Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dux

Anfänger

  • »Dux« ist männlich

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 5. Juni 2006

31

Samstag, 24. Juni 2006, 01:17

Meine 10 liebsten Stücke für Klavier solo sehen folgendermaßen aus:

1) Chopin: Ballade no.4
2) Chopin: Scherzo no.2
3) Chopin: Sonate no.2 op.35
4) Chopin: Grande Polonaise brillante op.22
5) Bach: WTK II: fis moll
6) Bach: WTK II: a-moll
7) Schumann: Kreisleriana op.16
8 ) Schubert: Sonate D960
9) Bach: Goldbergvariationen
10) Liszt: La Campanella
Gruß und K...
Der Dux

observator

Prägender Forenuser

  • »observator« ist männlich
  • »observator« wurde gesperrt

Beiträge: 1 566

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

32

Montag, 26. Juni 2006, 09:08

(ganze) klaviersonaten gelten nicht hier, sondern dort.

:hello:
erkenntnis braucht oft lange -selbst für selbsterkenntnis ist es nie zu spät

Opus28

Prägender Forenuser

  • »Opus28« ist männlich

Beiträge: 1 469

Registrierungsdatum: 26. Juni 2006

33

Dienstag, 27. Juni 2006, 13:40

6 besten Klavierstücke:

Ich liste mal auf Titel - Komponist (favorisierter Interpret)

1. Il saltarello romano - Fanny Hensel (Steinbach)
2. Hochzeitstag auf Troldhaugen Op.65, 6 - Edvard Grieg (Andsnes)
3. Ballade, Lesure Nr. 70 - Claude Debussy (Crossley)
4. Polonaise As-Dur Op. 53 - Frederic Chopin (Argerich)
5. Etüde c-moll Op.10, 12 - Frederic Chopin (Biret)
6. Träumerei - Richard Strauss (Salome)

10 Stück waren mir aufgrund der Sonateneinschränkung zu schwierig :-)
Bin mal gespannt wie meine Auswahl aufgenommen wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Opus28« (27. Juni 2006, 14:40)


Myschkin

Schüler

  • »Myschkin« ist männlich
  • »Myschkin« wurde gesperrt

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 14. Mai 2006

34

Dienstag, 27. Juni 2006, 14:37

RE: Die liebsten Klavierwerke (Klavier-solo) der Taminos

Beethoven - Diabelli-Variationen
Schumann - Kreisleriana
Mussorgsky - Bilder einer Ausstellung
Mussorgsky - Die Nacht auf dem kahlen Berge
Debussy - Preludes
Debussy - Children's Corner
Debussy - Suite Bergamasque
Debussy - Estampes
Schönberg - Drei Klavierstücke, op. 11
Schostakowitsch - 24 Präludien und Fugen, op. 87

petemonova

Prägender Forenuser

  • »petemonova« wurde gesperrt

Beiträge: 4 186

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2004

35

Dienstag, 27. Juni 2006, 19:00

Zitat

Original von mir
1. Ravel: Le Tombeau de Couperin
2. Schumann: Toccata C-Dur op. 7
3. Prokofjew: Toccata op. 11
4. Debussy: Children's corner
5. Fauré: Impromptu Nr. 3, op. 34
6. Brahms: Ballade g-Moll, op. 118 Nr. 3
7. Brahms: Rhapsodie g-Moll, op. 79 Nr. 2

Der Rest kommt später! :)


Und jetzt möchte ich meine Nummer 8 benennen:

8. Mozart: Kleine Gigue D-Dur, KV 574

Ein unwahrscheinlich modernes und kompakt witziges Stück. :jubel:


Gruß, Peter.
Musik zu hören ist zweifellos eine der extravagantesten Arten, sein Geld auszugeben.
- Mauricio Kagel

Uranus

Prägender Forenuser

  • »Uranus« ist männlich

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 11. August 2004

36

Dienstag, 27. Juni 2006, 20:45

Trotz der von mir heiß geliebten Beethoven- und Schubert-Sonaten, von denen ich bei dieser Frage locker ein Duzend nenne könnte, stehen bislang bei mir zwei - zugegebenermaßen nicht sehr originelle - Werke darüber:

Bachs Goldbergvariationen und
Mussorgsky's Bilder einer Ausstellung

Die beiden Werke haben mir eigentlich Solo-Klaviermusik erst erschlossen und ich kenne - Gott sei Dank - noch immer nicht alle hörenswerten Einspielungen.
Ansonsten fasziniert mich an der Klaviermusik, dass da noch so vieles verborgenes schlummert (z.B. Chopin!) und ich freue mich schon auf's Entdecken!
Herzliche Grüße
Uranus

Wulf

Prägender Forenuser

  • »Wulf« ist männlich
  • »Wulf« wurde gesperrt

Beiträge: 3 837

Registrierungsdatum: 14. Februar 2006

37

Mittwoch, 28. Juni 2006, 00:10

Hallo Opus28!

Ja, eine recht interessante Zusammenstellung. Mir gefällts :)

Wobei ich einschränkend dazu sagen müsste, daß ich von der Hensel kein einziges Werk kenne.
Daß Grieg auftaucht, freut mich ganz besonders, da ich diesen Komponisten über alles schätze.
Allerdings wäre meine Wahl anders ausgefallen.
Der "Hochzeitstag" ist wirklich ein schönes Stück, aber auch unter den restlichen Lyrsichen Stücken finden sich IMO bessere.
Mein Favortit : Slatter (Norwegische Bauerntänze) op 72 Kennst Du die?
Ansonsten schau mal in den
entsprechenden im Grieg-thread.

LG
Wulf.
Carreras, I'll never stop saying Carreraaaas!
(Leonard Bernstein)

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

38

Mittwoch, 28. Juni 2006, 01:13

Zitat

Original von petemonova

Und jetzt möchte ich meine Nummer 8 benennen:

8. Mozart: Kleine Gigue D-Dur, KV 574

Ein unwahrscheinlich modernes und kompakt witziges Stück. :jubel:



Spielst Du die gerade jetzt? :P

Ich finde sie übrigens nicht witzig... sondern hämisch!

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Wulf

Prägender Forenuser

  • »Wulf« ist männlich
  • »Wulf« wurde gesperrt

Beiträge: 3 837

Registrierungsdatum: 14. Februar 2006

39

Mittwoch, 28. Juni 2006, 01:28

Hallo Opus28,

ich nochmal. Ich vergaß zu erwähnen:

Nr. 6 kommt mir spanisch vor: Ein Pianist, der so heißt wie eine berühmte Oper von Richard Strauss, mit einem Stück desselbigen, welches ich aber nur von Schumann kenne.... ?(
Carreras, I'll never stop saying Carreraaaas!
(Leonard Bernstein)

Opus28

Prägender Forenuser

  • »Opus28« ist männlich

Beiträge: 1 469

Registrierungsdatum: 26. Juni 2006

40

Mittwoch, 28. Juni 2006, 08:21

Strauss-Stück

Also das Stück ist aus den Fantasiestücken von Richard Strauss, eines der wenigen Werke für Klavier und die Pianistin ist Helen Salome. Und für mich ist diese Miniatur - habe sie auch selbst schon gespielt - ein echtes Interpretationswunder, weil man unheimlich viel reinlegen kann.
Zu meiner Wahl bei Grieg: Zuerst fand ich auch ich müsste den Zug der Zwerge oder den Gangar nehmen... aber ich empfinde den Hochzeitstag als kompletter: ausgewogenes Verhältnis zwischen Technik, Eleganz, Interpretation, schnell und langsam. Daher fiel die Wahl auf dieses Lyrische Stück :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Opus28« (28. Juni 2006, 08:25)


petemonova

Prägender Forenuser

  • »petemonova« wurde gesperrt

Beiträge: 4 186

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2004

41

Mittwoch, 28. Juni 2006, 15:49

Zitat

Original von Ulli[/i

Spielst Du die gerade jetzt? :P

Ich finde sie übrigens nicht witzig... sondern hämisch!



Meinetwegen auch hämisch. :)
Ich habe sie in den letzten Tagen in meinen Notenbergen ausgegraben und mal wieder angespielt und wurde daran erinnert, dass das doch ein ganz tolles Stück ist.


Gruß, Peter.
Musik zu hören ist zweifellos eine der extravagantesten Arten, sein Geld auszugeben.
- Mauricio Kagel

AlexScria

Schüler

  • »AlexScria« ist männlich

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 2. August 2006

42

Samstag, 5. August 2006, 20:36

Servus!

Ich weigere mich einfach mal die bekanntesten, der bekanntesten Stücke zu nennen (wie bsp.weise: Goldberg, Bilder usw.)
Ich kenne zuviel Klaviermusik, und ich werde hier bestimmt einige vergessen, die ich evtl. noch schöner finde,... aber spontan fallen mir jetzt folgende ein:

Schumann - Fantasie
Schumann - Davidsbündler
Schumann - Carneval
...(eigentlich fast alles von Schumann)
Skrjabin - Fantasie
Bach - Englische Suite Nr. 6
Reger - Bach-Variationen
Alkan - Symphonie für Klaviersolo
Skrjabin - Etude Op. 42,5
Medtner - Vergessene Weisen Op. 38
Godowsky - Chopin Etuden

das sind jetzt 10...darf ich jetzt echt keine weiteren mehr nennen??? ?(

Eine nenne ich noch: Gulda - Variations ;-)

Gruß
Die Dame des Hauses erhebt sich vom Klaviersessel: "Das war Siegfrieds Tod." Ein Zuhörer zu seinem Nachbarn: "Kann ich verstehen."

Caesar73

Prägender Forenuser

  • »Caesar73« ist männlich
  • »Caesar73« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 372

Registrierungsdatum: 22. März 2005

43

Sonntag, 6. August 2006, 19:17

Liebe Klavierfreunde,

hier also meine zehn liebsten Klavierstücke, einige davon gehören zur "eiseren Ration", andere sind variabel. In einem Monat könnte (nein, wird) das Bild sicher anders aussehen. Die Reihenfolge ist so wie mir die Stücke gerade in den Sinn kommen:

1. Rzewski: The people united will never be defeated
2. Chopin: Etüde op. 10/1
3. Chopin: Etüde op. 25/12
4. Beethoven: Andante con variazioni aus der Sonate in As-Dur op. 26.
5. Grieg: Lyrische Stücke, op. 12/1
6. Brahms: Intermezzo op. 118/2
7. Brahms: Rhapsodie op. 119/4
8. Schumann: 2. Satz der C-Dur Fantasie
9. Chopin: Ballade No. 4 f-moll
10. Chopin: Mazurka op. 50/ 3

Herzliche Grüße,:hello: :hello:

Christian
Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • »Alexander Gliese« ist männlich

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 1. Juli 2006

44

Samstag, 12. August 2006, 17:51

Liebe Klavierfreunde,

in alphabetischer Reihenfolge nach Komponisten:

Albéniz, Isaac: Iberia – zwölf neue Impressionen
Bach, Johann Sebastian: Goldberg-Variationen BWV 988
Beethoven, Ludwig van: Sonate für Klavier Nr. 8 c-Moll op. 13, 'Pathétique'
Beethoven, Ludwig van: Sonate für Klavier Nr. 21 C-Dur op. 53, 'Waldstein-Sonate'
Beethoven, Ludwig van: Sonate für Klavier Nr. 29 B-Dur op. 106, 'Große Hammerklavier-Sonate'
Godowsky, Leopold: Dreiundfünfzig Studien über Chopins Etüden Nr. 1 bis 24
Liszt, Franz: Sonate h-Moll
Scarlatti, Domenico: Esercizi per Gravicembalo K1 bis K555 ('Sonaten für Cembalo/Klavier')
Schubert, Franz: Sonate für Klavier Nr. 19 c-Moll D 958
Schumann, Robert: Fantasie C-Dur op. 17
Grüße aus Eisenach
Alexander

Wulf

Prägender Forenuser

  • »Wulf« ist männlich
  • »Wulf« wurde gesperrt

Beiträge: 3 837

Registrierungsdatum: 14. Februar 2006

45

Montag, 14. August 2006, 16:16

Zitat

Original von Alexander Gliese
Liebe Klavierfreunde,

in alphabetischer Reihenfolge nach Komponisten:

Albéniz, Isaac: Iberia – zwölf neue Impressionen
........


Jawohl!!!! :jubel: :jubel: endlich, jemand, der weiß was gut ist!! :jubel: :hello:

Lieber Alex, ich merke, unsere Geschmäcker decken sich ganz schön.
Dass Du Alkan im Sonaten-thread erwähnst, finde ich großartig - wobei ich gestehen muß, daß ich gerad mit dem von Dir genannten Werk nicht so viel anfangen kann, wie mit manch anderem von Alkan, z.B Esquisses!!

Ich glaube, dem Iberia-Zyklus, werde ich einen eigenen thread widmen. Hatte ich schon länger vor...

LG
Wulf.
Carreras, I'll never stop saying Carreraaaas!
(Leonard Bernstein)

Wulf

Prägender Forenuser

  • »Wulf« ist männlich
  • »Wulf« wurde gesperrt

Beiträge: 3 837

Registrierungsdatum: 14. Februar 2006

46

Montag, 14. August 2006, 16:18

Zitat

Original von Caesar73
Liebe Klavierfreunde,

hier also meine zehn liebsten Klavierstücke, einige davon gehören zur "eiseren Ration", andere sind variabel. In einem Monat könnte (nein, wird) das Bild sicher anders aussehen. Die Reihenfolge ist so wie mir die Stücke gerade in den Sinn kommen:

1. Rzewski: The people united will never be defeated
2. Chopin: Etüde op. 10/1
3. Chopin: Etüde op. 25/12
4. Beethoven: Andante con variazioni aus der Sonate in As-Dur op. 26.
5. Grieg: Lyrische Stücke, op. 12/1
6. Brahms: Intermezzo op. 118/2
7. Brahms: Rhapsodie op. 119/4
8. Schumann: 2. Satz der C-Dur Fantasie
9. Chopin: Ballade No. 4 f-moll
10. Chopin: Mazurka op. 50/ 3

Herzliche Grüße,:hello: :hello:

Christian


Juhuu!!!! ad Nr.1 : Chrstian, komm an meine Brust!!!! :lips: ;)

:hello:
Wulf.
Carreras, I'll never stop saying Carreraaaas!
(Leonard Bernstein)

Caesar73

Prägender Forenuser

  • »Caesar73« ist männlich
  • »Caesar73« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 372

Registrierungsdatum: 22. März 2005

47

Montag, 14. August 2006, 16:50

Zitat

Original von Wulf


Ich glaube, dem Iberia-Zyklus, werde ich einen eigenen thread widmen. Hatte ich schon länger vor...



Na dann mal los! :DIm Ernst, lieber Wulf, eine sehr gute Idee! Ich selbst habe von "Iberia" Hamelins Einspielung.




Zitat

Juhuu!!!! ad Nr.1 : Chrstian, komm an meine Brust!!!!


Aber, aber, wer wird denn gleich so stürmisch sein ....:D:stumm:


Herzliche Grüße,:hello: :hello:

Christian
Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

Wulf

Prägender Forenuser

  • »Wulf« ist männlich
  • »Wulf« wurde gesperrt

Beiträge: 3 837

Registrierungsdatum: 14. Februar 2006

48

Montag, 14. August 2006, 16:56

Hallo Christian,

Der Hamelin-Albeniz ist bestimmt großartig! Kenne den auf der hyperion-homepage zur Verfügung gestellten Hörschnipsel. Klingst sehr vielversprechend!

Ich persönlich besitze den "Klassiker" mit de Larrocha. (oh je, ich hoffe ich habe den Namen richtig in Erinnerung!?)

:hello:
LG
Wulf.

P.S.: Habe soviele Ideen für threads, bloß leider momentan kaum Zeit.
Carreras, I'll never stop saying Carreraaaas!
(Leonard Bernstein)

Khampan

Profi

  • »Khampan« ist männlich
  • »Khampan« wurde gesperrt

Beiträge: 533

Registrierungsdatum: 28. Juli 2006

49

Montag, 14. August 2006, 20:45

Dem Beispiel von Pius folgend verkneife ich es mir, einzelne Sonatensätze zu nennen, bis auf eine Ausnahme, die nicht in meiner Sonaten-Hitliste enthalten ist (ist schon schwierig genug, aus diversen Zyklen einzelne Sätze auszuwählen, diesbezügliche Nennungen sollen auch nur Zusatzinfo für Interessierte sein).


Bach WTK (I: Fis-Dur, b-Moll / II: Des-Dur, Es-Dur, f-Moll, G-Dur, g-Moll, As-Dur, A-Dur, H-Dur)
Beethoven Sonate Nr. 32 op. 111 2. Satz
Schumann Fantasie op. 17
Chopin Etude op. 25/11 a-Moll
Balakirev Islamey
Brahms Klavierstücke op. 117-119 (117/2 b-Moll, op. 118/6 es-Moll, 119/1 h-Moll)
Janacek Im Nebel
Debussy Images I
Debussy Préludes II (Nr. 2,3,7,12)
Messiaen Catalogue d'oiseaux


@observator
Danke für deine Janacek-Nennung. Kennst du "Im Nebel" schon?

@romeo&julia
danke für den Tip!

@Caesar73
2. Satz der Schumann Fantasie? Den Schluß kann doch keiner mit ausreichender Trefferhäufigkeit bzw. Geschwindigkeit spielen, und ist nicht der langsame Schlußsatz viel ergreifender? Auch bei Chopin und Brahms haben wir uns nur knapp verfehlt, interessant...

Gruß,
Khampan

observator

Prägender Forenuser

  • »observator« ist männlich
  • »observator« wurde gesperrt

Beiträge: 1 566

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

50

Montag, 14. August 2006, 23:30

Zitat

Original von Khampan

@observator
Danke für deine Janacek-Nennung. Kennst du "Im Nebel" schon?


nun, leos' großes klavierwerk ist so klein, dass es auf eine firkusny-scheibe passt... :]

erkenntnis braucht oft lange -selbst für selbsterkenntnis ist es nie zu spät

  • »Alexander Gliese« ist männlich

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 1. Juli 2006

51

Dienstag, 15. August 2006, 21:32

Alkan, Godowsky, Granados

Lieber Wulf,
lieber Christian,

also ich gebe zu, dass ich beim Iberia-Zyklus erstmals auf Hamelin aufmerksam geworden bin. Nach dem öffentlichen Interesse, das er seines mindestens technisch exeptionellen Spiels wegen genoss und genießt, interessierte mich, was er sonst noch alles eingespielt hat. Sein CD-Repertoire ist ja etwas ausgefallen, und so bin ich dann auf Alkan (»Grande Sonate 'Les quatre âges' op. 33« gefällt mir ebenfalls gut, »Esquisses« will ich mir noch zulegen) und auch auf Godowsky (die »Dreiundfünfzig Studien über Chopins Etüden Nr. 1 bis 24« finde ich sehr beeindruckend, originell auch die »Walzermasken: Vierundzwanzig Tonfantasien im Dreivierteltakt nach Schubert, Brahms, Chopin und Strauß« und »Sechzehn Renaissance-Bearbeitungen für Klavier« sowie die sehr gelungenen Transkriptionen der Bachschen Violin- und Cellosonaten) aufmerksam geworden. Dabei habe ich auch Konstantin Scherbakov schätzen gelernt, dessen Repertoire sich mit demjenigen Hamelins teilweise überschneidet. Beide Pianisten sind, zumindest bei sehr virtuosen Stücken, bravourös.

Soviel ich mitbekommen habe, ist Alicia de Larrocha beim Iberia-Zyklus ebenfalls erste Wahl, aber bei welcher spanischen Klaviermusik von Rang ist sie das nicht. Ich habe ein paar Stücke von Enrique Granados mit ihr am Flügel. Zitat (Quelle ist mir nicht mehr bekannt): "Wohl kein Pianist wird so mit der idiomatischen Interpretation von spanischer Klaviermusik assoziiert wie Alicia de Larrocha. Insgesamt vier Grammy-Awards sind nur ein äußeres Zeichen ihres künstlerischen Erfolgs im Laufe einer Karriere, die sich mittlerweile auf über ein halbes Jahrhundert erstreckt. Ebenso wie Enrique Granados wurde Alicia de Larrocha in Barcelona geboren. Leidenschaft gepaart mit Noblesse charakterisiert Alicia de Larrochas Klavierkunst, die noch für viele Generationen von Interpreten spanischer Musik beispielhaft sein wird." Dem habe ich nichts hinzuzufügen.
Grüße aus Eisenach
Alexander

52

Dienstag, 15. August 2006, 23:48

RE: Die liebsten Klavierwerke (Klavier-solo) der Taminos

mein persönlicher Versuch mischt bekannte und weniger bekannte Stücke, und ich orientiere mich dabei vor allem an der emotionalen Wirkung der Stücke auf mich (und auch auf einige Freunde von mir).

Hier also zehn mir besonders nahe stehende Stücke:

1. Haydn: Sonate g-moll Hob. 16/44
2. Schubert: Sonate A-Dur D959
3. J. S. Bach: Englische Suite Nr. 6
4. Schubert: Sonate a-moll D 784
5. Debussy: Images, zweites Buch
6. Xenakis: Herma
7. Messiaen: L´Alouette calandrelle (Catalogue d`Oiseaux, fünftes Buch)
8. Beethoven: Variationen aus der Sonate Opus 109
9. Skriabin: Sonate Nr. 2, gis-moll
10. Claude Vivier: Shiraz

Zu letzterem Stück noch ein paar Sätze, da dieses Stück weniger bekannt ist: Der Name bezieht sich auf die Stadt in Iran, der Heimatstadt des Dichters Hafes oder Hafis. Claude Vivier (1948-1983) war begeistert von der Erkundung fremder Kulturen und entsprechend reisefreudig. In den letzten Jahren seines Lebens folgen fast alle seine Werk dem Motiv des Reisens, dem Blick zurück in die Kindheit oder auf ein Leben nach dem Tod. Der Komponist plante wahrscheinlich, diese "späten" Werke in eine Oper über den Reisenden Marco Polo einzufügen, welche ein Opus Ultimum im Sinne von Skriabins Mysterium, Charles Ives Universe Symphony oder Messiaens Franziskus-Oper geworden wäre. Die Nederlandse Opera Amsterdam probierte 2000 eine Art "Rekonstruktionsversuch", den sie auch 2004 wieder auf die Bühne brachte ("Rêves d'un Marco Polo").
In diesem Zusammenhang entdeckte ich "Shiraz", übrigens das einzige große Klaviersolostück Viviers.

Mittlerweile hat die Amsterdamer Oper das Marco-Polo-Projekt auch als DVD veröffentlicht.

Der Gesamteindruck von "Shiraz" legt Vergleiche mit Messiaen und mit Ligetis Klavieretüden nahe, auch wenn Vivier auf polyrhythmische Verfahren weitgehend verzichtet, nicht aber auf ständige Taktwechsel. Die Tonalität ist in ihrer Wirkung den Vingt Régards von Messiaen ähnlich, und Vivier schreibt rhythmisch wenigstens genau so frei wie Messiaen. Der Klaviersatz und der formale Aufbau wirken allerdings noch wesentlich offener und flexibler.
Der technische Schwierigkeitsgrad der ersten paar Seiten liegt irgendwo zwischen den aufwändigeren Stücken aus den Vingt Régards und Godowskys Bearbeitung von Chopins Opus 25/11, :pfeif: vielleicht auch etwas darunter. Der zweite Teil ist ruhiger und sehr meditativ, klanglich wunderbar ausgehört. Das Stück ist jedenfalls jeder Mühe wert.
Liebe Grüße!

Ralf

AlexScria

Schüler

  • »AlexScria« ist männlich

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 2. August 2006

53

Mittwoch, 16. August 2006, 01:44

Zitat

Original von Khampan

...
@Caesar73
2. Satz der Schumann Fantasie? Den Schluß kann doch keiner mit ausreichender Trefferhäufigkeit bzw. Geschwindigkeit spielen, und ist nicht der langsame Schlußsatz viel ergreifender? ...

Gruß,
Khampan


Da kann ich eine CD Empfehlen:
Evgeny Kissin spielt Schumann und Liszt
Die Fantasie und eine Auswahl an Etüden....
Referenzaufnahme....!!!!
Und bei ihm ist es unglaublich wie er den Schluss des Zweiten spielt. Unfassbar.
Ich weiß, es ist ne Studioaufnahme...
Aber wer Kissin mal Live gesehen hat, weiß, dass die Tonmeister und -techniker wenig Arbeit haben... :hello:
Die Dame des Hauses erhebt sich vom Klaviersessel: "Das war Siegfrieds Tod." Ein Zuhörer zu seinem Nachbarn: "Kann ich verstehen."

Caesar73

Prägender Forenuser

  • »Caesar73« ist männlich
  • »Caesar73« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 372

Registrierungsdatum: 22. März 2005

54

Mittwoch, 16. August 2006, 14:28

Zitat

Original von AlexScria

Aber wer Kissin mal Live gesehen hat, weiß, dass die Tonmeister und -techniker wenig Arbeit haben... :hello:


Habe ich. Du hast völlig recht. Zur C-Dur Fantasie: Bernd Glemser hat das übrigens auch famos hinbekommen.

Herzliche Grüße,:hello: :hello:

Christian
Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

AlexScria

Schüler

  • »AlexScria« ist männlich

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 2. August 2006

55

Mittwoch, 16. August 2006, 20:05

Zitat

Original von Caesar73

Zitat

Original von AlexScria

Aber wer Kissin mal Live gesehen hat, weiß, dass die Tonmeister und -techniker wenig Arbeit haben... :hello:


Habe ich. Du hast völlig recht. Zur C-Dur Fantasie: Bernd Glemser hat das übrigens auch famos hinbekommen.

Herzliche Grüße,:hello: :hello:

Christian


Von Glemser besitze ic leider nur eine CD und zwar Skrjabin Sonaten...
die spielt er super !!!
Klasse, der Typ
Die Dame des Hauses erhebt sich vom Klaviersessel: "Das war Siegfrieds Tod." Ein Zuhörer zu seinem Nachbarn: "Kann ich verstehen."

Caesar73

Prägender Forenuser

  • »Caesar73« ist männlich
  • »Caesar73« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 372

Registrierungsdatum: 22. März 2005

56

Donnerstag, 17. August 2006, 00:51

Zitat

Original von AlexScria


Von Glemser besitze ic leider nur eine CD und zwar Skrjabin Sonaten...
die spielt er super !!!
Klasse, der Typ


Auch das kann ich nur unterstreichen :D Bernd Glemser gehört IMO immer zu den viel zu sehr unterschätzten Künstlern- Da wäre zum Beispiel noch seine letzte Rachmaninov-Platte.

Herzliche Grüße,:hello:

Christian
Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

observator

Prägender Forenuser

  • »observator« ist männlich
  • »observator« wurde gesperrt

Beiträge: 1 566

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

57

Donnerstag, 17. August 2006, 15:41

moderatoren im urlaub?

@ alexander gliese und kulturvermittler:

bitte den threadstart oder beitrag vom 26.06.06 09:08 beachten!

:hello:
erkenntnis braucht oft lange -selbst für selbsterkenntnis ist es nie zu spät

AlexScria

Schüler

  • »AlexScria« ist männlich

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 2. August 2006

58

Donnerstag, 17. August 2006, 16:39

Zitat

Original von Caesar73

Zitat

Original von AlexScria


Von Glemser besitze ic leider nur eine CD und zwar Skrjabin Sonaten...
die spielt er super !!!
Klasse, der Typ


Auch das kann ich nur unterstreichen :D Bernd Glemser gehört IMO immer zu den viel zu sehr unterschätzten Künstlern- Da wäre zum Beispiel noch seine letzte Rachmaninov-Platte.

Herzliche Grüße,:hello:

Christian


hmmm, ich kenne ihn eigentlich gar nicht, weiß nur dass er jüngster prof war...
was heißt eigentlich immer das "IMO" ?
Die Dame des Hauses erhebt sich vom Klaviersessel: "Das war Siegfrieds Tod." Ein Zuhörer zu seinem Nachbarn: "Kann ich verstehen."

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

59

Donnerstag, 17. August 2006, 17:30

Zitat

Original von AlexScria
was heißt eigentlich immer das "IMO" ?


In My Opinion

Das ist "Internet Slang". Du kannst fast alles hier finden

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

rappy

Prägender Forenuser

  • »rappy« ist männlich

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 5. November 2005

60

Donnerstag, 17. August 2006, 18:03

Bach - Italienisches Konzert
Brahms - Paganinivariationen
Liszt - Ungarische Rhapsodie Nr. 2
Mendelssohn - Rondo Capriccioso Op. 14
Mendelssohn - Lieder ohne Worte, speziell das "Spinnerlied"
Schubert - Fantasie für zwei Klaviere f moll (zählt das auch?)
Schumann - Karneval
C. M. von Weber - Aufforderung zum Tanz
Grieg - Hochzeit auf Troldhaugen
Aus Sonaten:
Beethoven, Op. 106 2. Satz
Schubert, D. 958 4. Satz
Haydn, Hob. 59 (?) Es Dur, 1. Satz
Liszt h-moll
Chopin Nr. 2 b-Moll 1. Satz
"Das Große an der Musik von Richard Strauss ist, daß sie ein Argument darstellt und untermauert, das über alle Dogmen der Kunst - alle Fragen von Stil und Geschmack und Idiom -, über alle nichtigen, unfruchtbaren Voreingenommenheiten des Chronisten hinausgeht.Sie bietet uns das Beispiel eines Menschen, der seine eigene Zeit bereichert, indem er keiner angehört." - Glenn Gould