Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich
  • »Caruso41« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 381

Registrierungsdatum: 19. November 2010

1

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19:22

Ivan Repušić



Der Anlass, der mich dazu bringt, einen Thread für Ivan Repušić zu eröffnen, ist leider traurig!
Er wird seinen Vertrag als Generalmusikdirektor der Staatsoper Hannover nicht verlängern:

Zitat

Ivan Repusic geht
Generalmusikdirektor verlässt Staatsoper

Von Stefan Arndt

Ivan Repusic wird nur bis zum Ende der nächsten Spielzeit Generalmusikdirektor der Staatsoper Hannover bleiben. Er werde seinen bestehenden Vertrag nicht darüber hinaus verlängern, teilte der Dirigent gestern mit. Intendant Michael Klügl hatte Repusic erst im vergangenen Jahr als Orchesterchef berufen, nachdem Karen Kamensek diese Position aufgegeben hatte. Repusic erhielt damals einen Vertrag über drei Jahre – bis zum Ende von Klügls Intendanz im kommenden Jahr.

An Theatern und Opernhäusern ist es üblich, dass mit einer neuen Leitung auch das künstlerische Personal zum Großteil ausgetauscht wird. 2019 übernimmt Laura Berman, derzeit noch Operndirektorin in Basel, die Chefposition an der Staatsoper. Mit ihr wird sich Repusic nun gar nicht erst verständigen müssen. Wegen seiner nationalen und internationalen Verpflichtungen sei es ihm nicht möglich, die „Aufgaben eines Generalmusikdirektors verantwortungsvoll weiterzuführen“, sagte der 1978 geborene kroatische Dirigent zur Begründung. Die Entscheidung sei ihm schwergefallen. Zusätzlich zur Chefposition in Hannover leitet Repusic derzeit das Münchener Rundfunkorchester. Außerdem gastiert er an großen Häusern wie etwa der Deutschen Oper Berlin, wo er im kommenden Jahr eine neue „Carmen“-Produktion betreuen wird.

In Hannover wird er nun noch eineinhalb Spielzeiten zu erleben sein – für das Publikum ist das ein Verlust: Repusic hat das Staatsorchester auf ein erstaunlich hohes Niveau geführt und auch das Sängerensemble geschickt erweitert. „Wir haben innerhalb kurzer Zeit gemeinsam sehr viel erreicht“, sagte er selbst. „Hannover wird für mich als Musiker immer ein prägender Ort bleiben."


Bisher hat es noch keinen eigenen Thread für Ivan Repušić hier im Forum gegeben. Ich hätte ihn längst eröffnen müssen, Er hat ja in Hannover von 2010 bis 2013 schon drei Jahre als 1. Kapellmeister auf sich aufmerksam gemacht und ist nun seit 2016 Generalmusikdirektor. Seine Verdi- und Puccini-Interpretationen schätze ich enorm und inzwischen habe auch einen sehr überzeugenden Wagner ( Tannhäuser und Holländer) von ihm gehört. Allerdings habe ich ihn öfter in Berlin oder München gehört als in Hannover. Grund genug, mich auf seine nächste Einstudierung an der Staatsoper Hannover besonders zu freuen. Nächsten Monat macht er SALOME mit Annemarie Kremer in der Titelrolle!

Dass er lange in Hannover bleiben würde, konnte wohl niemand hoffen! Er ist einfach ein zu großes Talent!

Aufnahmen von Ivan Repušić gibt es auch schon. Ich stelle erst mal nur eine ein, die ich besonders schätze:


Beste Grüße

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich
  • »Caruso41« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 381

Registrierungsdatum: 19. November 2010

2

Sonntag, 3. Dezember 2017, 12:31

Noch hat niemand etwas über Ivan Repušić beigetragen!
Ich habe gerade eine farbenprächtige, hinreißende "Salome" von ihm gehört.
Aber davon kann man leider im Internet nichts hören.
Immerhin: die Luisa Miller, die er vor zwei Monaten in München dirigiert hat, gibt es komplett!

Giuseppe Verdi:
Luisa Miller

Melodramma tragico in drei Akten (konzertant) von Giuseppe Verdi

Marina Rebeka, Sopran
Judit Kutasi, Mezzosopran
Corinna Scheurle, Mezzosopran
Ivan Magrì, Tenor
George Petean, Bariton
Ante Jerkunica, Bass
Marko Mimica, Bassbariton
Chor des Bayerischen Rundfunks

Ivan Repušić, Leitung


https://www.br.de/mediathek/video/muench…c86b20012d4a913


Er wird auch die Sylvester-Gala des Münchner Rundfukorchesters dirigieren!
Es wirken mit
Marina Rebeka, Sopran
Tomislav Mužek, Tenor


Die Staatsoper Hannover hat ein kleines Portrait auf YouTube eingestellt:



Beste Grüße
Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!