Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 192

Registrierungsdatum: 9. August 2004

1

Mittwoch, 4. Mai 2016, 20:53

GRAND PIANO - Das zweite Klassiklabel für Klavierraritäten.

Das Label "Grand Piano" ist so etwas wie ein Konkurrenzlabel zu "Piano Classics"
"Grand Piano" wurde 2012 gegründet und befasst sich schwerpunktmäßig mit "unentdecktem" oder "unterschätztem" Repertoire. Interessante Pianisten kann man hier kennenlernen, aufgenommen in Tontechnik am Stand der Zeit.
Wenn wir die beiden Labels miteionander vergleichen, so müssen wir bei genauer Betrachtung sagen, daß sie nur oberflächlich in Konkurrenz zueinander stehen, denn ihr Repertoire überschneidet sich nur selten, und wenn, dann wird es durch andere Pianisten dargeboten, ein nicht zu unterschätzender Kaufanreiz, BEIDE Aufnahmen zu kaufen, man kann dann vergleichen, und das zu moderaten Preisen.
Fürs erste möchte ich ungefiltert einige Aufnahmen hier zeigen. In weiterer Folgen dollen dann Mitglieder einzelne CDs oder Interpreten vorstellen unf idealerweise kommentieren. Die Aufnahmen sind zu kostbar um unbeachtet und unkommentiert in der Versenkung zu verschwinden.......



Die fünf hier geposteten und (noch)nicht kommentierten CDs eröffnen einen Thread , der - so hoffe ich zumindest -stets interessante Veröffentlichungen (wenn möglich kommentiert) aus dem Bereich der Klaviermusik bringen wird, und so das Schwesternprodukt ergänzen wird.
Es gibt viele gute Pianisten und noch mehr unentdeckte Werke für Soloklavier........
Leider folgt auch GRAND PIANO dem IMO unseligen Trend, die Cover so zu gestalten, daß ausgerechnet die angepeilte Zielgruppe vergrault wird.....

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 192

Registrierungsdatum: 9. August 2004

2

Dienstag, 10. Januar 2017, 23:40

Die Reaktionen auf den ersten Beitrag dieses Threads waren ja nicht gerade überwältigend - Dennoch spinne ich den Faden (der noch keiner ist) fort. Neben einigen großen Komponistennamen der Klassik und Romantik, finden sich auch sehr viele Werke von eher weniger bekannten Komponisten des beginnenden 20. Jahrhunderts. Man findet hier Stücke, die zwischen Vergangenheit und Gegenwart (zur Zeit ihrer Komposition) zu schweben scheinen, und deshalb oft bei keiner der angepeilten Zielgruppen dauerhaften Anklang fanden. Umso mehr ist es zu bewundern, daß sich das Label "Grand Piano" gerade dieser Musik widmet. Einige Titel sind ja seit Erscheinen des Einführungsthreads bereits veröffentlicht worden, bzw. in Vorbereitung...


mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix