücklich als Monolog gedacht ist, und das sind die "unverzichtbaren Aufnahmen" der einzelnen Taminos - da steht das extra in rot dabei, obwohl Erwiderungen dann doch nicht wie angekündigt gelöscht wurden.
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

MSchenk

Prägender Forenuser

  • »MSchenk« ist männlich

Beiträge: 2 436

Registrierungsdatum: 5. März 2011

11

Samstag, 18. April 2015, 09:25

Ich finde es nur erstaunlich, dass gerade du, [...] jetzt hier nach "temporären Moderationsrechten für den federführenden Taminoianer" schreit, wenn dieser "sachfremde Beiträge", also wohl missliebige Erwiderungen, am liebsten rauslöschen oder dahin verschieben möchte, wo der Zusammenhang nicht mehr gegeben ist.

Erstens habe ich nicht "geschrien" und zweitens habe ich meine Frage tatsächlich nicht so gemeint: Es ging mir wirklich nur darum, z.B. Ergänzungen zu weiteren Orchestern, deren Provinienz bereits abgearbeitet ist, an die richtige Stelle zu schieben. Um das Editieren oder gar Löschen missliebiger Beiträge ging es mir auf keinen Fall.
mfG Michael

Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 056

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

12

Samstag, 18. April 2015, 09:29

Das glaube ich dir auch. Wenn der Thread-Starter hier weiter oben hingegen von "zumüllen" spricht, bin ich mir hingegen nicht sicher, ob er damit auch themenbezogene Ergänzungen und Hinweise meint oder nicht.
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 168

Registrierungsdatum: 11. August 2004

13

Samstag, 18. April 2015, 10:31

an die richtige Stelle zu schieben

Leider läßt das die Forensoftware nicht zu. Alles wird immer in chronologischer Reihenfolge angezeigt.
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich
  • »Joseph II.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 051

Registrierungsdatum: 29. März 2005

14

Samstag, 18. April 2015, 11:44

Nach reiflicher Überlegung plädiere ich dafür, die Serie in "Die Orchester der Welt" umzubenennen. Bitte also das "groß" zu streichen aus diesem und den beiden bereits laufenden Threads Die großen Orchester der Welt — Österreich sowie Die großen Orchester der Welt — Deutschland.

Danke sehr für die Unterstützung und den Versuch konstruktiver Hilfe durch zahlreiche Taminos hier und andernorts.

Das Problem mit der nachträglichen Zuordnung unter die richtigen Bundesländer trat primär im Falle Deutschlands auf. Bei den folgenden Ländern wird diese Zwischenebene gar nicht eingefügt, so dass spätere Ergänzungen kein Problem darstellen.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 095

Registrierungsdatum: 11. August 2004

15

Samstag, 18. April 2015, 11:46

okay... ;)
Norbert als Moderator
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 056

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

16

Samstag, 18. April 2015, 11:46

Bitte also das "groß" zu streichen aus diesem und den beiden bereits laufenden Threads Die großen Orchester der Welt — Österreich sowie Die großen Orchester der Welt — Deutschland.

Find ich gut.
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

WolfgangZ

Prägender Forenuser

  • »WolfgangZ« ist männlich

Beiträge: 2 223

Registrierungsdatum: 16. April 2007

17

Samstag, 18. April 2015, 12:00

Ich auch. Zum einen wird dadurch keine enzyklopädische Vollständigkeit insinuiert - obwohl diese in bemerkenswert hohem Maße meines Erachtens gegeben ist und mir gerade deshalb gefällt. Zum anderen ist "groß" ein gar so aussagekräftiges Attribut auch wieder nicht, selbst wenn man sich - was weiß ich - auf zwanzig deutsche Orchester beschränkt hätte - was ich aber bedauert hätte, denn der Witz von Josephs Faden scheint mir genau darin zu bestehen, dass er deutlich darüber hinausgeht.

Als Klavierkonzertsammler habe ich mich bereits zum Kauf verleiten lassen bezüglich eines so gut wie unbekannten Werks und eines Orchesters, das nun einmal - was immer das heißen soll oder nicht muss - nicht zu den zwanzig bekanntesten Deutschlands gehören dürfte. :) Deshalb auch für die anschauliche Cover-Auswahl meinen Dank!

:hello: Wolfgang
Lieber Fahrrad verpfänden denn als Landrat enden!

Gombert

Prägender Forenuser

  • »Gombert« ist männlich

Beiträge: 629

Registrierungsdatum: 9. Januar 2014

18

Samstag, 18. April 2015, 14:49

Hallo Joseph II,

danke für den wertvollen Thread, der seinen Reiz nicht zuletzt durch die Nennung der "Provinzorchester" und die Erschliessung einer gewissen Orchestertopographie gewinnt!

Da die Mitarbeit weiterer Mitglieder bei Wahrung der formalen Einheit als wünschenwert bezeichnet wird, möchte ich um die Darlegung gewisser Kriterien ersuchen, die sich im bisherigen Verlauf noch nicht erschliessen. Zwei Beispiele:

Ich bereitete Beitrage für das Bundesland Sachsen vor. Die Nennung auch der einstigen Kapellmeister und Dirigenten ist nun ein offenkundig zentrales Element Deines Threads. Da es sich als unmöglich erwies, die Vorkriegsdirigenten etwa des Chemnitzer Orchesters (ganz zu schweigen von Aue ;( ) online zu eruieren, sandte ich entsprechende Anfragen an die jeweiligen Institutionen.

Unterdessen wurden Beiträge zu den sächsischen Orchestern eingestellt. Dabei blieb z.B. die grosse Mehrzahl der Chefdirigenten des seit 1833 bestehenden Chemnitzer Orchesters ungenannt, aufgeführt werden nur jene, die seit der Umbenennung in "Robert-Schumann-Philharmonie" im Amt waren. Andererseits werden Leiter der Staatskapelle über ein halbes Dutzend institutionelle Namensänderungen hinweg gelistet.
Mitunter sind nur die gegenwärtigen Chefs benannt [natürlich sinnvoll ist bei jenen selbsttragenden ad hoc-Orchestern, die einen äusserst ... heiklen Ruf bei "muggenden" Instrumentalisten geniessen ;) ].
Was gilt es anzustreben?

Der Umgang mit "Originalklangorchestern" stellt ein weiteres verwirrendes Moment dar. Der Einschluss der Akademie für Alte Musik Berlin sprach für eine generelle Aufnahme. Lutgra entschied sich im Hinblick auf B-W hingegen konsequent für den Ausschluss. Daher ist etwa das Freiburger Barockorchester nicht aufgeführt - komplizierter wird es noch durch "lockere Ensembles" wie Les Favorites oder Balthasar-Neumann. Spielt die personelle Konstanz eine Rolle?
Im weiteren Verlauf erfahren die Bundesländer unterschiedliche Behandlung, das Dresdner Barockorchester wird genannt, die Hofkapelle München nicht. Mitunter gilt ähnliches selbst für einzelne Städte, etwa Köln.

Sind eventuelle Nachträge gewünscht, oder sollte stattdessen der Übersichtlichkeit höchste Priorität eingeräumt werden?

Viele Grüsse!

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich
  • »Joseph II.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 051

Registrierungsdatum: 29. März 2005

19

Samstag, 18. April 2015, 15:13

Lieber Gombert,

danke für Deine Erwiderung!

Du sprichst ein zentrales Problem der sog. "Provinzorchester" an: Die Nennung möglichst sämtlicher Orchesterleiter ist tlw. schwierig bis unmöglich. Selbst die offiziellen Seiten der jeweiligen Orchester (interessanterweise verfügt eigentlich jedes über eine solche, mehr oder weniger) geben da oft wenig her, so dass gesonderte Recherche nötig ist. Zuweilen konnte ich durch gezieltes Googlen bestimmter Chefdirigenten dann doch die Vorgänger und Nachfolger eruieren. Immer klappt es nicht. Ich würde sagen: Anstrebenswert ist eine möglicht komplette und lückenlose Liste. Allerdings soll das ggf. nicht davon abhalten, ein Orchester vorzustellen, wenn sich wirklich gar nichts auftreiben lässt außer der Name des derzeit amtierenden Orchesterleiters.

Im Laufe dieses Threads wurde mir auch deutlich, dass man trotz penibler Vorbereitung im nachhinein mitunter feststellt, dass dieses oder jenes Orchester eigentlich auch noch hätte genannt werden müssen. Nachträge sind durchaus erwünscht und lassen sich wohl zuweilen gar nicht vermeiden. Die Übersichtlichkeit ist aufgrund der Bundesländer im Falle Deutschlands freilich das Problem, da sich Nachträge aufgrund der Chronologie der Beiträge nicht einschieben lassen. Wenn Du also noch Ergänzungen hast, immer her damit. Am besten mit der Zitierfunktion arbeiten, damit man den bereits geposteten Beitrag noch einmal vor sich hat.

Bei den künftigen Ländern gedenke ich daher, auf eine solche Zwischenebene zu verzichten. Als nächstes wäre das Vereinigte Königreich angedacht, wobei sich gerade hier wieder die Frage stellt, ob man nicht doch eine Aufteilung zwischen England, Wales, Schottland und Nordirland vornehmen sollte.

Originalklangorchester gehören m. E. auf jeden Fall auch in diese Serie. Dass die Münchner Hofkapelle nicht genannt wurde, sollte keine Wertung darstellen. Ich sehe schon, dass wir letztlich den Nachträgen die Priorität geben sollten. "Lockere Ensembles" dürfen auch hier rein. Die personelle Konstanz wäre für mich jetzt nicht das absolut Entscheidende. Übrigens könnten auch mittlerweile aufgelöste Orchester, die in der Vergangenheit Bedeutung hatten, aufgelistet werden.

Beste Grüße
Joseph
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 440

Registrierungsdatum: 9. August 2004

20

Samstag, 18. April 2015, 16:32

Es gäbe eine - wenngleich sehr aufwändige - Möglichkeit die Sache zu regeln:

Einen Metathread im internen Bereich. Dort werden dem Beitragsersteller unter Nennung der Beitragsnummer und Threadnummer Korrekturen vorgeschlagen.

Der Beitragsautor nimmt diese Änderungen an - oder verwirft sie.

Am Schluß wird im Metathread durch den Beitragsersteller eine korrigierte Fassung des Originalbeitrags hinterlassen - wieder unter angabe von Thrad - und ursprünglicher Beitragsnummer.

Die Moderation wird dann (oft mich ziemlicher Verspätung) mittels copy und paste den neuen Beitrag an stelle des alten einfügen. Nachteil - der korrigierende Autor tritt nicht in Erscheinung, es sei denn man brächte von seiten des Autors am Endes des Beitrags an. Mit einer Erweiterung von "Mitgliedsname"

ACHTUNG MODERATION
Auf keinen fall dürfe eine Endfassung eiunes Beitrags in den Hauptthread verschoben werden , da im diesem Falle der Beitrag hintan gereiht würde - und nicht am gewünschten Platz. Copy und Paste ist hier die Methode der Wahl.....

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich
  • »Joseph II.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 051

Registrierungsdatum: 29. März 2005

21

Samstag, 18. April 2015, 18:17

Lieber Alfred,

so gut das in der Theorie klingen mag, in der Praxis würde das, gelinde gesagt, wirklich "sehr aufwändig".

Wie ich schon andeutete, lag die Problematik eher an dem extrem komplexen Thread der deutschen Orchester. Bei Österreich etwa hatten wir keine vergleichbaren Probleme. Hier können Nachträge auch problemlos hinzugefügt werden. Im deutschen Falle erschienen mir die 16 Bundesländer aber als notwendig, da die Situation sonst komplett zusammenhanglos geworden wäre. Im Großen und Ganzen klappte es ja auch.

Es gäbe da noch eine Möglichkeit, die mir gerade erst kam und für die ich plädieren würde: Man könnte im Falle besonders komplexer Länder wie Deutschland doch auch einzelne Threads pro Bundesland schaffen. Sprich in der Form "Die Orchester der Welt — Deutschland: Baden-Württemberg", "Die Orchester der Welt — Deutschland: Bayern" usw.

Ich glaube, der Arbeitsaufwand wäre deutlich geringer als die Version mit dem Metathread. Zudem könnten immer wieder problemlos Ergänzungen erfolgen, ohne dass die komplette Struktur des Threads durcheinander gebracht wird. Denn will man im jetzigen Thread etwa ein bayerisches Orchester nachtragen, ist dies schlichtweg ein Ding der Unmöglichkeit, da Bayern ganz zu Anfang kam.

Soweit ich die Forensoftware kenne, dürfte dies auch relativ einfach sein, die jeweiligen Beiträge auszuwählen und mit denselben einen neuen Thread mit dem entsprechenden Bundesland zu eröffnen.

Diese Variante würde ich dann auch beim UK anwenden durch die Anlegung vierer Threads für England, Wales, Schottland und Nordirland. Bei weiteren Ländern käme es ganz darauf an, ob es nötig wird. Bei den meisten wohl nicht.

Soviel jedenfalls noch von meiner Seite.

Liebe Grüße
Joseph
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich
  • »Joseph II.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 051

Registrierungsdatum: 29. März 2005

22

Sonntag, 19. April 2015, 03:52

Langer Rede kurzer Sinn: Ich habe soeben begonnen, Einzelthreads für die Bundesländer zu erstellen. Alle Beiträge werden sukzessive richtig eingeordnet. Sofern ich nicht der Beitragsersteller war, wird der ursprüngliche Ersteller am Ende eines jeden Postings namentlich genannt.

Ergänzungen sind ab sofort problemlos möglich, aber bitte denselben Stil verwenden, damit es einheitlich wirkt (d. h. Überschrift in Schriftgröße 18 und fett, der Rest ergibt sich von selbst).

Sonstige Bemerkungen (Ergänzungsvorschläge, Lob, Kritik) bitte nur in diesem Thread. Die Moderation kann ggf. bereits bestehende Beiträge anpassen.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 257

Registrierungsdatum: 12. August 2005

23

Sonntag, 19. April 2015, 09:17

Unabhängig davon, ob man nun threads für einzelne Bundesländer sinnvoll hält, gehören ALLE dies Threads ins Interpreten-Unterforum, NICHT in "Allgemeine Klassikthemen"!

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 095

Registrierungsdatum: 11. August 2004

24

Sonntag, 19. April 2015, 10:19

...und dort, Johannes wird es mit Freude lesen ;) , in ein separates, neues Unterforum.
Alles andere wird zu unübersichtlich.
Weiterhin passt der Orchesterbereich in keins der schon bestehenden Unterforen.
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 082

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

25

Sonntag, 19. April 2015, 12:08

Ich schlage vor, dass wir diesen Thread weiterhin nutzen, um auf sinnvolle Erweiterungen zu sprechen. Sonst haben wir das Problem, das mehrere tamianer unabhängig voneinander am selben Orchester arbeiten.

So habe ich mir überlegt, die BW-Übersicht in den nächsten Tagen um das Württembergische Kammerorchester Heilbronn, derzeit unter Ruben Gazarian, früher unter Jörg Faerber zu ergänzen. Möglicherweise ist aber jemand anderes prädestinierter dafür, da er oder sie näher dran ist. Also ggf. bitte melden.
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

Gombert

Prägender Forenuser

  • »Gombert« ist männlich

Beiträge: 629

Registrierungsdatum: 9. Januar 2014

26

Sonntag, 19. April 2015, 12:35

Lieber Joseph,

sofern die Beiträge für den England-Thread noch nicht verfasst wurden, würde ich mich gerne der Orchester Londons widmen.
Einer möglichen Vorarbeit möchte ich Dich dabei jedoch keinesfalls berauben.

Beste Grüsse!

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich
  • »Joseph II.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 051

Registrierungsdatum: 29. März 2005

27

Sonntag, 19. April 2015, 13:38

Lieber Johannes und Norbert,

ich hatte denselben Gedanken auch schon, dass die Serie im Allgemeinen Bereich nicht so ideal aufgehoben ist. Bis sich die Moderation zu einer besseren Lösung (neues Unterforum wäre ideal) durchringt, werde ich die Beitrage aber dort "parken".

Lieber WoKa,

das erachte ich auch als sinnvoll. Es spricht nichts gegen die von Dir geplante Erweiterung, die ich ausdrücklich begrüße und auch selbst nicht geplant habe.

Lieber Gombert,

wer wäre besser geeignet als Du, um die Londoner Orchester vorzustellen? ;) Ich habe diesbezüglich noch nichts erarbeitet, von daher sehr gerne. Ich werde mich dann auf die übrigen britischen Orchester konzentrieren. Dann dürfte unserer erster Thread in der Reihe "Die Orchester der Welt — Vereinigtes Königreich: England" werden. Dort sollten dann die "Schlachtrösser" aus London als erstes kommen, daher würde ich, wenn Du noch nicht soweit sein solltest, einfach mit Schottland parallel starten.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich
  • »Joseph II.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 051

Registrierungsdatum: 29. März 2005

28

Sonntag, 19. April 2015, 13:54

Diskussionen bitte nicht in den neuen Threads, sondern hier. Danke.

Die Düsseldorfer Symphoniker sind das Konzerorchester der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie das Orchester der Deutschen Oper am Rhein.
Der aktuelle GMD der DOR heißt Axel Kober.

http://operamrhein.de/de_DE/house/ensemble

Das verstehe ich nicht ganz. Andrey Boreyko ist seit 2009 GMD der Düsseldorfer Symphoniker, wie man auch hier z. B. nachlesen kann. Gibt es daneben noch einen extrigen GMD der Deutschen Oper am Rhein? ?(
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 056

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

29

Sonntag, 19. April 2015, 14:25

Diskussionen bitte nicht in den neuen Threads, sondern hier. Danke.

Die Düsseldorfer Symphoniker sind das Konzerorchester der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie das Orchester der Deutschen Oper am Rhein.
Der aktuelle GMD der DOR heißt Axel Kober.

http://operamrhein.de/de_DE/house/ensemble

Das verstehe ich nicht ganz. Andrey Boreyko ist seit 2009 GMD der Düsseldorfer Symphoniker, wie man auch hier z. B. nachlesen kann. Gibt es daneben noch einen extrigen GMD der Deutschen Oper am Rhein? ?(

Ich finde das auch erstaunlich, zumal ich den Namen Boreyko noch nie zuvor gehört habe, obwohl ich die Rheinoper ganz gut kenne und auch ab und an besuche - wegen des Hinweises auf die Rheinoper in deinem Beitrag bin ich überhaupt darauf gestoßen. Offenbar führt hier der Titel Generalmusikdirektor etwas in die Irre, denn general meint ja eigentlich allgemein, allumfassend, konkret quasi Oper und Konzert. In Wirklichkeit scheint es aber so zu sein, dass die Düsseldorfer Symphoniker einen GMD für ihre Konzerte haben, der aber keine Oper dirigiert, und die Rheinoper einen GMD für die Oper, was dann aber das gleiche Orchester betrifft. Die prominenteren Namen finden sich wohl unter den Opern-GMD's (Hans Wallat zum Beispiel).
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich
  • »Joseph II.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 051

Registrierungsdatum: 29. März 2005

30

Sonntag, 19. April 2015, 14:27

Danke für die Aufklärung, das wäre plausibel. Ich füge also Herrn Kober noch zusätzlich ein.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid