Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

421

Montag, 21. November 2016, 00:23



Es ist immer leichter, unterwegs zu sein, als haltzumachen.
Solange man auf dem Weg zu einem verheißenen Land ist, träumt man noch;
haltmachen heißt der Wirklichkeit ins Auge sehen.


Louis L’Amour


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

422

Montag, 21. November 2016, 22:04



Auch in einer Träne kann sich die Sonne spiegeln.


Alte Weisheit


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

423

Dienstag, 22. November 2016, 21:44






Ich liebe offene Kritik, solange es sich um uneingeschränktes Lob handelt.


Noel Coward


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

424

Mittwoch, 23. November 2016, 23:28


Ein Lächeln kostet nichts und bewirkt doch viel. Es bereichert diejenigen, die es empfangen, ohne den Geber ärmer zu machen.

Es leuchtet auf wie ein Blitzlicht, und doch hält die Erinnerung daran manchmal ewig.

Niemand ist so reich und niemand so arm, dass er es entbehren kann, aber jeder gewinnt dadurch.

Es bringt Glück ins Haus, fördert die Bereitwilligkeit bei Geschäften und ist das Losungswort unter Freunden.

Es bedeutet Rast für die Müden, Licht für die Mutlosen, Sonnenschein für die Traurigen und ist das beste natürliche Mittel gegen Ärger. Doch es lässt sich nicht kaufen, erbitten, entleihen oder stehlen, denn es ist ja für niemanden ein irdisches Gut, solange es nicht verschenkt wird.

Niemand braucht ein Lächeln so sehr wie jene Menschen, denen keines mehr zum Verschenken übriggeblieben ist.


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

425

Donnerstag, 24. November 2016, 23:06



Fallen ist weder gefährlich noch eine Schande. Liegenbleiben ist beides.

Konrad Adenauer


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

426

Freitag, 25. November 2016, 23:34



Der Lehrer fragt nach dem ältesten Musikinstrument. Fritzchen zeigt auf: „Das Akkordeon“ – „Warum?“ – „Es hat die meisten Falten.“


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

427

Samstag, 26. November 2016, 23:28



Das Fürstentum Monaco ist das einzige Land der Welt, dessen Orchester größer ist als sein Heer. Im Staatsorchester gibt es 85 Musiker, bei den Carabinieri nur 80 Mann.


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

428

Sonntag, 27. November 2016, 22:53



Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber
wir haben nicht alle den gleichen Horizont.



Konrad Adenauer


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

429

Montag, 28. November 2016, 23:49



Ein Dorsch legt tatsächlich 10 000 Eier, und er tut es stumm. Eine Henne legt nur ein Ei, aber sie gackert. Niemand isst Dorscheier, aber fast jeder isst Hühnereier.


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

430

Dienstag, 29. November 2016, 22:19



Meine Freundin und ihr Mann besuchten seine
Mutter, die den beiden von ihrer ein halbes Jahrhundert zurückliegenden
Hochzeit erzählte und dabei stolz die damals erhaltenen und seitdem sorgsam
gehüteten Geschenke zeigte.

„Das ist ja toll“, staunt die Schwiegertochter. „Das einzige, was ich
von meiner Hochzeit noch habe, ist dein Sohn.“



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

431

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 00:50



Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind. Andere gibt es nicht.


Konrad Adenauer


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 312

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

432

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 11:49

Benimmkurs für Opernfreunde

Heute die Beifallskundgebungen in der Oper

Der Beifall ist ein wichtiges Mittel um seine Empfindungen, Gefühle und sein Urtell hörbar, sichtbar auszudrücken und sich selbst in Szene zu setzen. Beifall wird meistens nach Bravourarien, Aktschlüssen und am Ende gespendet. Die häufigste Form ist der Applaus. Dazu einige Tipps für den lernenden aber auch routinierten Opernbesucher.
Professioneller Beifall muss erlernt und trainiert werden. Applaus ist eine ganzkörperliche Handlung. Er kann im Sitzen und Stehen, im fortgeschrittenen Stadium auch verbunden mit Trampeln erfolgen. Vor dem Applaus vertieft atmen. Dann die Schultern lockern und aus den Schultern den Energiefluss auf die Ober- und Unterarme übertragen und ein kurzes Händereiben. Nun zwischen den Handflächen ein Luftpolster bilden und rhythmisch und kräftig in die Handflächen schlagen. Die Finger der einen Hand treffen immer genau in die Mitte der Handfläche der anderen Hand. Deren Finger sind nun bis zum Wechsel unbeteiligt, denn Finger töten Schall: Nach einer Reihe von Schlägen auf die andere Hand wechseln und weiterer Ablauf wie vorstehend beschrieben.Wer sich bemerkbar machen und in Szene setzen will, klatscht bewusst gegen den Rhythmus aller anderen Besucher. Passive Nebensitzer werden durch aufmunternde Handbewegungen zum Mitmachen bewegt. Steigernd wirken auch nickende Kopfebewegungen abwechselnd zu r rechten und zur linken Seite. Der Applaus kann auch mit Bravo- oder Buhrufen bei Missfallen- kombiniert werden. Als intime Opernkenner weisen Sie sich aus, wenn Sie bei Herren Bravo und bei Damen Brava rufen. Eminent wichtig ist es, mit Rufen richtig einzusetzen. Höchste Wirkung, wenn Sie der erste Beifallschreier sind. Also beim letzten noch nicht ganz ausgeklungenen Ton des Orchesters oder beim Spitzenton der Hochdramatischen möglichst lautstark einsetzen. Damit dieser Punkt ganz genau getroffen wird, ist höchste Konzentration erforderlich. Sollten Sie einmal zu früh einsetzen, sofort Psst und hörbar Zischen und mit Kopfschütteln ermahnend zu anderen Besuchern schauen.
Wenn Sie diese Tipps beachten, machen Sie beim Beifall in der Oper eine gute Figur und weisen sich als routinierter Opernbesucher aus. Stehenbleiben und als letzter
gehen steigert den Grad der Zustimmung. Als einer der ersten aus der Reihe drängen bedeutet, es hat nicht gefallen oder da stehe ich drüber.
Noch eine Empfehlung für eine Sondersituation. Bitte für Herren mit hohem Scheitel oder Glatze immer prüfen, ob man nicht vor einem Einarmigen sitzt. Warum?
Es gibt nur eine Art, wie der Einarmige applaudieren kann. Also schützen Sie sich vor dieser Art der Beifallskundgebung.

Herzlichst
Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

433

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 23:56



Der Astronaut Michael Collins erwähnte in einer Tischrede, dass Männer schätzungsweise im Durchschnitt 25 000 Worte pro Tag sprechen und Frauen 30 000. „Das Dumme ist nur“, setzte er dann hinzu, „dass ich abends, wenn ich nach Hause komme, meine 25 000 Wörter schon von mir gegeben habe, während meine Frau mit ihren 30 000 erst anfängt.“


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

434

Freitag, 2. Dezember 2016, 22:44



„Auf meinem Tisch liegt eine Violinsaite. Sie ist frei. Ich drehe sie an einem
Ende und sie reagiert. Sie ist frei. Aber sie kann nicht, was eine Violinsaite
können sollte – Musik machen. Ich nehme sie also, befestige sie an meiner Geige
und spanne sie. Jetzt erst ist sie eine wahrhaftige Violinsaite“.

Auch wir sind frei, solange wir uns keine
Bindung auferlegen, aber wir vermögen dann nicht das zu sein, wozu wir bestimmt
sind. Wahre Freiheit ist nicht Freiheit von, sondern Freiheit zu.


R. Tagore



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

435

Montag, 5. Dezember 2016, 22:35



Wandspruch über dem Schreibtisch eines Zeitungsredakteurs :
„Oh Herr, gib mir heute meinen täglichen Einfall, und vergib mir den von gestern.“



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

436

Dienstag, 6. Dezember 2016, 21:05



Es gibt so lustige Gute Besserungskarten, dass
man etwas versäumt, wenn man nie krank ist.



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

437

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 22:32




Zwei hübsche junge Mädchen liegen am Strand. Draußen
segelt eine pompöse Jacht vorüber.
Sagt die eine : „Einen Millionär würde ich gern heiraten.“

„Ich nicht“, entgegnet die andere. „Die machen
sich zu viele Sorgen. Mir sind Männer lieber, die so leben, als wären sie
Millionäre. Die sind weniger kleinlich.“



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

438

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 21:48




Es sagte die Frau nach ihrem Unfall zum Polizisten:
„Der andere ist schuld, Herr Wachtmeister, ich war gerade dabei,
den Aufkleber auf seiner Heckscheibe zu lesen.“



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

439

Freitag, 9. Dezember 2016, 23:15



Es sagte ein glatzköpfiger Mann zu seinem Sohn:
„Wie weitsichtig von der Natur, sie nimmt einem die Haare genau dann, wenn
man sie sich im Gedanken an seine Jugendsünden einzeln ausreißen möchte.“



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 312

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

440

Samstag, 10. Dezember 2016, 17:40



Der Beginn der Größe ist die Einsicht in die eigene Kleinheit

(Johannes Cotta)

Musik ist die Kurzschrift des Gefühls

(Leo Nicolajewitsch Tolstoi)

Was braucht man, um erfolgreich zu sein?
Unwissenheit und Selbstvertrauen.

(Mark Twain)



Herzlichst
Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

441

Samstag, 10. Dezember 2016, 22:48



Buddha hörte schweigend zu, wie ein Dummkopf ihn beschimpfte, doch als
der Mann verstummt war, fragte Buddha ihn:
„Mein Sohn, wenn sich jemand weigert, ein Geschenk anzunehmen, das ihm
angeboten wurde, wem gehört es dann wohl?“

Der Mann antwortete: „Dem, der
es machen wollte.“

„Mein Sohn“, sagte Buddha, „ich lehne es ab, deine Beschimpfungen
anzunehmen, und fordere dich auf, sie für dich zu behalten.“


gelle? :hello:



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 312

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

442

Sonntag, 11. Dezember 2016, 13:32



Nun leuchten wieder die Adventskerzen
und zaubern Freude in alle Herzen.


Herzlichst
Operus,
der hofft, dass der Adventszauber in alle unsere Herzen einzieht. :hello:
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

443

Sonntag, 11. Dezember 2016, 22:25






Nie wird dir der schmale Weg zur Garage so
geräumig vorkommen wie mit der Schneeschaufel in der Hand.



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 312

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

444

Montag, 12. Dezember 2016, 12:58

"Achte auf Deine Gedanken, sie sind der Anfang Deiner Taten"

"Bedenke: Jedesmal, wenn man einen Traum verwirklicht, geht er verloren"

"Die wahre Lebensweisheit besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen."

(Pearl S. Buck)

"Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten"

(Wilhelm Busch)

"Die modernen Medien sind wie Drogen, sie machen süchtig und enthemmen den Schreiber, Dinge zu äußern, die er nie direkt aussprechen würde"

(Hans A. Hey)


Herzlichst
Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

445

Montag, 12. Dezember 2016, 21:40



Nach der Überlieferung gab es in Deutschland einst einen Schulmeister,
der jeden Morgen, wenn er vor seine Jungen trat, seine Kappe abnahm und sich feierlich vor ihnen verneigte.
Als er gefragt wurde, weshalb er das tue, erwiderte er: „Man weiß nie, was eines Tages aus ihnen wird.“

Das war recht gedacht und recht getan.
Einer seiner Schüler war Martin Luther.



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

446

Dienstag, 13. Dezember 2016, 23:14



Ein vor kurzem in Nizza eröffnetes Restaurant heißt „Dantes Inferno“.
An der Tür steht : „Voll klimatisiert.“



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

447

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 23:07




Der französische Impressionist Auguste Renoir hat einmal gesagt, dass ihn ein jenseitiges Leben nicht sehr interessiere.
„Das hat Zeit, bis es so weit ist.
Als Gestorbener finde ich vielleicht Gefallen am Totsein. Solange ich noch am Leben bin, gedenke ich,
mich meines Lebens zu freuen.“



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 312

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

448

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 18:17


Eine der schönsten Freuden ist die Vorfreude. Die haben wir in Heilbronn, weil wir am Sonntag im Weihnachtskonzert, Künstler wie René Kollo, Tenor und Eike Wilm Schulte, Bariton und die junge hochgelobte Sopranistin Cristina Pasaroiu erleben dürfen. Als ich gerade die von meiner Ingrid liebevoll hergerichteten Weihnachsteller zur Begrüßung der Sängersolisten ins Insel-Hotel brachte stand Kammersänger René Kollo im Foyer umringt von Bedienungspersonal und der Küchenbrigade, hauptsächlich blutjunge Damen, und gab fleissig Autogramme. Zu mir meinte er trocken: "Fast wie in früheren Zeiten!". :jubel:

"Die Vorfreude auf das Schöne ist ein Teil des Genusses"

Herzlichst
Operus

Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

449

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 21:33



Man sollte sich die Ruhe und die Nervenstärke
eines Sessels zulegen.

Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 960

Registrierungsdatum: 19. März 2009

450

Freitag, 16. Dezember 2016, 22:10






Schild an einem Baum in Madrid:

Ich bin die Wärme deines Herdes an kalten Winterabenden.
Ich bin der Schatten, der dich vor der heißen Sommersonne beschirmt.
Meine Früchte und belebende Getränke stillen deinen Durst auf deiner
Reise.

Ich bin der Balken, der dein Haus hält, die Tür deiner Heimstatt, das
Bett, in dem du liegst, und das Spant, das dein Boot trägt.

Ich bin der Griff deiner Hacke, das Holz deiner Wiege, die Hülle deines
Sarges.



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher