Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 454

Registrierungsdatum: 9. August 2004

1

Mittwoch, 30. August 2017, 06:14

Die Protagonisten der Alten Musik (XIV) - Das Ensemble Unicorn



Im Rahmen der Serie „Protagonisten der alten Musik“ ist dies die 14 Folge. Die Serie wurde vom Ex-Mitglied „Salisburgensis“ Ende 2006 gestartet und ab Folge 4 im Dezember 2009 von mir weitergeführt.

Heute steht das Ensemble Unicorn auf dem Progrmm
Es ist erstaunlich wenig, was ich über diese Formation in Erfahrung bringen konnte, was mich eigentlich überraschte, denn mir war dieses Ensemble irgendwie vertraut, obwohl ich mit Sicherheit kein Experte auf dem Gebiet der Alten Musik bin. Über die historische Korrektheit der Einspielungen kann ich also kein Urteil abgeben, wohl aber darüber, dass das was da aus den Lautsprechern kommt, wenn man eine Aufnahme von dieser Gruppe abspielt, alles andere als „trocken akademisch“ ist, die Musik klingt überzeugend und auch „eingängig“, was natürlich ein gewisses Misstrauen erwachen lässt, ob hier nicht ein wenig arrangiert wurde (?)
Die zweite Überraschung war, dass es sich um ein Österreichisches Ensemble handelt, gegründet 1991 vom Kärntner Flötisten Michael Posch, heute Universitätsprofessor und Mitglied des Rektorates der Privatuniversität der Stadt Wien für Musik und Kunst (MUK) und zwar seit Februar 2014 als Dekan der Fakultät Musik – Zuvor war er seit 1998 Vorstand der Abteilung Alte Musik, seit Oktober 2013 war er Studiengangsleiter des Studienganges Alte Musik.
Als Musiker war er unter andem im Clemencic Consort, Concentus Musicus, Armonico Tributo Austria, Accentus Austria und Oni Wytars. Aktiv. Zwischen dem Ensemble Unicorn und Oni Wytars gibt oder gab es gelegentliche Kontakte oder Zusammenarbeit.

Damit ist die Frage der „historischen Korrektheit“ nun keine mehr.

.Ich besitze einige CDs dieser Formation und genieße eigentlich jede einzelne. Erschienen ist so gut wie alles bei Naxos. Allerdings war ich bei meiner heutigen Recherche überrascht, dass es sich durchwegs um Aufnahmen der 90er Jahre handelt – danach scheint es - zumindest bei Naxos keine weiteren Einspielungen mehr zu geben.
Freuen wir uns aben über das was wir haben.

Das Ensemble verfügt aber noch über eine aktive Homepage, die Kritiken sind geradezu euphorisch- 2015 sind noch Konzerttermine belegt, weiter hab ich nicht geforscht, denn daraus lässt sich schließen, dass das Ensembel – siht man von der Aufnahmetätigkeit ab – noch immer aktiv ist.

Ich stelle hier zwei Aufnahmen (Achtung: eine davon ist eine 5 CD Box), quasi als Samples in diesen Thread ein – Hörerfahrungen sind gern gelesen


mit freundlichen Grüßen aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix