Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 911

Donnerstag, 24. November 2016, 19:30

24. November 2016, Fortsetzung:

Sängerinnen:

Irngard Seefried, deutsche Sopranistin, * 9. 10. 1919 - + 24. 11. 1988 --- 28. Todestag



Angelika Kirchschlager, österreichische Sopranistin, 24. 11. 1965 --- 51. Geburtstag



Sänger:

Alfredo Kraus, spanischer Tenor, 24. 11. 1927 - + 10. 9. 1999 --- 89. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 912

Donnerstag, 24. November 2016, 19:35

24. November 2016, Fortsetzung:

Pianisten:

Bernhard Stavenhagen, deutscher Pianist und Komponist, * 24. 11. 1862 - + 25. 12. 1914 --- 154. Geburtstag


Raoul Koczalski,
polnischer Pianist und Komponist, * 3. 1. 1885 - + 24. 11. 1948 --- 68. Todestag



Conrad Hansen,
deutscher Pianist und bedeutender Klavierpädagoge, * 24. 11. 1906 --- 22. 6. 2002 --- 110. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 913

Donnerstag, 24. November 2016, 19:43

24. November 2016, Fortsetzung:

Organist:

Xavier Darasse, französischer Organist und Komponist, * 3. 9. 1934 - + 24. 11. 1992 --- 24. Todestag





Cellistin:

Frieda Litschauer-Krause,
österreichische Cellistin, * 1. 4. 1903 - + 24. 11. 1992 --- 24. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)

Flötist:

Walter Auer, österreichischer Flötist, * 24. 11. 1971 --- 45. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 914

Freitag, 25. November 2016, 12:10

25. November 2016:

Komponisten:

Giles Farneby, englischer Komponist, + um 1563 - + 25. 11. 1640 --- 376. Todestag


Jenko Davorin, (siehe 9. 11. ) - + 25. 11. 1914 --- 102. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 915

Freitag, 25. November 2016, 12:40

25. November 2016, Fortsetzung:

Komponisten II:

Johann Friedrich Reichardt, deutscher Komponist, * 25. 11. 1752 - + 27. 6. 1814 --- 264. Geburtstag



Franz Xaver Gruber,
österreichischer Komponist, 25. 11. 1787 - + 7. 6. 1863 --- 229. Geburtstag



Sergei Tanejew,
russischer Komponist, * 25. 11. 1856 – + 19. 6. 1915 --- 160. Geburtstag



Max Josef Beer, österreichischer Komponist und Rechnungsrat, 25. 8. 1851 - + 25. 11. 1908 ---108. Todestag

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 916

Freitag, 25. November 2016, 13:31

25. November 2016, Fortsetzung:

Pianistin:

Dame Myra Hess, britische Pianistin, * 25. 2. 1890 - + 25. 11. 1965 --- 51. Todestag





Einen runden Geburtstag haben wir heute auch:

Stanislaw Bunin, 25. 11. 1966, ist ein russischer Pianist:




Sein Vater war der Pianist Stanislaw Neuhaus, sein Großvater der Pianist und Klavierpädagoge Heinrich Neuhaus. Außerdem ist er mit Karol Szymanowski verwandt. Bunin studierte seit seinem sechsten Lebensjahr insgesamt 11 Jahre an der Moskauer Zentralen Musikschule bei Elena Richter, später am Moskauer Konservatorium bei Sergei Dorenski. 1983 gewann er den Concours Marguerite Long-Jacques Thibaud in Paris, 1985 den Chopin-Wettbewerb in Warschau. 1988 emigrierte er aus der Sowjetunion nach Deutschland und lebte in Hamburg Eilbek. Später übersiedelte er nach Japan.
1991–1998 war er Professor an der größten Musikschule Japans, Senzoku Ga-kuen, an der er 1992 das Klavierkunstkomitee gründete.
1997 gründete er die Organisation Stanislav Bunin Enterprise, die besonderen Wert darauf legt, mittellose Kinder mit musikalischer Begabung zu unterstützen, unter anderem bei der Instrumentenbeschaffung.
Bunin hat für zahlreiche Labels eingespielt, v.a. Melodija, EMI und Deutsche Grammophon. Besonders viele Aufnahmen existieren von Werken von Frédéric Chopin.
Er gibt weiterhin Konzerte auf der ganzen Welt, unter anderem mit den Berliner Philharmonikern.

Heute feiert er seinen 50. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Stanislaw_…awowitsch_Bunin
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 8 059

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

2 917

Freitag, 25. November 2016, 15:01

Johann Friedrich Reinhardt, deutscher Komponist, * 25. 11. 1752 - + 27. 6. 1814 --- 264. Geburtstag
Hm, irgendetwas im Nachnamen scheint mir da zu rein und zugleich zu arm, also nicht reich genug zu sein! ;)
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

wok

Prägender Forenuser

  • »wok« ist männlich

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 18. Juli 2011

2 918

Freitag, 25. November 2016, 15:48

Wlliam B.A.:

Zitat

Frieda Litschauer-Krause, österreichische Cellistin, * 1. 4. 1903 - + 24. 11. 1992 --- 24. Todestag


Hallo Willi,

Da Du schon an den Todestag von FRIEDA LITSCHAUER-KRAUSE gdacht hast, wäre es vielleicht naheliegend, daß Du in Zukunft auch ihrem Ehemann FRANZ LITSCHAUER in ähnlicher Weise gedenkst, denn schließlich hatte dieser auch international einen sehr guten Ruf als ausgezeichneter Dirigent.

FRANZ LITSCHAUER wurde am 06.04.1903 in niederösterreichischen Laa an der Thaya geboren und studierte an der Wiener Staatsakademie bei JOSEPH MARX Komposition, und bei HERMANN SCHERCHEN Dirigieren. Von 1938 - 1941 leiitete er das FRAUENSYMPHONIEORCHESTER GAU WIEN, und gab mit diesem am 04.11.1939 sein Debut im WIENER KONZERTHAUS. Von 1947 - 1952 leitete er dann das von ihm gegründete KaMMERORCHESTERSTER DER WIENER KONZERTGESELLSCHAFT. Mit verschiedenen Wiener Orchestern ging er dann auf Tournee und gab Konzerte in Skandinavien, Spanien, Portugal und den USA. 1956 ging er nach Kairo und gründete das SYMPHONIEORCHESTER KAIRO, das er 4 Jahre lang leitete, wie auch das RUNDFUNKORCHESTER KAIRO. Auch in Athen übernahm er im Anschluß die Leitung als Chefdirigent des dortigen RUNDKFUNKORCHESTERS. Auch in Italien, Kanada und Südafrika übernahm er noch weitere Aufgaben als Dirigent.

Der Komponist AHMED ADNAN SAYGUN widmete LITSCHAUER seine 1. Symphonie, die dieser zur Uraufführung brachte und 1954 mit dem ORCHESTER DES ÖSTERREICHISCHEN RUNDFUNKS aufnahm.

FRANZ LITSCHAUER realisierte Schallplattenaufnahmen besonders auf "amadeo" und Vanguard, z. B. mit ERICH KUNZ und dem ORCHESTER DER WIENER VOLKSOPER "Studentenlieder", oder MOZART's Konzerttänze mit dem ORCHESTER DER WIENER STAATSOPER.

Für mich unverzichtbar ist seine Einspielung von MOZART's Sinfonia Concertante für Violine, Viola und Orchester KV 364, die er mit dem WIENER FESTSPIELORCHESTER und den exzellenten Solisten WALTER SCHNEIDERHAN, Violine und PAUL ANGERER, Viola einspielte. Es ist eine ungemein musikantische und gleichzeitig sehr introvertierte Wiedergabe dieses so wunderschönen Konzertes. Die beiden Solisten sind bestens aufeinander eingestellt und spielen sich ihren Wechselpart wunderbar einfühlsam zu.






A-props WALTER SCHNEIDERHAN und PAUL ANGERER: Vielleicht solltest Du Dich in Zukunft auch dieser beiden Interpreten annehmen. :) Vor allem PAUL ANGERER (geboren am 16.05.1927 in Wien) war ja doch als exzellenter Bratscher, und später dann auch als ein gesuchter Dirigent und Komponist - auch internatonal sehr bekannt geworden., und WALTER SCHNEIDERHAN wurde zwar nie so berühmt wie sein jüngerer Bruder WOLFGANG, doch habe ich von ihm, abgesehen von der oben genannten Sinfonia Concertante auch noch andere sehr respektable Aufnahmen gehört, wie z. B. die bei Westminster eingespielten Streichtrios von BOCCHERINI! .Er war ja ab 1948 auch 1. Konzertmeister der WIENER SYMPHONIKER und übernahm 1962 die Violinklasse am Wiener Konservatorium.
Er ist am 09.04.1901 in Wien geboren und starb am 21.12.1978 in Wien.

wok

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 919

Freitag, 25. November 2016, 16:37

25. November 2016, Fortsetzung:

Sängerinnen:

Annelies Burmeister, deutsche Altistin, * 25. 11. 1928 - + 16. 6. 1988 --- 88. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Regina Marheineke, deutsche Sopranistin, * 25. 11. 1935 --- 81. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch! :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Willi

Sänger:

Mark Reisen, russischer Bass, * russischer Bass, * 3. 7. 1895 - + 25. 11. 1992 --- 24. Todestag





Liebe Grüße

Willi :)

Hakan Hagegard, norwegischer Bariton, 25. 11. 1945 --- 71. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

sagitt

Prägender Forenuser

  • »sagitt« ist männlich

Beiträge: 2 604

Registrierungsdatum: 1. November 2004

2 920

Freitag, 25. November 2016, 17:25

Lieber Willi

leider gibt es in diesem Forum ja keine PN,also so:

1) Håkan Hagegård
2) Irmgard Seefried
3) Dir Dubraka Tomsic wegen Beethoven ans Herz gelegt

beste Grüße

Hans

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 921

Samstag, 26. November 2016, 13:10

26. November 2016:

Komponisten:

Johannes Haarklou, norwegischer Komponist, * 13. 5. 1847 - + 26. 11. 1925 --- 91. Todestag



Albert Ketelbey,
englischer Komponist und Dirigent, * 9. 8. 1875 - + 26. 11. 1959 --- 57. Todestag



Grete von Zieritz, österreichisch-deutsche Komponistin und Pianistin, * 10. 3. 1899 - + 26. 11. 2001 (lebte in drei Jahrhunderten) --- 15. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 922

Samstag, 26. November 2016, 13:25

26. November 2016, Fortsetzung:

Komponisten II:

Wir haben noch eine besondere Erinnerung:

Adrien Francois Servais, * 6. Juni 1807 - † 26. November 1866, war ein belgischer Cellist und Komponist:




Nach Aussagen seiner Zeitgenossen, vor allem von Hector Berlioz, war Servais der namhafteste Cellist seiner Zeit. Er erhielt den Beinamen „Der Paganini des Violoncellos“.
Sein Vater war ein bescheidener Kirchenmusiker, der ihn im Violinspiel unterwies. Im Alter von 12 Jahren beschloss er die Violine zu Gunsten des Cellos aufzugeben, nachdem er seinen künftigen Lehrer Nicolas-Joseph Platel in einem Konzert gehört hatte. Bereits 1829 wurde er Platels Assistent am Brüsseler Konservatorium.
Während seiner zahlreichen Tourneen mit über 10.000 Konzerten in ganz Europa standen regelmäßig seine eigenen Kompositionen auf dem Programm. Seine Reisen führten ihn unter anderem nach Russland, wo er von einer Prinzessin Jussopow ein Stradivarius-Cello zum Geschenk erhielt. Seitdem wird dieses Instrument „Servais“ genannt. Es befindet sich zurzeit in der Sammlung des National Museum of American History in Washington.
1849 heiratete er die reiche, jüdische, zum Christentum konvertierte und musikliebende Kaufmannstochter Sophie Féguine aus Sankt Petersburg.
Servais war mit zahlreichen Musikern seiner Zeit befreundet, so mit Franz Liszt, der während seiner Aufenthalte in Brüssel mehrmals in Servais' Haus wohnte, mit den Geigern Henri Vieuxtemps und Hubert Léonard, mit denen er vier Duos für Cello und Violine nach Themen aus bekannten Opern komponierte. Aber auch mit Gioacchino Rossini. Mit dem Geigenbauer Jean-Baptiste Vuillaume verband ihn eine lange Brieffreundschaft. Ludwig von Stainlein widmete ihm 1851 seine Fantasie, 1856 seine Serenade für 4 Violoncelli.
Einige Jahre nach seinem Tod wurde ihm in seiner Geburtsstadt ein Denkmal errichtet. Sein ältester Sohn François-Matthieu, Franz Servais genannt, war ein bekannter Pianist und Chefdirigent am Monnaie Theater. Der jüngste Sohn Joseph Servais (1850–1885) war wie der Vater ein bedeutender Cellist. Er wirkte als Professor am Brüsseler Konservatorium, für ihn komponierte Vieuxtemps seine beiden Cellokonzerte.

Heute ist sein 150. Todestag.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 923

Samstag, 26. November 2016, 13:50

26. November 2016, Fortsetzung:

Dirigent:

Alexander Sumski rumänisch-deutscher Dirigent, Pianist, Komponist, Musikwissenschaftler und ehemaliger Universitätsmusikdirektor, * 26. 11. 1933 --- 83. Geburtstag






Sängerin:

Amelita Galli-Curci, italienische Sopranistin, (siehe 18. 11.) - + 26. 11. 1963 --- 53. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 924

Samstag, 26. November 2016, 14:08

26. November 2016, Fortsetzung:

Sänger:

Heinrich Knothe, deutscher Tenor, * 26. 11. 1870 - + 12. 1. 1953 --- 146. Geburtstag

Hier haben wir heute auch eine besondere Erinnerung:

Gerhard Unger, * 26. 11. 1916 + 4. 7. 2011, war ein deutscher Charaktertenor:



Unger, geboren 1916 in Bad Salzungen, studierte in Berlin und begann seine Karriere kriegsbedingt erst 1945, zunächst als Konzert- und Oratoriensänger. 1947 debütierte er als Opernsänger in Weimar, 1949–1961 war er Mitglied der Staatsoper Unter den Linden, kurz vor Vollendung der Berliner Mauer zog er nach Stuttgart. Ab 1951 sang er bei den Bayreuther Festspielen.
Unger besaß eine jugendlich-helle Stimme, ein sonniges Timbre und sehr viel komisches Talent. Eine seiner Paraderollen war daher der "David" aus den Meistersingern von Nürnberg, die in zahlreichen Aufnahmen vorliegt: mit Herbert von Karajan (1951), Rudolf Kempe (ebenfalls 1951, sowie 1956) und Rafael Kubelík (1968). Im Alter von 52 Jahren klang der Tenor immer noch frisch und enthusiastisch. Selbst bei seiner letzten Tonträgeraufnahme (Doktor und Apotheker von Dittersdorf) zeigte seine Stimme 1981 noch kaum Verschleißerscheinungen.
Auch als Monostatos (Die Zauberflöte) sang er, unter anderem in der Aufnahme von Otto Klemperer (1963), außerdem als Pedrillo z. B. bei den Salzburger Festspielen von 1965 bis 1967.

Heute ist sein 100. Geburtstag.


Liebe Grüße

Will :)

https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Unger

Weiteres gibt es nach dem Mittagessen.
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 925

Samstag, 26. November 2016, 16:03

26. November 2016, Fortsetzung:

Pianisten:

Alexander Goldenweiser, russischer Pianist und Komponist, * 10. 3. 1875 - + 26. 11. 1961 --- 55. Todestag



Carl Seemann, deutscher Pianist, * 8. 5. 1910 - + 26. 11. 1983 --- 33. Todestag




Eugene Istomin, amerikanischer Pianist und Komponist, * 26. 11. 1925 - + 10. 10. 2003 --- 91. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Detlev Eisinger,
deutscher Pianist, * 26. 11. 1957 - + 59. Geburtstag






Herzlichen Glückwunsch!

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 926

Samstag, 26. November 2016, 16:28

26. November 2016, Fortsetzung:

Organist:

Michael Schneider, deutscher Organist, Chorleiter, Musikpädagoge und Musikwissenschaftler, * 4. 3. 1909 - + 26. 11. 1994 --- 22. Todestag



Bläser:

Alfred Gleißberg, deutscher Oboist, * 26. 11. 1864 - + 21. 8. 1963 --- 152. Geburtstag

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 927

Sonntag, 27. November 2016, 12:47

27. November 2016:

Komponisten I:

Frantisek Krommer, mährischer Komponist und Geiger, * 27. 11. 1759 - + 8. 1. 1831 --- 257. Geburtstag



Charles Koechlin, französischer Komponist, * 27. 11. 1867 - + 31. 12. 1850 --- 149. Geburtstag



Johanna Senfter, deutsche Komponistin, * 27. 11. 1879 - + 11. 8. 1961



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 928

Sonntag, 27. November 2016, 13:20

27. November 2016, Fortsetzung:

Komponisten II:


Bertold Hummel, deutscher Komponist, * 27. 11. 1925 - + 9. 8. 2002 --- 91. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Helmut Lachenmann,
deutscher Komponist und Lehrer, * 27. 11. 1935 --- 81. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Arthur Honegger, Schweizer Komponist, * 10. 3. 1892 - + 27. 11. 1955 --- 61. Todestag



Hans Martin, deutscher Komponist, Organist, Chorleiter und Lehrer, * 26. 1. 1916 - + 27. 11. 2007 --- 9. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Nach dewm Mittagessen geht es weiter!
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 929

Sonntag, 27. November 2016, 15:17

27. November 2016, Fortsetzung:

Dirigent:

Leon Barzin, amerikanischer Dirigent belgischer Herkunft, * 27. 11. 1900 – 19. 4. 1999 ---117. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 930

Sonntag, 27. November 2016, 17:06

27. November 2016, Fortsetzung:

Sänger:

Klemens Slowioczek, mährischer Bassbariton, * 27. 11. 1945 --- 71. Geburtstag







Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Pianist:


Walter Klien, österreichischer Pianist, * 27. 11. 1928 - + 10. 2. 1991 --- 88. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Pianistinnen:

Viktoria Lakissowa, russische Pianistin, * 27. 11. 1975 --- 41. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Rosa Sabater, katalanische Pianisitn, * 29. 8. 1929 - + 27. 11. 1983 --- 33. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 931

Sonntag, 27. November 2016, 17:33

27. November 2016, Fortsetzung:

Organist:

Horst Gehann, deutscher Organist, Cembalist, Dirigent, Komponist und Musikverleger, * 27. 11. 1928 --- 87. Geburtstag



Geigerin:

Hilary Hahn, amerikanische Geigerin, * 27. 11. 1979 --- 37. Geburtstag





Bläser:

Michel Portal, vielseitiger französischer Holzbläser, * 27. 11. 1935 --- 81. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 932

Sonntag, 27. November 2016, 21:11

26. 11. 2016, Fortsetzung:

Einen Nachholer habe ich noch, den ich nur durch Zufall entdeckt habe, aber von den anderen Stimmfüchsen hatte ihn wohl auch keiner auf der Agenda:

Marcel Cordes, deutscher Bariton (eigentlich „Kurt Schumacher“, * 11. 3. 1920 - + 26. 11. 1992 --- 24. Todestag

(In den 1950/60er Jahren hatte er gemeinsam mit Josef Metternich nahezu eine Alleinstellung im Fach des italienischen und vor allem des Verdi-Baritons deutscher Herkunft.)



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

wok

Prägender Forenuser

  • »wok« ist männlich

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 18. Juli 2011

2 933

Montag, 28. November 2016, 00:57

Zitat

William B.A.:
Eugene Ormandy, amerikanischer Dirigent und Geiger ungarischer Herkunft, * 18. 11. 1899 - + 12. 3. 1985 --- 117. Geburtstag





EUGENE ORMANDY, eigentlilch JENÖ BLAU, wurde bereits mit 5 Jahren Mitgleid der MUSIKAKADEMIE seiner Heimatstadt Budapest, und studierte ursprünglich Violine. Bereits mit 7 Jahren gab er sein erster Konzert als Geiger. 1908 wurde er Schüler des berühmten ungarisichen Geigers JENO HUBAY.
Auch nach seiner sorgfältigen Ausbildung als Geiger war er noch bis 1924 als Violinist aktiv und war Konzertmeister in verschiedenen Orchestern, zunächst in Berlin, dann ab 1921 in New York. Als Dirigent debütierte er dann 1924 im amerikanischen Rundfunk. Als er 1931 für TOSCANINI einsprang und für ihn ein Konzert des Orchesters in Phaladelphia leitete, begann seine Karriere als Dirigent. Zunächst wurde er noch im gleichen Jahr Musikdirektor des SYMPHONIE-ORCHESTERS von MINNEAPOLIS. Anschließend übernahm er mit LEOPOLD STOKOWSKI die Leitung des Orchesters von Philadelphia, das er von 1938 - 1979 in alleiniger Verantwortung leitete, und dieses zu einem der besten Orchester der Welt formte. Er war es auch, der 1973 das erste amerikanische Orchester auf einer Tournee nach China leitete. Er brachte auch eine große Anzahl von Werken zeitgenössischer Komponisten zur Uraufführung.

Das PHILADELPHIA ORCHESTRA besitzt einen unverwechselbaren voluminösen Kang mit sehr plastischen Konturen. ORMANDY liebte und pflegte das große Espressivo der Geigen, akzentuierte Details und war ein Meister der klanglichen Farben. Der weit ausschwingende Streicherton und seine meist breiten Tempi vermitteln innere Spannung, ohne sich in oberflächlichen Klangrausch zu ergehen, und mit den meisten seiner Interpretationen weiß er durchaus zu fesseln. Sehr geschätzt wurden seine Einspielungen der Werke MAHLERs, SCHOSTAKOWITSCH's - vor allem seiner Fünften - für die Einspielung der TSCHAIKOWSKY-Sinfonien erhielt er den Kritikerstern, und von RACHMANINOFF ist die Aussage überliefert, daß er "lieber mit dem PHILADELPHIA ORCHESTRA als mit irgend einem andren in der Welt zusammenarbeite" . Mit dem Orchester gab er 38 Konzerte.

Gewiß steht nicht allen Orchesterwerken die voluminöse, mitunter schwelgerische Klangfülle des PHILADELPHIA ORCHESTRA und der Dirigierstil ORMANDYs. Zum Beispiel würde man sich kaum die Aufnahme eines Werkes von BACH mit diesem Orchester zulegen, doch sind einige seiner Einspielungen einfach großartig und für mich unverzichtbar. Auch Solistenkonzerten setzte ORMANDY als höchst sensibler und präziser Begleiter einger berühmter Instrumentalsolisten mit seinem Eliteorchester einen Glanzpunkt.

Beispiele einer meisterhaften Union zwischen Orchester, Dirigent und Solist sind für mich die Einspielung des BRUCH-Violinkonzertes, wie auch der Symphonie Espagnole von LALO mit dem Geiger ISAAC STERN, vor allem auch Aufnahmen von MENDELSSOHN Klavierkonzerten, und zwar der Klavierkonzerte Nr. 1 op. 25 in der fabelhaften Interpretation durch RUDOLF SERKIN, wie auch der Konzerte für 2 Klaviere und Orchester in E-dur und As-dur mit den exzellenten Pianisten ARTHUR GOLD und ROBERT FIZDALE. MENDELSSOHN's Klavierkonzert ´Nr. 2 op 40 hat ORMANDY in nicht minder beeindruckender Manier mit dem COLUMBIA SYMPHONY ORCHESTRA eingespielt, wieder mit RUDOLF SERKIN. Es gibt auch noch eine LP mit ORMANDY und dem PHILADELPHIA ORCHESTRA mit dem Titel "Feuerwerk in Stereo II" mit kleinen Paradestücken großer Meister von KHATCHATURIAN, TSCHAIKOWSKY, MUSSORGSKY, PROKOFIEFF, SCHOSTAKOWITSCH, RIMSKY-KORSSAKOFF, RICHARD WAGNER, PADEREWSKI UND GRIEG, in denen die singulären Attribute und die enorme Vielseitigkeit dieses Orchesters voll zu Tragen kommen. Es zeigt sich hierbei, daß slawische Komponisten ORMANDY ganz besonders zu liegen scheinen. Besonders faszinierend das in einer Orchesterfassung von den Holzbläsern vorgetragene berühmte "Menuett" von PADEREWSKI.









wok

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 934

Montag, 28. November 2016, 01:42

Lieber wok, schönen Dank für diesen wunderbaren Beitrag, ich habe die von dir geposteten Aufnahmen sogleich auf meinen Einkaufszettel gestzt, schon allein wegen Mendelssohn. Bruch und Lalo hatte ich schon, aber Bruch ist auch auf der von mir bestellten Aufnahme.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 935

Montag, 28. November 2016, 16:38

Wegen eines grippalen Infektes bin ich jetzt erst aufgestanden.

28. November 2016:

Komponisten I:

Jean-Baptiste Lully, italienischer Komponist und Balletttänzer, seit 1661 französischer Bürger * 28. 11. 1632 - + 22. 3. 1687 --- 384. Geburtstag
-- Welch ein feuriges Geburtstagsständchen!!



Ferdinand Ries, deutscher Komponist, Pianist und Orchesterleiter, * 28. 11. 1784 - + 13. 1. 1838 --- 232. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 936

Montag, 28. November 2016, 16:41

28. November 2016, Fortsetzung:

Komponisten:

Anton Rubinstein, russischer Komponist, Pianist und Dirigent, (siehe 20. 11.)* 28. 11. 1829 --- 187. Geburtstag


William Havergal Brian, englischer Komponist, * 29. 1. 1876 - + 28. 11. 1972 --- 44. Todestag




Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 937

Montag, 28. November 2016, 16:45

28. November 2015, Fortsetzung:

Dirigent:

José Iturbi, spanischer Dirigent, Pianist und Cembalist, * 28. 11. 1895 - + 28. 6. 1980 --- 121. Geburtstag



Sopranistinnen:

Gloria Davy, amerikanische Sopranistin, * 29. 3. 1931 - + 28. 11. 2012 --- 4. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Mariana Nicolesco, rumänische Sopranistin, * 28. 11. 1948 --- 68. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

wok

Prägender Forenuser

  • »wok« ist männlich

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 18. Juli 2011

2 938

Montag, 28. November 2016, 17:10

Zitat

William B.A.:
Gerhard Unger, * 26. 11. 1916 + 4. 7. 2011, war ein deutscher Charaktertenor:
Die von mir bevorzugte Rolle von GERHARD UNGER ist die des Pedrillo in MOZART's Entführung , zumal in der wunderbaren Einspielung der Oper (Querschnitt) durch FERDINAND LEITNER mit dem CHOR UND ORCHESTER DER WÜRTTEMBERGISCHEN STAATSOPER und so ausgezeichneten Sängerkollgen und -kolleginnen wie JOSEF TRAXEL, KURT BÖHME, RUTH-MARGRET PÜTZ und LIESELOTTE BECKER-EGNER. Großartig sein Duett mit KURT BÖHME "Vivat Bacchus....", und auch im Finale "Nie werd' ich deine Huld verkennen"!

wok

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 939

Montag, 28. November 2016, 22:59

28. November 2016, Fortsetzung:

Sänger:

Wie gut dass ich noch in harts Gräberthread hineingeschaut habe. So kann ich auch hier erinnern an

Erwin Wohlfahrt, deutscher Tenor, * 13. 1. 1932 - + 28. 11. 1968 (der sehr früh der Leukämie zum Opfer fiel) --- 48. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2 940

Dienstag, 29. November 2016, 00:18

29. November 2016:

Komponisten:

Gaetano Donizetti, italienischer Komponist, * 29. 11. 1797 - + 8. 4. 1848 --- 219. Geburtstag



Giacomo Puccini, italienischer Komponist, * 22. 12. 1858 - + 29. 11. 1924 --- 92. Todestag



Wir beenden diese erste Abteilung der Komponisten mit einer besonderen Erinnerung:

Waldemar von Baußnern, * 29. 11. 1866 - + 20. 8. 1931, war eine deutscher Komponist und Musikpädagoge :



Waldemar von Baußnern entstammte der Volksgruppe der Siebenbürger Sachsen. Er wurde als Sohn des Finanzbeamten Carl August Philipps Edler von Baußnern und dessen zweiter Ehefrau Frederike in Berlin geboren und wuchs in Siebenbürgen und Budapest auf. Von 1882 bis 1888 studierte an der Königlich Akademischen Hochschule für ausübende Tonkunst in Berlin bei Friedrich Kiel und Woldemar Bargiel.
Nach seiner Hochzeit mit Elsbeth Dorothea Louise Fischer 1889 wurde er zwischen 1891 und 1903 Leiter der Chorvereine Mannheimer Musikverein und Dresdner Liedertafel. 1903 wurde er an das Konservatorium in Köln berufen und ab 1909 war er Direktor der Großherzoglichen Musikschule in Weimar. 1910 erfolgte seine Professur. 1916 wurde er Direktor am Hoch'schen Konservatorium in Frankfurt am Main und ab 1923 2. Sekretär der Berliner Akademie der Künste.
1926 fand im Rahmen des Baußnern-Jahres anlässlich seines 60. Geburtstages in sieben Städten in Siebenbürgen das Siebenbürgische Baußnernfest statt. 1929 vertrat Baußnern Deutschland beim Premier Salon International de la Symphonie in Paris, zudem trat er im Berliner Rundfunk mit zweien seiner 1928 entstandenen Triosonaten auf. 1931 starb Baußnern in Potsdam-Sanssouci an Krebs.
Die Akademie der Künste in Berlin übernahm 2014 den umfangreichen Nachlass von Baußnern und errichtete das Waldemar-von-Baußnern-Archiv. Korrespondenz von Baußnern befindet sich auch im Bestand 21081 Breitkopf & Härtel, Leipzig, im Sächsischen Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig.

Weiteres in dem sehr umfangreichen Artikel gibt es hier zu lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Waldemar_von_Bau%C3%9Fnern

Heute ist sein 150. Geburtstag.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Zurzeit sind neben Ihnen 10 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

10 Besucher