Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Karl

Schüler

  • »Karl« ist männlich
  • »Karl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 16. August 2016

1

Dienstag, 25. April 2017, 15:18

Anouar Brahem

Anouar Brahem ist ein tunesischer Musiker und Komponist, der mediterrane und orientalische Einflüsse sowie Elemente des Jazz zusammenfügt.

Er arbeitet dabei auch mit renommierten Jazz-Musikern wie z.B. Jan Garbarek oder Richard Galliano zusammen.


Ich selbst greife immer gerne zu einer der CDs, wenn ich nicht so recht weiß, wonach mir der Sinn gerade steht.

Wem es gelingt, in diese doch anfangs etwas fremdwirkende Musik einzutauchen, wird alles andere als enttäuscht werden.

Nicht die übliche New-Age-Instrumental Musik, sondern ein eigenständiges Genre.

Karl

Schüler

  • »Karl« ist männlich
  • »Karl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 16. August 2016

2

Sonntag, 30. April 2017, 18:29

Screenshot vom Tablet



Heute ist so ein Tag, permanenter kühler Ostwind und die Frühlingssonne, da paßt die Musik genau dazu.

Als Einstieg würde ich Thimar und Vague empfehlen.