Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AcomA02

Profi

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 595

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

2 641

Sonntag, 23. Juli 2017, 09:12

Hallo

aufgrund des Marseillaise-Threads:

WA Mozart
Klavierkonzert Nr.25 C-Dur KV 503

Friedrich Gulda, p
Claudio Abbado, cond
Wiener Philharmoniker
(DG, ADD, 1975)

Rudolf Buchbinder, p/cond
Wiener Symphoniker
(Hänssler profil, DDD, live, 2006)

Sviatoslav Richter, p
Yuri Bashmet, cond
Orchestre di Padova e del Veneto
(Teldec, DDD, live, 1993)

LG Siamak

Portator

Prägender Forenuser

  • »Portator« ist männlich

Beiträge: 650

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2010

2 642

Sonntag, 23. Juli 2017, 10:02

Nach längerem Nichthören musste einmal wieder dieses Koloss-Klavierkonzert auf den Plattenteller:



Ferrucio Busoni schrieb dieses sehr lange und dennoch nie langweilige, sondern faszinierende Klavierkonzert op. 39, das von Volker Banfield mit dem Symphonieorchester und Chor des Bayerischen Rundfunks dargeboten wird. Die musikalische Leitung hat Lutz Herbig.


Liebe Grüße

Portator

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 253

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

2 643

Sonntag, 23. Juli 2017, 10:41

Bin wieder im Lande. Urlaub zu Ende, Ferien gehen weiter - ein Idealzustand :D Nach meiner Rückkehr am gestrigen Abend fand ich einige neue Scheiben in der Post. Diese hier, die ich mir nun anhöre, ist eine davon:


Richard Arnell (1917 - 2009)

Streichquartette
Nr. 1, op. 4 (1939), Nr. 2, op. 14 (1941), Nr. 3 Es-Dur , op. 41 (1945)
Nr. 4, op. 62 (1950), Nr. 5, op. 99 (1962)

The Tippett Quartet
(AD: 6. - 13. Mai 2010)

Die Quartette Nr. 1 und Nr. 4 sind Einsätzer von ca. zehnminütiger Dauer, das Quartett Nr. 5 ist dagegen sechssätzig, dauert aber auch nur unwesentlich länger als die Einsätzer. Die Nummern 3 und 4 sind jeweils dreisätzig, wobei lediglich das Quartett Nr. 3 aus dem Jahr 1945 mit knapp zwanzigminütiger Spieldauer zeitlich etwas umfangreicher gerät.

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 253

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

2 644

Sonntag, 23. Juli 2017, 10:55

Besonders die 2., 3., 4., 6. und 8. Sinfonie sind außergewöhnlich.
Da muß ich mich noch einhören. Mein Musiklehrer an der Oberschule hat uns immer erzählt, daß bei Beethoven nur die 3, 5, 7 und 9 Meisterwerke sind

Tja, lieber La Roche, da führst du uns ein sehr lehrreiches Beispiel an zu der Frage, ob auch Lehrer, die ja bekanntlich nahezu alles wissen und dem alten Unfehlbarkeitsdogma letztlich näher stehen als weiland seine Heiligkeit, irren können. Es ist traurig, nun die Gewissheit zu erhalten: Ja, sie können! :wacko:

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 570

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

2 645

Sonntag, 23. Juli 2017, 11:44

Mahlzeit allerseits. Ich beginne heute ganz intim in der Kammer :



Ludwig van Beethoven
Klaviersonaten Nr 28 & 29

Emil Gilels, Klavier
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 570

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

2 646

Sonntag, 23. Juli 2017, 13:13

das hat mir gefallen. Besonders das Adagio ist immer wieder ein Traum. Jetzt von der Festplatte :



Anton Bruckner
Symphonie Nr 3 d-moll (Fassung 1873)

Royal Scottish National Orchestra
Georg Tintner
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 253

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

2 647

Sonntag, 23. Juli 2017, 14:49

Hier Entspanntes zum Ausruhen:


Silvius Leopold Weiß (1687 - 1750)

Concerto a cinque C-Dur
Concerto d-Moll
Concerto für Laute und Flöte F-Dur
Concerto grosso B-Dur
Concerto F-Dur
Concerto für Laute und Flöte B-Dur

Richard Stone, Laute
La Tempesta di Mare Chamber Players
(AD: 8. - 12. Juni 2002)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 253

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

2 648

Sonntag, 23. Juli 2017, 16:23

Jetzt Orgeliges:


Carl Nielsen
Festpräludium an das neue Jahrhundert
29 kurze Präludien, op. 51
2 posthume Präludien
Melodie
Commotio, op. 58

Rued Langgaard
Himmelfahrtstag
Begraben - erster Sonntag nach Trinitatis
Ernte-Präludium
Zum Begräbnis von Axel Gade
Hochzeitsmarsch

Friedhelm Flamme, Mühleisen-Orgel der Stiftskirche Bad Gandersheim
(AD: 1. & 2. Mai 2008)

Grüße
Garaguly

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 501

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

2 649

Sonntag, 23. Juli 2017, 16:59

Erstklassig:
Antonin Dvorák
Die Mittagshexe, op. 108
Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88
Berliner Philharmoniker
Dirigent: Claudio Abbado

Schon das erste Stück lässt aufhorchen. Eine gruselige Balladenhandlung wird hier sehr anhörbar vorgeführt. Dann die Sinfonie - also das ist schon ziemlich referenzverdächtig. Abbado verabschiedet sich vom schwerlastigen Karajanklang und erzeugt von Beginn an eine wirkungsvolle Spannung. Dabei lässt er die Musik atmen und kostet die Höhepunkte eindrucksvoll aus. So muss es sein, denkt man beim Hören dieser vortrefflichen Live-Aufnahme aus dem Jahre 1993.
:hello:
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 253

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

2 650

Sonntag, 23. Juli 2017, 17:32


Hans Kößler (1853 - 1926)

Streichsextett f-Moll
Streichquintett d-Moll

Frankfurter Streichsextett
(AD: 2003/04)

Das Ensemble setzt sich zusammen aus Musikern des HR-Sinfonieorchesters und die machen ihre Kößler-Sachen hier sehr gut. Drum nach langer - unverdienter!! - Pause nun mal wieder diese CD.

Grüße
Garaguly

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

2 651

Sonntag, 23. Juli 2017, 17:51

Besonders die 2., 3., 4., 6. und 8. Sinfonie sind außergewöhnlich.
Da muß ich mich noch einhören. Mein Musiklehrer an der Oberschule hat uns immer erzählt, daß bei Beethoven nur die 3, 5, 7 und 9 Meisterwerke sind (er hieß Josef Schwirtz und war gleichzeitig Chefkritiker Musik der hiesigen Lokalzeitung und Violinlehrer). Aber etwas relativiert habe ich es schon selbst. Meine liebste von Beethoven ist eigentlich die 6. , und die ist ja auch eine der "geraden" Sinfonien.

Herzlichst La Roche
Mir haben die "geraden" Sinfonien eigentlich immer schon besser gefallen. Sie sind interessanter als die "ungeraden" und nicht so abgenudelt und totgespielt.

L. v. Beethoven:

Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

SWF-Sinfonieorchester,

Michael Gielen, Ltg.

(EMI/SWF, 5/1993, Rosbaud-Studio, Baden-Baden)


Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

sagitt

Prägender Forenuser

  • »sagitt« ist männlich

Beiträge: 2 588

Registrierungsdatum: 1. November 2004

2 652

Sonntag, 23. Juli 2017, 19:30

https://www.3sat.de/page/?source=/musik/193327/index.html

Jetzt Currentzis von den Salzburger Festspee 2017

Mozart Requiem

nicht so radikal wie seinerzeit die Aufnahme,aber immer noch hervorragend

AcomA02

Profi

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 595

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

2 653

Sonntag, 23. Juli 2017, 20:29

Hallo

im Rahmen des threads 'innige Interpretationen bachscher Klaviermusik' von m-mueller:

JS Bach
Präludium und Fuge Nr.4 cis-moll BWV 849 aus dem WTK I

Andras Schiff, p
(ECM, DDD, live, 2012)

Daniel Barenboim, p
(Warner, DDD, 2003)

Edwin Fischer, p
(Naxos Historical, AAD, 1934)

Friedrich Gulda, p
(Philips, ADD, 1972)

Martin Stadtfeld, p
(Sony, DDD, 2008)

Maurizio Pollini, p
(DG, DDD, 2008)

Sviatoslav Richter, p
(Melodiya, ADD, live, 1969)

Till Fellner, p
(ECM, DDD, 2002)

LG, Siamak

quodlibet

Anfänger

  • »quodlibet« ist weiblich

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

2 654

Sonntag, 23. Juli 2017, 21:53

Derzeit Biber, Rosenkranzsonate 16 (Passacaglia), in einer Aufnahme mit Alice Piérot

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 253

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

2 655

Montag, 24. Juli 2017, 08:09

Draußen regnet es, hier drin ist es gemütlich, böhmisch beginnt der Tag ... diese Doppelscheibe war auch unter den Nettigkeiten, die mich bei meiner Urlaubsrückkehr hier erwarteten.


Bedrich Smetana
"Die Moldau" aus "Mein Vaterland"

Antonin Dvorak
Slawische Rhapsodie Nr. 1 D-Dur, op. 45 Nr. 1

Concertgebouworkest Amsterdam
Antal Dorati
(AD: 21. Februar 1952 / 15. September 1956)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 079

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 656

Montag, 24. Juli 2017, 09:44

Neu bei mir:


Prokofjew, Sergei Sergejewitsch (1891-1953)
Piano Concerto No 2 G Minor


Orchestra dell'Academia Nazionale di Santa Cecilia,
Antonio Pappano

Beatrice Rana, Piano

Aufnahme von 2015

Aus einer Rezension: »Prokofievs zweites Konzert gehört zu den technisch schwierigsten – Beatrice Rana spielt unglaublich souverän und mit ansteckender Spielfreude.« (Radio Bremen)
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 253

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

2 657

Montag, 24. Juli 2017, 10:19

Kollege Agon empfahl neulich die Sinfonia domestica in der Deutung Karajans. Noch aus dem Urlaubsdomizil heraus bestellte ich die Scheibe und als ich heimkehrte, war sie schon da. Nun erklingt sie (mir liegt sie allerdings in anderer Aufmachung, aber auch von EMI, vor):


Richard Strauss

Sinfonia domestica, op. 53

Berliner Philharmoniker
Herbert von Karajan
(AD: Juni 1973)


Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 253

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

2 658

Montag, 24. Juli 2017, 13:00


Max Bruch

Streichquintett Es-Dur, op. posth. (1918)
Streichquintett a-Moll, op. posth. (1918)
Streichoktett B-Dur, op. posth. (1920)

The Nash Ensemble
(AD: 18. - 20. April 2016)

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 570

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

2 659

Montag, 24. Juli 2017, 13:11

Mahlzeit allerseits. Damit starte ich in die neue Woche :



Sergei Rachmaninov
Symphonie Nr 1 d-moll op 13

London Symphony Orchestra
Valery Gergiev
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

orsini

Schüler

  • »orsini« ist männlich

Beiträge: 176

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

2 660

Montag, 24. Juli 2017, 14:15

bei mir etwas Mozart gegen den grauen Himmel



die Aufnahme ist mittlerweile auch schon etwas älter (1997), mit C. Schäfer und I. Bostridge als Protagonistenpaar, aber immer noch fesselnd
... in diesem Sinne schöne Grüße von orsini

„Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.“
Curt Goetz

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 079

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 661

Montag, 24. Juli 2017, 16:36

Und bei mir Brahms gegen den grauen Himmel, der sich aber immer mehr auflockert: ;)


Brahms, Johannes (1833-1897)
Symphony No 1 C minor op 68


Orchestre Revolutionaire+Romantique,
John Eliot Gardiner

Aufnahme von 2007
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 570

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

2 662

Montag, 24. Juli 2017, 16:50

und Schläfchen gemacht. Inzwischen kommt sogar die Sonne raus, und ich höre



Anton Bruckner
Symphonie Nr 8 c-moll

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Karl Böhm
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

2 663

Montag, 24. Juli 2017, 17:01

Kollege Agon empfahl neulich die Sinfonia domestica in der Deutung Karajans. Noch aus dem Urlaubsdomizil heraus bestellte ich die Scheibe und als ich heimkehrte, war sie schon da. Nun erklingt sie (mir liegt sie allerdings in anderer Aufmachung, aber auch von EMI, vor):


Richard Strauss

Sinfonia domestica, op. 53

Berliner Philharmoniker
Herbert von Karajan
(AD: Juni 1973)


Grüße
Garaguly
Und, wie isses?


Richard Strauss:

Macbeth op. 23

SWF-Sinfonieorchester,

Hans Rosbaud, Ltg.


(Wergo, 6/1959; Rosbaud-Studio, Baden-Baden)


Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

2 664

Montag, 24. Juli 2017, 18:42

Richard Strauss:

Macbeth op. 23

SWF-Sinfonieorchester,

Hans Rosbaud, Ltg.

(Wergo, 6/1959; Rosbaud-Studio, Baden-Baden)
Ich mußte diese CD ganz durchhören - so gut ist sie. Das ist Richard Strauss der Extraklasse.

Nun mit dem letzten Chefdirigenten dieses Orchesters:

Richard Strauss:

Tod & Verklärung op. 24


SWR SO Baden-Baden & Freiburg,

Francois-Xavier Roth, Ltg.


(swr music, 6/2012)


Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

AcomA02

Profi

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 595

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

2 665

Montag, 24. Juli 2017, 20:19

Hallo

F Chopin

Grande Polonaise brillante E flat Major precedee d'un Andante spianato G Major Op.22

Abdel Rahman El Bacha, p
Stefan Sanderling, cond
Orchestre de Bretagne

(Forlane, DDD, 2002)

Herrliche Darstellung

LG Siamak

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 189

Registrierungsdatum: 11. August 2004

2 666

Montag, 24. Juli 2017, 21:19

Ich lausche gerade einer Neuerwerbung:

Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

AcomA02

Profi

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 595

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

2 667

Montag, 24. Juli 2017, 21:39

Hallo,

Interpretationsvergleich:

A Berg
Klaviersonate Op.1

Glenn Gould, p
(CBS/Sony, ADD, 1958)

Martin Stadtfeld, p
(Sony, DDD, 2006)

Maurizio Pollini, p
(DG, DDD, 1993)

Nikolai Demidenko, p
(Hyperion, DDD, live, 1993)

Peter Donohoe, p
(EMI, DDD, 1991)

Yorck Kronenberg, p
(Ars Musici, DDD, 2002)

Jura Margulis, p
(Oehms, DDD, 2008)

Ein tolles Werk, schattiert und atmosphärisch dicht

LG Siamak

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 253

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

2 668

Dienstag, 25. Juli 2017, 01:17

In die tiefe Nacht hinein, höre ich dies:


Gottfried Heinrich Stölzel (1690 - 1749)

Deutsche Kammerkantaten (Vol. 1)

Dorothee Mields, Sopran
Jan Kobow, Tenor
Les Amis des Philippe
Ludger Remy
(AD: 5. - 7. November 2001)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 079

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2 669

Dienstag, 25. Juli 2017, 09:11

Hierbei muss man ausgeschlafen haben: :D


Janssen, Guus (*1951)
Violinkonzert


Radio Filharmonisch Orkest,
Micha Hamel

Max Feldman, Violine

Aufnahme von 2014
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 253

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

2 670

Dienstag, 25. Juli 2017, 10:13


Johannes Brahms

Sieben Lieder, op. 95
Vier Lieder, op. 96
Sechs Lieder, op. 67
Fünf Lieder, op. 105

Juliane Banse, Sopran
Andreas Schmidt, Bariton
Helmut Deutsch, Klavier
(AD: Oktober/November 1997)

Grüße
Garaguly

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher